Mega-Projekte

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 15. Sep 2015, 12:10

Mal sehen , wie sich folgendes auf Gaspreis in der Türkei auswirkt :


Turkish Stream vor dem Aus ?
Steht nach dem South-Stream-Projekt auch der Bau der Pipeline „Turkish Stream“ vor dem Aus? Gazprom plant laut Medienberichten nur noch mit der Hälfte der ursprünglich angedachten Liefermengen und soll die Arbeiten an Zuleitungen bereits eingestellt haben.
Weiter


Gespräche über Turkish Stream eingefroren
Die Gespräche zwischen der Türkei und Russland über den Bau der Gaspipeline Turkstream sind nach türkischen Angaben eingefroren worden. Sie seien nicht gescheitert, aber wegen einem Mangel "an gegenseitigem Vertrauen auf Eis gelegt", sagte ein Vertreter des türkischen Energieministeriums.
weiter

http://national.bgnnews.com/russia-anno ... aberi/9423


https://de.wikipedia.org/wiki/Turkish_Stream

https://de.wikipedia.org/wiki/South_Stream
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 15. Sep 2015, 12:40

Es gibt da auch Probleme mit Zypern. Dort soll ja in einem Monat das Wasser-Projekt Anamur-Zypern starten. Allerdings streiten sich nun die zypriotische und die türkische Verwaltung darüber, WER für das Wasser in Zypern zuständig sei. Die Türkei meint, dazu werde eine besondere Gesellschaft gegründet, da viele Gemeinden Nordzyperns erhebliche Steuerschulden und auch andere Schulden hätten. Diese Gesellschaft hätte auch dafür zu sorgen, dass eben diese Schulden beglichen würden.

Die Nordzyprische Seite hingegen findet, die Verwaltung des Wassers könne durch landeseigene Institutionen selbstständig verwaltet werden. Bisher keine Einigung.

Ja, mit Wasser lässt sich eben Geld verdienen UND Politik machen. Ich bin gespannt, worauf man sich einigen wird/kann.

Gefunden auf gündemkibris
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7184
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte. 3. Bosporusbrücke Baustopp?

Beitragvon walteranamur » 29. Okt 2015, 14:48

Wieder mal ein Gerichtsurteil:

Die vorgelegte Umweltverträglichkeitsprüfung für das Projekt 3. Bosporus-Brücke erfüllt die gesetzlichen Anforderungen nicht und muss nachgearbeitet werden.

Seit 2014 wird über diese UVP gestritten, was Erdogan natürlich nicht hindert, das Projekt voranzutreiben. Steht sie mal, ist eh alles klar (Präsidentenpalast lässt grüßen).

Quelle Hürriyet

Daneben hat ja Erdogan noch als Regierungschef eine Gesetzesänderung auf den Weg gebracht, gemäß welcher Projekte von "nationaler Bedeutung" (3. Flughafen,Akw`s , Autobahnen, wichtige Häfen etc.) NICHT mit eine UVP unterlegt werden müssten. Auch darüber streiten die Gerichte noch...

Man sieht: Es gibt also bereits jetzt zwei Gesetzeswelten. Eine, welche sich Erdogan mit der AKP zusammengestellt hat und die bisher noch geltenden Gesetze, welche eigentlich noch in Kraft sind, da gegen die "Neuerungen" rekurriert wurde....
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7184
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 8. Jan 2016, 19:44

Hier habe ich noch Bilder zu den Eingriffen in die Umwelt im Zusammenhang mit der 3. Bosporus-Brücke gefunden.

Hier die Bildergalerie
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7184
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Ruth » 25. Feb 2016, 21:12

Es werde unter Hochdruck gearbeitet. Ein erster Teil des dritten Istanbuler Flughafens soll deshalb bereits Ende Februar 2018 anstatt Ende 2018 mit einem Tower, zwei Pisten und Hangar zur Verfügung stehen.

http://www.todayszaman.com/business_par ... 13268.html

Zwecks Anbindung müsste dann auch die dritte Bosporusbrücke bereit sein. Wo lande ich wohl in zwei Jahren :roll:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3731
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 26. Feb 2016, 12:19

Ja für den Prestige Bau wird sich maechtig ins Zeug gelegt .
Aber bei anderen Mega Projekten ist stillstand .
ZB Banliyö Tren auf der europaeischen Seite zwischen Halkalı und Sirkeci , da tut sich seit Jahren nichts .
Ach und dann noch immer wieder weise ich auf die Anbindung des neuen Flughafens hin .
Wo sind denn Metro / Strasenbahn etc Anbindung ?
Sieht und hört man nichts .
Sollte das wieder mit Bussen gemacht werden , dann ist weiteres Verkehrschaos so sicher wie das Âmin in der Moschee ....

:hallo3: wil
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 31. Mär 2016, 14:03

Heute habe ich noch Infos zum Stande der Bauarbeiten an der 3. Brücke gefunden. Hier interessiert ja vor allem der Fortschritt an den Anschlussknoten. Irgendwann wurde mal gesagt, hier gäbe es noch hängige Gerichtsverfahren.

Im Hürriyte ist davon nichts zu finden. Bis August soll sowohl das Brückenprojekt und die Zufahrten abgeschlossen sein, die Brücke dem Verkehr übergeben werden. Gebühren für den Schwerverkehr: 15 Dollar. Personenwagen 3 Dollar. So wird davon ausgegangen, pro Tag rund 400 000 Dollar einzunehmen.

Diese Rechnung basiert üübrigens auf 135 000 Fahrzeugen pro Tag. Dafür wurde dem Konsortium vom Staate eine Garantier gegeben. Sollte das also nicht erfüllt werden, wird es für den Staat erneut ziemlich teuer.

Quelle Hürriyet
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7184
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 25. Apr 2016, 10:13

Auswirkungen des Flughafenprojekts in Istanbul eine Studie hier.

Wer sich nicht die 102 Seiten zu Gemüte führen möchte :) , wie waere es mit diesem Artikel? :D

gruss wil
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 9. Mai 2016, 10:09

Ich habe schon des öfteren auf Verkehrsanbindung des neuen Flughafen hingewiesen .
Nun berichtet Cumhuriyet das Metro / Bahnanbindung des Flughafen bei seiner Eröffnung nicht gegeben sein wird .

Des weiteren wird in einem anderem Artikel über die Auswirkungen der Megaprojekte ( 3. Brücke , neuer Flughafen , Kanal , etc ) berichtet .
So wachse die Bevölkerung auf 40 Millionen an .
Fehlende Infrastrukturprojekte werden zu Chaos in der Metropole führen .
Durch fehlende Grünflaechen / Waelder wird es zu Erwaermung der Region kommen , Luftverschmutzung nimmt zu.
Wasserversorgungsprobleme für Bevölkerung werden vorrausgesagt.
Kurz gesagt ein Alptraum .
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Jade » 10. Mai 2016, 02:33

Wil, du weißt ja, wie die Online-Übersetzer so sind ... :(
Aber was steht geschrieben oder was denkst du, in welchem Zeitraum ein Bevölkerungswachstum von rd. 13 (od.15/18) Mio Einwohner in Istanbul auf 40 Mio erwartet wird?
Dass die Infrastruktur in dem Tempo allerdings nicht mitwachsen wird ... da bin ich derselben Meinung. :o
LG Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 460
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 10. Mai 2016, 11:15

Hallo Jade ,
es heisst wohl nach Abschluss der Projekte , also einschliesslich des Kanals .
Dies hiesse 2023 , falls den wirklich alle Projekte realisiert werden.
Im Grunde ist es egal , denn schon jetzt ist es in Istanbul kaum noch zu ertragen .
Vekehr ist Tag zu Tag schlimmer , die wenigen grünen Lungen total überfüllt etc. .
Ich habe meine Frau schon auf Knien angefleht ;) , lass uns in die Proviz ziehen :) , aber die liebe Karriere ....

:hallo3: wil
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Jade » 11. Mai 2016, 01:15

Danke für dein Statement, Wil.
2023 ist ja gar nicht mal mehr so lange ... :(
Die wirklichen Ausmaße von Istanbul sehe ich ja nur auf Google-Earth oder von Fotos aus den Medien. Ich als Besucherin kenne nur die die Touristen-Gegenden. Insofern tut es mir sehr leid, dass es es für Anwohner unterräglich ist/wird. Aber wenn der Arbeitsplatz in der City liegt ...
Während ich nach nur 7 Minuten Fahrzeit in einem menschenleeren Wald sein kann, sind es für euch stundenlange Touren auf überfüllten Straßen und im Stau.
Eine Lösung für Abstand und Erholung wäre u.U. ein Wochenendhaus, welches über dem Marmarameer mit der Fähre zu erreichen ist?
Alles Gute, Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 460
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 11. Mai 2016, 09:06

Hallo Jade ,
Wochendhaus , das ist so ein Sache .
Jeden Freitag sind die Ausfallstrassen dicht , da jeder ( der hat ) in sein Wochendhaus faehrt .
Sonntag dann das ganze umgekehrt .
Faehre hat ebenfalls Warteschlange ohne Ende .
Ausserdem , da wo Istanbul endet ( falls es das gibt ) , da fangen dann die Feriensiedlungen an - sprich alles
zugebaut .
Also ein Haus im Grünen Fehlanzeige ,es sein denn man ist Multimillionaer .
Ein Haus mit Handtuch - Grundstück , die Nachbarn direkt daneben - Privatsphare yok .
Und dann wurde in den letzten Jahren die Landstrasse entlang des Marmarameers ausgebaut .
Folge ist , dass die Siedlungen nun an einer Art Autobahn liegen :o .

:hallo3: wil
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Jade » 12. Mai 2016, 00:06

Ja, ich war schon lange nicht mehr dort. Dass die nördliche Straße entlang dem Marmarameer ausgebaut ist wusste ich. Die Landstraße südlich (Bandirma -> Bursa) kenne ich (halt noch aus 2008) und empfand sie damals als wenig befahren.
Mir fällt noch ein: Ein Wochenendhaus am Schwarzen Meer! Aber das wird wohl dasselbe Desaster sein wie von dir heute beschrieben ...

Nun ... wirst du deine Ehefrau auf Knien um eine 4-Tage-Woche anflehen müssen: Donnerstagabend raus aus der City!
Viel Glück :cherrysmilies130:
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 460
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon wil » 12. Mai 2016, 11:49

Hallo Jade ,
schwarze Meer , da muss ich erst mal im Lotto gewinnen :D .
Wegen des 3. Flughafen und der dort geplanten "neuen Stadt " sind die Preise dort "durch die Decke geschossen ".
Ausserdem hat der geplante neue Kanal und die an ihm geplanten Siedlungen ebenfalls zu Preisexplosion geführt .
Abgesehen davon , wer möchte schon sein Wochenende in der Naehe des Megaflughafens verbringen ;) .
Tja und soll ja in Iğneada irgendwann noch AKW gebaut werden .
Dann strahlt es im Sommerhaeuschen ... ;) .

Und die asiatische Seite , Brückenstau :o :o :o :D .

Man muss sich halt mit den Zustaenden abfinden und nach erreichen der Rente dann ab aufs Land .

:hallo3: wil
wil
 
Beiträge: 6493
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker