Was kostet eigentlich ein Flug?

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Aug 2017, 17:59

Ein Rückflugticket von Düsseldorf nach Palma de Mallorca verursacht je Flug über 80 Euro operative Kosten bei der Airline. Luftfahrtprofessor Christian Brützel erklärt, warum Airlines ihre Tickets trotzdem billig verkaufen und noch Gewinn machen.

Kalkulation Flugzeugumlauf DUS-PMI-DUS
http://www.airliners.de/was-flug-aviati ... ment/42128

Da lohnen sich die Flugsubventionen in die Türkei für die Veranstalter. Flüge gestrichen, dafür alle proppenvoll und Geld gibt es noch dazu.
Allerdings gibt es schon Appelle an den neuen Tourismusminister.
So sollte der Staatsekretär „ein branchenerfahrener Amtsträger“ sein. Zur Lösung der aktuellen Probleme sollte „schnellstens“ ein Krisenstab gebildet werden, dem auch erfahrene Touristiker aus dem In- und Ausland angehören sollten.
Mit Blick auf die Flugsubventionen empfiehlt Ugur, Zahlungen an die Veranstalter nur dann zu leisten, wenn der Flugpassagier auch eine Hotelreservation tätigt. Zudem sollte ein Mindestpreis für Vier- und Fünf-Sterne-Hotels festgelegt werden. „Dies würde das Aussterben von Zwei- und Drei-Sterne Hotels verhindern“, meint der Bentour-Gründer.

http://www.touristik-aktuell.de/nachric ... sminister/
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1954
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Reyhan » 16. Aug 2017, 20:55

..hoch interessantes Thema ! Fand ich auch und habe mich irgendwann mal eingelesen.

Deckungsbeitrag, Nebenerlöse und Co sind das eine, aber die hohe Kunst ist die Preise so zu gestalten dass möglichst viele teure Tickets verkauft werden.

Marcus Frank lächelt. "Fliegen Sie dann, wenn wir Sie als Passagier brauchen", sagt der Manager. Frank, 48, stahlblaue Augen, weißes Hemd mit offenem Kragen, ist der Herr der Preise bei Lufthansa. 350 Mitarbeiter hat seine Abteilung Revenue Management, was in etwa bedeutet, dass die Mitarbeiter den Umsatz der Firma maximieren sollen, indem sie die Preise entsprechend setzen.


Das bedeutet, dann gibts die billigen Tickets , aber

Um Passagierströme besser zu antizipieren, beschäftigt die Lufthansa sogar einen Fußballexperten. "Wenn eine Auslosung für die Champions League ansteht, sollte man fernsehen", sagt Gunter Buchner, Leiter der Buchungssteuerung im Europateam. Sobald sich herausstellt, dass Bayern München an Tag X bei Real Madrid antreten muss, steigt die Nachfrage nach Flügen auf dieser Strecke sofort. "Wir reagieren so schnell wie möglich, sobald wir davon Kenntnis haben", sagt Buchner.


in diesem Fall wirds teurer.

Wer Spaß an diesem Thema hat, kann ja mal den kompletten Artikel lesen.

Quelle Die Zeit

Ich habe leider nichts passendes für Turkish Airline und / oder Charter-Flieger in der TR gefunden.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Ursy » 17. Aug 2017, 11:03

Günaydin...

Nachfrage bestimmt den Preis.
Das habe ich jetzt auch gesehen. Normalerweise fliege ich ab Zürich günstiger mit Sunexpress. Dieses mal spare ich aber für Hin/Zurück mit gleichem Datum Anfangs September, mit Swiss/Edelweiss gute CHF 60.- gegenüber Sunexpress. Warum? Weil Kurban Bayram (Opferfest) ist und bestimmt viele Türkische Bürger zum Fest nach Hause fliegen möchten/könnten.
Schon verrückt...bei Swiss/Edelweiss kriege ich Getränke und Essen und Meilen für Fr.210.- Bei Sunexpress für Fr.60.- mehr nicht mal ein Wasser, welches neu auch 8 TL kostet..

Also immer schön auf Ferien und Festtage achten.

Schönen Tag wünscht euch Ursy
Benutzeravatar
Ursy
 
Beiträge: 170
Registriert: 04.2017
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Beslira » 17. Aug 2017, 11:49

Nachfrage bestimmt den Preis.


Das ist eigentlich in allen Bereichen so, nur bei der Fliegerei ist es etwas komplexer.

Für mich kostet ein Flug soviel wie ich an dem Tag, an dem ich wirklich fliege, bezahle.

Weil mich die Sache auch interessiert wenn ich nicht fliegen (muss) staune ich immer wieder über die gewaltigen Unterschiede für die Strecke Hamburg - Antalya....

Bereinigt bringt so ein 29,90 Euro Flug der Fluggesellschaft 5,50 Euro ein und deshalb braucht Air Berlin auch wieder die Unterstützung der Steuerzahler. Da zahlt dann einer der nie fliegt.....die Welt ist so ungerecht.... :|

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2485
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Reyhan » 17. Aug 2017, 12:38

Also immer schön auf Ferien und Festtage achten.


... wer die Möglichkeit hat sollte mal denselben Flug über 2 verschiedene Geräte abfragen ! Man kann manchmal erstaunliches feststellen ! Selbstverständlich sollte auch das Löschen der Cookies sein. ;)

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon alanya_fuchs » 14. Jan 2018, 11:59

Ryanair ändert ab dem 15.01.2018 die Gepäckbestimmungen
Ryanair reagiert darauf, dass die Passagiere zu viel Handgepäck mit in die Kabine nehmen: Größere Rollgepäckstücke und Rucksäcke werden ab dem 15. Januar 2018 grundsätzlich im Frachtraum transportiert und müssen am Gate aufgegeben werden.
Das ist kostenlos, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Ein kleines Handgepäckstück wie eine Tasche (maximal 35 mal 20 mal 20 Zentimeter) darf dagegen weiterhin mit an Bord des Fliegers genommen werden. Gäste mit Priority Boarding sind von der Neuregelung ausgenommen.

https://www.ryanair.com/de/de/nutzliche ... handgepack
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1954
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Reyhan » 14. Jan 2018, 21:00

...ich fliege ja nicht mit denen, auch wenn die Preise meistens unschlagbar sind und Dortmund von unserer Milchkanne durchaus zu erreichen ist.

Airbus und Boeing haben sich dieses Themas ( grössere Gepäckfächer in den den Kabinen) schon angenommen, wie man hier nachlesen kann :

Quelle

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Chrissi » 15. Jan 2018, 16:16

Es gibt praktische Alternativen zu Gepäck-Gebühren, z.B. :

"Diese Jacke ersetzt den Koffer!
Ein Paar aus Australien hat eine Jacke entworfen, in der man in diversen Taschen bis zu 15 Kilogramm Gepäck verstauen kann, sogar ein Laptop passt hinein. Über Crowdfunding wollen sie ihr Projekt finanzieren, schon jetzt kann man sich ein Modell der sogenannten „Aiport Jacket“ reservieren. Wie genau das geniale Kleidungsstück funktioniert und was es kosten soll...." siehe:
https://www.travelbook.de/service/genia ... den-koffer

Ist nur ein Beispiel, es gibt sicherlich noch weitere Anbieter ;) Für Vielflieger sehr interessant. :D
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Artemis » 15. Jan 2018, 16:50

Für das Gepaeck in Richtung Deutschland reicht die Jacke aus. Aber für den Rückflug geht es nicht mehr, 2 Volllkornbrote (aus Mutters Küche), Schokolade, Kaffee, Kaese ,Schinken.....

:hallo3:
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1826
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Chrissi » 15. Jan 2018, 22:57

Hallo Artemis,
gibt es bei Euch Zuhause keinen Backofen ? Brot mitschleppen mag in Einzelfällen ev. sinnvoll sein. :)

Schinken könnte man auch lebend "getarnt" versuchen mitzunehmen, als "unterstützender Begleiter" ? 8-)

Hut und Outfit nur noch auf gewünschte Airline anpassen, Kopftuch / Hijab wäre sicherlich empfehlenswert.

Bild

(Foto aus welt)
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Reyhan » 16. Jan 2018, 16:49

Bei uns ist es mittlerweile genau umgekehrt.
Wir brauchen die KGs für den Rückflug nach DE ( Olivenöl) und nicht mehr wie früher für den Hinflug ( Werkzeug o.ä.). Aus diesem Grund haben wir dieses Mal bei dem Kranich für einen absolut vertretbaren ( man wundert sich wirklich !) Preis Businessclass gebucht.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Chrissi » 17. Jan 2018, 00:54

Hallo Reyhan,

da bringt ihr wohl große Mengen Olivenöl nach D ?

Mein Vorrat aus Gazipasa neigt sich dem Ende, sehr schade. Im türkischen Supermarkt hier vor Ort finde ich keine vergleichbare Qualität, siehe:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Würdet Ihr aus eurer Ernte was abgeben / verkaufen ? Ich wäre sehr interessiert. :)
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon alanya_fuchs » 17. Jan 2018, 12:16

Artemis hat geschrieben:Für das Gepaeck in Richtung Deutschland reicht die Jacke aus. Aber für den Rückflug geht es nicht mehr,


Mann am Flughafen verhaftet - weil er zu viele Klamotten trug

Sind Sie schon mal in Diskussionen am Flughafen-Terminal geraten, weil Sie zu viel Gepäck dabei hatten? Jedenfalls sollte Ryan Carney Williams bei seinem Rückflug mit British Airways ein extra Handgepäckstück bezahlen, weil er anscheinend zu viele Sachen eingepackt hatte. Weil er sich diese Extraausgabe aber nach eigenen Angaben nicht mehr leisten konnte, versuchte er, die Situation kreativ zu lösen. Er zog sich alle Kleidungsstücke an, die nicht mehr ins kostenlose Handgepäck passten. Am isländischen Flughafen Keflavík fand man das aber nicht besonders witzig.
https://web.de/magazine/reise/keflavik- ... n-32752114

Die Michelin-Männchenlösung scheint also keine Lösung zu sein. :D
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1954
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Reyhan » 17. Jan 2018, 20:04

Chrissi : die 2. Hälfte kommt hoffentlich irgendwann in den nächsten Monaten. Der Meinige ist mal wieder unterwegs und wir wissen nicht genau wann er / wir das nächste Mal gen TR fliegen.

Das was hier ist , ist schon verplant weil lecker :-)

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1983
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Was kostet eigentlich ein Flug?

Beitragvon Chrissi » 18. Jan 2018, 17:54

Danke für Deine Info.

Mein Rest ist Ernte 2015, mitgebracht 2016 und riecht / schmeckt immer noch einwandfrei. :cherrysmilies130:

Bild

Verpackung original türkisch ! ;)

Mittlerweile muss man auch in der Türkei aufpassen:
"Inzwischen warnen nicht nur kleine und mittelständische Olivenöl-Produzenten in der Türkei vor gepanschtem Olivenöl, sondern auch türkische staatliche Landwirtschaftsbehörden, die sich ausschließlich mit Oliven beschäftigen. Sie warnen vor dem Erwerb von angeblich kaltgepresstem Olivenöl, sogar als Frühernte angepriesen, die oftmals von augenscheinlich älteren Frauen in traditioneller Kleidung auf Märkten und Dörfern angeboten werden. Meist würden diese sebst ihr Öl von Zwischenhändlern einkaufen, die mit billigen Pfanzenöl oder heiß gepresstem Olivenöl gemischt wären und nur geringfügig günstiger seien. Den Reibach machen dabei die Zwischenhändler selbst, die handelnden Frauen kassieren nur einen Bruchteil des Gewinns ein..."
"Experten raten daher, sich mit Olivenöl von einem Händler oder Produzenten des Vertrauens einzudecken...."
https://turkishpress.de/news/wirtschaft ... ssige-gold



"
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
web tracker