Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 3. Nov 2017, 20:56

Grund sollen Preiserhöhungen der Türkei und mangelnde Qualität sein.


...vielleicht hat Ferrero aber auch diesen Artikel gelesen und zeigt nun ein Gewissen ?
Quelle
Oder diesen ?
Quelle

Andererseits passt das nun wieder nicht dazu ..
Quelle

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2003
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 3. Nov 2017, 20:59

es gibt künstliche Aromen, die sind viel billiger.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 3. Nov 2017, 22:31

Auch Italien, Spanien und Chile produzieren Haselnüsse. Nach Aussage von Ferrero geht es um Verträge mit effizienterem Anbau und Ertrag.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8963
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 13. Nov 2017, 23:23

#Türkei Eine interessante Zusammenstellung im Spiegel, unterlegt mit verschiedenen Grafiken. Erdogans Bilanz in Grafiken.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8963
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 14. Nov 2017, 11:30

Aus der Liste...eine (Zwischen)Bilanz.....denn noch ist Erdogan da:

Doch den türkischen Boom trägt mehr als nur die Reisebranche: Firmen in verschiedenen Sektoren sind in den vergangenen Jahren zu internationaler Wettbewerbsfähigkeit gereift. Unter den Top100 der größten Baufirmen der Welt finden sich sieben aus der Türkei. Der Haushaltsgerätehersteller Arcelik unterhält 14 Fabriken, die Hälfte davon im Ausland - und hat vor einigen Jahren die deutsche Traditionsmarke Grundig geschluckt.


....und die bauen nicht nur im eigenem Land wie verrückt, die sind auch weltweit aktiv... :cherrysmilies148:

Beslra
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 17. Nov 2017, 12:37

Hilferufe aus der Strickjacke

In der Türkei ist eine Textilfirma geschlossen worden. Der Chef ist untergetaucht, ohne die Löhne gezahlt zu haben. Die Näherinnen wehren sich, und der Staat schaut zu.

Türkische Kundinnen des Modehauses Zara machten unlängst eine überraschende Entdeckung, als sie zu Hause ihre neu erstandenen Textilien auspackten: Neben den gewohnten Informationen über Stoffe, Waschtemperatur und die Pflege fanden sie Etiketten mit der Aufschrift «Gerechtigkeit für die Bravo-Belegschaft» oder «Ich habe dieses Kleidungsstück für Sie gefertigt. Nur wurde ich nie dafür bezahlt».

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 19. Nov 2017, 14:46

"Erdogans Türkei boomt - wie kann das sein?

Mit Kredithilfen u.a. hält die Regierung die Wirtschaft am Laufen. Das kann nicht ewig gut gehen, d.h. es geht auf Kosten der Stabilität.

Ein sehr langer, aber sehr lesenswerter Beitrag des "Spiegel" setzt sich eingehend mit den rosigen Wirtschaftszahlen der Türkei auseinander; Tatsache oder Vorspiegelung falscher Tatsachen, ist die Frage. Die Antwort lautet: beides.

Fazit: Die bemerkenswert hohen Wachstumsraten der türkischen Wirtschaft wirken zwar auf dem Papier verdächtig. Tatsächlich lässt sich der Boom trotz des Zwists mit der EU und innenpolitischen Spannungen aber plausibel erklären. Die Türkei profitiert von international wettbewerbsfähigen Firmen - und der dramatische Kursverfall der Lira macht türkische Waren weltweit noch günstiger. Mit Blick auf die nächsten Wahlen feuert die Regierung das Wachstum allerdings mit fragwürdigen Konjunkturprogrammen weiter an - und riskiert so einen umso schwerer wiegenden Einbruch
http://www.spiegel.de/wirtschaft/tuerke ... ml#ref=rss

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4569
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 19. Nov 2017, 18:23

santiago hat geschrieben:Das System funktioniert, weil die TR - Regierung gewaltige Summen in die Wirtschaft pumpt.
Läuft die Notenpresse 24 Stunden im Tag ?


Geld ist schon da, zum Beispiel aus den Sprit, Alk- und Tabaksteuern...

.....und es funktioniert, weil die Türkei sich zum Beispiel bei den Sozialleistungen zurückhält.......ist bei uns der größte Posten im Haushalt, rund 130 Milliarden Euro im Jahr....

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 20. Nov 2017, 16:43

Die Sozialleistungen sind eher bescheiden, richtig.

Allerdings hält sich dieser Staat inzwischen einen Beamtenapparat, welcher seinesgleichen sucht. Der will auch bezahlt sein.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8963
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 22. Nov 2017, 20:36

Erdogan fährt die Lira an den Rand des Abgrunds

Erdogan hat mit seiner ungewöhnlichen Ansicht das Land in eine Währungskrise manövriert. Nach traditioneller Lehrmeinung sind höhere Zinsen ein Mittel gegen eine galoppierende Teuerung und nicht ein Brandbeschleuniger für Inflation, wie Erdogan es darstellt.

https://www.welt.de/finanzen/article170 ... runds.html


Türkei: Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2007 bis 2017 (gegenüber dem Vorjahr)
Die Statistik zeigt das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Türkei von 2007 bis 2017. Im Jahr 2017 beträgt das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts in der Türkei geschätzt rund 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
https://de.statista.com/statistik/daten ... er-tuerkei


Im Jahr 2016 betrug das Handelsbilanzdefizit der Türkei rund 56,1 Milliarden US-Dollar.
https://de.statista.com/statistik/daten ... r-tuerkei/

Woher kommt also seit Jahren das Geld für Megainvestitionen und einen teuren Krieg.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 23. Nov 2017, 09:30

Dann gibt es wieder solche Berichte, die nicht unbedingt negativ sind.

Türkische Lira auf Rekordtief zum Euro - Ausfallrisiko der Türkei-Anleihen sinkt

Auch die Inflation, die für 2017 auf rund zehn Prozent geschätzt wird, sollte in dem islamischen Land laut Hettler bereits den Höhepunkt hinter sich gelassen haben. Denn obwohl Präsident Recep Tayyip Erdogan sich selbst als „Feind“ von Zinsen bezeichnet und die Kreditkosten in der Türkei als zu hoch gebrandmarkt hat, verschärfte die Notenbank ihre geldpolitische Ausrichtung „durch die Hintertür“.
Wer angesichts der zunehmenden politischen Konflikte glaubt, dass das Ausfallrisiko für türkische Staatsanleihen in der Vergangenheit gestiegen ist, irrt. Lediglich 1,89 Prozent sind derzeit bei fünf Jahren Laufzeit jährlich zu zahlen. Der Wert liegt deutlich unterhalb des Durchschnitts der vergangenen sechs Monate in Höhe von 2,2 Prozent. Auf einem ähnlichen Niveau wie das Land am Bosporus liegen Portugal (1,75 Prozent) und Russland (1,68 Prozent).

http://www.handelsblatt.com/finanzen/ma ... 012-2.html

Zur Zeit gibt es für 10jährige türkische Anleihen 12,6 %.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 23. Nov 2017, 13:05

Ja, da werden wieder mal die Heuschrecken gefüttert. Gleichzeitig gab es gerade im Handelsblatt mehrere kritische Beiträge (Bilanzen - Inflation), welche eigentlich einen derartigen Werbebeitrag selbstredend verbieten.

Im Inland schlechte Meldung. GENPOWER Jeneratör, eine der großen Firmen mit Sitz in Ankara hat Konkurs angemeldet. Sie lag noch vor wenigen Jahren auf Platz 95 der 500 grössten türkischen Firmen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8963
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 24. Nov 2017, 10:36

Angebliche Schieflage - Hat sich die EWE in der Türkei verzockt?

Am Freitag soll ein Krisentreffen beim Oldenburger Energieversorger anstehen. Ist es ein routinemäßiges Management-Treffen – oder schrillen die Alarmglocken wegen einer 150 Millionen Euro hohen Risikorückstellung?
https://www.nwzonline.de/wirtschaft/old ... 20731.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 24. Nov 2017, 12:22

alanya_fuchs hat geschrieben:Angebliche Schieflage - Hat sich die EWE in der Türkei verzockt?



Scheint wohl so zu sein.... :o

Auch der Verfall der Lira sei ein Problem.


Wohl das Hauptproblem. EWE kauft das Gas in US-Dollar auf dem Weltmarkt ein und verkauft es für "Spielgeld" an seine Kunden in der Türkei.

Noch interessant im Artikel:

Im Zuge der vom türkischen Präsidenten ausgerufenen „Säuberungswelle“ nach dem Putschversuch wurde auch eine zweistellige Zahl von Mitarbeitern türkischer EWE-Tochtergesellschaften, zumeist Führungskräfte, aus ihren Ämtern gedrängt.


Also nicht nur Staatsbedienstete und Journalisten....auch Manager wurden entlassen. Es grenzt tatsächlich an ein Wunder, dass in der Türkei überhaupt noch etwas funktioniert.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 26. Nov 2017, 11:38

Was der Preis für türkische Haselnüsse mit dem Preis von Nutella zu tun hat

Die Türkei produziert 70 Prozent aller Haselnüsse weltweit. Die Nüsse stecken in Schweizer Schokolade und Nutella. Wenn wie jetzt die Preise dramatisch fallen, wird das zum Thema für Staatspräsident Erdogan.

mehr

Ein etwas längerer Artikel über Haselnüsse, Wirtschaft, Landwirtschaft und Erschliessung neuer Einnahmequellen weil die Haselnuss alleine nicht mehr reicht.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
cron
web tracker