Wechselkurse

Hier geht es mehr um die Gemütlichkeit und İnformelles.

Re: Wechselkurse

Beitragvon alanya_fuchs » 10. Jan 2017, 11:47

Beslira hat geschrieben: Ein Resident der viele Euros unterm Kopfkissen hatte wollte tauschen, ging aber nicht.


Wenn der Betrag zu groß ist, dann wollen die wissen wo das Geld her ist (könnte von Gülen sein).
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1358
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Beslira » 10. Jan 2017, 11:51

Bild

für die Mühe....

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1409
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Beslira » 10. Jan 2017, 17:43

Ausverkauf der türkischen Lira geht weiter

Aus Unsicherheit über die wirtschaftliche und politische Zukunft der Türkei haben die Anleger in Istanbul am Dienstag erneut die Lira aus ihren Depots geworfen. Dollar und Euro verteuerten sich je um gut zwei Prozent auf 3,7860 und 4,0105 Lira und markierten damit den vierten Tag in Folge Rekordhochs.

Die türkische Notenbank reagierte mit einer Lockerung der Anforderungen für die Mindest-Devisenreserven der Geschäftsbanken und führte dem Finanzsystem Liquidität in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar zu. Anstatt die Geldpolitik direkt zu straffen, habe die Bank es vorgezogen, die Bedingungen für den Devisenhandel zu verbessern, sagte Chefökonom Ozgur Altug von BGC Partners. Dies könnte zwar als Beruhigungsmaßnahme gesehen werden. Ob damit die Talfahrt der Lira gestoppt werde, sei aber fraglich.

bitte weiterlesen

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1409
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon walteranamur » 11. Jan 2017, 10:59

Die türkische Notenbank reagierte mit einer Lockerung der Anforderungen für die Mindest-Devisenreserven der Geschäftsbanken


Das ist ein ganz ganz heikler Entscheid. Damit wird auf die Zeit VOR 2001 zurückbuchstabiert. Residenten erinnern sich, da ging die Türkei faktisch pleite. Von einem Tag auf den andern und nur dank Intervention des IWF mit einem Milliarden-Einschuss konnte der totale Kollaps verhindert werden.

In der Folge war es der ehemalige IWF-Spitzenbeamte Derwisch, welche den Banken Daumenschrauben anlegte, höhere Eigenkapitalquoten verordnete, was sich vor allem in der Finanzkrise 2008 bewährt hatte.

Nun also zurück auf das Risiko-Banking. Angesichts der desolaten Wechselkurssituation und der beachtlichen Devisenverschuldung großer Konzerne ein hochriskanter Entscheid.

Abfedern will Erdogan das alles mit dem Varlik Fonds, welcher (woher eigentlich??) mit 250 Mia Dollar ausgestattet werden soll und nicht der parlamentarischen Kontrolle untersteht . Da bin ich stutzig geworden. Wirft Erdogan möglicherweise das gesamte Finanzsystem inklusive Merkez Bankasi ( derzeit "nur um die 90 Mia Dollar Reserven, Trend schwindend) in eine Art Bad-Bank und setzt als neues Finanzzentrum den Varlik Fonu als Auffanggesellschaft, welche die türkische Finanzpolitik bestimmen wird?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8055
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Reyhan » 11. Jan 2017, 13:45

Wirft Erdogan möglicherweise das gesamte Finanzsystem inklusive Merkez Bankasi ( derzeit "nur um die 90 Mia Dollar Reserven, Trend schwindend) in eine Art Bad-Bank und setzt als neues Finanzzentrum den Varlik Fonu als Auffanggesellschaft, welche die türkische Finanzpolitik bestimmen wird?


Interessante Idee, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte.

Nun also zurück auf das Risiko-Banking. Angesichts der desolaten Wechselkurssituation und der beachtlichen Devisenverschuldung großer Konzerne ein hochriskanter Entscheid.


Diese Entscheidung ist so was von gefährlich ...rette sich ( Euro / Dollar ) wer kann !

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1399
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wechselkurse

Beitragvon walteranamur » 11. Jan 2017, 14:19

Die Türken sehen die Rettung vor allem im Gold. Wenn man die Entwicklung des Goldpreises betrachtet, so liegt dieser in den Tagesabschlüssen täglich um bis zu 0,5% über der Devisenentwicklung.

Angesichts der rasanten Abwertung verlassen offensichtlich immer mehr Privatpersonen und Firmen die TL.

Erdogan wiederum wird sich eine Strategie einfallen lassen müssen: Wenn ich schon nicht an den Dollar oder den Euro rankomme
, wie komme ich an das Gold, welche sich da Private anhäufen?

OHAL könnte es möglich machen :o :cherrysmilies113:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8055
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Beslira » 11. Jan 2017, 16:13

Jetzt haben sie alle Gold - und dann?

Nehmen sie bei BIM oder Metro auch schon Nuggets als Zahlungsmittel?

Gold kann immer nur eine Anlage sein - wenn man zusätzlich genug Bargeld hat - aber wer hat das noch?

Irgendwie ist mir nicht so recht klar wie das alles funktionieren soll....Bild

Und die großen Geschäfte mit Russland wollte man doch eigentlich in Lira und Rubel abwickeln???

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1409
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Jan 2017, 18:33

Beslira hat geschrieben:Und die großen Geschäfte mit Russland wollte man doch eigentlich in Lira und Rubel abwickeln???


Russland braucht aber auch dringend Devisen.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1358
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Jan 2017, 18:42

Ich habe heute die Steuern für mein Quad 8,35 € und für das Auto 60 € jeweils für das erste Halbjahr bezahlt.
Trotz Erhöhung 6 € weniger für das Auto als letztes Jahr. :D
So kommt 1 € zum nächsten, was mache ich nur damit?
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1358
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon alanya_fuchs » 12. Jan 2017, 09:44

Um 08:00 MEZ 4,156

Das grenzt an einen freien Fall, ein totaler wirtschaftlicher Zusammenbruch kann nun wohl nicht mehr ausgeschlossen werden.
Wie weit der Kurs wohl gestürzt ist, wenn Aido/Volker erst einmal die Alleinherrschaft angetreten hat.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1358
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Beslira » 12. Jan 2017, 11:18

So kommt 1 € zum nächsten, was mache ich nur damit?


Zurücklegen für den Neuanfang, spätestens Ende des Jahres, in Bremen... :D

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1409
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon beldibi » 12. Jan 2017, 11:37

Schade das Josef Strauß nicht mehr lebt, hatte er ja Anfang der 80'ziger
der damaligen DDR mit einem Milliardenkredit aus der Patsche geholfen.

aber einen totalen wirtschaftlichen Zusammenbruch sehe ich trotz der Abwertung der Lira
noch in weiter Ferne

gruß beldibi
beldibi
 
Beiträge: 153
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bergisch Gladbach
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Beslira » 12. Jan 2017, 11:57

beldibi hat geschrieben:Schade das Josef Strauß nicht mehr lebt, hatte er ja Anfang der 80'ziger
der damaligen DDR mit einem Milliardenkredit aus der Patsche geholfen.


Kein Problem Franz-Josef heißt jetzt Angela (wenn es hart auf hart kommt)

aber einen totalen wirtschaftlichen Zusammenbruch sehe ich trotz der Abwertung der Lira
noch in weiter Ferne


sehe ich auch so. Die Türkei hat schon ganz andere Inflationen überstanden....zur Not streicht man einfach ein paar "Nullen" vielleicht ist dann auch Yildirim und Erdogan dabei....bei den "Nullen"...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1409
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon alanya_fuchs » 12. Jan 2017, 15:05

4,04 um 14 Uhr MEZ


Die Nationalbank hat interveniert. Wird aber nicht lange helfen. Pure Geldverbrennung.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1358
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wechselkurse

Beitragvon Ruth » 12. Jan 2017, 15:51

Ob die Nationalbank etwas unternommen hat, weiss ich nicht, doch habe ich gelesen, dass der Dollar vorübergehend etwas an Wert verloren hat. Deshalb konnte sich die TL kurzzeitig ein wenig erholen.

http://www.hurriyetdailynews.com/turkis ... sCatID=346

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4128
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Kahvehane"


 
web tracker