Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 20. Jan 2011, 09:58

wil hat geschrieben: Zudem hofft die Zentralbank, das enorme Kreditwachstum in der Türkei dadurch bremsen zu können, dass sie die Geschäftsbanken zwingt, einen größeren Anteil von Kundeneinlagen bei ihr vorzuhalten.


İch finde diesen Entscheid sogra begrüssenswert, denn seien wir mal ehrlich: Wird denn ausdem Ausland langfristig in der Türkei investiert? Es sind vor allem Banken, welche Kooperationen eingegangen sind und der Grund ist völlig klar: Wo in Europa kriegst du für ausgeliehenes Geld bis zu 20% Zins? Regulaer. DAS ist der Grund für diese İnvestments.

Und so kommen Kreditangebote, welche wir uns in Europa nicht vorstellen können. Letztes Beispiel: Beamte können bis zum 17-fachen ihres Monatslohnes als Kredit ziehen und über 77 Monate abstottern. Monatszins 1,15%. So Freunde, rechnet mal den Zinseszins... Das ist Wucher. Un da sind die europaeischen Banken inzwischen ganz dick im Geschaeft, als Teilhaber so genannt türkischer İnstitute, welche selbst dieses Frischgeld niemals auftreiben könnten.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft: Nochmals Zinssenkung

Beitragvon walteranamur » 21. Jan 2011, 09:01

Der naechste Schritt der Zentralbank:

Zinssenkung von 6,5% auf 6,25%.

Man könnte vielleicht noch in eine Richtung interpretieren: Nicht alles, was für auslaendische İnvestoren gut ist, tut dem Lande auch gut...

Hier ein Beitrag von gestern, noch vor der Zinssenkung:
TRY: Bei der Frage, ob die türkische Notenbank heute ihren Leitzins ein weiteres Mal senkt, gehen die Meinungen der Analysten weit auseinander. Die Mehrheit geht allerdings von unveränderten Zinsen aus. Wir rechnen eher mit einer Zinssenkung. Hintergrund sind die von der Notenbank geäußerten Sorgen um den starken Zufluss von spekulativem Kapital. Die CBRT sieht in dieser Entwicklung den Hauptgrund für das Defizit in der Leistungsbilanz. Auch wenn wir die Kausalität zwischen Kapitalzuflüssen und Leistungsbilanzsaldo keineswegs so einseitig sehen, wie die Notenbank, dürfte die Sichtweise für die heutige Entscheidung von Bedeutung sein. Denn die Entwicklung des Leistungsbilanzdefizits hat besorgniserregende Maße angenommen, was letztlich auch ein maßgeblicher Grund für die Zinssenkung im Dezember war. Nachdem Zentralbankchef Durmus Yilmaz jüngst auf eine steigende Inflationsrate im zweiten Halbjahr hingewiesen hatte, haben einige Marktteilnehmer ihre Wetten auf eine Zinssenkung zurückgefahren. Daher könnte es heute durchaus zu einer Überraschung kommen, sollte die Zentralbank den Leitzins tatsächlich senken. Das dürfte die Lira unter Druck setzen. Quelle


Nun wurde also gesenkt, dann schauen wir, ob die Einschaetzung der türkischen Spezialisten, die TL sei stark genug, um diese Zinssenkung unbeschadet zu überstehen, zutreffen wird..
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 21. Jan 2011, 19:40

Na, sie wackelt schon etwas, die Lira.

Heute Schlusskurs 1 € = 2.12 TL

1 Dollar: 1.57 TL

Aber jetzt kommt ja das Wochenende. mal schauen, was dann am Momntag passiert.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 24. Jan 2011, 07:31

Heute nun wird man sicherlich aufmerksam auf die Kursentwicklung der TL zu den andern Waehrungen schauen. Dabei dürfte einmal mehr im Vordergrund stehen, wie die Türken selbst auf den Kursverlust vom Freitag reagieren. Wechseln sie auf den vermeintlich haerteren € oder den Dollar?

Die Presseerklaerung der letzten Woche, in der Türkei in TL zu handeln und Vertraege zu machen,steht wohl im Zusammenhang mit der damals noch nicht kommunizierten Zinssenkung.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Mayk » 24. Jan 2011, 15:35

Wenn man den einschlägigen Presseveröffentlichungen von Handelsblatt und FTD glauben schenken will,
dann ist der Boden bei der TL noch nicht erreicht (momentan überbewertet).
Da der € momentan auch schwächelt, könnte es in den kommenden Wochen noch zu einer Talfahrt kommen, wenn sich z.B. der € wieder erholt.

Ich setze einfach mal eine Progrose (die zugegebenermassen ein wenig übertrieben ist):

30.März 2011: 1€ =^ 2,50 TL

Möchte noch Jemand einen Tipp abgeben ?? :ugeek:
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Wirtschaft

Beitragvon beldibi » 24. Jan 2011, 21:06

ich mach mal mit und spekulatius mal 1€ = max. 2,30 TL,
tiefer gehts nimmer

gruß beldibi
beldibi
 
Beiträge: 104
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bergisch Gladbach
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 24. Jan 2011, 21:26

Heute zumindest vermochte sich die TL zu behaupten, kein Unterschied zum Kurs von Freitag. İch glaube nicht, dass die TL gegenüber dem € auf über 2.20 steigt. Falls doch, gibt es ein ernsthaftes Problem im Lande, würde ich mal behaupten.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 25. Jan 2011, 08:30

Reagiert hat allerdings die Börse und zwar schon am Freitag. Dies der gestrige Verlauf:
Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 27. Jan 2011, 14:03

Die Börse dümpelt weiter um die 66 000 Punkte (sie war mal bei 69 000) und für den € kriegt man derzeit jeden Tag einen Kuruş mehr. Aktell bei 2.16 TL
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 28. Jan 2011, 16:01

Es bröckelt weiter...

Börse bei 63 400 Punkten

Dollar nahe bei 1.59 TL

Euro bei 2.18 TL
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon beldibi » 28. Jan 2011, 21:01

Hallo Walter

Damit ist fast Deine Prognose von 2,20 TL / € erreicht

gruß beldibi
beldibi
 
Beiträge: 104
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bergisch Gladbach
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 28. Jan 2011, 21:49

Stichtag ist ja der 31. Maerz. Schauen wir mal. İch denke in den kommenden Tagen wird der € weiter zulegen und die TL auch im Zuge der Unsicherheiten in Nahost verlieren. Nur, solche Wellen hat es schon oft gegeben, aber bisher hat sich das immer wieder eingepegelt.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Mayk » 29. Jan 2011, 17:12

Ich sehe da noch kein Ende.
Meist kommt es durch den Tourismus kurz vorm Sommer zu einem Verfalls-Stopp der TL.
Auch wenn manche denken, meine Ansichten seien ein wenig schwarzmalerisch, denen kann ich versichern, dass die Vergangenheit gezeigt hat, dass selbst solch düsteren Prognosen noch übertroffen werden konnten.

Ich mag noch garnicht über die Konsequenzen einer schwachen Lira nachdenken (Import/Export/BruttoDukt).

Wer dennoch bis zum 31.März einen Tipp wagen möchte über den Wechselkurs zwischen TL und €, der kann mir gerne eine PM schicken, dann kann ich die Tabelle weiterpflegen:

Hier geht´s lang: Die 1 € Wette
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Wirtschaft

Beitragvon wil » 31. Jan 2011, 09:37

Privatverschuldung das kennen ja ziemlich viele Haushalte in der Türkei .
Es ist doch immer wieder erstaunlich , wie leicht es demVerbraucher gemacht wird auf Pump zu leben .

Walter schrieb hier in einem der Beitraege
"Beamte können bis zum 17-fachen ihres Monatslohnes als Kredit ziehen und über 77 Monate abstottern. Monatszins 1,15%. So Freunde, rechnet mal den Zinseszins... Das ist Wucher."

Ja und dann hat jeder"normale" Mensch die Möglichkeit mehrere Kredite abzuschliessen .

Und "natürlich" hat jeder mehrere Kreditkarten .

Ist die eine am Limit , wird die naechste genommen .

Manchmal habe ich das Gefühl es ist kaum Bargeld im Umlauf und wenn, dann nur heisses Geld - sprich Schwarzgeld .

Ich schrieb schon früher mal , dass ich jedesmal beim Einkauf mit Kreditkarte gefragt werde , ob ich Raten und wieviele möchte .

Selbst bei Betraegen von zb 45 TL oder bei alltaeglichen Geschaeften ( Lebensmittel ) wird man an der Kasse gefragt .

( Oder werde nur ich gefragt , weil ich so abgerissen wirke ...)

Nun der neueste Clou :

Beim Migros für ca 100 TL eingekauft . Mit Kreditkarte bezahlt , natürlich keine Raten !

Auf dem Weg nach Hause kommt SMS von meiner Bank :

"Möchten sie ihre Rechnung beim Migros in drei Raten bezahlen ?"

Da faellt mir nix mehr ein .

gruss wil
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 31. Jan 2011, 10:36

..somit wird klar, womit die Banken Geld verdienen. Es ist eh eine Frechheit, wenn über eine Kreditkartenzahlung die Bank von sich aus über SMS etc. aktiv wird und Zusatzgeschaefte abschliessen will.

Wie ist das eigentlich in Europa geregelt? Meiner Meinung nach nicht statthaft.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker