Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 17. Okt 2016, 17:55

Hallo Wil

Bei uns in der Anlage war es eigentlich ähnlich wie bei Dir. Autos dürfen zwar parken, den die ganze Site ist über 400 Meter lang.
Das Sicherheitspersonal kontrolliert eigentlich alle, ausser diejenigen welche sie kennen.

Ein paar Jahre waren wir stets zwischen der Türkei und der Schweiz hin-und her gependelt. D.h. meistens im 3 Monate Rhythmus, jedoch nie im Hochsommer Juli-August, da es uns zu heiss war.

Das ganze Jahr in der Türkei leben wollten wir eigentlich von Anfang an nie.
Nach 3-4 Monaten jeweils ein Tapetenwechsel tat uns gut.
Immerhin konnten wir die Wohnung lange Jahre benützen und geniessen.
Und auch die Kontakte zu unseren Kindern, Freunden und Bekannten in der Schweiz und Deutschland wollten wir nicht vernachlässigen.

Da unsere Kinder kein Interesse an unserer türk. Wohnung hatten, war dies ein Mitgrund diese zu veräussern.

Einigen unserer Freunde in der Schweiz welche Liegenschaften im Tessin oder in den Schweiz. Bergen hatten erging es ähnlich wie uns und haben noch rechtzeitig vor ein paar Jahren verkauft. Der Leerwohnungsbestand von Ferien-Immobilien drückt auch in der Schweiz auf die Preise.

Ebenso ist es an vielen Orten am Meer in Spanien gleich. Viele Rentner wanderten aus gesundheitlichen Gründen wieder in ihre Heimatländer zurück oder verstarben wie ich vor einem Jahr erfuhr an der Costa-Blanca.
Die heutigen Jungen sind eine ganz andere Generation halt. Flüge in die weite Welt sind günstig und bezahlbar.

Unsere nächste Ferienwohnung sind Hotels, Pensionen und Apartments.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruhrie » 17. Okt 2016, 18:43

Liparis 4 ist das dies ?
https://www.google.de/search?q=liparis+ ... 4Q_AUIBygC

Ich war auch schon mal in der Gegend und würde es als Verschandelung der Umwelt betrachten !
Oder Objekt der Profitgier :cherrysmilies129:
Ruhrie
 
Beiträge: 946
Registriert: 12.2010
Wohnort: NRW / Antalya-Gazipasa
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 17. Okt 2016, 20:51

So sieht das alles von unserem Grundstück aus ! Wir haben am unteren Rand des Grundstücks Bäume gepflanzt, damit wir diese " Betonblöcke " irgendwann nicht mehr sehen müssen . Wird aber noch ein bisschen dauern ...

Reyhan

Bild
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 17. Okt 2016, 20:55

Ruhrie hat geschrieben:Liparis 4 ist das dies ?
https://www.google.de/search?q=liparis+ ... 4Q_AUIBygC

Ich war auch schon mal in der Gegend und würde es als Verschandelung der Umwelt betrachten !
Oder Objekt der Profitgier :cherrysmilies129:


Hinten von der D 400 aus sieht es schlimm aus....Parkplätze etc.
Du musst mal reingehen oder einen Spaziergang am Strand machen.
Vorne ist die ganze Anlage super schön. Park 60 x 450 Mt. und Blick auf das Meer.
Alle welche auch uns besuchten waren begeistert.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 17. Okt 2016, 21:10

Wir haben uns vor x Jahren interessehalber die damaligen Liparis-Neubauten in Mezitli angeschaut.Für kein Geld der Welt würde ich in eine solche Anlage ziehen.

Zumal viele der Gebäude (es gibt Liparis- Anlagen 5 x) ausserhalb der Ferienzeiten überwiegend leer sind.

Aber jeder so wie er / sie möchte.

Reyhan
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Habessos » 17. Okt 2016, 21:28

Ja, so sehe ich das auch, jeder so, wie er mag.....

Ich persönlich fand/finde das auch nicht so toll, ähnlich wie ich AI nicht mag, aber ich habe trotzdem mal AI gemacht, einfach weil das Angebot unschlagbar war, günstiger als Flug&Transfer&Unterkunft&Frühstück, betraf Bodrum's Halbinsel, 2 Wochen und - neben Anlage, Verkehrsanbindung, der kleine Ort Ortakent selbst - sogar das Essen war lecker, wobei ich es nur selten nutzte, war halt ständig auf der Halbinsel unterwegs....

Und auch in Güzelcamli war ich ja in so einer Art Site, war halt eine türkische Feriensiedlung, alles Häuser mit EG und 1 OG, gepflegte Anlagen usw.

Und ich hab mich dort sehr wohl gefühlt, es war herrlich entspannt..... aaaaber: Ich war dort nur zu Besuch, für 10 oder 20 Tage ist das für mich völlig ok, wenn ich mich entspannenn will/muss und ein bisschen die Umgebung (also so 100 km im Umkreis) erkunden möchte. Aber kaufen oder dauer-mieten würde ich so etwas nicht, denn immer so ein Urlaub ist halt nicht mein Ding..... Ich war auch nie der Typ, der von Wohneigentum träumte, wollte immer flexibel sein, auch bzgl. Wohnort, allein schon wegen der Arbeitsmöglichkeiten....

Seitdem kann ich aber sehr gut verstehen, was Andere daran mögen.

LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 719
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 17. Okt 2016, 22:06

Lieber Reyhan

Obwohl Liparis in Mezitli, von dem gleichen Unternehmer gebaut wurde wie unsere (es war seine erste oder zweite

Liparis-Anlage (habe mir diese zwar auch mal angeschaut)

ist Liparis 4 in Limonlu ganz anders aufgebaut, hat also nichts mit der Anlage in Mezitli, resp. mit meiner ehemaligen nun verkauften Wohnun, zu tun.
(So sprechen wir also von unterschiedlichen Anlagen)

Die Bilder im google stammen von unterschiedlichen liparis - Anlagen. Liparis ist kein geschütztes Label.

Zu sagen ist noch, dass unser Bau-Unternehmer in Limonlu, den Bau Millemium 2000, an der D 400 wenige Meter nach der Moschee angefangen hat zu bauen....ihm irgendwie das Geld ausging, weil er in Ayas auch eine Liparis-Anlage im Bau hatte und mit dieser in die Insolvenz ging.

In Mezitli hat er zwar genug Geld verdient um liparis 4 Limonlu zu finanzieren. Liparis 4 Limonlu muss wohl bautechnisch wie architektonisch die beste Anlage sein, was wohl sicher stimmt wie mir eine Nachbarn (Bauunternehmer) aus Deutschland sagte welcher auch 2 Wohnungen gekauft hat in unser Anlage. (3 + 1 und 4+1).
Uns selber reichten 140m2 / 2+1 mit zwei Badezimer zuoberst im 8. Stockwerk völlig.

Der Nachfolger Käufer von Milenium (Baufirma aus Adana) hatte zwar alles fertiggestellt. Luxuswohnungen mit allen drum und dran, aber der Bau steht ab 12 Uhr nachmittags im Schatten. Die Wohnungen dort wurden massiv überteuert an Dänen, Schweden und an Holländer verkauft. Selber kenne ich zwei, welche nun dort verkaufen wollen.....ob diese die Hälfte vom damaligen Kaufpreis erhalten steht in den Sternen.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 17. Okt 2016, 22:30

Habessos hat geschrieben:Ja, so sehe ich das auch, jeder so, wie er mag.....

Aber kaufen oder dauer-mieten würde ich so etwas nicht, denn immer so ein Urlaub ist halt nicht mein Ding..... Ich war auch nie der Typ, der von Wohneigentum träumte, wollte immer flexibel sein, auch bzgl. Wohnort, allein schon wegen der Arbeitsmöglichkeiten....

Seitdem kann ich aber sehr gut verstehen, was Andere daran mögen.

LG - Inge


Bei mir ging es damals 2004 hauptsächlich auch um ein Investment. Mit einem Israeli - Amerikaner kauften wir zusammen 4 Wohnungen. Nach drei Jahren verkauften wir 2 Wohnungen.
Unser Gewinn war ganz gut, -heute wäre es mehr natürlich.

Mit meiner eigenen Wohnung erzielte ich einen Gewinn von fast 60'000 Euro (Kaufpreis damals knappe 40'000).
Wie mir mein langjähriger Geschäftspartner (leider vor 5 Jahren verstorben) sagte, bei Immobilien zählen nur 3 Punkte wie: Lage - Lage und nochmals Lage. Und er hatte Recht.

Mit den wenigsten Aktien oder Fonds hätte man einen solchen Gewinn wohl erzielen können.

Auf dem Rückflug im August nach dem Verkauf von Istanbul nach Zürich, meinte ein Türke, warte mal ab, in zwei drei Jahren kannst Du vermutlich Deine verkaufte Wohnung für 20'000 Euro dann zurück kaufen. Irgendwie halt Spekulation halt - mal sehen und einfach verfolgen....
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon wil » 18. Okt 2016, 09:03

In der Türkei ist die Arbeitslosigkeit im Juli, im Vergleich zum vergangenen Jahr, um 0,9Prozent auf 10,7Prozent gestiegen.
Die Zahl der Erwerblosen stieg um 354 Tausend auf drei Millionen 324.
weiter
wil
 
Beiträge: 6147
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 18. Okt 2016, 09:17

..da sind die von Walter in seinem Beitrag erwähnten von Inhabern geführten Geschäfte sicherlich nicht enthalten.

Ich bin mal auf die Zahlen Ende September / Ende Oktober gespannt.

Reyhan
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 31. Okt 2016, 09:28

..eine Analyse des Handelsblatt von heute.

Für mich zu viel Spekulation / Erwartungen, aber wer " Spielgeld " hat.....

Derzeit ist die Türkei so gepreist, als würden alle negativen Befürchtungen eintreffen und sich die Lage in der Türkei maximal schlecht entwickeln. Wenn es allerdings politisch und wirtschaftlich nicht so schlecht läuft wie erwartet, bietet das Land viel Potenzial“, so Vaight.


Quelle Handelsblatt

Reyhan
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 4. Nov 2016, 15:44

Die TL und Vermögenswerte sind durch die Vorkommnisse der vergangenen Nacht, d.h. das Vorgehen der Regierung gegen die 3. stärkste Partei im Parlament weiter unter Druck geraten:

http://www.hurriyetdailynews.com/turkis ... sCatID=347

Auch während unseres Oktober-Aufenthalts in Kusadasi konnten wir bereits von aussergewöhnlich guten Wechselkursen profitieren.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3354
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 4. Nov 2016, 16:02

Die TL zerfällt....ob die Wirtschaft dies aufhält ist die Frage.

Das Vertrauen der ausl. Anleger ist ein grosses Risiko.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon santiago » 4. Nov 2016, 23:12

Reyhan hat geschrieben:..eine Analyse des Handelsblatt von heute.

Für mich zu viel Spekulation / Erwartungen, aber wer " Spielgeld " hat.....

Reyhan


Die Analysen der Wirtschaftszeitungen sind mir in der Vergangenheit aus vielen Ländern bekannt.
Daraus kann ich aus Erfahrung nur den Schluss ziehen, dass mal wieder viele westliche Banken ihren angehäuften "Schrott" vermarkten; resp. veraufen wollen...die letzten beissen die Hunde, wie es so schön heisst.

Wenn Wirtschaftszeitungen inkl. Banken schreiben KAUFEN muss man VERKAUFEN, gilt auch in der Türkei.
(Umgekehrt auch das Gegenteil)

An der Istanbuler - Börse konnte man vor ein paar Jahren noch zünftig Geld verdienen. Dies ist jetzt vorbei.
santiago
 
Beiträge: 631
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 9. Nov 2016, 07:56

Wahlen in den USA aus türkischer Sicht: Dollar und Euro gehen durch die Decke - TL in den Keller.

DOLAR 3,2256 % 2,04

EURO 3,6376 % 4,45

Der Tag wird zeigen, ob es sich um einen kurzen Ausreisser handelt, oder ob der Trend anhält. Dann wird es eng. Nicht für Clinton oder Trump, aber für Erdogan.

Inzwischen kommt er wieder runter. Hier die Grafik dessen, was heute Nacht gelaufen ist:

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 6699
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker