Kulturschock oder andere Welt?

Hier kannst du deine ganz persönlichen Erlebnisse und Eindrücke in Form von Berichten posten. Eine Art Schreibecke.

Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Artemis » 17. Dez 2017, 22:15

Heute war ich zum Kindergeburtstag eingeladen. Der Enkel meiner Nachbarin geht in die 2. Grundschulklasse und hat heute seine Geburtstagsparty geschmissen. Einladen waren 10 Schulfreunde und -freundinnen mit ihren Müttern. Ich habe ein Geschenk vorbereitet, das im ersten Moment nicht so wichtig für den Wicht war, sondern dass ich auch noch seine Anneanne mitgebracht hatte, sie ist wegen einem Beinbruch stark in den Bewegungen eingeschraenkt. Also, wir wurden schon draussen von Mutter, Tante und Geburtstagskind begrüsst. Wir kommen ins Wohnzimmer, die Mütter der Gastkinder sitzen in ihren Sesseln und sind mit ihren "Eifons" und "Smartfons" beschaeftigt. Die Kinder hüpften zwischen Luftballons zu einem Musikclip im Fernseher herum. Keine Begrüssen, kein Hoşgeldin, kein nasılsın, kein woher stammen sie etc. Ein Gespraech zwischen den Frauen fand nicht statt. Die jungen Frauen waren alle in ihrer Taetigkeit vertieft. Ich dachte, jetzt biste alt oder es ist ein Kulturschock für mich :roll: Bewegung kam in die Frauengruppe, als das Geburtstagskind die Kerzen auf der Torte auspusten sollte, alle zückten ihr Iphon oder Smartphon um die Aktion zu verewigen. Nach dem Kuchen und Gebaeckverzehr verabschiedeten sich die Mütter mit den Kindern, gaben einem artig die Hand und bekundeten, dass sie erfreut waren, einen kennengelernt zu haben :roll:

Früher war es so, sobald jemand den Raum betrat, ging es rum mit hoş geldin und nasılsın. Als Fremde wurde man dann noch ausgehorcht, woher man kommt. Dann gab es eine Rund Kolonya Suyu und tschickeda tschickeda wurde erst mal getanzt. Nach dem Tanzen gab es den Mocka, dann evtl. noch mal eine Rund tschickeda tschickeda und es wurdenTee, Kuchen, Börek und Kısır verteilt. Die Kinder hüpften mit oder spielten in einem anderen Raum. Auf dem Rückweg wurde dann erstmal untereinander die Veranstaltung diskutiert, ach hast du mitbekommen, was Ayşe erzaehlt hat uws.
Ich bin es gewohnt, dass die Leute überall ihr Telefon in der Hand herumtragen oder am Ohr haben, aber das heute nachmittag war für mich der Gipfel. Es war für mich ein Kulturschock, mein Mann meinte, es war eine andere Welt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen 3.Advent,
Artemis
Zuletzt geändert von Artemis am 18. Dez 2017, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder ander Welt?

Beitragvon Jade » 18. Dez 2017, 04:17

Liebe Artemis,
du schilderst wirklich eine "andere Welt" - mit der ich auch nicht klarkomme.
Für mich sind "Eifons" und "Smartfons" - die ja der (globalen) Vernetzung und Kommunikation dienen - der Kommunikationskiller par excellence :(
Ich habe zwischenzeitlich schon Kontakte mit Menschen abgebrochen, die anstatt Unterhaltung face to face eher das ständig hektisch-neugierige Kontrollieren ihres Handys vorzogen.
Ich bin auch nicht der Meinung, dass man stets erreichbar sein oder jede Message in Whatsapp sofort kommentieren muss. Ich denke, diese Menschen kompensieren einiges mit diesem Fummeln an ihren Geräten.
Schade, dass der Geburtstag so lieblos (bezogen auf die Gäste) für dich verlief!
LG Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 611
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder ander Welt?

Beitragvon Artemis » 18. Dez 2017, 09:47

In der Zeit, als es noch keine Smartphons und Iphons und Ipads gab, einen Spruch gelesen, den ich als sehr weise empfand:
Wenn man zu jeder Zeit erreichbar ist, dann ist man nicht mehr so wichtig!

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder ander Welt?

Beitragvon walteranamur » 18. Dez 2017, 10:11

Ich denke, es handelt sich um eine generelle gesellschaftliche Entwicklung, welche übrigens schon viel früher eingesetzt hat. Natürlich fällt dies doppelt auf, wenn man sich auf gesellschaftliche Gepflogenheiten abstützt, wie wir sie in der Türkei vor 20 Jahren praktisch als Standard erlebt haben. Hier wird der Umbruch doppelt intensiv deutlich. Mir ist es innerhalb der Türkei so ergangen, wenn ich mich wieder mal irgendwohin auf Tour in abgelegene Dörfer begeben habe. Was dort noch Tradition oder eben "das Türkische" verkörperte, welches ich und sicher auch ihr als wohltuend kontrastierend zu unserem westlichen Alltag erlebten, war dies in Anamur schon längst nicht mehr vorhanden. Es ist der Lauf der Zeit, andere nennen es Evolution...

Das hat übrigens bereits viel früher begonnen. Ich erinnere mich an die Studien zu extensivem Fernsehkonsum in den 70-er Jahren, dann den Spielkult in den 90-er Jahren bis hin zur grenzenlosen Mobilität in Form von Smart-Phones, in welche man gleich alle Vorgänger-Ablenker reinpacken kann. Zu jeder dieser Epochen gab es Untersuchungen zum Thema "sprachlose Gesellschaft".

Fernseher: ein Kommunikationskiller.

Play-Stations: ein Sprachentwicklungskiller und Grund für Hyperaktivität mit anschließendem geistigen Halb-Koma,

Smart-Phones: Rückzug auf die virtuelle Insel mit dem Verlust von Fähigkeiten wie mehr als 5 Sätze in Linie schreiben, ein Gespräch konzentriert über 10 Minuten führen und sich dann auch noch an dessen Inhalt erinnern, usw. usw.

In Europa erleben wir auf allen Bildungsstufen: Klar sinkende Kompetenzen. Genau so in Erwachsenenuntersuchungen (beispielsweise Armee- Eintrittsmusterung über 40 Jahre), sinkende Qualifikation und auch im so genannten IQ-Bereich messbarer Rückgang.

Sind wir im Zusammenhang mit Wohlstand und neuen Technologien nicht mehr gesellschaftskompatibel? Verblöden wir? Auch dazu gibt es interessante, teilweise gegensätzliche Forschungsansätze.

Ich möchte an dieser Stelle einfach auf einen interessanten Text verweisen. Sprachlose Stille. Meiner Meinung nach viel Wahres - übertragbar auch auf türkische Geburtstagspartys.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8937
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Sun » 18. Dez 2017, 11:24

Wie Walter gut ausführt...die Sprachlosigkeit und das Nichtwahrnehmen von Untertönen/Zwischentönen steigt rasant. In der TR vermerkte ich anlässlich einer Einladung von Türkischen Freunden in ein Restaurant, wie viele mit dem I-Pad dort herumspielten-meine Türkischen Freunde empfanden das als normal -ich sagte-dies sei unhöflich. Bei uns ist dies in sehr guten Restaurants echt verpönt. Als Gastgeber im eig. Haus behalte ich es mir vor-die Gäste höflichst zu ersuchen, das Handy wegzulegen,-Ausnahme..... Fotografieren.
Dies wird auch durchaus als angenehm empfunden und nach kurzer Zeit entwickelt sich die Unterhaltung und das Lachen.
Sun
 
Beiträge: 58
Registriert: 01.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Artemis » 18. Dez 2017, 12:29

Ich habe mich trotzdem "gut" unterhalten, mit einer achtjaehrigen. Wir haben uns gegenseitig die Luftballons zugespielt. Leider ging kein weiteres Kind oder Mutter auf das Spiel ein.
Ich habe wegen meiner dementen Schwiegermutter viel im Krankenhaus zu tun, Medikamenten verschreiben lassen, Laborergebnisse abholen. Die wartenden Patienten sind meistens mit ihren Handys beschaeftigt, ich bringe mir immer etwas zum Lesen mit. Das Ergebnis: Die Umstehenden gucken komisch, die Aerzte laecheln mich an.

Einen schönen Wochenanfang wünsche ich Euch,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder ander Welt?

Beitragvon Beslira » 18. Dez 2017, 13:19

Artemis hat geschrieben:
Wenn man zu jeder Zeit erreichbar ist, dann ist man nicht mehr so wichtig!
:hallo3: Artemis


Oder die Freiheit ist dahin.... :(

Ich war bei dem Unternehmen im Außendienst tätig welches in Deutschland das erste C-Netz Handy auf den Markt brachte (1988). Einige Außendienstler wurden mit dem 10.000 DM Spielzeug ausgerüstet und waren jetzt (fast) überall erreichbar. Zum Glück gab es damals noch viele Funklöcher....

Bild

SEL SEM 340 später Alcatel 340

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2485
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Artemis » 18. Dez 2017, 14:52

Man kann das Geraet auch mal ausser Betrieb lassen, dafür gibt es sogar eine Taste, da braucht man keine Funklöcher. Da ist in der Beziehung mit dem Handy eine Behinderung habe, bin ich nicht immer darüber zu errichen. Entweder vergesse ich es zu Hause oder vergesse rechtzeitig die Batterie aufzuladen :)
Es gab auch eine Zeit, da ging ich nicht "ohne" aus dem Haus. Wir hatten einen ziemlich altersschwachen Kaefer gehabt. Sobald ich mich mit dem Wagen ausserhalb des Ortes bewegte, hatte ich mein Handy, Akku aufgeladen natürlich, und die Telefonnummer von unserem Usta der Autowerkstatt mit dabei gehabt. Das war eben eine Art der Versicherung.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Chrissi » 18. Dez 2017, 17:15

Ich habe noch ein Siemens S1 im Keller liegen, inkl. KFZ-Freisprecheinrichtung und Option auf FAX-Empfang im Auto :D
Smartphone besitze ich erst seit 3 Monaten wegen WhatsApp, ich telefoniere lieber weil man im persönlichen Gespräch ev. Mißverständnisse / Unklarheiten besser klären kann bzw. erkennen kann wie ein Gesprächsteilnehmer reagiert...

Es ist erschreckend das sich Menschen auch in der Stadtbahn / ÖPNV nicht mehr unterhalten bzw. miteinander reden, alle spielen mit ihrem Smartphone rum. :cherrysmilies129:

Ich habe mir das Smartphone gekauft weil ich in der Bahn eine Englischlehrerin aus Aleppo kennengelernt habe, sie war auf dem Weg zum Sprachkurs. Da ist die Kommunikation per WhatsApp ideal, insbesondere um mal schnell paar Infos zu geben bei Problemen bez. Integration, Jobsuche, Freizeitgestaltung, Kultur in D, Kommunikation für Flüchtling welche sich hier nicht auskennt.
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Artemis » 18. Dez 2017, 20:56

Ich hatte bis vor kurzem ein kleines Samsung, mit Tasten, ohne Kamera. Nun wurde die Batterie immer schwaecher vom Laden her, die Tasten funktlonerten nicht mehr so, in der Tasche waehlte es selbstaendig. Es war Zeit für ein neues Geraet. Ein I/Smartphon wollte ich nicht, ich habe keine Lust auf dem Ding herumzuwischen. Mein Mann hat zwei von den Dingern, ich komm damit klar, aber ist nicht mein Ding. Ich habe jetzt ein Torch, mit Tasten, Notrufknopf, Radio, die Funktionen reichen mir, man kann damit Telefonieren,simsen, mehr will ich nicht. Ich bin nicht gegen neue Technik, nur eben dem Bedarf angepasst. Wegen meinem Seniorentelefon werde ich belaechelt, steh aber drüber.
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Spandauer » 5. Jan 2018, 10:26

Gibt es denn noch viele Leute die simsen? Habe ich gefühlt 10 Jahre nicht mehr, heute wo es WhatsApp gibt doch etwas altbacken....
Benutzeravatar
Spandauer
 
Beiträge: 53
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Reyhan » 5. Jan 2018, 12:23

heute wo es WhatsApp gibt doch etwas altbacken....


Es gibt doch noch einige Leute die kein Smartphone haben oder Whats App ablehnen.
Und dann gibts auch noch Situationen wie meine von vorgestern Abend bis gestern Mittag . Mein Router hatte den Geist aufgegeben , also kein Internet und kein Telefon ! Nicht sehr erfreulich. Zumal ich nur eine Prepaid-Karte haben. Ganz schön teuer dann ins Internet zu gehen. Es blieb nur Handy und eben SMS.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Jade » 5. Jan 2018, 20:00

santiago hat geschrieben:Ich wundere mich nur, dass die Menschheit vor 20 und mehr Jahren ohne Internet und Smartphone
überhaupt überleben konnte ?
Kann man sich wohl heute echt nicht mehr vorstellen.


Oh ... wir waren als Schüler 'gezwungen', auf dem Pausenhof schon Treffen, wann und wo, verbindlich auszumachen - und bemühten uns, pünktlich zu sein. Kleingeld für eine Telefonzelle hatte ich immer, auch wusste ich noch, wie Telefonzellen oder Notrufsäulen an der Autobahn überhaupt aussahen.
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 611
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon alanya_fuchs » 6. Jan 2018, 12:06

220.000 € Strafe für TV-Show in der Türkei

Die Medienaufsicht sah den Strafbestand der "moralischen Gefahr für Kinder". Die Kids sollen zwischen 7 und 11 Jahre alt gewesen sein, bei einer Tanzeinlage trugen die Mädchen Shorts und Tank-Tops (ärmellose und bauchfreie T-Shirts - siehe unten). "Nur wegen der Einschaltquoten seien 7-8 Jahre alte Kinder halbnackt aufgetreten", heißt es im Bericht der Behörde.
Die Geldstrafe wurde auf zwei Prozent der Werbeeinnahmen des Senders TV8 beziffert.

http://de.euronews.com/2018/01/04/madch ... der-turkei


Auch die Bretter, die mancher vor dem Kopf trägt, können die Welt bedeuten.
Werner Finck
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1954
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Kulturschock oder andere Welt?

Beitragvon Artemis » 6. Jan 2018, 12:14

Von 1987 - 2005 hatte ich mit den türkischen Schulen zu tun. In den 90igern Jahren waren bei Schuljahresendfeiern Tanzeinlagen der Maedchen "in" gewesen. Unter den kurzen Röckchen trugen die Maedchen noch Radlerhosen, also Leggings in Liebestöterlaenge, so war es vom Erziehungsministerum vorgeschrieben worden.
Übrigens, Lehrern ist es verboten, Fotos von ihren Schülern in Facebook und anderen Socialmedien zu veröffentlichen, denn die Fotos könnten ja von Paedophilen missbraeuchlich verwendet werden.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Türkei persönlich"


 
cron
web tracker