Archäologie-Nachrichten

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon TürkischeRiviera » 28. Nov 2015, 21:46

In Ephesus wurde eine Art Taverne / Gasthaus aus dem 7. Jahrhundert freigelegt:

http://www.spektrum.de/news/spaetantike ... en/1378257
Benutzeravatar
TürkischeRiviera
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.2015
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten aus Mersin

Beitragvon Ruth » 13. Aug 2016, 07:48

Soli Pompeiopolis (s. auch weiter oben)

Die Ausgrabungen sind wieder aufgenommen worden. Bis zur Vollendung könne die 3'000 jährige Stätte zu einem Anziehungspunkt wie Ephesus werden. Etwas hoch gegriffen :?

It is believed that Soli, which is home to the Neolithic, Hellenistic and Roman eras, will receive as much attention as Ephesus in western Turkey when the works are finished.
http://www.hurriyetdailynews.com/excava ... sCatID=375

Man beachte die "attraktiven" Hochbauten im Hintergrund ...

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4539
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon walteranamur » 13. Aug 2016, 10:39

Typische Ferienbeschäftigung einer Universität..... Dasselbe passiert in Aydincik seit 10Jahren. Inzwischen hat man dort immerhin ein tolles Mosaik frei gelegt und überdacht.

Tolle Projekte und mögliche Magneten aus meiner Sicht für diese Region wären:

a) Die Gegend zwischen Kizkalesi und Limonlu (inkl. das kleine, aber sehr spezielle Amphithetaer von Limonlu), welche seit 10 Jahren dringend unter Schutz gestellt und zugänglich gemacht werden sollten. Eine Mammutaufgabe, zugegeben.

b) Uzuncaburc
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8916
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Ruth » 13. Aug 2016, 12:48

Hallo Walter

Meinst Du das herzige Theater an der D400 in Ayas? Beim Vorbeifahren träume ich immer davon, dass da mal eine Aufführung stattfinden wird.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Aya%C5%9F_(Erdemli)

Komischerweise klappt's nicht mit dem Verlinken; auf meiner Seite ist auch das Theater abgebildet :|
Aber man kann im Browsere Ayas, Erdemli eingeben, dann sollte es zu finden sein.


Gruss Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4539
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon walteranamur » 13. Aug 2016, 17:48

Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8916
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Beslira » 6. Okt 2017, 12:45

Haben türkische Archäologen das Grab des Nikolaus entdeckt?

Türkische Forscher haben eigenen Angaben zufolge das Grab des heiligen Nikolaus entdeckt. Bild

Wie der „Deutschlandfunk“ meldet, sind in der Türkei Medienberichte erschienen, denen zufolge sich die Grabstätte des Nikolaus unterhalb der nach ihm benannten Kirche in der Stadt Demre westlich von Antalya befindet.

Demre wurde auf den Ruinen der antiken Stadt Myra errichtet. Diese gilt als die Geburtsstadt des frühchristlichen Bischofs.

Den türkischen Berichten zufolge sagte der türkische Grabungsleiter, dass man auf dem Grund des Grabes womöglich die unbeschädigte Leiche des Heiligen finden könne. Grund für diese Annahme ist, dass unterhalb der heutigen Kirche mit Hilfe von Radargeräten und Scannern ein älterer Sakralbau festgestellt wurde, der jedoch noch nicht zugänglich ist.

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2423
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon alanya_fuchs » 6. Okt 2017, 15:36

Beslira hat geschrieben:Haben türkische Archäologen das Grab des Nikolaus entdeckt?


Ach, der ist tot? Was machen ich denn nun am 6. Dezember? Ein völlig verzweifelter AF.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Jade » 6. Okt 2017, 23:51

Beslira hat geschrieben:Haben türkische Archäologen das Grab des Nikolaus entdeckt?
Den türkischen Berichten zufolge sagte der türkische Grabungsleiter, dass man auf dem Grund des Grabes womöglich die unbeschädigte Leiche des Heiligen finden könne. Grund für diese Annahme ist, dass unterhalb der heutigen Kirche mit Hilfe von Radargeräten und Scannern ein älterer Sakralbau festgestellt wurde, der jedoch noch nicht zugänglich ist.
Beslira


Möglicherweise befinden sich die Gebeine des Bischofs von Myra dann doch nicht in Bari/Italien?
Bin gespannt ... lG Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 609
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Ruth » 7. Okt 2017, 00:20

In einem Artikel, den ich nicht mehr finde, stand, dass nicht nur in Bari, sondern auch an andern Orten Knochen derselben DNA aufbewahrt werden. Es sei jedoch möglich, dass es sich zwar um denselben Mann, aber nicht um Niklaus handle.

"Die Welt" hat dazu noch einen interessanten Beitrag gebracht, wo abscchliessend steht:

Nikolaus, der Schutzheilige des Tourismus

Dass die Seefahrer 1087 davon ausgegangen waren, die Knochen des Nikolaus nach Italien zu bringen, führt der Leiter der Denkmalschutzbehörde auf ein lange gehütetes Geheimnis zurück. Danach ist die Nikolauskirche 529 bei einem Erdbeben eingestürzt. Die heutige Kirche entstand über den Trümmern – und dem wahren Grab. Die Gebeine, die nach Italien gelangten, waren also die eines anderen Kirchenmannes.

Der Nikolaus aber, der Bischof von Myra, er könnte demnächst auch noch der Schutzheilige des Tourismus werden
https://www.welt.de/vermischtes/article169355028/Wie-der-Nikolaus-den-tuerkischen-Tourismus-retten-soll.html

Ruth

P.S. In diesem Jahr hat Hürriyet immer mal wieder von archäologischen Funden z.B. bei Gaziantep, Urfa, Van etc. berichtet, die Touristen anziehen sollen/werden. Ich habe die Artikel im Forum hier nicht erwähnt, weil ich mir leicht bitter/sarkastisch gesagt habe, dass wohl kaum Europäer/Individualtouristen angesichts der derzeitigen Geschehnisse in jene Gegenden reisen werden. - Dass die Türkei eine Schatzkiste ist, die noch viele Geheimnisse birgt, wissen wir.
Ruth
 
Beiträge: 4539
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Jade » 18. Okt 2017, 01:25

Bei Ausgrabungen wurden fünf Skulpturen von Gottheiten im Heiligtum des Mên Askaênos bei der antiken Stadt Antiochia in Pisidien gefunden

Skulpturen entdeckt
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 609
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Jade » 7. Nov 2017, 02:51

Und wieder ein sensationeller Fund: In Demre wurde ein Hausgrab aus dem 4. Jh. v. Chr. entdeckt.
Näheres im Artikel
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 609
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Cinar » 21. Nov 2017, 12:41

Schon mehrfach haben wir in diesem Thread über Aspendos berichtet, daher poste ich auch diese Meldung hierher:

Das moderne Aspendos-Theater, Auftrittsstelle der Anadolu Ateşi (Fire of Anatolia), soll wieder abgerissen werden. Das Theater in 400m Entfernung des antiken Theaters hatte 2008 nur eine zeitlich begrenzte Baugenehmigung während der Restaurationsarbeiten am antiken Theater bekommen. Diese Zeit ist inzwischen abgelaufen und nun hat die Behörde zum Schutz der Antalya Kulturschätze "ANTALYA Kültür Varlıklarını Koruma Bölge Kurulu" den Abriss beschlossen. Dagegen gibt es natürlich auch Stimmen, insbesondere von den Veranstaltern, die in den Sommermonaten das Theater genutzt haben. Sie hoffen auf eine Neubewertung des Status (von Acker auf touristisches Theater?)

Quelle türkisch

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon alanya_fuchs » 22. Nov 2017, 17:35

Vansee: Auf dem Grund des Sees haben Archäologen ein Schloss ausgegraben

Archäologen haben in der Türkei eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Sie haben auf dem Grund des Vansees ein 3.000 Jahre altes Schloss ausgegraben. Dieser Fund könnte Archäologen und Historikern jetzt ein ganz neues Gebiet erschließen.

Archäologen der Van Yüzüncü Yıl University haben auf dem Grund des Vansees ein 3.000 Jahre altes Schloss entdeckt. Das berichtet die türkische Tageszeitung "Daily Sabah".

Der größte See der Türkei lüftet damit ein lange behütetes Geheimnis. Die Vermutung, dass auf dem Grund des Vansees etwas Außergewöhnliches zu finden ist, gibt es bereits länger.


https://web.de/magazine/wissen/geschich ... n-32640220
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon Beslira » 22. Nov 2017, 18:32

alanya_fuchs hat geschrieben:
Archäologen der Van Yüzüncü Yıl University haben auf dem Grund des Vansees ein 3.000 Jahre altes Schloss entdeckt. Das berichtet die türkische Tageszeitung "Daily Sabah".

Der größte See der Türkei lüftet damit ein lange behütetes Geheimnis. Die Vermutung, dass auf dem Grund des Vansees etwas Außergewöhnliches zu finden ist, gibt es bereits länger.


Das erste sensationelle Foto vom 3000 Jahre altem Schloss

Bild

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2423
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Archäologie-Nachrichten

Beitragvon alanya_fuchs » 22. Nov 2017, 19:10

:lol27:
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
web tracker