Neuigkeiten aus Istanbul

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Istanbul

Beitragvon wil » 8. Jan 2011, 16:11

Ist grundsaetzlich erlaubt .

Naeheres auf türkisch bzw englisch
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ursula August geht als erste Pfarrerin nach Istanbul

Beitragvon wil » 10. Jan 2011, 12:37

Heute ein Beitrag dazu in der Radikal

Und :

Ursula August geht als erste Pfarrerin nach Istanbul
von Julia Grunschel am 09. Dezember 2010 14:27

MARL. Bei Pfarrerin Ursula August steht das Telefon im Pfarrhaus an der Römerstraße nicht mehr still. Seitdem die Evangelische Kirche von Westfalen offiziell verkündet hat, dass die Marlerin am 1. Februar erste Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in der Türkei wird, suchen zahlreiche Journalisten von überregionalen deutschen Medien aber auch türkischen Zeitungen das Gespräch mit der 50-Jährigen. Ihr erstes Interview hat Ursula August aber der MZ vorbehalten.

Ursula August, Islambeauftragte des Kirchenkreises Recklinghausen, wird in Istanbul Nachfolgerin von Holger Nollmann, der nach Deutschland zurückkehrt und als Pfarrer in Bochum arbeiten wird. Zur künftigen Gemeinde der Theologin gehören ca. 250 Mitglieder in Istanbul, Ankara und weiteren Orten in der Türkei. Ihr Vertrag läuft zunächst für sechs Jahre.

Abschied am 9. Januar

Der MZ stand die Hülser Pfarrerin Rede und Antwort. Offiziell weiß sie seit dem 3. September Bescheid. Da hat der Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands ihre Aussendung beschlossen. Zuvor hatte sie aber die Gemeinde im Mai bereits als Nachfolgerin von Holger Nollmann gewählt. Und die Westfälische Landeskirche hat sie im Sommer für den Wechsel freigestellt.

Ihren Abschied feiert sie in Marl am 9. Januar, einen Tag später fährt der Umzugswagen vor. Am 15. Januar sitzt Ursula August dann mit ihrem Ehemann Rainer Volz im Flieger Richtung Istanbul. Der 60-Jährige geht mit ihr.

http://www.marler-zeitung.de/lokales/ma ... 996,350303
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Istanbul: Yedikule brennt

Beitragvon walteranamur » 11. Jan 2011, 10:07

Bild


Wieder steht eine historische Anlage in Flammen. Es handelt sich um die Yedikule in İstanbul, welche seit heute morgen brennt. Feuerwehren aus 4 Bezirken sollen inzwischen den Brand bekaempfen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul: Und nun Neuplanung in Sirkeci

Beitragvon walteranamur » 13. Jan 2011, 09:08

Anlaesslich eine Medienkonferenz wurd informiert, dass für das Quartier Sirkeci ein neuer Gestaltungsplan ausgearbeitet werde. (Sirkeci ist der europaeische Bosporus-Teil in der Region um den Kopfbahnhof, auf der gegenüberliegenden Seite von Haydarpaşa..)

Dabei geht es wieder um viel Lokalkolorit, welcher verloren gehen könnte, inklusive der dortige Bahnhof, der natürlich ebenfalls sehr historische Wurzeln hat. Da dieses Quartier praktisch das Herz İstanbuls ist, wird sicherlich noch viel darüber zu hören sein.

Offenbar will man auch den Namen Sirkeci gegen "Hovapaşa" ausgetauscht werden.

Beitrag mit Bildern aus turizmdebusabah
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul: Das neue Stadion

Beitragvon walteranamur » 16. Jan 2011, 08:37

Endlich ist es so weit. Das neue Stadion von Galatasaray (Türk Telekom Arena) wurde gestern eingeweiht. Neben allem politischen Getöse rückte das Eröffnungsspiel in den Hintergrund, begann auch mit 15 Minuten Verspaetung.

Zuerst Eröffnungsreden, darunter auch die Ansprache von Erdoğan, welcher die Baugeschichte und die Leistungen der Regierung in diesem schwierigen Prozess ausführlich beleuchtete, ebenfalls die Tatsache, dass neben einem Stadion auch eine Reihe von İnfrastrukturen haetten geschaffen werden müssen, um internationalen Standards zu genügen. Dazu gehöre beispielsweise, dass das Stadion innerhalb von 30 Minuten völlig geraeumt werden könne. usw. usw.

Von einigen Tribünenbaenken gab es zum Schluss der Rede Proteste, was Erdoğan und einen Teil "des Protokolls" bewog, die Arena vor dem eigentlichen Spiel bereits wieder zu verlassen.

Ja, auch Fussball ist Politik. Ratespiel. Galatasaray steht wem nah, Fenerbahçe steht wem nah oder umgekehrt?

Ach ja, das Resultat des Eröffnungsspieles: 0:0
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul: Randale am Takism-Platz

Beitragvon walteranamur » 17. Jan 2011, 08:33

Bild


Eine Protestdemo der BDP endete in İstanbul mit Randalen, Vermummte griffen einen voll besetzten Bus an, setzten ein Feuerwehrfahrzeug in Brand und machten sich dann aus dem Staub. İm Nachhinein sollen 12 Personen festgenommenworden sein.

Quelle Milliyet
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul

Beitragvon wil » 17. Jan 2011, 10:39

Das scheint sehr "beliebt" zu sein Busse anzugreifen .Im schlimmsten Falle , wie vor 1-2 Jahren ,starb ein junges Maedchen , welches in einem von einem Brandsatz getroffenen Bus sass .
Was bitte können die Passagiere dafür ?

Und ausserdem , egal welche Demo , sprich egal wofür oder wogegen - es artet zu 99 % bei Demos hier in Schlaegereien oder noch schlimmere Formen der Gewalt aus .


Ich habe dafür 0 Verstaendnis .

gruss wil
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Istanbul

Beitragvon wil » 18. Jan 2011, 11:57

Bei der Grabung des Marmaray unter dem Bosporus faellt ja jede Menge Erdreich / Bauschutt an .
Was passiert / passierte eigentlich mit dem ganzen Bauschutt / Erdreich ?

Nun der Bürgermeister von Sapanca wurde nun angeklagt er habe ( gegen Bezahlung ) erlaubt , dass 4000 LKW Ladungen in den Sapanca See geschüttet wurdem ..

mehr :
http://www.turkiyeturizm.com/news_detai ... 1295644243

http://www.hurriyetdailynews.com/n.php? ... 2011-01-17

Übrigens der See liegt in Naturschutzgebiet ..........
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Istanbul

Beitragvon walteranamur » 18. Jan 2011, 13:29

Hahaaaaa! Hauptsache es wurde bezahlt

Und wer graebt das nun alles wieder aus?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul: Renovation des Basars

Beitragvon walteranamur » 19. Jan 2011, 16:12

İn İstanbul soll dieses Jahr der geschlossene Basar, wohl DER Hauptanziehungspunkt überhaupt für Touristen, renoviert werden. Budgetiert sind knapp 15 Mio TL und das ganze soll bis Ende Jahr abgeschlossen sein..

Gemessen an der Hagia Sofia geschieht dies ja geradezu im Überschalltempo :cherrysmilies113: Hoffentlich bleibt auch noc etwas übrig vom alten Basar.
Quelle turizmdebusabah
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Istanbul: Yeni-Bosporus

Beitragvon Mayk » 19. Jan 2011, 17:47

@wil
Ich habe einen Beitrag über Architektur in Istanbul gesehen auf Arte.
Unter Anderem wurde dort von einem (künstlichen) Projekt berichtet, welches sich Yeni-Bosporus (oder Yeni-Istanbul ?) nannte, also Villen, Mehr-Familien-Häuser und Wolkenkratzer an künstlichen Fjorden zu horrenden Preisen. Erbaut auf einer ehemaligen Mülldeponie.

Ist dieses Projekt schon beendet, und was hört man so davon, Qualität etc. ??
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Istanbul

Beitragvon Ruth » 19. Jan 2011, 19:09

Hallo Mayk

Vermutlich meinst Du folgendes:

neuigkeiten-aus-der-turkei/mega-projekte-t294.html?hilit=yeni istanbul

Gruss Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Istanbul

Beitragvon Mayk » 19. Jan 2011, 21:01

Nö, das ist es nicht.
Irgendwie bin ich doch verwirrt über gewisse Namensähnlichkeiten.
Dann doch eher "Yeni Bosporus". Ein eher kommerzielles Projekt auf einer ehemaligen Mülldeponie.
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Istanbul

Beitragvon wil » 22. Jan 2011, 12:33

Boom-Town Istanbul - Immer mehr Studierende zieht es in die Türkei

In den letzten vier Jahren sind mehr Menschen aus Deutschland in die Türkei gegangen als aus der Türkei nach Deutschland gekommen. Stärkster Magnet für deutsche Studierende ist die Metropole Istanbul.


Rund 2,5 Millionen Türken leben in Deutschland. Angefangen hatte die Zuwanderung in den 1960er Jahren, als in Deutschland Arbeitskräfte gebraucht wurden. Heute leben die Türken bereits in der dritten Generation in Deutschland, sind hier aufgewachsen, gehen hier zu Schule und studieren hier. Nicht immer finden sie danach ihren Traumberuf in Deutschland. Deshalb zieht es viele zurück in die Türkei. Aber nicht nur für Rückkehrer ist das Land attraktiv. Immer mehr Deutsche entdecken die Türkei als Studienstandort.

Schon seit langem soll in Istanbul eine deutsch-türkische Universität entstehen. Im Oktober 2010 wurde endlich der Grundstein gelegt. Möglichst noch diesen Herbst sollen die ersten Studiengänge an der DTU beginnen, denn auch der Deutsche Akademische Austauschdienst hat festgestellt, dass Istanbul als Studienstandort immer gefragter ist.
Quelle

Den Beitrag könnt Ihr hier hören .


Mein Neffe war vor ein paar Jahren mit Erasmus in Istanbul . War damals noch exotisch .
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Istanbul

Beitragvon Ruth » 22. Jan 2011, 13:44

Hallo Wil

In welcher Sprache soll an der DTU gelehrt werden? Englisch oder englisch und deutsch?
Weiss man schon, welche Fakultäten vertreten sein werden?

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker