Erdbeben

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Erdbeben

Beitragvon walteranamur » 26. Dez 2010, 16:17

Erneut gab es in İzmir ein mittelschweres Beben der Staerke 4,4. Am naechsten am Epizentrum lagen die Orte Kaleköy, Bademli, İmroz, Zeytinliköy ve Karaca aus dem Bezirk Gökçeada.

Zu diesem Thema rufe ich wieder mal die türkische Erdbebenkarte in Erinnerung. Sie zeigt eindrücklich, dass Beben in diesem Lande an der Tagesordnung sind.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 19. Jan 2011, 12:24

In der Provinz Ardahan gab es mehrere Beben .Gegen 11. 17 Uhr Staerke 5.3 .
Kurz danach Beben der Staerke 3.4.
Und um 11:51 Uhr eines der Staerke 4.2

http://www.hurriyet.com.tr/gundem/16799348.asp?gid=373
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben

Beitragvon Mayk » 19. Jan 2011, 17:58

Kommen jetzt die Erdbeben wieder näher an Istanbul, oder täuscht das nur ?

Wikipedia:
"Durch die Nordanatolische Verwerfung, eine Transformstörung, gehört vor allem der Norden der Türkei zu den am stärksten erdbebengefährdeten Regionen der Welt und wurde in den letzten Jahren immer wieder von Erdbeben erschüttert. Da eine gewisse chronologische Ost-West-Abfolge der Erdbeben in der Nordtürkei festzustellen ist, gehen Experten davon aus, dass in absehbarer Zeit auch İstanbul von einem großen Beben erschüttert werden könnte. Die letzten großen Beben in der Provinz Kocaeli, wie das Erdbeben von Gölcük, waren weniger als 100 km von İstanbul entfernt."

Liste aller Erd- und See-Beben in Wikipedia
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 19. Jan 2011, 21:01

"Kommen jetzt die Erdbeben wieder näher an Istanbul, oder täuscht das nur ?"

Das taeuscht !
gruss wil
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben

Beitragvon Mayk » 19. Jan 2011, 21:20

Danke.

Das beruhigt.
Kurzfristig.
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Erdbeben

Beitragvon Ruth » 20. Jan 2011, 00:33

Heute ereignete sich auch ein starkes Beben (7,2) in Pakistan; glücklicherweise in dünn besiedeltem Gebiet und man spricht von "nur" 12 Verletzten:

http://nachrichten.ch.msn.com/vermischt ... =155896216

Seismologisch mag zwischen den beiden Beben wohl ein Zusammenhang bestehen.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 5. Feb 2011, 09:48

Es gab Erdbeben in Aydın (4.1) und İzmir (3.7 und noch zweites mit 3.1 Staerke).

Keine Schaeden / Opfer .

Quelle
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben: Vorwarnsystem

Beitragvon walteranamur » 19. Feb 2011, 08:40

Rund 12 Jahre nach dem schweren Erbeben in der Marmara-Region legen nun französische nd türkische Erbebenforscher detaillierte Auswertungen zu diesem schrecklichen Beben vor. Dabei geht es insbesondere um die Zeit VOR dem Beben und da wird Erstaunliches publiziert:

Bereits 44 Minuten vor den Hauptstössen seien geringfügige tektonische Bewegungen und Geraeusche auf niederer Frequenz festzustellen gewesen. zwei Minuten vor dem Beben, haetten vor allem diese Geraeusche massiv zugenommen.

Es sei zwingend nötig Flaechen deckend Frühwarnsysteme einzurichten, da damit sehr viele Leben gerettet werden können, halten die Fachleute fest. Quelle Milliyet

Ja, darüber wird schon lange gesprochen, nur, was ist denn bisher tatsaechlich gemacht worden? Erbebenwarnsysteme müssen nicht mehr neu erfunden werden, es reicht ein Blick nach Japan, wo seit Jahrzehnten gezeigt wird, wie dies funktionieren kann.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Erdbeben

Beitragvon walteranamur » 12. Mär 2011, 09:44

Mein meist gelesener Kommentar in türkischen Zeitungen nach dem schweren Beben in Japan: "so ein Beben bei uns und nichts mehr würde stehen, man stelle sich dies in İzmir oder İstanbul vor..."

Das Bewusstsein ist also da, und trotzdem wird weiter gebaut wie bisher..

İnteressant wird sicherlich das Thema Kernkraftwerk. Sollte sich tatsaechlich eine Kernschmelze in einem am Meer gelegenen japanischen Kernkraftwerk ereignen, dürften auch die Standorte in der Türkei erneut heiss diskutiert werden. Denn im Gegensatz zu der Türkei müssen AKW's in Japan auf Felsgrund gebaut werden. Trotzdem ist es nun an verschiedenen Orten zu massiven Betriebsstörungen gekommen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 15. Mär 2011, 08:13

"Mein meist gelesener Kommentar in türkischen Zeitungen nach dem schweren Beben in Japan: "so ein Beben bei uns und nichts mehr würde stehen, man stelle sich dies in İzmir oder İstanbul vor...""

Dazu :

Wenn es Istanbul erwischt hätte", fragen sich die Türken, wie sähe es dann wohl hier aus? Die liberale Tageszeitung Radikal hat am Sonntag eine Fotomontage veröffentlicht, auf der eine gigantische Welle den Galataturm umspült. Das wird eher nicht passieren - der Tsunami wird am Goldenen Horn möglicherweise nur mit ein bis zwei Meter hohen Wellen auslaufen, wie Radikal in einer Grafik veranschaulichte. Teile der Prinzen-Inseln und von Fenerbahce und Moda im Stadtteil Kadiköy auf der asiatischen Seite dürften sehr viel stärker von Flutwellen aus dem Marmarameer getroffen werden. Das große Problem mit dem Mega-Erdbeben in der 17-Millionen-Stadt Istanbul ist: die enge, für den Katastrophenfall weitgehend ungesicherte Bebauung und die leicht verwundbare Infrastruktur.

Kommt das große Beben, so sagen Seismologen, dann wird es wahrscheinlich eine Stärke um 7,3 haben. Beim letzten schweren Erdbeben 1999 mit dem Epizentrum bei Izmit am Ostrand des Marmarameers waren 7,6 auf der Richterskala registriert worden. Prognosen, wann die Erde in Istanbul richtig wackelt, gibt es regelmäßig. Vor zwei Monaten zum Beispiel rechneten Wissenschaftler vor, es sei zu 64 Prozent sicher, dass das nächste große Erdbeben bis 2030 kommt.

Die 9,0-Katastrophe in Japan macht am Bosporus die Seismologen nervös. Kein Stein wird auf dem anderen bleiben, heißt es. Radikal sprach mit dem Geophysiker Oguz Gündogdu von der Istanbul Universität. Der sparte nichts aus: "Millionen Leben werden verloren gehen. In Istanbul werden sehr wenige Gebäude stehen bleiben. Auch von den Brücken, Viadukten und Autobahnen wird nichts übrigbleiben. Alle historischen Bauten werden dem Erdboden gleichgemacht." Zwei Autobrücken führen derzeit über den Bosporus, an zwei Tunnels wird gebaut - letztere sollen für ein Beben der Stärke 7,5 ausgelegt sein.

Quelle
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben

Beitragvon thoker » 15. Mär 2011, 19:00

Ja, da kann es einem Angst und Bange werden.
Da ist die Türkei schon ein Erdbebengebiet und trotzdem wird da oft Pfusch am Bau betrieben,
unter " Erdbeben sicher " versteht man etwas anderes...
Wobei es 100%ige Sicherheit nie gibt...
aber das oft an den öffentlichen Bauten so geschlampt wird , ist schon erschreckend
Schulen , Krankenhäuser.....
es fehlt dort wirklich die Kontrolle, und die Erkenntnis das das absolut Nötig ist, ansonsten wird es riesige Opferzahlen geben,

lernen wir eigentlich nie aus den Fehlern der Vergangenheit..... :sauerlilac:

Kerstin
thoker
 
Beiträge: 269
Registriert: 12.2010
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben: 6,3

Beitragvon walteranamur » 1. Apr 2011, 21:40

Heute nachmittag gab es im Mittelmeer, irgendwo in der Naehe von Kreta ein sattes Beben der Staerke 6,3. Auch in Antalya haben die Leute gebibbert.

Wir hatten Herrenstamm in İskele und dort kam dann auch der Hermann dazu, welcher im 3. Stockwerk wohnt und berichtete, es habe mindestens eine halbe Minute gerüttelt.. Wir, auf dem Boden der Realitaeten, sprich Parterre und vor einer Flasche Bier haben nichts mitgekriegt...

Film mit İnterviews aus Antalya

Rund 15 Minuten spaeter bebte die Erde erneut, diesmal mit 4,1., auch dieses Beben soll im Raume Antalya sehr gut spürbar gewesen sein.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 7. Apr 2011, 08:35

....Die Gefahr nähert sich von Osten. Seit 1939 erschüttern an der Nordanatolischen Verwerfung starke Beben die Erde, die sich ausgehend vom Gebiet nahe Erzincan in Ostanatolien immer weiter Richtung Westen auf Istanbul zu bewegen. 1999 erzitterte die Erde bei Izmit etwa 80 Kilometer östlich der Metropole. Das Segment unter dem Marmarameers wäre demnach als nächstes an der Reihe. 1766 trat hier das letzte starke Beben auf, das Geowissenschaftler auf eine Magnitude von etwa 7,4 schätzen. Aus historischen Aufzeichnungen wissen die Experten, dass dort im Durchschnitt alle 250 Jahre wieder ein Starkbeben auftritt......


.....Sollte dieser Fall eintreten, fürchten Experten, dass es über 50 000 Todesopfer und zehnmal so viele Obdachlosen geben wird. Denn anders als in Japan ist ein Großteil der Gebäude nicht gegen die Erschütterungen abgesichert......

Der ganze Artikel


.... ist ein Großteil der Gebäude nicht gegen die Erschütterungen abgesichert......

Und da laufen die Verantwortlichen sehenden Auges in eine Katasthrophe !
Es geschieht rein gar nichts .
Ich frage mich wo die ganzen Mittel der Weltbank etc hingeflossen sind , welche für Untersuchungen von Erdbebensicherheit der Haeuser bereitgestellt wurden .
Ausserdem , wenn es mal Untersuchungen in Vierteln gab , so kam zB Hinweis , ja diese Haeuser sind nicht sicher und das war es .
Keine Abrissverfügung , bzw Auflagen Haeuser fachgerecht gegen Erdbeben abzusichern .

Und auch die Einwohner tragen Teil bei .
Jeder zimmert sich bzw hat sich hier eine Hütte gezimmert , meist ohne Genehmigung wider allen statischen Regeln .

Ca 1 illegale Millionen Gebaeude in Istanbul sind nicht erdbebensicher!
Siehe

Ja die sind so clever und haben so viel Geld gespart ! ( Ironie!)
Und wenn zum Knall kommt und die Hütten einstürzen ?
Dann ist das Geschrei der "Cleveren" am lautesten .
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben

Beitragvon wil » 25. Jul 2011, 20:41

Seit ca 20 Minuten klingelt Telefon und je Menge Sms .

Grund :Es gab Erdbeben - so um 5.2 Staerke . Wir haben so gut wie nichts gespürt .

Siehe auch hier

Mal gut , dass unser Besuch nicht in Istanbul ist............. :o
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erdbeben

Beitragvon thoker » 26. Jul 2011, 13:24

Gut das euch nichts passiert ist.
Hoffe, auch sonst hat es keine Schäden gegeben.

Kerstin
thoker
 
Beiträge: 269
Registriert: 12.2010
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker