Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 8. Dez 2016, 20:59

..es waren aber Schweizer. Schon böd wenn man nicht weiß, dass auch in der Schweiz " deutsch " gesprochen wird.

Wenige Stunden nach Erdogans Drohung wurden zwei Korrespondenten des Schweizer Fernsehens SRF in der Türkei fälschlicherweise für Deutsche gehalten und deswegen nach eigener Aussage von der Polizei schikaniert. Die Türkei-Korrespondentin des SRF, Ruth Bossart, sagte der Deutschen Presse-Agentur, Polizisten am Flughafen in Diyarbakir hätten die beiden Teams am Vorabend "bis auf die Schmutzwäsche" im Gepäck durchsucht. Sie hätten dabei ausdrücklich Bezug auf die verzögerte Ausreise der Abgeordneten aus Deutschland genommen.


Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1225
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 8. Dez 2016, 21:23

Uuuuuuups, habe oben am falschen Ort gepostet: wollte natürlich unter "Türkei - EU" nachtragen.
Entsprechend gehört auch Reyhans Antwort dorthin ... sorry :x

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3990
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 8. Dez 2016, 23:16

Zum Dollarumtausch habe ich noch ne tolle Geschichte:

Angesichts verlockender Angebote verschiedenster Anbieter für Dollartauscher (5x gratis Dolmuschfahren, Rabatte, kleine Geschenke), hat sich ein neuer Volkssport entwickelt:

Im Devisenbüro morgens 200 Dollar kaufen, sofort zur nächsten Bank und tauschen, mit dem Beleg zu den Anbietern und Rabatte usw. kassieren.

Könnte schon was dran sein, denn der Dollar steigt heute wieder kräftig. Ausgetauscht?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7837
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 12. Dez 2016, 13:46

Neuste Erhebungen zur wirtschaftlichen Entwicklung:

Wirtschaft erleidet Wachstumsknick

Die Verwerfungen in der türkischen Politik beginnen sich auf die Wirtschaft auszuwirken. Das Bruttoinlandsprodukt ging erstmals seit 2009 zurück - und zwar deutlich.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 25471.html

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3990
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 12. Dez 2016, 14:31

..die türkische Lira steigt und steigt.

EURO / TL

Walter schrieb :

Könnte schon was dran sein, denn der Dollar steigt heute wieder kräftig. Ausgetauscht?


Sieht so aus.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1225
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 12. Dez 2016, 15:51

Reyhan, ich weiss nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe; nach meinen neusten Infos fällt der Wert der Lira, v.a. jetzt wieder nach diesem Doppel-Attentat und nachdem die neusten Wirtschaftsdaten bekannt gegeben wurden.

After the data was out, the Turkish currency extended its losses to trade against the U.S. dollar at 3.5252, compared to 3.5072 ahead of the data announcement.
http://www.hurriyetdailynews.com/turkis ... sCatID=344

Offenbar haben der Putschversuch vom Juli und die Verhängung des Ausnahmezustands die türkische Wirtschaft viel stärker getroffen als bisher angenommen. Der Doppelanschlag von Istanbul, die jetzt zu erwartende Eskalation des Kurdenkonflikts und der rapide Wertverlust der Lira sind weitere Rückschläge für die wirtschaftliche Entwicklung. Sollte das BIP auch im vierten Quartal schrumpfen, würde die Türkei erstmals seit der globalen Finanzkrise 2009 wieder in die Rezession rutschen.
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 338-2.html

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3990
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 12. Dez 2016, 17:55

Hallo Ruth
wir haben uns schon richtig verstanden :hallo3:

Der Wert der Lira fällt , der Kurs steigt.

Ich passe aber auf, dass ich zukünftig ein wenig genauer formuliere.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1225
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon wil » 30. Dez 2016, 12:52

walteranamur hat geschrieben:Heute wird bekannt, dass der neue gesetzliche Mindestlohn ab 1. Januar definitic 1300 TL betragen soll. Den Protesten der Arbeitgeber wird Rechung getragen, indem 2016 40% der Arbeitgeberbeiträge vom Staat übernommen werden.

Quelle

Seit 2010 hat sich also der Grundlohn um über 60% erhöht. Damit ist auch gesagt, dass die wirkliche Inflation der Türkei im Jahresmittel inzwischen wieder klar bei über 10% liegt.

Wenn man noch weiter zurückblickt: 2008 wechselten wir im August den Schweizer Franken praktisch 1:1 . Heute beträgt der Wechselkurs 2.96 TL für einen Franken.

Die Türkei bewegt sich also inflationär auf sehr hohem Niveau, auch wenn die Statistik Anderes weis machen will.



So und nun steht der Mindestlohn für naechstes Jahr fest .
"Netto" 104 TL mehr für die Beschaeftigten .
Mehr hier
Mal sehen was von den 8 % Erhöhung von der Inflation "gefressen" wird .
wil
 
Beiträge: 6867
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon manfred2806 » 30. Dez 2016, 21:27

Der Preis für eine Briefmarke für einen 20 gr. Brief aus der Türkei nach Deutschland kostet jetzt 3,30 TL. (Bis vor Kurzem musste ich noch 2,80 TL dafür bezahlen.)
Wieviel %-Steigerung ist das? Und was sagt die Statistik in der Türkei dazu?
Benutzeravatar
manfred2806
 
Beiträge: 154
Registriert: 10.2014
Wohnort: Hamburg / Antalya
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon wil » 7. Jan 2017, 11:11

Sonderangebote , Rabatte , etc.
War gestern u.a. in grossem Einkaufzentrum .
50 % Indirim in jedem Geschaeft plakatiert.
Dennoch gaehnende Leere.
Frustrierend !
grusss wil
wil
 
Beiträge: 6867
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 7. Jan 2017, 11:20

Ja, bei einem Brandstifter ist niemand gerne zu Gast ...............
Ich sage euch: tanzt, tanzt! Vor allem aus der Reihe.
Christoph Mayr, österreichischer Aphoristiker



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1043
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 7. Jan 2017, 11:27

..ein Aspekt, der ebenfalls eine wichtige Rolle spielen dürfte:

Nach dem Putsch wurden ja im Zuge der Säuberungsaktionen hunderte von Firmen beschlagnahmt und Zwangsverwalter an die Spitze gesetzt. Damit hat sich der Staat teilweise sehr florierender Firmen bemächtigt.

Deren Erfolg war ganz offensichtlich eine professionelle Unternehmensführung. Indem nun "politische Manager" eingesetzt wurden, muss schon hinterfragt werden, in welcher Form diese nun die Geschicke weiter leiten werden. Meistens spielen ja solche Leute erst mal den Gockel, demonstrieren ihre Macht, ändern Strukturen und das kann dann bereits der Anfang vom Ende für die Firma sein.

Natürlich, die wirklichen Auswirkungen zeigen sich erst später. Aber dann ist es schon zu spät.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 7837
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 7. Jan 2017, 20:15

..wir sprechen uns Mitte des Jahres wieder , wenn wirklich transparent wird, wie stark die Wirtschaft leidet und die Leute = Arbeitnehmer und deren Familien merken was da für ein Unheil angerichtet wurde / wird.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1225
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 7. Jan 2017, 20:26

Ich bin auch gespannt, wie lang es dauert, bis sich die "Liebe" der AKP-Treuen ins Gegenteil kehrt. Ich habe selbst (mit grösstem Erstaunen) erlebt, als der viel gelobte Ecevit in den 70er Jahren plötzlich vom Helden zum Buhmann wurde.
Ich durchschaue da die türkische Seele nicht so ganz :?

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 3990
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 10. Jan 2017, 11:22

Türkei wird "Hochrisikoland für Investoren"

Firmen bangen um Aufträge, Analysten, die unbequeme Studien erstellen, verlieren ihren Job: Erdogans hartes Durchgreifen nach dem Putschversuch trifft auch die Wirtschaft. Im Interview mit dem 3sat-Wirtschaftsmagazin makro stuft Politologe Babacan die Türkei als "Hochrisikoland für Investoren" ein.
http://www.heute.de/wirtschaft-unter-er ... 28216.html

Auch in meinem 100. Beitrag gibt es wenig Erbauliches. Die Kapitalflucht ist bereits in vollem Gange. Alle Berichte der Regierung sind eine Täuschung um an die Devisen des kleinen Mannes zu kommen. Die "Großen", soweit sie nicht zur blinden Gefolgschaft gehören, haben sich im Ausland abgesichert. Der Chef selbst über seine Schweizer Konten wohl auch.

Geschätztes Vermögen von Recep Tayyip Erdogan: mehrere Millionen Euro
◦Monatliches Gehalt als Ministerpräsident der Türkei: 4.500 Euro
https://www.vermoegenmagazin.de/recep-t ... nd-gehalt/

Wie wird man eigentlich mit dem 2fachen Gehalt eines Busfahrers in Deutschland in der Türkei zum Multimillionär? :(
Ich sage euch: tanzt, tanzt! Vor allem aus der Reihe.
Christoph Mayr, österreichischer Aphoristiker



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1043
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker