Essen und Trinken

Hier geht es mehr um die Gemütlichkeit und İnformelles.

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 1. Mai 2017, 15:42

Bei dem göttlichen Gemüse Artischocke pflücke ich jedes Blatt einzeln ab, faellt bei mir unter "Stressabbau" .
Gemischte Kraeuter und Wildgemüse verwende ich für Kavurma (in Olivenöl gedünstet) mit Knobijoghurt oder als Füllung für Börek. -Mit den Brennnesseln kann man so schöne Püfferkes in der Pfanne backen. -Die Araberhaare werden mit Zwiebeln und Olivenöl in der Pfanne "geschmort" und dann wird gebe ich Eier dazu und lasse das ganze stocken.- Turpotu und Hardal blanchieren, davon mache ich einen Salat angemacht mit Knobi, Olivenöl und Zitronensaft.

:viannen_103: :boyspiegeleier: :connie_eatingpopcorn:
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon socola » 3. Mai 2017, 12:47

Artemis, warst du in Urla auf dem Festival?
socola
 
Beiträge: 330
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bayern - neba Minga
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 3. Mai 2017, 20:17

Hallo Socola, wir meiden Menschenauflaeufe. In der Hürriyet habe ich gelesen, 600.000 Besucher waren zu erwarten.
Heute habe ich in Selçuk ein Werbeplakat für ein örtliches Festival der Gemeine gesehen, am kommenden Wochenende soll ein Kanteron Festival stattfinden. Kanteron ist das Johanneskraut, das es in rot und gelb gibt. Jede Gemeinde in der Provinz hat wohl sein eigenes Kraut- und Rübenfestival.

Grüsse aus dem warmen Kuşadası,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon socola » 4. Mai 2017, 08:24

Hallo Artemis, :hallo3:

:o auf 599 000 Mitbesucher hätte ich auch verzichtet.
Ansonsten liebe ich solche Veranstaltungen und Märkte, wo man Lokale Spezialitäten kennenlernen kann.
Da hat mir der Sonntags-Markt in Sigacik sooo gut gefallen :cherrysmilies130:

Grüße zurück aus dem sehr durchwachsenen Bayern... letzte Woche Schnee und momentan bis 15°

socola
socola
 
Beiträge: 330
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bayern - neba Minga
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 4. Mai 2017, 11:23

:cherrysmilies145:

Für den einen erschreckend für den anderen ein Genuss - ein Festival für Vegetarier und Veganer......

....und 50 000 in- und ausländische Besucher nahmen das Festival enthusiastisch an.

Mit dem türkischen Urlaubsort Didyma südlich von Izmir an der türkischen Ägäis verbindet den Türkeitouristiker Hüseyin Baraner seit Jahren eine innige Beziehungen. So wurde er vor einigen Jahren auch zum Ehrenbürger der Stadt ernannt, und wollte sich mit einem für die Türkei und vielleicht sogar weltweit einzigartigen Festival erkenntlich zeigen: Dem „Didim VegFest“, das am vergangenen Wochenende mit vielen Aufführungen, Konzerten und einer ganzen Reihe interessanter Stände in Didim stattfand.


Mehr Gemüse hier

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1452
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 4. Mai 2017, 21:15

Hallo Socola,
den Markt in Sığacık habe ich vor 2 Jahren besucht. Man muss früh dort sein, bevor die Sosiyete von İzmir in die Puschen kommt. In dieser Ecke gibt es noch mehr Maerkte am Sonntag, z. B.im Bademler Köyü, ein Alevitendorf zwischen Seferihisar und Güzelbahçe, In Yelki, das Dorf vor Güzelbahçe, hat auch einen Sonntagsmarkt.

Selamlar
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Mai 2017, 00:02

So lange das nicht vom Verstorbenen, also direkt vom Verstorbenen stammt, ist alles gut. :D
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1375
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 11. Mai 2017, 09:08

Hallo wil,
das türkische Marzipan nennt sich badem ezmesi. Wenn Du gute badem ezmesi haben möchtest, dann brauchst Du nicht bis Edirne, sondern nur bis nach Bebek fahren. Hier in der Bebek Pastanesi bekommst Du es. Diese Konditorei ist in ganz Istanbul für badem ezmesi berühmt. Nur da einen Parkplatz finden könnte schwierig sein.
Übrigens, başın sağolsun,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon socola » 12. Mai 2017, 14:06

Artemis hat geschrieben:Hallo Socola,
den Markt in Sığacık habe ich vor 2 Jahren besucht. Man muss früh dort sein, bevor die Sosiyete von İzmir in die Puschen kommt. In dieser Ecke gibt es noch mehr Maerkte am Sonntag, z. B.im Bademler Köyü, ein Alevitendorf zwischen Seferihisar und Güzelbahçe, In Yelki, das Dorf vor Güzelbahçe, hat auch einen Sonntagsmarkt.

Selamlar
Artemis


Hallo Artemis,
wir waren im September 2014 in der Gegend, nach den türkischen Ferien und ich fand den Markt erträglich voll.
Die "Hausfrauenlokale" haben es mir damals besonders angetan :cherrysmilies130: Dort gab es Gerichte, die ich in keinem Lokal gesehen hab..... sooo guad.
Die anderen Sonntagsmärkte werde ich in meine Info-Sammlung aufnehmen, danke!

lg
socola
 
Beiträge: 330
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bayern - neba Minga
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 14. Jun 2017, 11:11

‘Taste the culture’ – regionaltypische und nachhaltige Esskultur im Urlaubshotel erleben

Neues Nachhaltigkeits-Projekt an der Türkischen Ägäis.

„Was essen wir heute?“ – eine der wichtigsten Fragen, nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub. Auch für die vielen Reisenden, die an die türkische Ägäis, eines der beliebtesten Reiseziele in der Türkei, kommen. Sie bringen meist ein großes Interesse an der türkischen Kultur, dem türkischen Lebensstil und einer gesunden Lebensweise mit.

Und natürlich auch an der türkischen Küche. „Nachhaltige Ernährung ist für fast 40 Prozent der Urlaubsgäste wichtig und 60 Prozent deutscher Reisender schätzen eine regionale Küche. Dennoch sehen die meisten Anbieter ein nachhaltiges Ernährungsangebot nicht als Wettbewerbsvorteil an – hier gibt es noch viel Potential.“, erklärt ÖGER TOURS-Geschäftsführerin Songül Göktas-Rosati.

[.....]

"Taste the culture" umfasst zwei Projektphasen

In der ersten Phase werden die Hotelmitarbeiter auf der Grundlage des "Sustainable Food Manuals"hinsichtlich Einkauf, Lagerung und Verarbeitung von ökologisch und nachhaltig produzierten Lebensmitteln geschult.

http://www.tourexpi.com/de-tr/news/tast ... 34226.html

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1452
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Demirhindi

Beitragvon Artemis » 6. Jul 2017, 09:30

Bei Demirhindi handelt es sich nicht um einen eisernen Truthahn. Übersetzt heisst es eigentlich Hint Hurması, indischer Hurma. Es handelt sich um einen Baum(Tamarindus indica), der 10 - 25 m gross werden kann und bis zu 150 Jahre alt werden kann. Sein Verbreitungsgebiet ist Indien, Afrika, Süd-und Mittelamerika. Bis zu über 200 kg Hülsenfrüchte kann ein Baum bringen, die als Gewürze benutzt werden, ihr Geschmack ist saeuerlich und das Fruchtfleisch aus den Hülsen wird benutzt. Die Früchte verfügen über jede Menge Mineralien, Vitamine, besonders Vitamin B Gruppe, hilft bei Verstopfung, zu hohen Cholesterinwerten, zu hohem Blutdruck, etc. Kann man wohl bei Wikipedia nachlesen.
Bei dem warmen Wetter bin ich auf der Suche nach einem Erfrischungsgetraenk gewesen. Da fiel mir Demirhindi Şerbet ein, dass ich mal vor Jahren bei Kipa gekauft hatte und der Geschmack gefiel mir. Auf dem Markt habe ich bei der Gewürzhaendlerin meines Vertrauens ein Paket Demirhindi gekauft, 500g kosten 5 TL. In grossen Kochtopf warten jetzt ca. 200 g Demirhindi in 2l Wasser, heute morgen habe ich 1 Stange Zimt und einige Gewürznelken und 1 Glas Zucker dazugefügt. Gleich werde ich das ganz mal kochen. Nachdem das ganze abgekühlt ist, muss es gesiebt werden und in Flaschen abgefüllt werden.
Ich werde weiter berichten.
:cherrysmilies141:

Klickt h i e r a n und Ihr seht, wie die Früchte aussehen. Sie werden gepresst in einem flachen Paket verkauft.
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Ruth » 6. Jul 2017, 10:01

Danke für Deine Aufklärung; hört sich sehr interessant an. Ob man das hier (z.B. in der Schweiz) auch kaufen kann?

Gruss Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4151
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Habessos » 6. Jul 2017, 10:09

In D bzw. in Berlin bekommt man Tamarinde in verschiedenen Konsistenzen beim Gewürzhändler, als Paste im Asia-Supermarkt und in einigen Bio-Läden auch die "Hülsenfrüchte"....

LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 6. Jul 2017, 10:51

Ich habe es als flaches Paket, gepresst mit Kerne, gekauft. Zur Zeit köchelt die Brühe angereichert mit Zimt, Gewürznelken, Ingwer und Kardamon auf dem Herd.
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Emel » 6. Jul 2017, 13:38

Auf welchem Markt? In Kusadası? Dann kann ich die Dame wohl nicht finden. :(
Bin gespannt wie es wie es weitergeht. :hallo3:
Das Leben ist kein Wunschkonzert, aber manchmal spielt es Dein Lieblingslied.
Emel
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Kahvehane"


 
web tracker