Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 14. Mär 2017, 12:01

Unter Erdoğan gebe es mehr Wohlstand, mehr soziale Sicherheit und weniger Korruption als früher. „Deshalb werden viele Türken mit ‚Ja' stimmen.“ Das glauben auch zwei Rentner, die sich ebenfalls als Kurden zu erkennen geben. In der Türkei seien in den vergangenen Jahren viele Straßen gebaut worden, der Lebensstandard habe sich immer mehr dem europäischen Standard angenähert.
aus http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 66576.html

Diese weit verbreitete Sichtweise der AKP-Anhänger ist entweder sehr einfältig oder man folgt blind kruden Theorien. Wenn eine gute Regierung sich an gebauten Autobahnkilometern, Brücken, Tunnels und Prachtbauten messen lassen kann, scheint wirklich alles in Ordnung.

Die Außenhandels- und Wirtschaftsbilanz ist desaströs, der Binnenmarkt hat in den letzten 15 Jahren ausschließlich durch die private Kreditverschuldung Spitzenwerte erzielt. Sie beträgt unglaubliche 22 Prozent des BIP. Diese Blase platzt erst noch.
Ein Istanbuler Straßenjunge wird Präsident, welch ein Märchen. Auf dem Weg dorthin wird er zum Multimillionär. Ein Traum. Nur, wie geht so was ohne Korruption? Wie kann jemand ohne vorgeschriebenen Hochschulabschluss legal Präsident werden?
Die Situation der Inlandstürken hat sich in den letzten 15 Jahren nur auf dem Papier verbessert. Das angegebene Durchschnittseinkommen stimmt nur zahlenmäßig, allerdings nicht real. Durch die Inflation und relativ hohen Energiepreise dürfte eigentlich weniger in der Kasse sein als früher.
Das Kreditkarten ohne große Prüfung ausgegeben wurden, war kein Segen, er entwickelt sich nun zum Fluch für den Privathaushalt, die Banken und bremst die Binnennachfrage.
Diesem sich anbahnenden Desaster kann Erdogan nur mit einer Alleinherrschaft begegnen, sonst dürfte sein politisches Wirken bald beendet sein. So macht sein Streben auch Sinn.
Zuletzt geändert von alanya_fuchs am 14. Mär 2017, 13:54, insgesamt 2-mal geändert.
Ich sage euch: tanzt, tanzt! Vor allem aus der Reihe.
Christoph Mayr, österreichischer Aphoristiker



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1199
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 14. Mär 2017, 12:09

am Rande und in der Türkei sicherlich nicht bekannt:

Die türkische Regierung verhandelt in diesen Tagen mit Deutschland über Wirtschaftshilfen....

Bloomberg hat die so genannten Devisenreserven, welche derzeit die Schwindsucht haben, etwas genauer unter die Lupe genommen. Demnach reduzieren sich die ausgewiesenen derzeit ca. 85 Mia Dollar brutto auf gut 30% netto, also cash. Der Rest kann allenfalls als "Sicherheit" für neue Kreditgeber mit Risikolust angedient werden. Damit wären wir wohl beim wirklichen Sinn des Varlik-Fonds.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 14. Mär 2017, 12:19

walteranamur hat geschrieben: Die türkische Regierung verhandelt in diesen Tagen mit Deutschland über Wirtschaftshilfen....


Die türkische Regierung dürften sich Angesichts des verbalen Schlagabtausches, der wirtschaftlichen Situation und der politischen Zukunft in eher schlechten Schuhen befinden. Ein Yücel reicht da wohl nicht als Sicherheitsleistung.

Hat Putin denn keine "Kohle rausgerubelt"?
Ich Dummkopf, man braucht doch Devisen!!
Ich sage euch: tanzt, tanzt! Vor allem aus der Reihe.
Christoph Mayr, österreichischer Aphoristiker



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1199
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 14. Mär 2017, 16:04

Landwirtschaft

Russland hat die Sanktionen nur sehr zögerlich und nur teils aufgehoben. Der Wert von Produkten aus der Landwirtschaft, die noch vom Handel ausgeschlossen sind, belaufen sich auf rund 425 Mio. $. Das wird sich vorerst auch nicht ändern.

Putin weiss, wie er mit Erdogan umgehen muss. Leid tun mir die betroffenen Bauern.

http://www.hurriyetdailynews.com/turkis ... sCatID=345

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4055
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 15. Mär 2017, 17:26

Aaah, endlich Zahlen! In welcher Form sind europäische Banken in der Türkei mit Krediten involviert?

Überraschung!
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 16. Mär 2017, 00:33

Ja, diese Tabellen haben mich auch sehr erstaunt! Spanien hat sich recht verausgabt :o

Neue, aber so erwartete, schlechte Nachrichten für die Türkei: Die US-Nationalbank hat den Leitzins um 0,25 % angehoben. Ein weiterer Schlag für die türkische Wirtschaft, die viele Gechäfte auf $-Basis abgewickelt hat. Neben dem hohen Wertverlust der TL gegenüber dem $ kommt nun der erhöhte Zinssatz zum Einsatz.

Die regierungstreuen Medien werden das Thema schon irgendwie unter den Tisch wischen oder umdeuten können :ugeek:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4055
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 16. Mär 2017, 11:47

Es gibt eben noch einen Aspekt:

Bild


Die meisten türkischen Banken befinden sich mit Mehrheitsbeteiligungen in ausländischem Besitz. "Unsere" Raffzähne haben also dank besserer Zinsspannen in Risikoanlagen investiert. Allerdings in einem Maße, welches bei Kreditausfall unweigerlich die EZB auf den Plan rufen wird, "um das europäische Finanzsystem zu stützen".

So betrachtet, kann Erdogan seine Bude sogar hoch gehen lassen, ohne zu krasse Einbussen in Kauf nehmen zu müssen. Das Risiko tragen andere.

Man kann noch einen Schritt weiter gehen. Die größten beteiligten Banken können kein Interesse daran haben, dass die TL abstürzt.... :schwaerm02:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 16. Mär 2017, 12:31

...ich wusste von den Mehrheitsbeteilungen ( Stiftung Warentest, Tagesgeld-Vergleich ) , aber welche Länder und wie hoch beteiligt wusste ich nicht :o :o :o

Danke für die Info.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1306
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 16. Mär 2017, 19:03

Jetzt geht es los mit der Veräußerung von FETÖ-Besitzschaften:

FETÖ soruşturması kapsamında el konularak kayyum atanan Marmaris'teki Angel's Peninsula Hotel'in internet üzerinden 230 milyon euroya satışa çıkarıldığı iddia ediliyor.


Das Peninsula wurde als FETÖ-Hotel beschlagnahmt und soll nun für 230 Mio € einen neuen Besitzer finden.

Ob sich europäische Firmen zu solchen Vorgängen auch Gedanken machen? Immerhin werden die Regierungen ja inzwischen auch der Beherbergung von Terroristen bezichtigt.

Aber nicht doch: Kühne-Nagel kauft gerade eine Speditionsfirma in Istanbul mit 400 Angestellten, die ZET farma.
Dünya Gazetesi'nin haberine göre, dünyanın en büyük lojistik şirketlerinden Kühne-Nagel, Almanya ile siyasi tartışmaların gölgesinde önemli bir karar aldı. İsviçre merkezli Alman şirket, Türkiye’de önemli bir satın alma gerçekleştirdi. Kühne-Nagel, Türk lojistik şirketi Zet Farma’yı bünyesine katmak için görüşmelere başladı. Taraflar, resmi
kurumlara başvuruda bulundu. Kühne-Nagel’in hedefi İstanbul merkezli Zet Farma Lojistik şirketinin yüzde 100 hissesini satın almak.



Quelle
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 16. Mär 2017, 19:51

.....und noch`n Geschäft

Deutsche Panzer für Erdoğan

Fast täglich erreichen die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei einen neuen Tiefpunkt. Die Rüstungsindustrie schert das nicht. Der Konzern Rheinmetall treibt Pläne für eine Panzerfabrik in dem Land voran. Partner ist ein Erdoğan-getreuer Unternehmer.

Der Rüstungskonzern Rheinmetall nennt es eine „einzigartige Herausforderung“. Mit Hilfe einer Stellenanzeige sucht er gerade nach Managern und Ingenieuren. Tatsächlich ist es eine politische Provokation: Rheinmetall plant den Bau von Panzern – in der Türkei.


Quelle: https://ozguruz.org/de/2017/03/09/deuts ... erdogan-2/

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1206
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 17. Mär 2017, 10:25

So schaut es also für die großen Tourismusfirmen aus.

Steuern und Abgaben im Werte von 140 Mio Dollar werden erlassen oder verschoben. Dickster Brocken ist Pegasus Airlines mit 110 Mio Dollar.. (?????)
Quelle mit Tabelle


Dazu passt: Zu Beginn der Woche war zu lesen, dass die Maschinen von Pegasus ab sofort von THY gewartet werden.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 18. Mär 2017, 13:15

Ungeachtet der Regierungsbemühungen von der schwächelnden Wirtschaftslage abzulenken, senkt Moody's sein Rating auf "negativ".
Der präsidiale Entrüstungssturm wird auf dem Fuss folgen ...

https://www.cash.ch/news/boersenticker- ... iv-1052740

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4055
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 18. Mär 2017, 13:47

DAS schmerzt natürlich. Erdogan war ja bereits auf Betteltour bei den Petro-Staaten und hat wenig Zählbares nach hause gebracht.

Jetzt reist doch der König mit einem 1 500-köpfigen Tross und 10 Ministern durch den mittleren und Fernen Osten und unterschreibt Wirtschaftsverträge am Laufmeter. In Indonesien war er schon. Gestern wurden in China neue Verträge im Wert von 65 Mia Dollar unterzeichnet. Die Reise soll noch weiter gehen...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 18. Mär 2017, 14:03

walteranamur hat geschrieben:Jetzt reist doch der König .....


Allerdings der König von Saudi-Arabien .....
Ich sage euch: tanzt, tanzt! Vor allem aus der Reihe.
Christoph Mayr, österreichischer Aphoristiker



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1199
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 22. Mär 2017, 12:28

Bad news: Da hat man doch nochvor zehn Tagen die große Verbundenheit Erdogans mit Putin gefeiert. Irgendwas kam dann dazwischen, jedenfalls gab Erdogan Ende letzte Woche bekannt, dass Importsperren oder spezielle Zölle für russischen Weizen erhoben würden... (Wie wir ja seit einigen Jahren konstatieren müsssen, sinkt der Selbstversorgungsgrad der Türkei.

Offenbar hat diese Erdoganmaßnahme Putin verärgert und wie er dann so ist der Vladimir:

Rus yetkililer Türkiye'den giden domates, et, tavuk gibi tarım ürünlerinde ambargoyu kaldırmayacaklarını açıkladı. Dünya domates ihracatından Türkiye'nin aldığı pay yüzde 4.5 seviyesinde. Türkiye’nin toplam sebze ihracatının yüzde 62’si de domatesten oluşuyor.


Das gesamte Embargo Russlands auf Tomaten, Fleisch, Hühner bleibt bis auf Weiteres bestehen. Quelle

Zeit also für Erdogan, Moskau-Reise Nr.5 in den Terminkalender zu setzen....
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7933
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"