Preissteigerungen

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 30. Jan 2016, 08:50

Moin,
auch bei Lebendtieren gibt es Unterschiede, z.B. Jungbulle oder Schlachtkuh

Aktuelle Marktpreise:
"Jungbullen Handelsklasse R3: 3,89 Euro kg SG"
"Schlachtkühe Handelsklasse R3: 2,95 Euro/kg SG"

Wie eine P2-Kuh ausschaut weiß ich nicht, kostet aber kilo nur 2,06,- €
da wird es sicherlich qualitative Unterschiede geben ... :d_book:
Frag mal Deinen Metzger und lass es Dir erklären

Quelle: http://www.agrarheute.com/analysen-komm ... -euro/kilo

Rinderhackfleisch beim türkischen Metzger hier in D kostet kg 4,99,- € :hallo3:
Türkei ist doch Agrarland, niedrige Arbeitskosten, reichlich Platz für Tierhaltung aber bekommen es nicht hin der Bevölkerung Fleisch zu angemessenen Preisen anbieten zu können...
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon manfred2806 » 30. Jan 2016, 20:35

1 kg Rinderhack in Antalya beim Schlachter: Heute 48.-- TL.

Gruß Manfred.
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon manfred2806 » 30. Jan 2016, 20:36

manfred2806 hat geschrieben:1 kg Rinderhack in Antalya beim Schlachter: Heute 48.-- TL. 1,-- Euro = 3,18 TL.

Gruß Manfred.
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 31. Jan 2016, 12:48

Was hat der Metzger durchgedreht ?
Bifstek ? Also möglichst wenig Fett, dann wäre es OK ;)

Wenn man Köfte macht, braucht man aber auch bischen Fettanteil, schmeckt besser...
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 31. Jan 2016, 15:06

Unser Fleischer verkauft auch selbstgemachte "Kasap Köfte", also ohne Brotanteil. Das Kilo kostet ca. 30 TL.

Afiyet olsun,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1208
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 24. Feb 2016, 13:07

Der Eurokurs hat nun die Medikamente verteuert .
Medikamente unter 10 TL sind nun um die 20 % teurer ,über 10 TL um die 10 % teurer .
Quelle
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 11. Jul 2016, 12:31

Philippe Morris erhöht die Preise um 1 TL pro Packung.
http://www.hurriyet.com.tr/sigara-fiyat ... i-40139994
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 12. Jul 2016, 11:36

Bulgarische Zigaretten sind wegen "Lieferproblemen" auch teurer geworden, kosten in Gazipasa nun 4 TL pro Packung. :cherrysmilies129: :D :D

Beim letzten Besuch des Tütüncü meines Vertrauens hat ein Kunde für 1 Karton Filterhülsen (200) fertig gestopft 20 TL gegeben, fand der Inhaber nicht witzig hat es aber nach Diskussion akzeptiert. Geschäfte laufen nicht mehr so gut...
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 12. Jul 2016, 21:53

Zitronen, die sonst immer 4 TL gekostet haben, kosten nun 7TL. Der Export nach Russland ist wieder angelaufen, daher die Preissteigerungen auf dem Markt bei bestimmten Produkten.

LG
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1208
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon santiago » 12. Jul 2016, 21:59

In Limonlu und Silifke habe ich gehört von den Plantagenbesitzer, dass die Zitronenernte in der letzten Saison sehr mager war. Ob dies überall so ist weiss ich nicht.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruhrie » 13. Jul 2016, 00:25

Plantagenbesitzer klagen immer über schlechte Ernte, auch wenn sie gut war... ;)

Grossmarkt Antalya zeigt rund 90 TL für 17 kg -Kiste, siehe Hal.
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 1. Aug 2016, 22:47

Lebenshaltungskosten

Eine neue Ausgabe des statistischen Amtes.

2014 yılında 2 bin 848 TL olan hanehalkı başına aylık ortalama tüketim harcamasının 2015 yılında 3 bin 43 TL olduğu tahmin ediliyor.

Das durchschnittliche "Haushaltseinkommen", also Einkommen pro Haushalt (???? ist das ein statistsischer Wert und wie berechnet sich dieser?) ist von 2848 TL im Jahre 2014 auf 3 043 Euro "gestiegen". (Damit ist also nicht mal 8 % Inflation aufgefangen..)

Dann die Zusammenstellung, wieviel wofür ausgegeben wird. Hier nachzulesen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 11. Okt 2016, 11:32

Dollar und Euro rauschen derzeit wieder ab:

Dollar 3,0845, Euro 3,4285

Es wird also wieder mit Preissteigerungen zu rechnen sein, ebenso mit deutlicheren Lohnerhöhungen, was dann wiederum mit einem seltsamen Umrechnungskurs als Steigerung des Realeinkommens in Dollar propagiert wird. Die Inflation??Die wird dann wieder mit einem saisonal bereinigten Warenkorb schöngerechnet.

Tatsächlich ist es so, dass eine unglaubliche materielle Teilung der Gesellschaft stattfindet. Die Leute, welche im ländlichen Raume wohnen und in der Landwirtschaft tätig sind, bleiben seit beinahe 10 Jahren auf denselben Erzeugerpreisen sitzen.

Selbst die hier aufgelisteten Großeinkaufspreise entsprechen nicht der Realität. Hier sind Minimal- und Maximalpreise angegeben. Maximalpreise sind während der ersten 10 Tage, zu Beginn der Erntezeit eines bestimmten Produktes zu bezahlen (von den Großeinkäufern!)

Die Bauern kriegen da noch deutlich weniger... Äpfel beispielsweise, im Moment um die 20 Kurus für den Erzeuger....

Toptanfiyati
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon wil » 19. Okt 2016, 10:32

Istanbuler müssen sich auf Preissteigerungen einstellen .
So wurde zb schon der Preis für Wasser ( Danone ) erhöht .
Auch Gemüse ,Obst , Möbel etc sind betroffen .
Grund der erhöhten Preise ist Verbot für LKW die 1. und 2. Brücke zu befahren .
Sie müssen die neue 3. Brücke benutzen und für Maut tief ins Portemonaie greifen .
http://www.hurriyet.com.tr/suya-meyveye ... i-40252606
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 19. Okt 2016, 12:08

Jau, und einmal über die falsche Brücke gefahren, oder mit dem falschen Fahrzeug über die alten Brücken, kostet 500 TL Strafe.
Artemis
 
Beiträge: 1208
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker