Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 24. Jul 2017, 14:10

und siehe da, es gibt sie doch und vielleicht noch viele hundert weitere Listen.


Hat da wer gezweifelt ?

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1399
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 24. Jul 2017, 14:12

Ruth hat geschrieben:

Ich gehe davon aus, dass in den AKP-freundlichen Medien diese (Re-)Aktion nicht zur Schlagzeile wird ... 8-)

Ruth


Die regierungsnahe "Sabah" verdreht das Thema ein wenig:

„Deutschland an erster Stelle bei Auslandsinvestitionen in der Türkei“, die Behauptung von Deutschland, wonach die Türkei gegen in der Türkei tätige deutsche Unternehmen Ermittlungen eingeleitet worden seien sollen, hätten ihr Ziel verfehlt. Sowohl deutsche als auch internationale Unternehmen hätten das 40-jährige Investitionszeugnis der Türkei als Referenz genommen. In der Türkei seien 56.000 Unternehmen mit ausländischem Kapital und 28.000 Unternehmen mit einheimisch-ausländischen Partnerschaft tätig. In den vergangenen 40 Jahren hätten Unternehmen mit internationalem kapital mehr als 700 Milliarden Lira investiert. Nach Angaben von Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci würden Unternehmen nicht auf das gesagte, sondern auf die 40-jährige Leistung achten.

Fraglich ist, ob nach der durch diese Liste ausgelösten Unsicherheit in deutschen Unternehmen - nun nach ihrer Nichtigkeitserklärung - keine abschreckende Resonanz zurückbleibt ...


Die Türkei bekommt fast täglich eine Chance die Situation zu verbessern - Heute zum Beispiel durch Freisprüche für die Cumhuriyet Mitarbeiter.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 24. Jul 2017, 14:37

Frage: Der Herr Zeybeki glaubt doch wohl nicht, dass die Zurückhaltung der deutschen Firmen damit erledigt ist?

Antwort: Doch doch doch, türkische Aussagen sind sehr glaubhaft. Sonst sind es eben doch Terroristen.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 24. Jul 2017, 17:20

Brüssel warnt Türkei vor wirtschaftlichen Folgen im Streit mit Deutschland

Der Konflikt mit der EU und Deutschland "schade auf gewisse Weise der türkischen Gesellschaft, der türkischen Wirtschaft", sagte der EU-Erweiterungskommissar.

Quelle

und

Außenhandelspräsident: Deutsch-türkischer Streit schadet allein der Türkei

Da haben einige den Durchblick und Deutschland könnte seine Möglichkeiten noch härter durchsetzen, denn

Der Einzige, der gegen Erdogan Erfolg hatte, war Putin, nachdem die Türkei 2015 ein russisches Kampfflugzeug abschoss. Die russische Reaktion war so hart, dass Erdogan sich beugte. Das funktionierte nur, weil Putin in Erdogans Sprache zu ihm sprach, der Sprache der Macht, der Gewalt und der Härte.


Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 25. Jul 2017, 09:15

Ich versuche immer wieder, auf die Situation im Inland hinzuweisen. Hier häufen sich die Hinweise, dass die Krise eben tiefere Spuren hinterlässt, als man auf den ersten Blick feststellen kann:

Schon mal hingewiesen habe ich auf den weit gehenden Zusammenbruch der Produktionsbetriebe in Zentralanatolien. Betroffen die Regionen Konya, Kayseri. Hier haben in den letzten Jahren tausende von Mittelständlern , aber auch Betriebe mit mehr als 500 Angestellten dicht gemacht. Geblieben sind leer stehende Fabrikhallen.

Die "Schnellverkäufe" von türkischen Fabriken oder Handelsketten nehmen auffallend zu. Hier eine Übersicht der letzten Tage.

Dazu kommen Schließungen von ganzen Filialnetzen, aktuell Tekin Acar Kosmetik, welche ebenfalls viele Arbeitsplätze generieren. Ebenfalls heute Flash Nakil Vasıtaları Sanayi Ve Ticaret Anonim Şirketi, großer Autozulieferer und Händler meldet Konkurs an.

Daraus kann man zwei Schlüsse ziehen:

a) Es geht immer mehr Firmen so schlecht, dass sie keine Möglichkeit sehen, den Betrieb aus eigenen Kräften am Laufen zu halten. Die Frage, welche sich hierbei stellt: Welches sind aus Sicht der Patrons die Gründe für diese Krise? Welche Rolle haben aus ihrer Sicht dabei die gegenwärtige Politik der AKP und die Rolle Erdogans?

b) Sind diese Verkäufe ein Signal auf mangelndes Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit der gegenwärtigen türkischen Politik und zieht man eine Gewinnmitnahme vor? Man gelangt zur selben Frage: Wie wird diese Regierung von Unternehmern eingeschätzt?

Die Touristiker dürften sich ihre Meinung schon längst gebildet haben...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 25. Jul 2017, 10:32

walteranamur hat geschrieben:Ich versuche immer wieder, auf die Situation im Inland hinzuweisen. Hier häufen sich die Hinweise, dass die Krise eben tiefere Spuren hinterlässt, als man auf den ersten Blick feststellen kann:

Daraus kann man zwei Schlüsse ziehen:

a) Es geht immer mehr Firmen so schlecht, dass sie keine Möglichkeit sehen, den Betrieb aus eigenen Kräften am Laufen zu halten. Die Frage, welche sich hierbei stellt: Welches sind aus Sicht der Patrons die Gründe für diese Krise? Welche Rolle haben aus ihrer Sicht dabei die gegenwärtige Politik der AKP und die Rolle Erdogans?

b) Sind diese Verkäufe ein Signal auf mangelndes Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit der gegenwärtigen türkischen Politik und zieht man eine Gewinnmitnahme vor? Man gelangt zur selben Frage: Wie wird diese Regierung von Unternehmern eingeschätzt?


Meine "Schlüsse"

Ich weiß zwar woher die Probleme kommen, ich weiß nur nicht wie man sie schnell abstellen kann.....von außen jedenfalls nicht. Wir helfen den Menschen in der Türkei dadurch auch nicht, dass heute wieder Gespräche in Brüssel über einen EU-Beitritt stattfinden. Sogar mit wichtigem Personal, wie dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu. Während in Istanbul eine Gerichtsposse abläuft sitzt man in Brüssel mit "Freunden" zusammen und spricht eventuell sogar über Demokratie......obwohl es die in der Türkei schon länger nicht mehr gibt.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ute » 25. Jul 2017, 10:58

Wir wissen nicht, was hinter den Kulissen gesprochen wird. Gespräche sind wichtig, denke ich. Vielleicht wird ja sogar über die Demokratie gesprochen, die es in der Türkei nicht mehr gibt.
LG
Ute
Ute
 
Beiträge: 355
Registriert: 12.2010
Wohnort: Deutschland/Nordfriesland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 25. Jul 2017, 11:32

Ute hat geschrieben:Wir wissen nicht, was hinter den Kulissen gesprochen wird.

Gespräche sind wichtig, denke ich.
LG
Ute


Gespräche sind immer wichtig....aber mitunter ist auch handeln angesagt. Es gibt auch im wahren Leben Leute da hilft einfach kein reden mehr. Und was die vielen Gespräche, die z. B. Frau Merkel mit Erdogan geführt hat gebracht haben, kann man ja bei Yücel und Steudtner sehen.....nichts.

Ruhig mal Zähne zeigen.... :viannen_102:

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ute » 25. Jul 2017, 11:44

Jepp, Zähne zeigen ist auch richtig, kann ja auch in Gesprächen passieren.
LG
Ute
Ute
 
Beiträge: 355
Registriert: 12.2010
Wohnort: Deutschland/Nordfriesland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 25. Jul 2017, 18:03

Österreich unterstützt den knallharten Kurs der EU und Deutschlands, der Türkei gegenüber...Bild

Im Streit zwischen Europa und der Türkei um die Achtung der Menschenrechte fordert die österreichische Regierung eine härtere wirtschaftliche Gangart gegenüber Ankara. „Eine EU-Mitgliedschaft halte ich für ausgeschlossen, und eine Ausweitung der Zollunion ist nur denkbar, wenn die Türkei harte rechtsstaatliche Bedingungen erfüllt“, sagte der österreichische Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Solange Schauprozesse gegen die Journalisten von Cumhurriyet durchgeführt werden oder Abgeordnete wie Oppositionspolitiker Enis Berberoglu die Ausübung ihrer Tätigkeit mit langen Haftstrafen bezahlen, gibt es keine Grundlage“, findet der sozialdemokratische Politiker.

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 26. Jul 2017, 10:15

Wieder ein satter Verkauf:

Doğan Holding, Milta Turizm İşletmeleri’ni 105 milyon dolar bedelle Tek Art Kalamış ve Fenerbahçe Marmara Turizm Tesisleri Anonim Şirketi’ne satacağını duyurdu.


Die Dogan Holding stößt zwei sehr wertvolle Tourismus-Betriebe zum Preise von 105 Mio Dollar ab. Käufer ist eine Aktionärsgesellschaft, deren Name später bekannt gegeben werden soll.

Quelle turizm güncel


laut anderen Quellen soll die Koc-Gruppe der Käufer sein.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 26. Jul 2017, 18:41

.....auch hier wird Geld verdient:

Türkei zieht an Deutschland vorbei

Die US-Zeitschrift „Defense News“ hat die Liste der größten Verteidigungsunternehmen der Welt veröffentlicht. Während die Türkei auf der Liste mit drei Firmen vertreten ist, fanden aus Deutschland nur zwei Unternehmen Platz. Die türkische Verteidigungsindustrie konnte in den letzten Jahren beachtliche Erfolge verbuchen. Die im Rahmen der Ziele für das Jahr 2023 angekündigten Projekte „einheimischer Panzer, einheimisches Flugzeug, einheimisches Schiff und einheimischer Satellit“ laufen dank Entschlossenheit der Regierung auf Hochtouren, was auch die Welt zu spüren bekommt. Die beachtlichen Fortschritte der türkischen Verteidigungsindustrie in den letzten Jahren wurde auch von US-Zeitschrift „Defense News“ bestätigt. Während das türkische Verteidigungsunternehmen TUSAŞ-TAI auf der Liste der größten Verteidigungsunternehmen weiter aufsteigt, schafften weitere zwei türkische Firmen, nämlich ASELSAN und ROKETSAN den Eintrag in die Liste.

Quelle: http://www.trt.net.tr/deutsch/turkei/20 ... bei-777887

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 26. Jul 2017, 20:08

Brauchen wir diese Propagandameldungen , Beslira? ...und: Sind die Aussagen, welche hier gemacht werden bestätigt? In welcher Relation stehen sie zu den Produktions-Zahlen weltweit?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 27. Jul 2017, 10:29

walteranamur hat geschrieben:Brauchen wir diese Propagandameldungen , Beslira? ...und: Sind die Aussagen, welche hier gemacht werden bestätigt? In welcher Relation stehen sie zu den Produktions-Zahlen weltweit?


Brauchen wir überhaupt all die Meldungen die hier eingestellt werden? Ich denke nein...

Weil wir es aber trotzdem tun, sollten wir auch so stark sein mal die andere Seite zu "ertragen". Ich lese es hier immer wieder vereinzelt...."muss man diese Quellen haben?" um im nächstem Beitrag zu lesen "wir sollten uns umfänglicher informieren"....sinngemäß.

Ist doch schön wenn wir hier breiter aufgestellt sind als anderswo.

Beslira
Zuletzt geändert von Beslira am 27. Jul 2017, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 29. Jul 2017, 09:54

Schön, dass da endlich mal Zahlen kommen. Was zeigt, wie groß der Unterschied zwischen politischen Absichtserklärung und tatsächlichem Handeln ist.

Europäische Investitionsbank dreht ein ganz großes Rad
Noch stärker ist die Europäische Investitionsbank (EIB) mit Sitz in Luxemburg in der Türkei engagiert. Sie vergab nach Angaben der "Wirtschaftswoche" seit dem Jahr 2005 rund 22 Milliarden Euro Kredite an die Türken. Das Geld finanziert unter anderem Großprojekte wie die Hochgeschwindigkeits-Verbindung zwischen der Hauptstadt Ankara und Istanbul.
Ohne die Förder-Milliarden müsste die türkische Regierung viele Projekte fallenlassen. Warum Bundesregierung und Europäische Union der Führung in Ankara keine Grenzen aufzeigen, irritiert selbst Experten.



Der ganze Beitrag
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
cron
web tracker