Saison 2017

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Saison 2017

Beitragvon Hidayet » 6. Jan 2017, 11:50

Zitat: Niemand, der einfach 2 oder drei Wochen Urlaub machen möchte, bewegt sich gedanklich auf diesem Grat und kann auch 2017 Urlaub in der Türkei genießen, weil er meinen geistigen Ballast nicht mitschleppt

Ja - und der "gefühlte Ballast"... Meine Freunde sind durchweg nicht pro Erdogan - sie leben derzeit sozusagen im "inneren Exil" im eigenen Land, weil sie mit niemandem (außer ein paar Vertrauten) über ihre Gedanken und Gefühle zur derzeitigen politischen Situation im Staat sprechen können.
Das Klima erinnert mich erschreckend an das einst Ende der 70er in der DDR, wo ich mich (unbedachterweise) beim Wohnungs-Rundgang im Bad mit einem Onkel meines Mannes unterhalten wollte - und der stumm den rechten Zeigefinger auf die Lippen legte und mit der anderen Hand erst auf den Lüftungsschacht und dann zur Wohnzimmertür deutete. "Laß uns lieber im Wohnzimmer reden - hier könnten Ohren mithören, für die es nicht bestimmt ist..." hieß das. Genauso sehe ich derzeit den Umgang der türkischen Freunde mit Nachbarn und Bekannten.
Wie kann ich in dieser Atmosphäre der Einschüchterung und der Angst meinen Urlaub in der Türkei "genießen"? Deprimierend auch letzt der Tag in Kusadasi, wo die Straßen leer waren, die Geschäfte auch. Vor den Türen die Besitzer, die einen meist nicht mal mehr ansprachen. Sie wirkten müde, resigniert und traurig. Ich habe das Gespräch mit den Menschen gesucht und unter vier Augen von ihrer Verzweiflung über die katastrophale Saison und ihre Angst vor der Zukunft erfahren.

Nein, da kann ich mich nicht abends "amüsieren" - so, als ob alles wie einst wäre. Ich käme mir dabei schäbig vor...
Hidayet
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2017
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 6. Jan 2017, 12:02

Nein, da kann ich mich nicht abends "amüsieren" - so, als ob alles wie einst wäre. Ich käme mir dabei schäbig vor...


zu diesem Thema könnte ich einige vorherige Beiträge eins zu eins übernehmen. Danke...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 6. Jan 2017, 12:06

Nur noch ein letzter Satz dazu:
Nicht das hier der Eindruck entsteht, ich würde diese Veränderung in der TR gut heißen, akzeptieren oder tolerieren.
Ganz das Gegenteil ist der Fall. Ich war 40 Jahre gewerkschaftlich tätig, davon 20 Jahre im Betriebsrat und in der Vertrauensleuteleitung. Da habe ich eine eigene Vorstellung von Demokratie und Bürger/Arbeitnehmerrechten, die mit diesem Land nicht konform gehen können. Jede negative Veränderung bereitet mir fast körperliche Schmerzen.
... und ich sage es ganz deutlich: Die Wiedereinführung der Todesstrafe oder Übergriffe auf Residenten wären für mich hier das Ende!!
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 6. Jan 2017, 12:30

Nicht das hier der Eindruck entsteht, ich würde diese Veränderung in der TR gut heißen, akzeptieren oder tolerieren.


@AF,

ich glaube nicht nur ich habe dich hier richtig verstanden. Und an die wenigen die es noch nicht verstanden haben. Jeder der will soll in der Türkei Urlaub machen oder auch wohnen so viel und lange er möchte. Es gibt aber einige die vielleicht sogar gerne möchten aber aus innerer Überzeugung nicht können - das ist alles.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Und nun noch ein Speschel für Hidayet und andere Kreuzfahrer:

Welche Reedereien meiden 2017 die Türkei - teilweise oder ganz:

- Aida Cruises: Die Reederei aus Rostock hat seit längerem die Türkei komplett aus dem Reiseprogramm genommen. Im aktuellen Katalogzeitraum bis April 2018 gibt es laut einer Sprecherin keine Anläufe.

- MSC: Auch diese Reederei hat die Türkei komplett gestrichen - und zwar auch für das gesamte Jahr 2018. „Wir haben uns gegen Anläufe entschieden“, hatte Deutschland-Geschäftsführer Michael Zengerle im Dezember erklärt. „Die geopolitische Situation ist nicht so, dass wir es für richtig halten, dorthin zu fahren.“

- Tui Cruises: Das Unternehmen hat bereits 2016 angekündigt, in diesem Frühjahr Istanbul nicht anzulaufen. Eine Entscheidung für den Herbst ist laut einer Sprecherin noch nicht gefallen. Weiterhin im Fahrplan stehen jedoch die türkischen Häfen Antalya, Kusadasi und Marmaris, die von vier Schiffen der Flotte angelaufen werden. Der Ein- und Ausschiffungshafen ist jeweils Antalya im Süden des Landes. Dort ist die Lage nach den Worten der Sprecherin weiterhin ruhig. Man beobachte die Situation jedoch und werde gegebenenfalls reagieren.

- Hapag-Lloyd Cruises: Nur zwei Anläufe in der Türkei für das ganze Jahr 2017 stehen bei Hapag-Lloyd Cruises auf dem Programm: einer im Mai in Marmaris und einer im Juni in Antalya. Man beobachte die Situation in der Türkei genau und richte die Entscheidungen nach den Empfehlungen des Auswärtigen Amtes, erklärte eine Sprecherin. Istanbul stand für 2017 ohnehin nicht im Tourenplan.

- Costa: Auch Costa hat keine Türkei-Anläufe mehr im Programm. Zuletzt hatte die Reederei im vergangenen Herbst angekündigt, die „Costa neoRiviera“ stattdessen ins westliche Mittelmeer zu verlegen.

- Princess Cruises: streicht Türkei aus Routenplänen.Alternativ werden im Sommer 2017 Häfen in Griechenland und Montenegro angelaufen

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Hidayet » 6. Jan 2017, 18:22

Frage an Santiago: Meinst Du, daß diese Angriffe auf Euch ausländerfeindlichen Hintergrund hatten?

Ich frage das, weil ich erlebt habe, daß zum Beispiel in "meinem Dorf" zwischen Marmaris und Fethiye nicht nur "Touristen", sondern auch ortsfremde Landsleute (besonders Besucher aus Istanbul, die als "reich" galten) bevorzugt Opfer von Dieben und "cleveren" Einheimischen waren, die es auf deren Geld abgesehen hatten. Von regelrechten Überfällen kann ich allerdings nicht berichten.
Hidayet
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2017
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 7. Jan 2017, 12:04

Gestern tagsüber in Istanbul. Alles leer.


Als Großstädter war Istanbul für mich, nach einem Besuch, eh kein großes Thema mehr. Ich/wir mochte/n die kleinen Dörfer in Zentralanatolien lieber. Dort wo sich die Leute riesig freuten wenn sie uns als Deutsche erkannten. Aus jedem Dorf in Anatolien ist nämlich mindestens ein Ex-Bewohner in Deutschland.

Anschläge machen mir auch keine Angst - bei einigen nur extrem nachdenklich

Denn zwei unterschiedliche Fotos (Bilder im Kopf) lösten letztlich meine Türkei Abstinenz aus

Einmal die brutale Polizeigewalt gegen Gezi-Demonstranten

Bild
Foto des Jahres 2013 (Reuters)

und der Anschlag auf die Solidarität und die Jugend (Staatsterror?)

Bild

Sie kamen, um in Kobane beim Wiederaufbau zu helfen - 34 Jugendliche wurden in der türkischen Stadt Suruc Opfer eines Anschlags. Es ist bis heute unklar wer dahintersteckt. Die Kurden vermuteten (zu Recht?) AKP Leute und gaben durch den Mord an zwei Sicherheitskräften Erdogan den Anlass den Lösungsprozess mit der PKK aufzulösen. Seitdem gab es mindestens 3000 Tote und eine halbe Million Vertriebene.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übrigens: kein einziger Verein der ersten deutschen Fußballbundesliga macht sein Wintertrainingslager in der Türkei. Das sind riesige Verluste a.) durch die 50 Leute des Vereins und b.) durch hunderte oder gar tausende von Fans.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 7. Jan 2017, 12:15

Denke mal im Innersten ist die Regierung ausländerfeindlich. Zweimal für 5 Jahre erhielten wir früher problemlos Ikamet. Später dann nur noch ein Jahr (neues Gesetz), wo man dann nicht länger als 120 Tage ausserhalb der Türkei sein durfte. Die Sache ist für uns gegessen, wenn die Türkei Ausländer Residenten nicht mehr haben will sagen sich viele, dass sie die Türkei auch nicht brauchen.


Ich glaube nicht, dass die Türkei ausländerfeindlich ist. Ich glaube auch nicht, dass Deutschland ausländerfeindlich ist. Es sind in beiden Ländern ein paar - gut ein paar zu viel aber nur ein paar. Und zum Ikamet, es gibt ja auch noch die Dauer-Alternative:

Ausländer, die sich in unserem Land ununterbrochen 8 Jahre lang aufgehalten haben, können eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten, sofern sie diese beantragen. Hierzu müssen sie bei der Sicherheitsdirektion der Stadt, in der sie leben werden, oder beim Einwanderungsverwaltungsamt einen Antrag stellen.

Aber wer will das jetzt noch?

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Habessos » 7. Jan 2017, 19:15

Türkei/Türken ausländerfeindlich? Meiner Meinung nach JA

Und zwar genauso wie jedes andere Land, dessen Volk wenig reist. Ich meine also somit vor allem den Anteil der Bevölkerung, der nichts mit Tourismus zu tun hat - und selbst bei den "Touristikern" (also Mitarbeiter im Hotel/Tour/Gastrobereich etc) ist die Gastfreundlichkeit oft nur dem Profit geschuldet. In vielen Gegenden der Türkei galt (und gilt) die Bezeichnung "Araber" als Schimpfwort, aber als Touri gern gesehen, aber auch nur als Touri, bitte nicht als Nachbar....

Nicht umsonst ist gerade in den Ländern/Provinzen/Bundesländern/Bezirken die sogenannte Fremdenfeindlichkeit umso größer, je weniger Kontakt zu Ausland/Ausländern bestand/besteht. Schaut vor der deutschen Haustür, nach Frankreich, Polen, Tschechei.... die Aufzählung wäre endlos - das Prinzip immer das Gleiche.

Der Glaube an die Bedrohung durch "fremde Mächte" wurde ja nicht von Airdo geschaffen, er nutzt ihn nur.... und nicht nur er....

LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 7. Jan 2017, 19:32

"Airdo", ein anderes Wort für Apokalypse? :D
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Habessos » 7. Jan 2017, 19:35

Oder - bei den jetzigen Temperaturen hüben wie drüben - Ragnarök :cherrysmilies110:

LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Habessos » 7. Jan 2017, 19:38

Im Ernst, Airdo war tatsächlich der letzte Spitzname im Netz, um diversen Algaroythmen zu entgehen..... Sicherlich wurde dieser schon aufgenommen und es gibt neue, bin da nicht so ganz auf dem neuesten Stand....

LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Habessos » 7. Jan 2017, 19:40

sollte natürlich Algorythmen heißen....
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 7. Jan 2017, 19:53

Im TTT haben wir uns auf Volker geeinigt. :D
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1964
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Jade » 8. Jan 2017, 02:20

alanya_fuchs hat geschrieben:Im TTT haben wir uns auf Volker geeinigt. :D


... weil Airdo so gerne volkert: das Volk, unser Volk, mein Volk ....
:cherrysmilies110:
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 612
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Hidayet » 8. Jan 2017, 16:54

...ja, erst hat Beslira uns verraten, daß die Residenten gerne von "Herrn Müller" sprechen, wenn sie mal wieder über Herrn E. und seine Politik "vom Leder ziehen" wollen - und dann ist halt der "Volker" draus geworden...

Eine Alternative wäre analog zu Adolf, der gerne als "Gröfaz" (größter Feldherr aller Zeiten) verspottet wurde, der "Gröpaz" ("Feldherr" nach Belieben durch "Politiker" oder "Präsident" ersetzen). Aber halt: Im zweiten Fall könnte demnächst "the Donald" Protest einlegen und den Titel für sich reklamieren :lol:
Hidayet
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2017
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
cron
web tracker