Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 28. Aug 2017, 09:52

Die Stunde der Schnäppchenjäger oder Spekulanten?

Die Landeswährung Lira gilt den Devisenanalysten als größte Hoffnung auf steigende Kurse. Wie "Bloomberg" schreibt, wird sie von mehreren Häusern als die am meisten unterbewertete Währung der Welt betrachtet.

"Es schreit nach Schnäppchen", kommentiert Marktstratege Timothy Ash von der Londoner Firma Bluebay, die im großen Stil türkisches Bargeld und Anleihen gekauft hat. "Verglichen mit anderen Währungen aus Schwellenländern bevorzugen wir weiterhin stark die Lira", verbreitet Kollege Phoenix Kalen von der Société Générale dieselbe Botschaft - nur etwas weniger marktschreierisch.


Interessant jedoch die Seite 2: Die Türken selbst wollen weiterhin Lira verkaufen. Weshalb das so ist, wird auch erklärt.



Der ganze Beitrag aus dem manager-magazin
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 28. Aug 2017, 10:41

Böses Vorzeichen für die Wirtschaft

Türkische Autoverkäufe brechen ein - für Erdogan muss das eine Hiobsbotschaft sein

Bild

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 8. Sep 2017, 15:09

Ei, Ei, Ei....

der türkische Exportschlager... :cherrysmilies110:

Bild

....In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres, wurde im Vergleich zum selben Zeitraum vergangenen Jahres beim Export von Eiern ein Anstieg um 49 Prozent registriert. Die Exportsumme stieg damit auf 240 Millionen Dollar.

Den größten Markt macht mit 200 Millionen Dollar der Irak aus, gefolgt von Katar mit 7,8 Millionen Dollar. Nach den Sanktionen der Golfstaaten wurde der Export nach Katar ausgebaut.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 11. Sep 2017, 21:18

Laut türkischem statistischem Amt wächst die Wirtschaft unverdrossen. Dazu gibt es nun endlich auch mal einige Fragezeichen aus westlichen Wirtschaftsmagazinen. z.B. Folgende Facts:

... auf einmal war das Sozialprodukt um ein Fünftel gewachsen

Die neuen Berechnungen hatten auch für vergangene Jahre erhebliche Konsequenzen: Betrug zum Beispiel das türkische Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2015 vor der Revision noch 720 Milliarden Dollar, waren es nach der Revision auf einmal 861 Milliarden Dollar. Die Wachstumsrate für dasselbe Jahr wurde dann mit 6,1 Prozent statt mit 4 Prozent beziffert.

Nun verändern Statistiker immer wieder ihre Methoden - nicht zuletzt der internationalen Vergleichbarkeit wegen.Kritiker vermuten im Fall der Türkei allerdings, dass die Umstellung von oben angeordnet wurde und zu einem Zeitpunkt erfolgte, als sich die Türkei mit den Folgen des Putschversuchs herumschlagend eben im konjunkturellen Abwärtsstrudel befand.

So habe Präsident Recep Tayyip, anstatt sich der unbequemen Realität zu stellen, nun anstelle eines Konjunktureinbruchs plötzlich wirtschaftlichen Fortschritt verkünden und dies als vermeintlichen Vertrauensbeweis in die Regierung interpretieren können - trotz politischer Unruhen, Massenverhaftungen und fernbleibender Touristen.


Diese Thematik kennen wir seit Jahren im Zusammenhang mit den Tourismus-Statistiken und den Pro-Kopf-Ausgaben, welche dann als Devisen-Einnahmen verbucht werden. Selbst Touristiker schütteln da nur noch den Kopf.

Der ganze Beitrag im Manager-Magazin. Ob dies die Heuschrecken verunsichern wird?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 15. Sep 2017, 17:18

walteranamur hat geschrieben:Laut türkischem statistischem Amt wächst die Wirtschaft unverdrossen. Dazu gibt es nun endlich auch mal einige Fragezeichen aus westlichen Wirtschaftsmagazinen.


Da stellt doch tatsächlich jemand diese schönen Zahlen in Frage...... :cherrysmilies120:

Türkei soll Wachstumsstatistik geschönt haben

Erst kürzlich überraschte die Türkei die Welt mit äußerst positiven Wachstumszahlen. Doch jetzt kommen erste Zweifel an der Statistik auf: Ein Commerzbank-Experte hält die Zahlen für "politisch beeinflusst".

Die Commerzbank äußert erhebliche Zweifel an den jüngsten positiven Konjunkturdaten aus der Türkei. „Ich halte die Daten für politisch beeinflusst“, schrieb Experte Lutz Karpowitz in einer am Dienstag veröffentlichten Analyse. Er führte mehrere Ungereimtheiten ins Feld, räumte allerdings gleichzeitig ein, dass er „an keiner Stelle habe nachweisen können, dass die Daten geschönt sind“.

Das türkische Statistikamt hatte zuletzt für das zweite Quartal ein überraschend starkes Wirtschaftswachstum gemeldet. Die Türkei zählt damit laut offiziellen Kennzahlen zu den Volkswirtschaften, die weltweit am stärksten wachsen. Den Zahlen zufolge sei auch die Flaute im Tourismussektor Geschichte, führte Karpowitz aus. „Ich halte diese Daten aus mehreren Gründen für äußerst zweifelhaft.“

focus.de

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 15. Sep 2017, 21:43

..und hier die detaillierteste Analyse zu den Zahlen des Wirtschaftsministerium. Ich denke, recht realistische Annahmen und Aussagen:

Die Wahrheit über das türkische Wunder
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 16. Sep 2017, 03:31

Es geht um "künstlich" (durch staatliche Finanzhilfe) hoch gehaltene Wirtschaftszahlen. Und wenn der Staat nicht weiter eingreift, implodiert dieses System. Die Frage ist v.a. auch, wie lang der Staat noch finanziell unter die Arme greifen kann. - Vielleicht kommt ja Hilfe von Katar :roll:

Siehe Link von Walter oben:
Gleichzeitig verweist Ercan Erguzel von der Investmentbank Morgan Stanley darauf, dass dieses kreditfinanzierte Wachstum an seine Grenzen kommt.
...
Eigentlich müsste nun die Notenbank reagieren und die Zinsen erhöhen, um die Inflation wieder in den Griff zu bekommen. Dies kann sie jedoch nicht, da sie damit der Regierung in den Rücken fiele, die die Wirtschaft durch Kredite am Laufen zu halten versucht.
Zum Thema lese man auch unter "Wirtschaft für Insider".

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4123
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Sep 2017, 08:01

Bilanzen schön rechnen machen doch alle. Griechenland wäre sonst nicht in der EU und wenn wir unsere echten Arbeitslosenzahlen nennen würden, dann wäre die deutsche Bilanz auch eine andere.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 16. Sep 2017, 10:31

alanya_fuchs hat geschrieben:Bilanzen schön rechnen machen doch alle. Griechenland wäre sonst nicht in der EU und wenn wir unsere echten Arbeitslosenzahlen nennen würden, dann wäre die deutsche Bilanz auch eine andere.


Das ist schon richtig, nur die geschönten Arbeitslosenzahlen richten keinen direkten Schaden an. Anders ist es bei geschönten Wirtschaftsdaten.....siehe eben Griechenland.

Arbeitslosenzahlen werden in Deutschland schon seit 20 Jahren mal so gezählt und mal so....Fakt ist aber, dass wir im Moment fast Vollbeschäftigung haben bezw. in vielen Regionen werden sogar dringend Arbeitskräfte gesucht.

Das Problem bei den geschönten oder echten Arbeitslosenzahlen sind nicht die Prozente sondern die Einzelschicksale dort wo es keine Alternativen gibt. Ich denke in Hamburg gerade an 300 Schiffbauer der Traditionswerft Blohm & Voss. Echte Arbeitlose ohne große Alternativen....

Anders ist es bei 200 "kranken" Piloten von Air-Berlin denen wünsche ich mal eine etwas schlechter bezahlte, kurze Arbeitslosenzeit...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Sep 2017, 11:01

Beslira hat geschrieben:Fakt ist aber, dass wir im Moment fast Vollbeschäftigung haben


Lass dir das doch nicht einreden, zu den 2,5 Mio Statistikarbeitslosen rechne mal die dazu, die durch das Raster gefallen sind. Dann sind wir bei 4 Mio.
Ich bin schon froh, dass man nicht den Standard der Internationalen Arbeitsorganisation Ilo, einer Uno-Organisation verwendet, dann hätten wir nur 1,7 Mio Arbeitslose.


Beslira hat geschrieben:Anders ist es bei 200 "kranken" Piloten von Air-Berlin denen wünsche ich mal eine etwas schlechter bezahlte, kurze Arbeitslosenzeit...


In den "Genuss" werden die meisten wohl ab dem 25.09. kommen. Deswegen waren viele wohl schon "erkrankt".
Im Gegensatz zu vielen Anderen habe ich Verständnis für die Air Berlin Mitarbeiter.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 16. Sep 2017, 11:14

alanya_fuchs hat geschrieben:
Im Gegensatz zu vielen Anderen habe ich Verständnis für die Air Berlin Mitarbeiter.


Ich denke die meisten haben Verständnis für die Mitarbeiter....nicht aber für die "kranken" Piloten, die haben sich und "ihren" Mitarbeitern einen Bärendienst erwiesen.

und

Lass dir das doch nicht einreden, zu den 2,5 Mio Statistikarbeitslosen rechne mal die dazu, die durch das Raster gefallen sind. Dann sind wir bei 4 Mio.


Ziehe mal die ab die nicht wollen und nicht können.....deshalb gilt Vollbeschäftigung in DE schon bei 2 Mio. Arbeitslosen..

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Sep 2017, 11:22

Die Piloten haben nun einmal die meiste Macht an dieser Front. Es hätte nicht genützt, wenn 200 vom Bordpersonal gefehlt hätten.
Der Drops ist ohnehin gelutscht, rechne deiner Statistik am 25.09. mal 8000 neue Arbeitslose dazu.


Beslira hat geschrieben:Ziehe mal die ab die nicht wollen und nicht können.....deshalb gilt Vollbeschäftigung in DE schon bei 2 Mio. Arbeitslosen..


Gab es in Hamburg goldene Kugelschreiber an den Wahlwerbeständen? :D
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 16. Sep 2017, 11:38

alanya_fuchs hat geschrieben:

Beslira hat geschrieben:Ziehe mal die ab die nicht wollen und nicht können.....deshalb gilt Vollbeschäftigung in DE schon bei 2 Mio. Arbeitslosen..


Gab es in Hamburg goldene Kugelschreiber an den Wahlwerbeständen? :D


Hat nichts mit den Kugelschreibern zu tun, das ist eine andere Geschichte MontBlanc Hamburg

Nach dem Ende der 1950er Jahre galt nach internationalen Maßstäben Vollbeschäftigung bei einer Arbeitslosenquote von zwei Prozent als prinzipiell erreicht.

steht so auch bei wiki

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Sep 2017, 11:59

Wirtschaftslexikon

Vollbeschäftigung liegt vor, wenn es mehr offene Stellen gibt als Bürger, die Arbeit suchen. Politik und Wissenschaft gehen allerdings davon aus, dass viele Arbeitsuchende auch in einer solchen Situation etwas Zeit brauchen, um eine passende neue Stelle zu finden. Daher werden einige Bürger selbst unter optimalen Bedingungen vorübergehend keine Beschäftigung haben. Die Wissenschaft spricht hier von friktioneller Arbeitslosigkeit, weil sie durch Schwierigkeiten bei der Jobsuche hervorgerufen wird. Sie ist der Grund, weshalb Vollbeschäftigung nicht mit einer Arbeitslosenquote von Null gleichgesetzt wird, sondern schon bei 2 bis 4 Prozent erreicht ist.

Deshalb ist die Berechnung der Vollbeschäftigung eine unberechenbare Fiktion, weil bei offenen Stellen alles gerechnet und bei den Arbeitslosenzahlen nur eine geschönte Statistik verwendet wird.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Artemis » 17. Sep 2017, 23:08

Ich habe heute abend mal wieder türkische Fernsehnachrichten anschauen müssen. Neueste Meldung zur Wirschaft: es gibt eine Katzenkonjunktur. Weil in den sozialen Medien immer mehr Katzenfotos und Videos verbreitet werden, fühlen sich die Türken dazu animiert sich einen Stubentiger zuzulegen. Auch die Strassenkatzen und -hunde werden mehr bedacht, dadurch wird mehr Geld für Tiernahrung und Zubehör ausgegeben, die Zahl soll über 2Mio. TL gehen.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1527
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
cron
web tracker