Mega-Projekte

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Spandauer » 24. Feb 2018, 11:22

Wie der BER.......nur der evetl. im Jahr 2020...... :hallo3:
Benutzeravatar
Spandauer
 
Beiträge: 50
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Chrissi » 25. Feb 2018, 13:17

"Die dunkle Seite des türkischen Airport Wunders ...."

siehe:
https://diepresse.com/home/ausland/welt ... ortWunders
Chrissi
 
Beiträge: 448
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 25. Feb 2018, 14:49

Ein guter Bericht, da geht deutlich hervor warum bei uns Bauvorhaben etwas länger dauern. Das hat aber mit den BER-Pannen nichts zu tun, da sind einfach Riesenfehler begangen worden. Sicherheitsmängel und Unvermögen trafen aufeinander. Denn auch bei unseren Anforderungen muss der Bau eines Flughafens keine 20 Jahre dauern.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2110
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Spandauer » 25. Feb 2018, 15:15

Da sollte man sich auch mal die Megabauten in anderen Ländern anschauen wie z.B. dem Burj Khalifa
da sieht es glaube ich nicht besser aus.
Benutzeravatar
Spandauer
 
Beiträge: 50
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 25. Feb 2018, 15:19

...und auch in BER gab es trotz aller Vorsicht Todesfälle. Alleine bis 2012 sind 4 Arbeiter ums Leben gekommen.

Als sehr gravierend bezeichnen die türkischen Umweltverbände den Eingriff in dieses Wald- und teilweise Feuchtgebiet.. Umweltverbände sind der Auffassung, dass hier schwer wiegende Probleme für die Wasserversorgung Istanbuls die Folge sein werden.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8611
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 14. Mär 2018, 02:08

Worüber man nicht spricht:

36.000 Bauarbeiter und über 400 Tote bei Prestige-Projekt

Die Oppositionszeitung "Cumhuriyet" hat es ans Licht gebracht: Auf der Großbaustelle zum neuen Istanbuler Flughafen häufen sich die Todesfälle. Mehrere Hunderte Arbeiter könnten ums Leben gekommen sein. Mangelnde Arbeitssicherheit, Übermüdung – viele Bauarbeiter schuften offenbar weitaus länger als erlaubt. Der milliardenteure Flughafen-Neubau soll möglichst schnell fertig werden. Er gilt als eines der größten Prestige-Projekte von Präsident Erdogan.

TV-Sendung Weltbilder auf NDR3

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2110
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 28. Mär 2018, 12:35

Die Bauarbeiten für den ersten einheimischen Flugzeugträger „TCG Anadolu“ der Türkei werden in der Tuzla Sedef Werft in Istanbul fortgesetzt.

„TCG Anadolu“ wird damit das erste amphibische Kampfschiff der Türkei werden.

Der Leiter Schiffahrtskammer für Istanbul und das Marmarameer, die Ägäis, das Mittelmeer und für das Schwarzmeer (IMEAK), Metin Kalkavan, informierte über den aktuellen Stand. Die Herstellung des Flugzeugträgers „TCG Anadolu“ sei zu 90 Prozent abgeschlossen. Nach der Herstellung sei mit der Innenausstattung begonnen worden, die noch nicht abgeschlossen sei. Das Schiff würde aus 114 Blöcken bestehen. Bisher seien im Becken zehn Prozent fertiggestellt worden.

Ziel sei es den Flugzeugträger bis Februar oder März 2019 fertigzustellen.

Bild
Suchbild: finde den Flugzeugträger

Quelle für Foto und Artikel

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2110
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Chrissi » 28. Mär 2018, 17:39

Ich denke die "Anadolu" wird kein Flugzeugträger, sondern wie im link "amphibisch" bezeichnet ein Docklandungsschiff / LPD,
siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Docklandungsschiff
bzw.
https://www.defensenews.com/naval/2016/ ... ambitions/

Das Ding ist übrigens keine Eigenentwicklung, die spanische Werft Navantia liefert div. Komponenten siehe
Pressemitteilung:
https://www.navantia.es/noticia.php?id_noti=432

und: https://en.wikipedia.org/wiki/TCG_Anadolu
demnach sind auch deutsche Unternehmen wie MAN und Siemens beteiligt. :o

Da wird mal wieder einiges hochgelobt...
Chrissi
 
Beiträge: 448
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 15. Apr 2018, 11:41

Davon kann man in Berlin nur träumen..

Aktuelles VIDEO vom neuen Istanbuler Flughafen

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2110
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon alanya_fuchs » 28. Apr 2018, 21:09

Das wäre in Berlin ein Alptraum

Schon 32 Arbeiter starben - Todesserie am neuen Istanbul-Airport

https://www.t-online.de/leben/reisen/eu ... rport.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1687
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Spandauer » 30. Apr 2018, 09:53

Der BER liegt in Brandenburg und ist für mich kein Berliner Flughafen......
Tegel muss bleiben..... :-)))
Benutzeravatar
Spandauer
 
Beiträge: 50
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 3. Mai 2018, 12:08

"Kanalistanbul"

Erdogan in Südkorea:

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, dass das Mitwirken von Südkorea am Projekt „Kanalistanbul“ ein besonderer Anlass für Stolz ist. Der Staatspräsident machte in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul Erklärungen zu Kanalistanbul, der das Schwarzmeer mit dem Mittelmeer verbinden wird. Erdogan sprach auch über das Mitwirken von südkoreanischen Firmen am Projekt „Kanalistanbul.“ Der Staatspräsident sagte diesbezüglich folgendes: „Es ist besonders bedeutend, dass an diesem Projekt auch südkoreanische Firmen beteiligt sind.


Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2110
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Chrissi » 7. Jun 2018, 20:20

Da sich die Türkei im Wahlkampfmodus befindet und die TL schwächelt möchte die CHP einige Projekte stoppen,z.B.: Traum vom türkischen Automobil, AKWs Akkuyu und Sinop, Kanal Istanbul...

https://www.dailysabah.com/energy/2018/ ... sinop-npps

Halte ich für sinnvoll, die vor Jahren kalkulierten Investionen in $ wären bei derzeitigem Wechselkurs sicherlich kaum realisierbar abgesehen vom Sinn der Erstellung prestigeträchtiger Bauwerke. ;)
Chrissi
 
Beiträge: 448
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Ruth » 7. Jun 2018, 23:44

Bin ganz Deiner Meinung :cherrysmilies130: Hoffentlich gelingt's, diese unsinnigen und überdimensionierten Projekte, die teils nicht mal gründlich vorbereitet bzw. auf ihrGefahrenpotential und Umweltauswirkungen untersucht wurden, zu verhindern.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4409
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 11. Jun 2018, 12:34

Egal, wer ab August Staatspräsident mit weit reichenden Vollmachten sein wird. Hier rollt eines der größten Probleme auf die Türkei zu:

Es handelt sich hier ausnahmslos um PPP-Projekte, welche durch die Privatwirtschaft finanziert sind. Die Firmen rechnen in Dollar und haben sich da auf den internationalen Finanzplätzen Milliarden beschafft. Zusätzlich ließen sie sich vom Staate Frequenzgarantien geben, für welche der Steuerzahler (ebenfalls in Dollar) gerade stehen muss. Bei Laufzeiten von 20 und mehr Jahren sind das unheimliche Summen (auch unheimliche Renditen!!!!), welche an der Kaufkraft für den Einzelnen abgehen.

Es wird schwierig, von diesen Projekten zurückzutreten. Kanal istanbul kann ich mir vorstellen. Der Rest ist schon gebaut oder baumässig weit fortgeschritten...

Neben allen anderen Schulden wird der Bewegungsspielraum für die Regierung immer kleiner und dies bedeutet, es muss gespart werden. DAS Unwort schlechthin für die Bevölkerung. Wer DAS macht ist bei den späteren Wahlen bei 2%....

Ecevit mit seiner Regierung in der Krise 2001/02 lässt grüßen. Mit knapp 60% überraschend gewählt, 2 Jahre später schafften sie nicht mehr 2%...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8611
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker