Armenier-Resolution, Mobilisierung

Initiativen von und Diskussionen um Auslaender. Neue Gesetze zum Thema Auswanderer. Aktivitaeten und İnitiativen von Türken in Deutschland.

Re: Armenier-Resolution, Mobilisierung

Beitragvon Kunz » 9. Jun 2016, 10:29

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 96604.html

Bravo Martin Schulz! Genauso hätte Merkel reagieren müssen, aber sie steckt ja mit ihrem Kopf so tief im sultanschen Allerwertesten, dass sie nichts mehr mitbekommt.
Kunz
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Armenier-Resolution, Mobilisierung

Beitragvon Ruth » 9. Jun 2016, 12:19

Auch von mir ein grosses Bravo :hallo3: Martin Schulz fällt überhaupt seeeehr angenehm auf mit seinen klaren Statements.

Inzwischen wurden auch noch andere Stimmen aus der EU und von der Bundesregierung laut, die Erdogan und seine Regierung entschieden in die (diplomatischen und demokratischen) Schranken weisen.

Auch Bundestagspräsident Norbert Lammert positioniert sich:

"Dass ein demokratisch gewählter Staatspräsident im 21. Jahrhundert seine Kritik an demokratisch gewählten Abgeordneten des Deutschen Bundestags mit Zweifeln an deren türkischer Abstammung verbindet, ihr Blut als verdorben bezeichnet, hätte ich nicht für möglich gehalten", sagte Lammert über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Die Verdächtigung von Bundestagsabgeordneten als Sprachrohr von Terroristen weise er zudem in aller Form zurück.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... ml#ref=rss

Reaktionen vom EU-Parlament: http://www.fnp.de/nachrichten/politik/t ... 67,2052441

Zuvor hatte sich Sevim Dagdelen kritisch geäussert: "Es sei ein Skandal, dass die deutsche Regierung die Vorwürfe des türkischen Präsidenten Erdoğan gegen Bundestagsabgeordnete nicht klar zurückweist."

Ihr Interview mit dem "derstandard.at": http://derstandard.at/2000038477734/Sev ... ef?ref=rss

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4304
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Armenier-Resolution, Mobilisierung

Beitragvon santiago » 9. Jun 2016, 16:44

Kunz hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-martin-schulz-spricht-von-tabubruch-a-1096604.html

Bravo Martin Schulz! Genauso hätte Merkel reagieren müssen, aber sie steckt ja mit ihrem Kopf so tief im sultanschen Allerwertesten, dass sie nichts mehr mitbekommt.


Auf mich wirkt Merkel jedenfalls so, wie wenn sie unter Dogen steht. Bei Sportlern macht man Dopingkontrolle !
santiago
 
Beiträge: 1058
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Armenier-Resolution, Mobilisierung

Beitragvon Reyhan » 9. Jun 2016, 22:25

So sehr die starken Worte von Lammert und Schulz sich von Erdoğans Politik distanzieren, so stärken sie den türkischen Präsidenten auch. Das ist das Dilemma, in das die deutsche und europäische Politik geraten ist. Es erklärt auch die sehr zurückhaltende Rhetorik der Kanzlerin in diesem und auch schon im extra-3-Fall. Dass Merkel mit ihrer Strategie diesmal nicht durchgekommen ist, liegt nicht nur am verständlichen Bedürfnis deutscher Parlamentarier, sich zu wehren. Es dürfte auch damit zu tun haben, dass Erdoğans Polarisierungstaktik nur allzu gut dazu passt, wie ein Teil der Politik und größere Teile des Medienbetriebs funktionieren: Für AfD und Linkspartei ist der türkische Premier längst zum Lieblingsfeindbild geworden. Die Rechtspopulisten können so ihre antimuslimische Haltung in Tagespolitik ummünzen, die Linken sehen sich vor allem als Stimme der Kurden, mit deren PKK sich der türkische Staat seit fast einem Jahr wieder tödliche Kämpfe liefert.


Die Zeit

Interessanter Artikel !

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1693
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Armenier-Resolution, Mobilisierung

Beitragvon Kunz » 10. Jun 2016, 16:19

Ja sehr interessant zu lesen, wie ahnungslos und naiv ein Leitartikler eines angeblichen Intellektuellenblattes daherfaseln kann.

Erdogan droht deutschen Abgeordneten, weil sie sich nicht als U-Boote seines faschistischen Regimes instrumentalisieren lassen.

Deutsche Abgeordnete, ob deutscher, türkischer, kroatischer oder senegalesischer Herkunft, sind vom deutschen Volk gewählt, um das deutsche Volk zu vertreten. Wenn der türkische Präsident mit Drohungen die Auffassung durchsetzen will, türkeistämmige Abgeordnete seien von ihm entsandt, um die Interessen seines Regimes zu vertreten, bedroht er die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Dem muss die Bundesrepublik Deutschland einen Riegel vorschieben. Wenn sie das nicht tut, führt sie sich selbst ad absurdum.
Kunz
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Türkei - Armenien

Beitragvon Beslira » 1. Mär 2018, 19:48

Armenien annulliert historisches Abkommen mit der Türkei

Die Übereinkunft von 2009 sollte die Normalisierung der bilateralen Beziehungen bringen. Dieses Ziel sieht die armenische Regierung als gescheitert an.

Armenien hat das historische Abkommen über eine Annäherung mit der Türkei von 2009 aufgekündigt. „Der armenische Präsident Sersch Sargsjan hat dem nationalen Sicherheitsrat mitgeteilt, dass die armenisch-türkischen Protokolle annulliert worden sind“, zitierte der TV-Sender Yerkir Media den Sprecher des Präsidenten. Auch das Außenamt teilte mit, das Abkommen sei für „null und nichtig“ erklärt worden.

Armenien und die Türkei hatten 2009 eine Übereinkunft zur Normalisierung der bilateralen Beziehungen geschlossen. Die armenische Regierung sieht dieses Ziel laut dem TV-Bericht als gescheitert an. Größter Konflikt zwischen den beiden Ländern ist das Massaker an Armeniern zur Zeit des Osmanischen Reichs, das viele Staaten als Völkermord einstufen.

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1908
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Deutschland"


 
web tracker