Bundestagswahl 2017

Initiativen von und Diskussionen um Auslaender. Neue Gesetze zum Thema Auswanderer. Aktivitaeten und İnitiativen von Türken in Deutschland.

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Feb 2018, 14:13

Es ist grundsätzlich positiv zu sehen, wenn junge Politiker daran erinnern, dass es keine Politik auf starren eingefahrenen Wegen geben darf. Die Postenvergabe im elitären Kreis stört mich ebenfalls.
Nur mangelhafte Parteipolitik während der Regierungsbildung korrigieren zu wollen, das halte ich für falsch. Auch Herr Kühnert wird lernen müssen, dass die ordentlichen Parteitage dafür besser geeignet sind.
Bei der derzeitigen Parteienkonstellation halte ich eine Regierungsbeteiligung der SPD, wenn auch durch Steinmeier gedrängt, wegen der bisherigen Stabilität in Europas Mitte für sinnvoll.
Hätte Jamaika funktioniert, gäbe es diese Probleme heute nicht.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon walteranamur » 11. Feb 2018, 14:23

Umfragen sind schlimmer als Wetterberichte. Man lasse mal im Geiste die verschiedenen Ergebnisse seit Beginn der Jamaica-Verhandlungen vorbeiziehen. Das Tragische dabei ist, dass Spitzenpolitiker immer mehr umfrageorientiert handeln, also auch ihre Meinung wechseln. Auch die jetzt zitierte Umfrage (bei 504 !!!! Befragten) aufgesplittet nach CDU/SPD Anhängern ist doch eigentlich nur Wühlen im Kafeesatz. "Umfrage zeigt große Mehrheit zur Koalition". 40% stehen der Koalition kritisch gegenüber.

Dann: 30% glauben, dass SPD unter Nahles erfolgreich sein wird. 50% erwarten dies nicht.

Müsste nicht folgender Aspekt thematisiert werden? Die hübsche Rochade Schulz-Nahles lässt ja letztere auf den schon oft zitierten Selfies strahlen. Natürlich mit Grund. Sie hat sich damit in die Pole-Position für die nächsten Kanzlerwahlen gebracht und hat jetzt als Vorsitzende alle Zeit, ihre Netzwerke zu aktivieren. Dazu eine Umfrage?

Oder dazu? Zugegebenermaßen provokativ. Aber ist es nicht im Grunde genommen DAS, was seit Jahren erwartet wird? Neue Köpfe mit neuen Inhalten.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8939
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Kunz » 12. Feb 2018, 01:00

alanya_fuchs hat geschrieben:Auch Herr Kühnert wird lernen müssen, dass die ordentlichen Parteitage dafür besser geeignet sind.

Nein, die Leute, die noch an "ordentliche" Parteitage glauben, werden erkennen müssen, dass sich die Zeiten geändert haben. Die Entscheidungsprozesse sind unordentlicher geworden. Über soziale Medien lassen sich Shitstorms entfachen und über Online-Petitionen werden viel schneller als früher Meinungsbilder sichtbar. Es gibt eine Erwartungshaltung bezüglich direkter Mitbestimmung. Deshalb werden noch viel mehr Entscheidungen über Mitgliederentscheide, Urwahlen etc. getroffen werden als von verlesenen verdienten Funktionären auf Parteitagen, die man ggf. mit Drohungen oder Erpressungen oder auch Postenversprechen gefügig machen kann. Ich glaube auch, dass nach dem jämmerlichen Postendrama, das Schulz und Gabriel aufgeführt haben und das von der ach so begabten Nahles nicht verhindert wurde, die Kloko keine Chance mehr hat. Das war's jetzt. Dass es Kevin Kühnert persönlich was nützt, glaube ich nicht, jedenfalls nicht kurzfristig. Auch Nahles wurde erstmal aus dem Verkehr gezogen, nachdem sie Müntefering abgeschossen hatte.
Kunz
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Ute » 4. Mär 2018, 11:49

66% für die GroKo. Ich find‘s richtig.
Gruß
Ute
Ute
 
Beiträge: 454
Registriert: 12.2010
Wohnort: Deutschland/Nordfriesland
Geschlecht: weiblich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon thoker » 4. Mär 2018, 14:59

Ich finde es auch wichtig, dass jetzt nach fast 6 Monaten endlich eine Entscheidung getroffen wurde. Hoffentlich dient es auch unserem Land! Wenn man hier allerdings richtig rechnet (was ja bei Wahlen nie der Fall ist) komme ich auf knapp über 50%. Aber wie sagte mein ehemaliger Kollege (gelernter Buchhalter) immer: "Wer mit Prozenten rechnet betrügt" :o . Also es bleibt zu hoffen, dass sich die neuen Gesichter in den Parteien etablieren und gute Politik machen, ich wünsche ihnen dafür jedenfalls gutes Gelingen, damit das ewige Gejammer in großen Teilen der Bevölkerung endlich aufhört.
thoker
 
Beiträge: 280
Registriert: 12.2010
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Reyhan » 4. Mär 2018, 15:07

An die Arbeit und zwar flott !!!!

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1990
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 8. Mär 2018, 13:22

Gabriel kann seinen neuen Freund Çavuşoğlu nur noch privat treffen:

Originalton Gabriel: "Ich gehöre neuer Regierung in Deutschland nicht an"

Nun bin ich echt gespannt wer wohl Außenminister wird?

Hoffentlich nicht der Freund von Natalia Wörner...( Maas ist im Gespräch) :o

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2492
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Reyhan » 8. Mär 2018, 18:49

Hoffentlich nicht der Freund von Natalia Wörner...( Maas ist im Gespräch) :o

Es sieht danach aus, wenn man den aktuellen Meldungen Glauben schenken darf.

Wer mal schauen möchte wer schon klar ist bzw für das Kabinett gehandelt wird, hier eine Auflistung inkl Partei-Zugehörigkeit :

Quelle Die ZEIT

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1990
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 9. Mär 2018, 12:43

Die SPD schickt folgende Personen als Minister in die GROKO:

Olaf Scholz (Finanzen)

Heiko Maas (Auswärtiges)

Hubertus Heil (Arbeit/Soziales)

Katarina Barley (Justiz)

Franziska Giffey (Familie)

Svenja Schulze (Umwelt)


.....ihr habt jetzt die Chance.....macht was draus.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2492
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 14. Mär 2018, 19:27

Ernüchterung und Peinlichkeiten bei der Kanzlerwahl.

Obwohl die GROKO gesamt 399 Sitze hat stimmten nur 364 Abgeordnete für Frau Merkel. Es waren alle bis auf einen kranken CDU-Mann anwesend. Und dann bei Verkündung des Ergebnisses klatschten nur von der CDU/CSU alle. Von der SPD, den Linken, Grünen und FDP einige und von der AfD niemand. Ich finde es armselig....man muss Frau Merkel nicht mögen aber das Amt des Bundeskanzlers oder der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland hat schon etwas Respekt verdient.

Ist meine persönliche Meinung.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2492
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Beslira » 16. Mai 2018, 12:11

Deswegen hasst Karl Lagerfeld die Bundeskanzlerin.

"Merkel befördert das Böse an die Macht"

Sie ist dafür verantwortlich, dass jetzt 100 Neo-Nazis im Parlament sitzen.

Eine von Ihnen hat es gestern bei der Bundestagsdebatte noch mal deutlich gemacht.

Alice Weidel (AfD) in ihrer Rede:

“Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand und den Sozialstaat nicht sichern.”


Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2492
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Deutschland"


 
web tracker