Bundestagswahl 2017

Initiativen von und Diskussionen um Auslaender. Neue Gesetze zum Thema Auswanderer. Aktivitaeten und İnitiativen von Türken in Deutschland.

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Chrissi » 26. Jan 2018, 00:32

"Tourismus: AfD-Abgeordneter übernimmt Tourismus-Ausschuss

Sebastian Münzenmaier wird Vorsitzender des Tourismus-Ausschusses im Bundestag. Gegen den AfD-Mann ist ein Verfahren wegern eines Hooligan-Überfalls anhängig..." :cherrysmilies145:

https://www.ahgz.de/news/tourismus-afd- ... 45259.html

Auch in Deutschland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor (sogar in NRW) und ich denke ausländische Touristen egal welcher Nationalität oder Religionsangehörigkeit sollten in D auch in Zukunft überall "Herzlich Willkommen" sein. ;)
Chrissi
 
Beiträge: 481
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 26. Jan 2018, 15:08

walteranamur hat geschrieben:
Ich bin gespannt, wie lange es NOCH dauert, bis die AfD parlamentarisch in die Pflicht genommen wird.....


Spätestens nach den Neuwahlen, dann wird die CDU/CSU mit der AfD eine große Koalition bilden. Austria hats vorgemacht.....es geht.

:roll: :roll:

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2294
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 27. Jan 2018, 17:37

santiago hat geschrieben:Wie gross ist den die Chance auf Neuwahlen ?


Gleich null.
Zu groß ist die Sorge, dass bei einer Minderheitsregierung vielleicht einmal die AfD das Zünglein an der Waage sein könnte. Auch ein Grund, warum alle die Groko zum Laufen bringen wollen.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1868
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon walteranamur » 29. Jan 2018, 12:50

Zu groß ist die Sorge, dass bei einer Minderheitsregierung vielleicht einmal die AfD das Zünglein an der Waage sein könnte. Auch ein Grund, warum alle die Groko zum Laufen bringen wollen.


Vielleicht noch ein Gedanke: Zu groß ist die Angst, dass die jetzigen Koalitionsparteien bei Neuwahlen ihre Führungsspitzen auswechseln müssten, weil sie ansonsten tatsächlich den Bach runtergehen. Denn: Mit denselben Verlierern nochmals anzutreten, wäre tatsächlich Wasser auf die Mühlen der AfD.

Kommt dazu: Die Parteikassen sind noch vom letzten Wahlkampf her arg geplündert.....
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8821
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 29. Jan 2018, 13:04

walteranamur hat geschrieben:
Vielleicht noch ein Gedanke: Zu groß ist die Angst, dass die jetzigen Koalitionsparteien bei Neuwahlen ihre Führungsspitzen auswechseln müssten, weil sie ansonsten tatsächlich den Bach runtergehen.


Auch hier liegt die CDU ganz vorne. Die haben nämlich im Gegensatz zur SPD keine Alternative zur alternativlosen Kanzlerin.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2294
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 8. Feb 2018, 12:35

santiago hat geschrieben:

"alternativlose Kanzlerin"
Immer und ewig wird dies ja auch nicht so weiter gehen..., mit der mächstigsten Frau der Welt.
Ob man da nicht einfach den Weg des geringsten Wiederstand einschlägt ?


Erstmal geht es wohl so weiter mit einem Kabinett des Grauens. Irgendwie hoffe ich doch, dass Kevin von den Jusos gewinnt und es zu Neuwahlen kommt. So kann es doch wirklich nicht weitergehen...

mit einer demolierten Frau Merkel...

Schulz als Außenminister...."aber selbstverständlich Herr Erdogan, machen wir"

Der Kleinbürger Olaf Scholz als Finanzminister kann dann einfacher die für ihn unerwarteten Schäden vom G20 Gipfel abrechnen.

Und Ursula v. d. L. weiterhin als Verteidigungsministerin ist nun wirklich nicht die Frau die aktuelle Probleme lösen kann.

Und dann gibt es noch Seehofer und Gröhe.... :o :o

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2294
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 8. Feb 2018, 13:38

Du bist schwer zufrieden zustellen...
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1868
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 8. Feb 2018, 13:56

alanya_fuchs hat geschrieben:Du bist schwer zufrieden zustellen...


eigentlich nicht...

aber ich habe für 45 Jahre guter Arbeit, mit hohem Steueranteil, auch noch im Alter Mindestanforderungen an die die mein Geld verpulvern...

.....und im neuem Kabinett ist kein einziger Sympathieträger für mich dabei - von Fachkompetenz ganz zu schweigen. Wenn sie schon keine Ahnung haben sollten sie mindestens nett sein. Schäuble zum Beispiel, der war nicht nett, hatte aber Ahnung... oder Heiko Maas hatte zwar keine Ahnung war aber nett.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2294
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Chrissi » 8. Feb 2018, 15:08

Besser ein Sozialdemokrat als Euer "Ueli" der braunen Pest !

http://www.stupidedia.org/stupi/Ueli_Maurer
(ohne Gewähr) :D

Blocher finde ich auch witzig, blöd nur das die schweizer braunen Rassisten bei gut 30 % liegen.
http://www.stupidedia.org/stupi/Christoph_Blocher
Chrissi
 
Beiträge: 481
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon walteranamur » 8. Feb 2018, 15:33

Ja, lieber Chrissi, der Unterschied besteht darin, dass diese Partei seit Jahren parlamentarisch und in der Regierungsverantwortung eingebunden ist.

Gäbe es keine AfD, vor welcher sich die traditionellen Parteien im Falle von Neuwahlen fürchten, ist es unwahrscheinlich, dass unter den derzeitigen Verhältnissen eine Koalition zustandegekommen wäre. Nun ist es so. Die SPD hat (abgesehen von der hochtoxischen Personalie Schulz) die Kurve gut gekriegt. Die CDU wird langsam wach und fragt sich, "was bleibt uns?" - mal abgesehen von Merkel. Die CDU ist ordentlich zufrieden - Seehofer ist erfolgreich wegbefördert, die Bayern freuts.

Zu diesen personellen Vorgängen kommentiert die Emder Zeitung: „Die Ergebnisse der jetzt bekannt gewordenen GroKo-Vereinbarungen lesen sich wie eine Anleitung zum Politiker-Recycling."

....was wiederum Wasser auf die Mühlen der Alternativen sein wird, falls es der Koalition nicht gelingt, sehr schnell wirklichen Aufbruch - und dies vor allem für Deutschland - sichtbar zu machen.

Aus meiner Wahrnehmung ist der Druck im deutschen Gesellschaftskessel viel höher, als er gemeinhin dargestellt wird. DAS lässt mich nicht kalt.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8821
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon yolcu » 8. Feb 2018, 22:09

Wusste eigentlich jeder der sich für aktuelle D Politik interessiert das nur das Geschacher der Pöstchen untereinander wichtig war für diese "Neuen"???.
Ich habe noch nie in meinem Leben einen deutschen so genannten Politiker mehr verachtet als diesen Martin Schulz. Ein Mann ohne Rückgrad, es wird entschieden wie der Wind weht und ich glaube das man Ihn ruhig der mehrfachen öffentlichen Lüge bezichtigen darf.
Wie soll so einer einen guten Aussenminister darstellen.
Ich bin kein AFDler und denke liberal. Aber ich glaube bei nächster Bundestagswahl werden die jetzt Regierenden abgestraft. Bei dem Verhandlungsvertrag ist nichts tragfähig ausser das an vielen falschen Stellen sinnlos Steuergeld verschwendet wird.
Beispiel Krankenkassen. Hoffe das diese Regierung nicht 4 Jahre übersteht. Es wären 4 verlorene Jahre für Deutschland. Es muss endlich mal wieder frische Luft ins Parlament und realistische zukunftsgerichtete Politik betrieben werden. Das was wir jetzt sehen ist weniger als ein Flickenteppich. :cherrysmilies129:
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 8. Feb 2018, 22:22

Wenn du die Krankenkassen ansprichst, dann musst du das näher erläutern. So kann ich da nichts mit anfangen.
Noch ein Wort: Pauschalkritik ist keine grosse Hilfe.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1868
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Chrissi » 8. Feb 2018, 22:36

Martin Schulz ist allerdings einer der Wenigen, die bzgl. Türkei klare Stellung bezogen haben.
Beispiele seiner Aussagen aus EU-Zeit findet man über Google mehr als reichlich.
Da wird sich RTE demnächst sicherlich "warm anziehen" müssen. ;)
Ich glaube auch nicht das er einen warmen Sessel braucht, in seinem Alter könnte er locker in den Ruhestand gehen.
Zuletzt geändert von Chrissi am 8. Feb 2018, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Chrissi
 
Beiträge: 481
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon yolcu » 8. Feb 2018, 22:36

Chrissi hat geschrieben:Besser ein Sozialdemokrat als Euer "Ueli" der braunen Pest !

http://www.stupidedia.org/stupi/Ueli_Maurer
(ohne Gewähr) :D

Blocher finde ich auch witzig, blöd nur das die schweizer braunen Rassisten bei gut 30 % liegen.
http://www.stupidedia.org/stupi/Christoph_Blocher



Politik in der CH ist mehr an der Entscheidung der Bevölkerung ausgelegt und dadurch realistischer und demokratischer als in den europäischen Staaten. Ein Maurer oder Blocher kommen überall vor. Wobei Blocher sehr zum Erhalt der jetzigen CH nicht nur wirtschaftlich beigetragen hat. Die CH hat in vielerlei Richtungen geschickte gute Vereinbarungen mit der EU erzielt ohne Ihr beizutreten. Was sich bis heute ausgezahlt hat. Dieser recht kleine Staat hat ein pro Kopf Einkommen wie sonst fast kein anderes Land. Die Ausländergesetze sind realistischer als viele der europäischen Länder. Kenne die CH Bürger gut . Habe dort viele Arbeitsjahre verbracht und kann nur sagen das es ein Privileg ist Schweizer zu sein.
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Chrissi » 8. Feb 2018, 22:41

Danke,
kannst Du Dein Statement auch mit Beispielen darstellen ?
Das wäre sehr hilfreich.
Ich war auch oft in CH, solch pauschale Aussagen nützen rein garnix weil dort trotzdem Pest oder Cholera herrscht. Das Einkommen dort ist sicherlich attraktiv, man kann sich das Land genauso "schöntrinken" wie die Türkei. :roll:
Chrissi
 
Beiträge: 481
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Deutschland"


 
web tracker