Preissteigerungen

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Preissteigerungen

Beitragvon manfred2806 » 30. Jan 2016, 20:36

manfred2806 hat geschrieben:1 kg Rinderhack in Antalya beim Schlachter: Heute 48.-- TL. 1,-- Euro = 3,18 TL.

Gruß Manfred.
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 170
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 31. Jan 2016, 15:06

Unser Fleischer verkauft auch selbstgemachte "Kasap Köfte", also ohne Brotanteil. Das Kilo kostet ca. 30 TL.

Afiyet olsun,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 12. Jul 2016, 21:53

Zitronen, die sonst immer 4 TL gekostet haben, kosten nun 7TL. Der Export nach Russland ist wieder angelaufen, daher die Preissteigerungen auf dem Markt bei bestimmten Produkten.

LG
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon santiago » 12. Jul 2016, 21:59

In Limonlu und Silifke habe ich gehört von den Plantagenbesitzer, dass die Zitronenernte in der letzten Saison sehr mager war. Ob dies überall so ist weiss ich nicht.
santiago
 
Beiträge: 929
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 1. Aug 2016, 22:47

Lebenshaltungskosten

Eine neue Ausgabe des statistischen Amtes.

2014 yılında 2 bin 848 TL olan hanehalkı başına aylık ortalama tüketim harcamasının 2015 yılında 3 bin 43 TL olduğu tahmin ediliyor.

Das durchschnittliche "Haushaltseinkommen", also Einkommen pro Haushalt (???? ist das ein statistsischer Wert und wie berechnet sich dieser?) ist von 2848 TL im Jahre 2014 auf 3 043 Euro "gestiegen". (Damit ist also nicht mal 8 % Inflation aufgefangen..)

Dann die Zusammenstellung, wieviel wofür ausgegeben wird. Hier nachzulesen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 11. Okt 2016, 11:32

Dollar und Euro rauschen derzeit wieder ab:

Dollar 3,0845, Euro 3,4285

Es wird also wieder mit Preissteigerungen zu rechnen sein, ebenso mit deutlicheren Lohnerhöhungen, was dann wiederum mit einem seltsamen Umrechnungskurs als Steigerung des Realeinkommens in Dollar propagiert wird. Die Inflation??Die wird dann wieder mit einem saisonal bereinigten Warenkorb schöngerechnet.

Tatsächlich ist es so, dass eine unglaubliche materielle Teilung der Gesellschaft stattfindet. Die Leute, welche im ländlichen Raume wohnen und in der Landwirtschaft tätig sind, bleiben seit beinahe 10 Jahren auf denselben Erzeugerpreisen sitzen.

Selbst die hier aufgelisteten Großeinkaufspreise entsprechen nicht der Realität. Hier sind Minimal- und Maximalpreise angegeben. Maximalpreise sind während der ersten 10 Tage, zu Beginn der Erntezeit eines bestimmten Produktes zu bezahlen (von den Großeinkäufern!)

Die Bauern kriegen da noch deutlich weniger... Äpfel beispielsweise, im Moment um die 20 Kurus für den Erzeuger....

Toptanfiyati
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 19. Okt 2016, 12:08

Jau, und einmal über die falsche Brücke gefahren, oder mit dem falschen Fahrzeug über die alten Brücken, kostet 500 TL Strafe.
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 22. Nov 2016, 20:55

Verschiedene Zeitungen unken, heute nacht würden die Benzinpreise um 15 Kurus angehoben. Damit käme man dann an die 5 TL zu liegen.

Umgerechnet auf € haben wir diesen Preis eigentlich auch. Er schwabbert so um 1.40 € für Benzin.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 23. Nov 2016, 14:14

Dazu der Brüller heute morgen in den verschiedenen Kommentarspalten:

"Was geht mich das an, ich tanke eh nur für jeweils 20 TL..." :bh:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon manfred2806 » 23. Nov 2016, 18:00

Diese Preissteigerungen sind "den" Türken doch egal: Sie zahlen sowieso mit Kreditkarte.
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 170
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 25. Nov 2016, 08:30

Wir im Ruhrgebiet haben es naeher nach Rotterdam, dort befinden sich die Depots für Treibstoffe, daher die günstigeren Preise als im Osten.
Das haben wir in der Türkei auch, naeher nach Aliağa oder Izmit sind die Preise günstiger als zum Beispiel in Ankara oder im sonstigen Hinterland.
Artemis
 
Beiträge: 1533
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 25. Nov 2016, 12:40

Der nächste gewaltige Schub ist bei den ÖTV-Gebühren beschlossen. Der Kauf von Neuwagen wird neben dem Wertverlust der TL durch zusätzliche Gebühren beachtlich verteuert. Beschlossen sind die neuen Abgaben bereits. Hier mit einer Tabelle

Nun gehen die Autofirmen dahinter, die neuen Preise zu berechnen.... Auf den Seiten findet man noch nichts.

Kommentar eines Nutzers: Um mir einen neuen Mercedes zu kaufen, muss ich dem Staat 1 1/2 Mercedes schenken.

Hier habe ich erste Berechnungsbeispiele:

Fahrzeuge unter 40 000 TL Nacktpreis und weniger als 1,6 Liter keine Anderung

Fahrzeuge weniger 1,6 Liter aber Preis zwischen 40 000 und 70 000 TL Aufschläge zwischen 2 300 und 4000 TL
und für die Preisklasse über 70 000 TL : rund 12 000 TL teurer.

Fahrzeuge zwischen 1,6l und 2,0 l teurer als 100 000 TL Aufschlag satte 23 000 TL


usw. hier nachzulesen
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 26. Nov 2016, 01:44

Zitat: "habe irgendwo gelesen ..."

Hallo Christian

Wahrscheinlich hast Du es da gelesen: http://www.hurriyetdailynews.com/turkey ... sCatID=345

The change, which Ağbal said would contribute around an additional 3 billion lira to the budget, is seen as potentially positive for sales of mass-market cars made in Turkey as it would drive up the cost of luxury competitors, many of which are imported.


Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4151
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 26. Nov 2016, 09:47

Hier sind die Preise einzelner Modelle, wobei man sich (um die Kundschaft zu schonen?) auf Motoren und 1,6l beschränkt. Die Aufschläge sind immer noch satt.

Der in der Türkei produzierte Egea kommt in der preiswertesten Version auf 62 900 TL in der 1,6l Diesel-Version auf 78 000 TL. Aufschlag von 3000 TL

Hier ausgesuchte Beispiele, es sind immer alte und neue Preise angegeben.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8099
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Reyhan » 27. Nov 2016, 17:39

Denn hier geht es der Mittelschicht an den Kragen .
Und die Mittelschicht haelt aufgrund der Krise hier ihr Geld zusammen .
Es werden keine teuren Anschaffungen momentan gemacht


Kann ich aufgrund sich häufender Aussagen aus unserem türkischen Umfeld in der TR bestätigen.

Die Krise ist angekommen..

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1405
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker