Was es nicht alles gibt:

Unglaubliches oder schwer zu glauben...

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Reyhan » 9. Okt 2017, 14:03

Oh je ! Das sind ja Aussichten

In Adana ist auch so ein neues Teil...aber vielleicht hat man dort an alles geddacht.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1952
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Artemis » 9. Okt 2017, 15:18

Wir haben zwei überbrückte Kreuzungen. Das Regenwasser bleibt an manchen Stellen auf der Brücke stehen, weil die Gullies mit Unkraut zugewuchert sind. Eine bestimmte Stelle am Busterminal steht bei starkem Regen seit ewig und drei Tagen immer unter Wasser, jetzt kommt noch das Regenwasser von der Brücke dazu, da wo der Ablauf funktioniert. An der Stelle gibt es noch einen Bachlauf, Boklu Dere, der wohl das viele Wasser nicht aufnehmen kann.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1817
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Cinar » 9. Okt 2017, 20:15

"Boklu Dere"? nomen ist omen = "Voll Scheiße"!

Bei uns steht auch immer reichlich Wasser auf den Brücken über dem Fluss, aber wo soll es auch hin?

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Reyhan » 9. Okt 2017, 21:55

:boys_lol:

Wenigstens hier noch etwas zum Lachen.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1952
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Artemis » 9. Okt 2017, 21:56

Früher gab es ausserhalb der Stadt, an der Strasse zum Kırazlı Köy, Gerbereien. Der Bach nahm dann die Abwaesser der Gerbereien auf , daher der Name. Die aeltesten Gerbereien befinden sich hinter dem "Hilton double tree" gebenüber dem Yachthafen. Von den Gebaeuden waren nur noch die Aussenmauern und die Teile der Daecher über. Man hat sie restauriert und mit in das Hotelgelaende integriert als Hotelzimmer, Galerie, Boutique, Bar, Restaurant.
Artemis
 
Beiträge: 1817
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 22. Okt 2017, 19:59

Telefonmarketing eines Schwerverbrechers - Vom Menschenhändler zum Stromverkäufer

Türkische Callcenter verkaufen im großen Stil Verträge von E.on, Vattenfall und RWE an deutsche Kunden. Die Methoden der Drücker sind zweifelhaft - und der Chef ist ein Ex-Rotlichtpate, der noch Jahre im Gefängnis sitzen muss.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 73908.html


Gleich und gleich gesellt sich gern.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 27. Okt 2017, 17:26

Mit 150 km/h gegen Baum - Betrunkener Raser bekommt glimpfliches Urteil

http://www.focus.de/regional/hamburg/pr ... 1710271102

Der Richter hätte besser mit in dem Auto gesessen.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Reyhan » 27. Okt 2017, 20:48

Was ich nie verstehen werde, ist , wie Leute wie dieser Mensch nach 2 Jahren den Führerschein wieder bekommen !

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1952
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon walteranamur » 1. Nov 2017, 15:11

ja, da waren die Kontrolleure wieder mal aktiv. "Beute" einer Woche in Adana ..und jetzt, was passiert mit dem ganzen Haufen? Der Polizeihof muss ja wieder frei geräumt werden....
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8916
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 1. Nov 2017, 15:47

Ich schätze, dass 90% nicht wieder abgeholt werden (können). Schulden, technische Wiederherstellung und fehlende Papiere sind große Hindernisse.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 10. Nov 2017, 18:30

Was da wohl drin ist ...

30 000 Euro Belohnung für verschwundene Tasche plus einer ganzseitigen Annonce für die Berlin-Ausgabe der "Bild" für 23 866 Euro.

https://www.weser-kurier.de/deutschland ... 67645.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Beslira » 11. Nov 2017, 13:28

......wie oft muss man noch warnen?

Trickdieb erleichterte Mann um 3.000 Euro

Mit einem vermeintlichen Lottogewinn lockte ein Betrüger via Telefon seinem Opfer 2.999 Euro heraus. Das Geld sollte er auf Konto in der Türkei überweisen - mit Spesen natürlich.

Ihm wurde das große Geld versprochen: Doch außer Spesen ist nichts gewesen. Dieser Anruf sollte das Leben eines Mannes aus Bad Großpertholz (Gmünd) verändern.

Vermeintlicher Gewinn von 54.000 Euro blieb aus

Eine nette Stimme am Telefon teilte ihm mit, dass er einen Lottogewinn in der Höhe von 54. 000 Euro gemacht hat. Aber er könne das Geld nur erlangen, wenn er sein Konto entsperrt und auf ein Konto in der Türkei 2.999 Euro überweist.

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2423
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 23. Nov 2017, 10:14

Diese Geräte sind mir unheimlich.

https://www.amazon.de/Amazon-Echo-Dot-G ... 00RHZ06MP7

Nachher säuft die Kiste mir noch mein teures Bier weg ...
Mein kleiner Bruder hat mir versichert: Alexa trinkt kein Bier, macht aber das Licht aus, wenn man genug hat.
Echt gruselig. Wer glaubt schon seinem kleinen Bruder(63). :D
Zuletzt geändert von alanya_fuchs am 23. Nov 2017, 13:49, insgesamt 5-mal geändert.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon alanya_fuchs » 23. Nov 2017, 10:16

Warum fällt mir bei den türkischen Bilanzen oder Fälschungen überhaupt eigentlich immer "getürkt" ein?

Tante Gockel scheint alles zu wissen:

Warum bezeichnen wir Fälschungen als "getürkt"?
Jeder kennt den Ausdruck, die meisten verwenden ihn auch - doch die wenigsten unter uns wissen auch, woher der Begriff eigentlich stammt. Wenn uns etwas "getürkt" erscheint, meinen wir Fälschungen oder Vorgänge und Prozesse (bspw. Wahlen), die nicht den Regeln entsprechen.

Der Ausdruck entstammt aus dem Jahre 1769. Damals baute der österreichisch-ungarische Hofrat Wolfgang von Kempelen den sogenannten "Schachtürken". Diese Apparatur wurde als Roboter verkauft, der in der Lage ist, seine menschlichen Kontrahenten im Schachspiel zu bezwingen. Der Roboter war als Türke dargestellt.

Doch was die staunenden Zuseher nicht wussten: In dem Apparat befand sich ein Schachmeister, der die Figuren mittels eines Magneten bewegte. Der Schwindel flog nur deshalb auf, da ein Zuschauer während einer Vorführung "Feuer, Feuer" rief und der Spieler aus dem "Schachtürken" heraussprang.

http://www.oe24.at/welt/Woher-kommt-der ... /278749723
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was es nicht alles gibt:

Beitragvon Cinar » 26. Nov 2017, 13:34

In den letzten Jahren machen immer mehr arabische Touristen Urlaub an der Schwarzmeerküste bei Trabzon und/oder kaufen dort Immobilien. Der "Kamu Başdenetçisi" (Ombudsman) Şeref Malkoç äußerte sich nun gegenüber Journalisten über Beschwerden, die ihm vorgetragen werden.

So beschweren sich die Araber über Blitzeinschläge, bei denen Menschen verletzt werden und über betrügerische Taxifahrer, die ihnen zu viel Geld abnehmen würden.
(Quelle Hürriyet)

Der Ombudsman wandte sich an verschiedene Institutionen und Vereine, um Lösungen für diese Probleme zu finden.

Danach hieß es wegen der Taxifahrer, die Araber würden Piratentaxis auf der Straße anhalten und nur die würden vielleicht manchmal zu hohe Preise verlangen, die Taxis von den Halteplätzen machen sowas ja nie nimmer nicht.... :lol:

Die Blitzeinschläge wären nunmal ein Naturphänomen und während die Schwarzmeerleute bei Regen und Gewitter im Haus blieben, würden die Araber mit ihren Regenschirmen draußen spazieren gehen, weil sie den Regen so toll finden. Dabei käme es dann manchmal zu Unfällen... :pfuetze:

Ich halte ja beides (betrügerische Taxifahrer und Blitze) für weitgehend systemimmanent und damit unveränderlich... und natürlich nicht nur in der Türkei!

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Na sowas!"


 
web tracker