Preissteigerungen

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 2. Okt 2015, 20:21

Hallo Ruhrie,
das Gas in den Gasflaschen ist teuerer als das Gas, das man an den Tankstellen bekommt. Hier ist alles möglich,
Gruss
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1208
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 2. Okt 2015, 21:21

Hallo Artemis,
Danke für die Info, aber LPG wird in L berechnet und tüpgaz in kg, dies sollte man berücksichtigen... nun wird es noch komplizierter :D

bigpara berichtet: + 27 kurus / kg
http://www.bigpara.com/haberler/piyasa- ... ID1426907/
:cherrysmilies141:
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 2. Okt 2015, 22:35

"nun wird es noch komplizierter :D"

Hallo Ruhrie ,
hast Du den Taschenrechner schon angeworfen :D :D ;) ?

:hallo3: wil
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 2. Okt 2015, 22:44

Ne,
mein neuer türkischer Taschenrechner made in China is schon defekt, sch... Qualität :D
Ich werde es aber herausfinden !
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 6. Okt 2015, 12:36

Nach dem Opferfest sind die Fleischpreise noch weiter gestiegen.

Die Fleischprokuktion im Inland kann die Nachfrage bei weitem nicht decken. Während in den ersten 8 Monaten von 2014 Fleisch für 81 Mio. $ importiert wurde, belaufen sich die Kosten im gleichen Zeitraum von 2015 bereits auf 125,1 Mio. $.

In der Türkei bleiben die Preise für viele Lebensmitte weiterhin hoch. Nach dem Opferfest sind die Preise für Rindfleisch um weitere 11 kuruş (ca. 3,3 Cent) gestiegen. Demnach sind die Preise in diesem Bereich seit Jahresbeginn um 22, 5 Prozent gestiegen, teilte der Verband der türkischen Rindfleischproduzenten „Ulusal Kırmızı Et Konseyi“ mit.
...
Es gebe zu wenig Futterproduktion und Weideland. Futter wie Mais müssten aus dem Ausland für Dollar importiert werden. Der Wertverlust der Türkischen Lira gegenüber dem Dollar verschlimmere die Lage nur. Es fehle etwa an Anreizen für Großbauern.

Quelle


Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 7. Okt 2015, 10:22

Eine Folge der steigenden Fleischpreise , es wird wieder mehr illegales Fleisch ( = geschmuggelt oder vergammelt , oder Pferd etc ) auf den Markt geschwemmt .

gruss wil ,
der vorgestern in Beyoğlu Fleisch gegessen hat und nun mit Kraempfen dauernd das stille Örtchen visitiert ....
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 7. Okt 2015, 11:43

Hallo wil,
erstmal Gute Besserung !

Im September gab es einen Bericht in der Zaman bez. Lebensmittelkontrolle, echt erschreckend:
"Among the most common contaminated products that the inspections uncovered, were cow meat sausages and meatballs containing horse and donkey meat; sausages containing garlic peeled in lime water; butter mixed with vegetable oil; nitrated bologna produced for longer shelf-life; water-diluted milk; harmful gelatin and yogurt diluted with vegetable oils; sugar and candies dyed with textile coloring; pistachio-looking peas and peanuts painted green; bleached figs; dried grapes covered with diesel fuel; grape molasses sold as sugar beet molasses; chicken döner that included offal; meats which were made heavier with water while marinating; traditional lahmacun that was tainted with bone ash; white meat chlorinated for freshness; chili peppers containing brick dust; olives painted in chemical dye; cigarettes containing wood dust, beverages with methyl alcohol; water-diluted wines; and fake salep in ice-cream...."

http://www.todayszaman.com/business_saf ... 98833.html

@ Ruth: Fleischmangel kenne ich in Gazasa nicht, das Großbauern Subventionen erwarten ist auch klar. Sollte die Türkei in die EU gelangen, wäre dies eine absolute Katasrophe für die kleinen Betriebe, da riesige Mengen Import-Rindfleisch die aktuellen Preise erheblich drücken könnten ...
In D liegen die Erzeugerpreise bei Jungbullen 3,75 € Lebendgewicht, in TR ist der Preis 25 TL Karkasse. also ohne Kopf, Füsse und Innereien... für Laien schwierig zu vergleichen
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 7. Okt 2015, 19:48

@ Wil, ich wünsche Dir rasche und gute Besserung. Nächstes Mal isst Du vielleicht besser wieder gefüllte Miesmuscheln ... gibt's die noch in Istanbul oder ist die Saison schon vorbei?

@ Christian, ich bin sowieso nicht sehr "fleischabhängig". Am meisten liebe ich alle Sorten von Gemüse und Salaten, Reis, Bulgur etc. und beim Fleisch v.a. Lammfleisch in allen seinen Variationen :viannen_103:
Aber ich stelle mir vor, dass für eine türkische Durchschnittsfamilie die Teuerung extrem spürbar ist.

Dass die Landwirtschaft in der Türkei nicht mehr gefördert wird, ist sehr bedauerlich. Das Land wäre ja da, nur fehlt der ertragsfördernde Humus ... Ich denke dabei z.B. an die weiten Ländereien vom Taurus Richtung Konya - Kapadokkien. Der Boden war früher bewaldet, dann grösstenteils abgeholzt und auch noch abgeweidet und dadurch der Erosion preisgegeben. Vielleicht sollte sich das Landwirtschafts-Ministerium einmal mit dem Problem bzw. alternativen Möglichkeiten wie fachlicher Ausbildung befassen. Die wenigen (Halb-)Nomaden mit ihren Herden, die da noch durchs Land ziehen, profitieren auch nicht übermässig von dem kärglichen Graswachstum.

Gruss
Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 7. Okt 2015, 23:13

Mischtkratzerli sind aber relativ günstig, deshalb verstehe ich die hohen Preise bei Rind und Lamm nicht.
:?
In den Dörfern oberhalb Gazipasa gäbe es reichlich Flächen, zwar nicht optimal aber Problem besteht auch darin das die jungen Leute alle in die Städte strömen, also Landflucht betreiben weil ihnen die Arbeit zu mühselig erscheint, wäre anderes Thema ...
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 7. Okt 2015, 23:52

... in die Städte strömen, also Landflucht betreiben ...


Aber dieses Problem haben wir doch auch in der Schweiz bzw. weltweit :| Die jungen Bauern finden keine Frau, Ferien sind beschränkt, viel Arbeit und kaum Lohn etc. usw.

Dieses Thema gehört irgendwie nicht mehr unter Preissteigerung, sondern sollte unter einem neuen Thread debattiert werden, wie Du bereits angetönt hast.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 3. Nov 2015, 11:29

2016 werden wieder etliche Dinge teurer .
Natürlich auch Verkehrsbussen .
Fahren unter Alkokol kostet 845TL ( beim ersten Mal ), bzw 1058 TL ( zweites Mal ).
Wer bis zu 30 % schneller als erlaubt faehrt zahlt 213 TL .
Wer schneller als 30 % faehrt , muss 413 TL zahlen .
Rote Ampel 200 TL ( gilt das auch für Fussgaenger :D ?).
Fahren ohne Gurt 92 TL.
etc .
Ausweise / Führerschein werden ebenfalls teurer und natürlich auch KFZ Steuer .

Siehe
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 2. Jan 2016, 12:49

Rechtzeitig zum Jahresbeginn werden die Preise von bzw. Steuern auf Tabakwaren, Alkohol und Elektrizität erhöht :x

Englischer Beitrag: http://www.hurriyetdailynews.com/Defaul ... sCatID=344

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 2. Jan 2016, 16:24

Hier habe ich eine Grafik mit den Preiserhöhungen auf Tabakwaren und Alkoholika.

Alkoholsteuer scheint auf 2 Liter in TL berechnet zu sein. Bei den Tabakwaren handelt es sich um eine Zusatzsteuer in Prozenten. Wie man sieht, sind die Erhöhungen erklecklich und weit über der 10% "Inflationsmarke".


Bild


Außerdem werde vom groß angekündigten Mindestlohn gleich über 100 TL durch neue Einkommenssteuer abgezwackt. Laut Cumhurriyet liegt damit der Netto-Mindestlohn ab Januar tiefer als die letzten Mindestlöhne des Jahres 2015.

Quelle Cumhurriyet
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 2. Jan 2016, 20:22

Hallo,
warum die Steuer auf 2L errechnet wird ist mir ein Rätsel...
Habe gerade mal gesucht und 1 L "Yeni Rakı" scheint nun 97 TL zu kosten ?
http://www.sanalmercek.com/2015/12/2016 ... tlari.html

:cherrysmilies120:

Na ja, in D schmeckt er auch zum Preis von 38 TL :lol:
Was Zigaretten betrifft werden die Schmuggelwaren sicherlich noch mehr Nachfrage finden.
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon manfred2806 » 2. Jan 2016, 20:29

Welchen Türken in der Türkei stört das?

Es wird sowieso mit Kreditklarte gezahlt und da ist der Preis einer Ware nicht soooo wichtig.

Oder sehe ich das falsch?

Gruß Manfred
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker