G20-Gipfel in Hamburg

Initiativen von und Diskussionen um Auslaender. Neue Gesetze zum Thema Auswanderer. Aktivitaeten und İnitiativen von Türken in Deutschland.

Re: G20-Gipfel in Hamburg

Beitragvon Chrissi » 15. Jul 2017, 12:44

Dann lies doch bitte den Artikel in der "Zeit": "Das ist doch Türkei"

"Der Polizeieinsatz gegen die G20-Gegner war völlig unverhältnismäßig, sagt Polizei-Kritiker Thomas Wüppesahl..... ist ehemaliger Polizist und war von 1987 bis 1990 Bundestagsabgeordneter für die Grünen. Er gründete die Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten, die sich für Bürgerrechte einsetzt...."

Interview:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... polizisten

Schönes WE
Chrissi
 
Beiträge: 476
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: G20-Gipfel in Hamburg

Beitragvon Beslira » 15. Jul 2017, 13:30

Von Beruf - Polizei-Kritiker

Der Polizeieinsatz gegen die G20-Gegner war völlig unverhältnismäßig, sagt Polizei-Kritiker Thomas Wüppesahl. Wegen einiger Vermummter dürfe man nicht die Demo auflösen.


Zuerst hat man den Veranstalter gebeten die gesetzwidrig Vermummten sollten sollten sich entmummen oder den Zug verlassen. Und die "paar" wie der Polizei-Kritiker sagt hätten es ja auch tun können. Sie taten es aber nicht sondern fingen sofort an zu randalieren und die unerfahrenen Polizisten zu attackieren.

Die waren von Anfang an auf Krawall gebürstet. Es ist eigentlich ein Glücksfall, dass unsere erfahrene Polizei beim Verbot der Übernachtungscamps hart geblieben ist. Aber ich glaube die Polizei-Kritiker hätten auch noch was an der Polizei zu bemängeln wenn es noch 5.000 Randalierer mehr gewesen wären.

Die wollten doch nur spielen...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2196
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: G20-Gipfel in Hamburg

Beitragvon Beslira » 20. Dez 2017, 14:25

G20-und kein Ende in Sicht.

Die Polizei startete Foto-Fahndung

Nach den G20-Krawallen im Juli fahndet die Hamburger Polizei nach 104 Verdächtigen. Im Internet veröffentlichten die Ermittler Fotos und Videos.

Einen Tag nach Beginn der öffentlichen Fahndung nach mehr als 100 mutmaßlichen G20-Randalierern hat sich einer der Verdächtigen bei der Hamburger Polizei gemeldet. Der Mann räumte ein, an der Plünderung eines Supermarkts beteiligt gewesen zu sein, wie ein Polizeisprecher sagte. Darüber hinaus gingen bislang 80 Hinweise ein.

Linken-Politikerin Christiane Schneider spricht von Menschenjagd!

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2196
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Deutschland"


 
web tracker