Mega-Projekte

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Reyhan » 10. Feb 2018, 21:31

EU will Rosine picken. Die Rosine wehrt sich aber und das gefällt der EU nicht.


Der ist ja niedlich ! Mir würde da auch was zu einfallen , also eher umgedreht, aber da wir hier bei den Mega-Projekten und nicht bei Türkei -Schweiz sind , lass ich das mal lieber , bevor das ausartet.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon yolcu » 10. Feb 2018, 21:54

Meeresentsalzungsprojekte werden schon angeschoben und sicherlich bald realisiert.
Diese gewaltigen Projekte konzentrieren sich fast nur auf eine einzelne Megastadt die an 2 Stellen neu aufgebaut werden muss da es kaum möglich ist in der jetzigen Stadtsituation mit den immens vielen nicht erdbebenunsicheren Häusern grundsätzliche Renovierungs und erbebensicherungbedingte Fundamente wie Statik einzubringen.
Diese Vergabe jener Megaprojekte an Firmen die sich durch eine zeitliche Nutzung die Kosten und zusätzliche Gewinne herausholen wollen ist rein wirtschaftlich erstmal vernünftig. Wenn man die Aktionäre die in viele Projekte Geld investierten aber nicht mehr zufriedenstellen kann werden natürlich so wie Walterananmur ausführte, die Kosten auf die Nutzer umverteilt.
Was ich zusätzlich bedenklich finde ist: Hat man sich auch darüber Gedanken gemacht was eine Brücke,Tunnel, Autobahn,Kanal nach Ablauf der Nutzungszeit durch Hersteller an Wartung und Reparaturen kosten wird???
Die Verträge laufen aus zu einer Zeit in der vom natürlichen Verschleiss solcher Projekte erst richtig die Kosten beginnen.
Es bleibt dann eigentlich nichts weiter übrig um den Staat aus der Pflicht zu nehmen sämtliche Projekte an interessierte Betreiber wieder auf Zeit zu verkaufen. Was das die Nutzer kostet sehen wir in anderen europäischen Ländern in denen auch so verfahren wurde.
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon yolcu » 10. Feb 2018, 22:09

santiago hat geschrieben:
yolcu hat geschrieben:
Grüezi Chrissi. Ich möchte mal gerne wissen wo Dein Hass auf die Schweizer herkommt und was das jetzt auch noch mit der Türkei zu tun hat.


Über dem muss man als Schweizer stehen. Alle dürfen die Meinung äussern.

Kürzlich auch Macron am WEF in Davos.
Es kam wieder der abgedroschene Spruch der Schweizerischen Rosinen-Pickerei.
Dazu habe ich in einem auslänischen Kommentar gelesen:
EU will Rosine picken. Die Rosine wehrt sich aber und das gefällt der EU nicht.

Man kann sich auch mal die Zahlen der Importe und Exporte Schweiz - EU anschauen.
Die Schweiz importiert aus der EU weit aus mehr, als sie in die EU exportiert.


Hei Santiago
Ich bin kein Schweizer aber ich lebe im Grenzgebiet. Bei uns gibt es genau so viele CH Kennzeichen wie D Kennzeichen. Wir wohnen , leben und feiern miteinander. Grenzübergreifend wird geholfen wo es nötig ist.
Wir können froh sein das wir den Schweizer zum Nachbarn haben und als Badenser sind wir kulturell auch nicht weit vom Nordschweizer entfernt. Das einzige was den Deutschen hier ab und zu ärgert ist das bei uns im Grenzgebiet sämtliche Preise (ob Immobilien oder Alltagsbedarf) sich langsam den CH Preisen anpassen. Da nun der Deutsche wesentlich weniger verdient als der Schweizer führt das manchmal zu Unmut. Daran ist bei näherer Betrachtung aber nicht der Schweizer schuld sondern es ist die Gier der deutschen Firmen die sich auf CH Einkommen ausrichten.
Nun Schluss mit CH und weiter im Mega Bereich ;)
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 10. Feb 2018, 22:57

Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8556
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 11. Feb 2018, 10:51

Erdogan hat einem weiteren Projekt "zugestimmt". Nach einem Gespräch mit dem neuen Bürgermeister von Ankara hat Erdogan verfügt, dass ein neues, riesiges Messeglände in der Nähe des Flughafens Esenboga gebaut werden soll. Neue Ausschreibung und möglichst schneller Baubeginn.

Hier im Film
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8556
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Beslira » 11. Feb 2018, 12:38

Es wiederholt sich fast alles - für die Türkei hoffe ich nur, dass es etwas anders endet.

Zum Thema Mega-Projekte

Wer kann sich noch an die Welthauptstadt Germania erinnern?

Große und kleine Despoten haben eine gewisse Bauwut damit sie nicht vergessen werden. Und der Vorteil während ihrer Regentschaft muss nicht auf so banale Dinge wie Bürger- oder Eigentumsrechte Rücksicht genommen werden. Auch Krötenwanderwege oder Vogelnester spielen da keine große Rolle.

Bild

1938 konnte man 500 km Autobahn in einem Jahr bauen. Für die gleiche Strecke braucht man heute 20 Jahre.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2018
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon santiago » 11. Feb 2018, 13:33

Beslira hat geschrieben:
1938 konnte man 500 km Autobahn in einem Jahr bauen. Für die gleiche Strecke braucht man heute 20 Jahre.

Beslira


Ist bei uns in der Schweiz auch nicht anders. 1926 wurde nach 2 Jahren Bauzeit die Stein-Beton-Bogenbrücke in Baden AG eröffnet. Seit bald 5 Jahren ist man dort am sanieren ! Heute wird halt im Büro am Computer gebaut...
santiago
 
Beiträge: 1069
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Reyhan » 11. Feb 2018, 13:49

neues, riesiges Messeglände in der Nähe des Flughafens Esenboga gebaut werden soll.


Messen ? Da fallen mir aber noch andere Verwendungsmöglichkeiten ein !!

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1750
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 15. Feb 2018, 23:17

Ein Mega-Projekt, welches mit mehrjähriger Verspätung abgeschlossen wurde, ist der Deriner Baraji bei Artvin. Kronenhöhe 249 Meter. Vor 5 Jahren wurde er eingeweiht. Allerdings ist der Wasserstand mangels Niederschlägen extrem abgesunken, weshalb ein geflutetes Dorf wieder sichtbar wird, was viele ehemalige Einwohner auf die Staumauer treibt, um zu sehen, was mal war.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8556
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon yolcu » 16. Feb 2018, 00:05

Ein Megaprojekt ;) für eine kleine Hafenstadt habe ich hier. Direkt in meinem Blickbereich ist eine relativ grosse Fläche und anschliessend ein Park mit einer Schlucht die bis zum neuen Ortsteil hinunterreicht.
Die Aussmasse die dieses Projekt beinhaltet erstreckt sich auf eine Fläche von ca. 3000 -3500 m2.
Interessant ist das die Arbeiten nicht nur die Parkanlage mit Wasserspielen -Grünflächen -Cafes -Baumbestand und Kinderspielplätzen beinhaltet sondern das man darunter ein 2 Etagen tiefes Parkhaus baut für ca. 150-200 Fahrzeuge.
Die Ausschreibung beginnt ab Mitte März und dauert 30Tage. Bis dahin sollten alle interessierten Fachfirmen für die Erstellung Ihre Angebote abgegeben haben. Derjenige der den Zuschlag erhält hat eine Frist von 6 Monaten ab Ende März einzuhalten für die komplette Erstellung.
Das ist enorm weil der Berg nicht aus Sand besteht und das Gestein für das Parkhaus weggesprengt werden muss.
Wieder wird auch im regionalem Bereich eine wertvolle Verschönerung und Aufwertung für eine Kleinstadt vorgenommen. Bild
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon Chrissi » 16. Feb 2018, 00:58

"wertvolle Verschönerung und Aufwertung" :cherrysmilies110: :cherrysmilies130:

Ich bezweifle allerdings Deine Größenangabe von 3500 m² , dürften locker 17 tsd oder mehr sein.
Make love, not war
Chrissi
 
Beiträge: 391
Registriert: 02.2017
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 16. Feb 2018, 01:07

Das Projekt ist ja recht groß und soll in Etappen verwirklicht werden. Hier gibt es weitere Bilder.

Wenn ich die Ausschreibung richtig verstanden habe, geht es in dieser ersten Ausschreibung um die Vorbereitung des Baugeländes.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8556
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon yolcu » 16. Feb 2018, 19:44

Chrissi hat geschrieben:"wertvolle Verschönerung und Aufwertung" :cherrysmilies110: :cherrysmilies130:

Ich bezweifle allerdings Deine Größenangabe von 3500 m² , dürften locker 17 tsd oder mehr sein.


Dem Bild entsprechend hast Du recht. Kommt mir auch wenig vor mit 3500 m2. Wenn ich von hier oben auf den Platz runtersehe kommt der mir auch nicht so wahnsinnig gross vor. Aber 17000 m2 stehen derzeit sicherlich nicht zur Verfügung. Dann müssten die noch eine riesigen Teil der Schlucht auffüllen.
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon yolcu » 16. Feb 2018, 20:00

walteranamur hat geschrieben:Das Projekt ist ja recht groß und soll in Etappen verwirklicht werden. Hier gibt es weitere Bilder.

Wenn ich die Ausschreibung richtig verstanden habe, geht es in dieser ersten Ausschreibung um die Vorbereitung des Baugeländes.


Die Vorbereitung sollte eigentlich schon gemacht sein da der Kanal verlegt und derzeit auch die Fläche vorbereitet wird.Derzeit wird noch viel Erdmaterial verbracht an andere Stelle zum Auffüllen und eine Strasse vorbereitet die evt. vorgezogen noch fertiggestellt wird. Der 2. Bauabschnitt wird jetzt in die Ausschreibung gehen und das ganze so weiter bis zur 3. Ausschreibung weitergebaut. Probleme werden die Wasserleitungen machen und die Stromversorgungseinrichtungen(Grosstransformator) an anderer wieder installiert werden muss. Dann stellen noch die Telekom und Vodafonleitungen die Baumassnamen vor Schwierigkeiten und anschliessend kann es in die Tiefe gehen für das Parkhaus. Angefangen haben die vor ca. 2 Monaten und wollen Mitte Oktober fertig sein. Ist natürlich für den hiesigen Tourismus schädigend das im Sommer gebaut wird und man auf die Bauverbote in der Urlaubszeit keine Rücksicht nehmen kann.
yolcu
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2018
Geschlecht: männlich

Re: Mega-Projekte

Beitragvon walteranamur » 23. Feb 2018, 23:43

3. Flughafen Istanbul

1358 Tage nach dem Spatenstich brannte heute abend erstmals die Pistenbefeuerung der ersten, 3750 Meter langen Piste.

Eröffnung der ersten Etappe des Flughafens ist weiterhin auf den 29. Oktober geplant.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8556
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker