Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 18. Apr 2018, 22:02

Migros und Kipa fusionieren. Dies wurde heute bekanntgegeben.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 25. Apr 2018, 14:26

Die Merkez Bankasi hat heute entschieden, die Verzugszinsen drastisch hochzufahren, nämlich von 12.75% auf 13,5%. Andere Bereiche sind von der Zinserhöhung nicht betroffen.

Aus dem Hürriyet

Der Dollar gab um 4 Cent nach, nun schauen wir, wie nachhaltig diese Maßnahme sein wird.

Nachtrag: Im Moment völlig auf Berg- und Talfahrt. Innerhalb einer Stunde Dollar von 4.03 auf 4.10 und jetzt hoppst er etwas herum.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 25. Apr 2018, 16:39

die Verzugszinsen


Und wen trifft´s ? Diejenigen, die eh schon mit den Karten jonglieren müssen.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 26. Apr 2018, 14:28

Da habe ich nicht aufgepasst und mich von dem Begriff Verzugszinsen verwirren lassen.
Falls das Handelsblatt recht hat !

Der Satz für das sogenannte kurzfristige Liquiditätsfenster, über das sich Geschäftsbanken mit frischem Geld refinanzieren können, stieg von 12,75 auf 13,50 Prozent


Quelle

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 2. Mai 2018, 12:07

Standard & Poor's stufen die Bonität der Türkei weiter herab u.a. wegen der schwächelnden TL und dem politischen Druck auf die Zentralbank. Das bedeutet für die Unternehmen eine zusätzliche Belastung. Auch die Staatssschulden, die zu 40 % auf Devisen basieren, sind schmerzlich tangiert.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/e ... i?from=rss

Des weitern zieht Ankara Gold aus Amerika ab - aus Angst vor Sanktionen und weil Gold nicht so anfällig mit Schwankungen reagiert wie Hartwährungen.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/die-tuerk ... ld.1382274

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4331
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 2. Mai 2018, 14:00

Ja, im Moment kann man gleich zuschauen, wie der Wertzerfall weiter geht. Müsste eigentlich ein neuer Höchststand sein:

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 3. Mai 2018, 11:41

walteranamur hat geschrieben:Ja, im Moment kann man gleich zuschauen, wie der Wertzerfall weiter geht. Müsste eigentlich ein neuer Höchststand sein:


Korrekt!

Die türkische Lira ist wieder auf Talfahrt und hat am Donnerstag im Handel mit dem US-Dollar ein neues Rekordtief erreicht. Nach der Veröffentlichung einer überraschend starken Inflation in der Türkei mussten für einen Dollar am Morgen fast 4,23 Lira gezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Auch zum Euro verlor die türkische Währung an Wert. Hier mussten wieder mehr als fünf Lira für einen Euro gezahlt werde, wobei allerdings zur europäischen Währung kein neues Rekordtief erreicht wurde.


Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2010
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 3. Mai 2018, 18:05

Mit seiner „Großzügigkeit“ riskiert Erdogan den Crash

Knapp zwei Monate vor den Präsidentschaftswahlen will Recep Tayyip Erdoğan sicher gehen und verteilt teure Wohltaten an seine Landsleute. Das jedoch kann er sich gar nicht leisten. Deshalb wird seine Geschenke-Idee umgehend abgestraft.

Niemand kann behaupten, dass es Recep Tayyip Erdogan an Einfallsreichtum mangelt. Seit Monaten versucht er, seinen Landsleuten klarzumachen, wie gut es um ihr Land und ihren Wohlstand bestellt ist. Er hat einen Wirtschaftsboom orchestriert und sich dafür auch eigens in die Geldpolitik des Landes eingemischt. Und weil angesichts der grassierenden Inflation und einer hohen Arbeitslosenrate wohl noch nicht jeder Türke vom Wohlstandszuwachs überzeugt ist, verteilt er jetzt großzügig Geschenke an die Massen. Knapp zwei Monate vor den Präsidentschaftswahlen wurde ein neues Konjunkturprogramm geschnürt.

Rentner sollen zu den beiden wichtigsten muslimischen Feiertagen je 1000 Lira (umgerechnet rund 200 Euro) erhalten. Rund zwölf Millionen Türken werden demnächst zwei Schecks per Post erhalten, der erste wird pünktlich eine Woche vor den Wahlen eintreffen, die am 24. Juni abgehalten werden.


https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... Krise.html

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2010
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 3. Mai 2018, 20:24

Der Grund für die heutigen Kursausschläge war die Veröffentlichung der Monatsinflation um 9 Uhr heute morgen. Diese liegt deutlich höher als erwartet, was angesichts der Kursentwicklung der vergangenen Monate nicht erstaunt.
Ebenfalls korrigiert werden musste das Jahresinflationsziel.

Sprengstoffladung 1
Tüketici Fiyat Endeksi (TÜFE) nisanda aylık bazda yüzde 1,87, Yurt İçi Üretici Fiyat Endeksi (Yİ-ÜFE) yüzde 2,60 artış gösterdi. Yıllık enflasyon tüketici fiyatlarında yüzde 10,85, yurt içi üretici fiyatlarında yüzde 16,37 oldu.


Die Handelspreise haben um 1,87 Prozent angezogen, im Jahresvergleich um 10.85%. Für die einheimischen Verbraucher betrug die Rate jedoch 2,6% und im Jahresvergleich 16,37%.

Sprengstoffladung 2
Die Kursentwicklung der TL verändern die gesamte Auslandschuldenlage des türkischen Staates und der Großkonzerne. Im Laufe der letzten 8 Monate hat die TL im Vergleich zum Dollar 23% an Wert verloren:
Bild


Das BIP der Türkei hat sich nicht im selben Maße verändert. Die Grundschuldenlast steigt also auch ohne Neuverschuldung. Für die Bedienung der Ausland-Schulden und deren Zinsen müssen nun also bedeutend mehr TLs erarbeitet werden. Das gilt für den Staat, wie auch für die verschiedenen Konzerne. Diese Verschiebung, sofern der Währungszerfall weiter geht, führt folgedessen zu einem noch schlechteren Rating durch die verschiedenen Institute.

Genauso sieht es mit dem Euro aus.
Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 3. Mai 2018, 21:24

Die Schwarzmeerküste scheint weiterhin für arabische Investoren interessant zu sein. Der Oberbürgermeister der Stadt Ordu hat zum 2. Kongress geladen, der sich an Investoren aus dem Mittleren Osten und Nordafrika richtet. Im Vordergrund standen touristische Projekte.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 9. Mai 2018, 13:01

Da wird Erdogan keine Freude haben. Israel, Zypern und Griechenland beschließen einen Energie-Bypass, indem ein Gaspipeline ab Israel südlich an Zypern vorbei nach Italien gebaut werden soll. Offensichtlich im Einverständnis mit der europäischen Energie-Agentur... entsprechend heftig wird schon protestiert.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8550
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 9. Mai 2018, 18:25

"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Mai 2018, 06:42

"Richtig bitter wird es erst nach dem 24. Juni."

Währungsverfall, Inflation, Jugendarbeitslosigkeit - die Wirtschaftsprobleme der Türkei häufen sich. Gefährdet der Abschwung die Wiederwahl von Präsident Erdogan im Juni?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 8-amp.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1613
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 11. Mai 2018, 12:38

"Richtig bitter, wird es erst nach dem 24. Juni."


Wünscht oder hofft oder vermutet noch ein Kaffeesatzleser...

Was kann noch bitterer sein als es schon ist?

Natürlich wünscht man sich Erdogan weg aber nicht zu dem Preis den sich einige Analysten ausdenken. Warum will er sich unbedigt wählen lassen wenn anschließend das Land wirtschaftlich zerbricht? Mit dem Wissen hätte der Stratege die Macht für ein paar Jahre an Kemal Kilicdaroglu abgegeben um anschließend als Retter dazustehen.

Ich befürchte zwar, dass die Türkei nicht demokratischer wird aber wirtschaftlich zerbrechen wird sie auch nicht. Dafür ist sie (Originalton u.A. Merkel) viel zu wichtig.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2010
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 11. Mai 2018, 16:52

Was kann noch bitterer sein als es schon ist?


...frag mal die Leute vor Ort, die nicht sozialversicherungspflichtig arbeiten, zum Teil jetzt schon von der Hand in den Mund leben, nicht wissen von wann sie die Bücher für ihre Kinder bezahlen sollen oder den Bus zur Schule und jetzt schon an den kommenden Winter denken.

Oder glaubst Du, dass die Familien, die sich Wohnungen gekauft haben noch ruhig schlafen können und werden ?

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker