Österreich wählt rechts

Initiativen von und Diskussionen um Auslaender. Neue Gesetze zum Thema Auswanderer. Aktivitaeten und İnitiativen von Türken in Oesterreich.

Österreich wählt rechts

Beitragvon Beslira » 15. Okt 2017, 17:32

Österreich steht vor einem Richtungswechsel. Bei der Parlamentswahl wurde die ÖVP von Außenminister Kurz nach einer ersten Hochrechnung stärkste Kraft. Die rechtspopulistische FPÖ dürfte zweitgrößte Fraktion im Parlament werden - und Koalitionspartner der ÖVP.

Nach einem harten und streckenweise schmutzigen Wahlkampf haben die österreichischen Wähler die bisherige große Koalition von Sozialdemokraten (SPÖ) und der konservativen Volkspartei (ÖVP) abgewählt. An ihre Stelle dürfte ein Bündnis der Konservativen mit der rechtspopulistischen FPÖ treten.

Erste Hochrechnungen des Senders ORF zufolge kommt die vom bisherigen Außenminister Sebastian Kurz angeführte ÖVP auf 30,2 Prozent und wird damit stärkste Fraktion im Nationalrat. Sie legte demnach um 6,3 Prozent zu. Zweitstärkste Kraft wird laut Hochrechnung mit 26,8 Prozent die FPÖ von Heinz-Christian Strache. Auch sie verzeichnet mit 6,3 Prozent ein starkes Plus. Beide Parteien gelten auch als wahrscheinliche Koalitionspartner.

http://www.tagesschau.de/ausland/oester ... l-127.html

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Österreich wählt rechts

Beitragvon Reyhan » 15. Okt 2017, 19:01

Nach einem harten und streckenweise schmutzigen Wahlkampf


Widerlich war das !! Die können sich mit Goldlocke und Co zusammen tun !

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2003
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Österreich wählt rechts

Beitragvon Ruth » 15. Okt 2017, 21:09

Die FPö ist inzwischen auf den dritten Platz verwiesen worden, d.h. die SPö scheint sich Platz zwei zu sichern. Ihre Schmutzkampagne erwies sich sllerdings als Bumerang :cherrysmilies129:

Die Grünen schaffen wohl die 4 % Hürde nicht.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4569
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Österreich wählt rechts

Beitragvon walteranamur » 15. Okt 2017, 21:19

Nun, in diesem immer noch K+K Österreich ist eigentlich ziemlich alles "rechts". Ich meine traditionell, etwas sehr verbandelt aber politisch meiner Auffassung nach nicht einfach rechts. Dagegen spricht ein recht hoher Föderalismus, was die Länder und Kommunen betrifft, ein Wien als Schmelztigel verschiedenster kultureller Strömungen. Nun bringen die Wahlen voraussichtlich einen neuen Kanzler.

Die NZZ bringt dazu einen Kommentar, der die Problematik nicht einfach mit links oder rechts beleuchtet. Lesenswert.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8963
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Österreich wählt rechts

Beitragvon Beslira » 5. Jan 2018, 15:31

Aber in einem sind sich die etwas rechts stehenden einig:

Erst die Keule und dann etwas relativieren...mit der Hoffnung etwas bleibt schon hängen.

Strache will Flüchtlinge kasernieren

Österreichs neue Koalition will deutlich härtere Regeln im Umgang mit Asylbewerbern einführen. Wie hart, machte jetzt Vizekanzler Strache deutlich. Er denkt über Ausgangssperren nach und über die Unterbringung in Kasernen.

Letzteres relativierte er später.


Tagesschau

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Österreich wählt rechts

Beitragvon Jade » 5. Jan 2018, 18:55

Aber Integrationsbonus hört sich ja erstmal nicht schlecht an, sofern ich diesen richtig interpretiere.
Besonders im Hinblick darauf, wie oft Integrationskurse geschwänzt und/oder abgebrochen werden.
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 612
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Oesterreich"


 
web tracker