Reise- und Sicherheitshinweise

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon alanya_fuchs » 13. Mär 2017, 23:19

Türkei: Reise- und Sicherheitshinweise Stand 13.03.2017

Aktuelle Hinweise
Am 16. April 2017 wird in der Türkei ein landesweites Referendum über Verfassungsänderungen stattfinden. Im Zuge des Wahlkampfes muss mit erhöhten politischen Spannungen und Protesten gerechnet werden, die sich auch gegen Deutschland richten können. Hiervon können im Einzelfall auch deutsche Reisende in der Türkei betroffen sein.
Reisenden wird daher empfohlen, sich von politischen Veranstaltungen und grundsätzlich von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten.

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laen ... rheit.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Cinar » 14. Mär 2017, 11:17

Wie es den Urlaubern ergeht, kann ich nicht so beurteilen, aber wir werden hier immer wieder mal (meist eher freundlich gemeint) mit "Heil Hitler" begrüßt. So frei nach dem Motto: "Das ist 'guten Tag' auf Deutsch!"

Was mich eigentlich vielmehr verwundert ist, dass auf einmal "Nazi" und "Faschist" von oberster Stelle aus als Schimpfwort benutzt wird. In den letzten Jahren hatten wir mehr den Eindruck, als ob die einschlägige Literatur als Vorlage oder fast schon Drehbuch für die jüngsten Entwicklungen gedient hätte. (Mein Kampf war hier jahrelang Bestseller, na gut viele Bücher werden eh nicht gelesen in der Türkei)

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Artemis » 15. Mär 2017, 15:49

Hallo ,
bei meinem ersten Türkeiaufenthalt lernte ich einen Rechtsanwalt kennen, der uns deutschen Touris zu verstehen gab, Hitler waere ja gut gewesen, er haette die Autobahnen gebaut. Mein Türkisch steckte damals noch in den Babyschühchen und das Englisch des Mannes war nicht so gut, dass man ihm verklickern konnte, welche Greueltaten in seiner Zeit geschehen sind. Ansonsten wurde ich immer auf die deutschtürkische Freundschaft aus dem 1. Weltkrieg hingewiesen.
Ich war gestern auf dem Markt und keiner hat mich auf die Vorgaenge in NL oder D angesprochen. Die Situation in der TR steht mehr im Vordergrund.

Selamlar
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1817
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon walteranamur » 15. Mär 2017, 17:56

Schweiz korrigiert ihre Reisehinweise ebenfalls

Was meiner Meinung nach in D un CH fehlt, ist ein spezieller Hinweis für Doppelpass-Besitzer, in welchem die Rechtslage dargestellt wird. Folglich sollte Doppelpassinhabern, welche sich in D oder CH öffentlich oder über Soziale Netzwerke GEGEN das Referendum positionieren, von einer Reise in die Türkei abgeraten werden.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8916
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Ruth » 15. Mär 2017, 21:35

Man kann die derzeitige Sicherheitslage auch aus einem "komischen" Blickwinkel mit einem Augenzwinkern betrachten ;)

Setzt man alle Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes konsequent um, wird man letztlich von einem Urlaub in der Türkei nur wenig haben – viel mehr als das Hotelzimmer wird man dann nicht sehen. Letztlich stellt sich die Frage, ob eine Reise in ein Land, das gerade die Demokratie zerstört und sich zum Polizeistaat mit einem absoluten Herrscher wandelt überhaupt moralisch richtig ist. Fakt ist aber auch: In anderen beliebten Reiseländern ist die Menschenrechtssituation nicht besser.
http://www.mimikama.at/allgemein/kein-s ... reiseland/

Ruth
Zuletzt geändert von Ruth am 15. Mär 2017, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Ruth
 
Beiträge: 4539
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Reyhan » 15. Mär 2017, 21:54

Walter :

in den deutschen steht es drin :

n diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass unbeachtlich des gesetzlichen Anspruchs deutscher Staatsangehöriger auf konsularischen Rat und Beistand, konsularischer Schutz gegenüber hoheitlichen Maßnahmen der türkischen Regierung und ihrer Behörden nicht in jedem Fall gewährt werden kann, wenn der oder die Betroffene auch die türkische Staatsangehörigkeit besitzt.


Aber ich gebe Dir recht, dass es noch klarer formuliert werden sollte.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1952
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Artemis » 16. Mär 2017, 02:06

Genau, und deswegen bleibe ich bei meiner Deutschen.
Als vor über 30 Jahren ein Ausreiseverbot bestand, es sollte verhindert werden, dass Devisen ins Ausland zurück gingen, konnte man als türkischer Staatsbürger nur alle 2 Jahre ausreisen. Devisenbesitz war verboten.
Gute Nacht wünsche ich,
:gnmond:
Artemis
 
Beiträge: 1817
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Reyhan » 16. Mär 2017, 18:14

..und dann auch noch mit China Eastern Airline bzw Air China :o

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1952
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon walteranamur » 16. Mär 2017, 18:28

Thomas Cook stoppt Condor-Flüge ab Deutschland nach Dalaman. Cook bucht Passagiere stattdessen auf Sun-Express.

Gespannt bin ich, was Corendon machen wird.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8916
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Mär 2017, 18:34

walteranamur hat geschrieben:Gespannt bin ich, was Corendon machen wird.


Corendon wird dann von Anadolu geflogen. Ich habe so ein Ticket.
Eigentlich THY, dann Corendon, dann Anadolu. Es ist noch nicht so weit, es kann sich noch was ändern.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Jade » 17. Mär 2017, 04:41

Ihr macht mich noch irre!
Wieso kommt ihr jetzt ausgerechnet auf Nord-Korea?
Erst gestern las ich wieder einmal einen Bericht über das Prozedere, als Tourist in organisierten Gruppen, unter strenger Beobachtung der dortigen "Reisebegleiter", an die jeweils bekannten, attraktiven und auch erlaubten Stätten dieses Landes zu reisen.
Meine irren Gedanken sind ja seit einigen Jahren: Kontaktaufnahme mit etablierten Reiseveranstaltern speziell für Nordkorea.
Meine Idee ist: Mit schwäbischem Equipment dort einzureisen, um dem dortigen Pummelchen - und nachhaltig betrachtet der breiten Bevölkerung Nord-Koreas - die schwäbische Spätzlesküche nahezubringen. Kein Witz! Aber ihr dürft ruhig trotzdem über mich lachen :D
Warum Spätzle in Nord-Korea integrieren: Spätzle haben Kalorien, sie sind nahrhaft und machen satt, es braucht nur wenige Zutaten, über die aber auch Nord-Korea verfügt.

Meine berechtigten Bedenken: Pummelchen verschluckt sich an schwäbische Spätzle, weil hastig-gierig konsumiert da Konsistenz vorerst noch ungewohnt, er verstirbt oder nicht ganz ... und ich lande in einem der Straflager.
Wer holt mich dann da wieder raus?

:cherrysmilies145: Jade :cherrysmilies145:
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 609
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Hidayet » 18. Mär 2017, 00:50

Eine gute Bekannte von mir hat es geschafft, mit einer Gruppe in dieses abgeschottete Land zu reisen. Sie begleitete ihren Sohn, der da "unbedingt mal hinwollte". Sie hatte mit dem Schlimmsten gerechnet ("Ob ich da überhaupt wieder 'rauskomme - wer weiß?"), ihren Entschluß, dieses Land etwas kennenzulernen (natürlich unter ständiger Begleitung = Aufsicht eines freundlichen Einheimischen) nicht bereut.
Hidayet
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2017
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon Hidayet » 22. Mär 2017, 01:26

Auch "Spione aus Europa" unerwünscht:

..."Erdoğan droht weiter. Am Dienstag sagte er bei einem Auftritt in der Türkei, nach dem Referendum am 16. April werde sein Land die Beziehungen zur Europäischen Union überdenken. Man werde keine Europäer mehr auf türkischem Boden dulden, die sich unter allen möglichen Vorwänden als "Spione" betätigten.

Das klingt nach einer neuen Hexenjagd, nun auf EU-Bürger." ...


http://www.sueddeutsche.de/politik/tuer ... -1.3429330
Hidayet
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2017
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon tonicek » 16. Jul 2017, 11:19

Guten Tag,
etwas besorgt hab' ich die letzten Beiträge in diesem Tröt gelesen.
Momentan plane ich an einer Wohnmobil-Reise in die TR, von Bulgarien kommend via Edirne - Istanbul - Sinop - Samsun - Trabzon - Hopa - Sart - GEORGIEN, dann weiter nach Armenien & Nagorno Karabach, Azerbaidshan lasse ich aus wegen schwieriger Visumsbeschaffung + Problemen nach dem Besuch Karabachs.

Nun bin ich wirklich kein ängstlicher Typ, auch diplomatisch etwas beschlagen, so daß ich keine Gefahr sehe, politisch aufzufallen. - Die Hinfahrt soll relativ schnell im Transit erfolgen, die Rückfahrt, wieder von Georgien aus [alle Grenzen zu Armenien sind dicht!] evtll Richtung Süden Erzurum, Diyrbakir , syr. Grenze, dann immer weiter westlich nach Adana, Mersin, Silifke usw. immer die D 400, eine meiner Lieblingsstraßen, entlang.

Gibt es explizite, relevante Sicherheitsprobleme. auch bezüglich meines DE-Nummernschildes? Da das Mobil doch etwas größer ist, ist es natürlich auch etwas auffälliger, also so ziemlich unauffällig durch die Lande gondeln, ist ziemlich schwer.



Danke für alle Hinweise.
"All what you've got to do is decide to go and the hardest part is over. So go!"
TONY WHEELER. COFOUNDER - LONELY PLANET
.
Benutzeravatar
tonicek
 
Beiträge: 94
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mélnik - Böhmen / CZ
Geschlecht: männlich

Re: Reise- und Sicherheitshinweise

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Jul 2017, 11:55

tonicek hat geschrieben:evtll Richtung Süden Erzurum, Diyrbakir , syr. Grenze,



Niemand würde mich in diese Richtung bringen. Das muss man sich nicht antun.

Von Reisen in das Grenzgebiet der Türkei zu Syrien und Irak, insbesondere in die Städte Diyarbakır, Cizre, Silopi, Idil, Yüksekova und Nusaybin sowie generell in die Provinzen Mardin, Şırnak und Hakkâri wird dringend abgeraten.

In den Provinzen Hatay, Kilis, Gaziantep, Şanlıurfa, Diyarbakır, Mardin, Batman, Bitlis, Bingöl, Siirt, Muş, Tunceli, Şırnak, Hakkâri und Van besteht ein erhöhtes Risiko für Reisende. Alle nicht zwingend erforderlichen Reisen in diese Gebiete sollten vermieden werden. Es wird weiterhin zu größter Vorsicht geraten. Die aktuelle Berichterstattung in den Medien sollte aufmerksam verfolgt werden.

In den letzten Monaten wurden mehrfach „zeitweilige Sicherheitszonen“ eingerichtet und Ausgangssperren verhängt, darunter in Cizre, Silopi, Nusaybin, in Stadtteilen von Diyarbakır und in Silvan. Sicherheitszonen und Ausgangssperren werden streng kontrolliert, das Betreten der Sicherheitszonen ist strikt verboten, eine Verletzung der Ausgangssperren kann im Falle von Kampfhandlungen lebensgefährlich sein. Zur Einrichtung von Sicherheitszonen und Verhängung von Ausgangssperren kam es bisher insbesondere im Gebiet südöstlich von Hakkâri entlang der Grenze zum Irak sowie in Diyarbakır und Umgebung sowie südöstlich der Ortschaft Cizre (Dreiländereck Türkei - Syrien - Irak), aber auch in den Provinzen Gaziantep, Kilis, Urfa, Hakkâri, Batman und Aǧrı.

Die türkischen Behörden erteilen aus Sicherheitsgründen keine Erlaubnis mehr, den Berg Ararat zu besteigen.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
web tracker