Schwere Unfälle!!

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Reyhan » 14. Jan 2018, 21:56

Ich bin gespannt was als Ursache heraus kommt. Und sehr, sehr froh, dass ich nicht in dieser Maschine gesessen habe.

Glücklicherweise ist niemanden etwas passiert.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon walteranamur » 15. Jan 2018, 14:32

Die Piloten haben ihre Aussagen gemacht. Demnach verlief die Landung normal. Das Problem bereitete der Bremsvorgang, die Maschine wurde nicht langsamer und das rechte Triebwerk lief offenbar auf Schub. Die Maschine bereitete in der Folge Steuerprobleme. Die Problematik ist klar umschrieben und deckt sich mit dem eingestellten Video. Ich habe dieses gestern schon gesehen, war aber nicht sicher, ob es sich dabei tatsächlich um diesen Flug handelte. Auch hier sieht man, die Maschine ist für die verbleibenden 400 Meter Piste viel zu schnell unterwegs.

Vieles deutet auf ein Problem mit der Schubumkehr hin.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Reyhan » 16. Jan 2018, 16:11

...also ein technisches Problem,wenn ich das richtig verstehe !

Ich kenne mich da nicht so aus, gehe aber davon aus, dass untersucht wird warum die Schubumkehr ( wenn es denn so war) nicht funktioniert hat. Oder liege ich da falsch ?

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Beslira » 16. Jan 2018, 18:10

Reyhan hat geschrieben:...also ein technisches Problem,wenn ich das richtig verstehe !

Ich kenne mich da nicht so aus, gehe aber davon aus, dass untersucht wird warum die Schubumkehr ( wenn es denn so war) nicht funktioniert hat.

Oder liege ich da falsch ?

Reyhan


Da liegst du ganz richtig. Da kommt, inklusive Herr Boeing, alles was mit fliegen zu tun hat. So ein Unfall betrifft immer die gesamte Fliegerei.....und die Versicherungen, denn der Schaden ist auch so schon enorm.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2014
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon walteranamur » 17. Jan 2018, 01:01

Es hat auf jeden Fall mit der Schubumkehr zu tun. Dies kann ein technischer defekt, aber auch menschliches Versagen sein. Es gab mal einen vergleichbaren Vorfall mit einer Boeing der THY, welche ebenfalls von der Piste ausgeschert ist. Grund. Nach der Landung wurde das Triebwerk bei Schubumkehr auf volle Leistung hochgezogen, was aber bewirkte, dass damit die Schubumkehr ausgesetzt wurde.

So genannte Flugexperten sehen nur diese beiden Varianten. Mal schauen, was zum Schluss heraus kommt. Hauptsache, es ist niemand zu Schaden gekommen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Chrissi » 17. Jan 2018, 01:35

Ich denke da wird nichts aufgeklärt.

Der Flieger ist erst kurz vor Ende der Landebahn in den Grünstreifen Richtung Abgrund gerutscht, man könnte auch vermuten der Pilot hat sich verfahren, anstelle rechts in die Wendeschleife zu schwenken....

Auf großen Flughäfen gibt es Lotsen-Fahrzeuge die ortsunkundigen Piloten den Weg zeigen, kostet aber Geld.

Stichwort: Marshaller
https://de.wikipedia.org/wiki/Marshaller
bzw. Follow-me-Car
"Ein Follow-me-Car erleichtert den Piloten die Navigation auf dem Boden. So werden Missverständnisse oder Irrfahrten von ortsunkundigen Piloten oder bei temporären Umleitungen, die nicht auf der Flugplatzkarte verzeichnet sind, vermieden. Das Follow-me-Car ist dann mit einem Marshaller (dt. Einwinker) besetzt, der den Flugzeugen die genaue Parkposition zuweist. .."
Make love, not war
Chrissi
 
Beiträge: 390
Registriert: 02.2017
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Reyhan » 17. Jan 2018, 19:20

man könnte auch vermuten der Pilot hat sich verfahren, anstelle rechts in die Wendeschleife zu schwenken....


:o

Obwohl ich eher bei Walter bin, denn der Flieger war schon sehr schnell. Ich bin ja wissbegierig und habe mir zum Vergleich mal andere Maschinen bei der Landung angesehen. Und bin auf die Suche gegangen ob und wie das Vorgehen international geregelt wird.

Es hätte mich auch gewundert wenn es da kein Abkommen geben würde.

Wer mag kann ja mal lesen :

Chicagoer Abkommen

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon walteranamur » 17. Jan 2018, 21:45

Seit gestern abend laufen die Mutmaßungen in eine andere Richtung. Demnach habe der 2. Pilot einen Knopf verwechselt. Demnach soll die Landung im Handbetrieb stattgefunden haben. Dabei sei unmittelbar nach der Landung dem 2. Piloten ein Fehler unterlaufen sein, wonach er mit Verwechslung zweier Knöpfe das 2. Triebwerk anstatt auf Leerlauf auf "durchstarten" gestellt habe . Der Irrtum sei zwar bemerkt worden, aber beim Bremsen mit Schubumkehr sei der Modus für das Triebwerk immer noch Durchstarten gewesen, also viele Kräfte.

Ich kenne mich zu wenig aus, diese Version wird aber derzeit aus unterschiedlichen Quellen als wahrscheinlich bezeichnet. Ich als Laie bin natürlich etwas erstaunt, dass man zwei so unterschiedliche Knöpfe verwechseln kann...

haberler.com
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Artemis » 18. Jan 2018, 10:12

Wenn einer der Piloten einen Fehler macht und der Kollege bemerkt es, dann muss er ihn darauf hinweisen, das muss auch ein Copilot tun. Jeder Handgriff wird eigentlich kommentiert. Ich durfte mal vorne mitfliegen, das war vor dem Lufthansaunglücksflug.
Artemis
 
Beiträge: 1689
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon walteranamur » 18. Jan 2018, 10:16

Ja, das wurde auch gemacht. Eigentlich führte ja der 2. Pilot die Landung durch. Nach dem Fehler übernahm der 1. Pilot das Kommando. Warten wir ab, was die Auswertung der Box bringt.

Inzwischen haben seit heute morgen frühdie Bergungsarbeiten begonnen. Der Flughafen Trabzon ist für 24 Stunden gesperrt.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon alanya_fuchs » 18. Jan 2018, 12:20

Artemis hat geschrieben:Ich durfte mal vorne mitfliegen


Ich hatte mal einen Bekannten, der war in Bremen Fluglehrer bei der Lufthansa. Da hatte ich vor 20 Jahren auch mal das Glück mitfliegen zu dürfen, allerdings in einer kleineren Übungsmaschine. Im Flugsimulator habe ich eine Boeing 737 (mit Hilfe und Ansage) in die Luft bekommen. Bei der Landung ging allerdings alles schief. Da war ein Höllenlärm von Warnmeldungen in dem Ding, alles gespenstisch real und ein unglaubliches Erlebnis.

Wenn einer von Euch auch mal möchte, dann geht das in Wien, Frankfurt, München und Berlin.
https://www.proflight.com/de/erlebnisfluege/index.php
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1619
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Beslira » 18. Jan 2018, 12:53

alanya_fuchs hat geschrieben:Ich durfte mal vorne mitfliegen


Vor der Entführung der Landshut (1977) konnte man, bei freundlicher Anfrage, auch schon mal vorne mitfliegen. Es hat sich leider so viel negativ verändert bei der Fliegerei.....und nicht nur für die Raucher.

Die jüngeren Leute können sich gar nicht vorstellen was vor vielen Jahren alles noch ging.

Schöne, abenteuerliche Erinnerungen habe ich an Flüge zwischen Hamburg und Berlin in den frühen siebziger Jahren. Es durften ja nur die Allierten nach Berlin fliegen. Von Hamburg aus war es überwiegend PanAm mit den umgeschulten Kampfpiloten des zweiten Weltkriegs, die flogen auch so...... ;)

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2014
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon Artemis » 18. Jan 2018, 13:52

Umgeschulte Kampfpiloten haste auch bei den türkischen Fluggesellschaften. Man sagte ihnen schlimme Landungen nach, als würden sie immer noch Kampfjets fliegen.
Artemis
 
Beiträge: 1689
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon walteranamur » 18. Jan 2018, 14:35

Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Schwere Unfälle!!

Beitragvon alanya_fuchs » 18. Jan 2018, 15:16

Kampfpiloten bei Fluggesellschaften sind nichts ungewöhnlich. Bei der Bundeswehr werden diese spätestens mit 45 Jahren ausgemustert und finden mühelos einen zivilen Einstieg. So war das bei meinem Bekannten auch. Der ist Linie geflogen und hat dann noch Pilotenausbildung in der Fliegerschule Bremen gemacht.
Wenn der Langstrecke mit längerem auswärtigen Aufenthalt geflogen ist (USA oder Fernost) dann ist seine Frau für 50 DM immer mitgeflogen.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1619
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker