Saison 2017

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Saison 2017

Beitragvon Artemis » 5. Okt 2017, 21:21

In Deutschland haben ja die Herbstferien begonnen, deshalb die "Schwemme" der deutschen Touris :cherrysmilies110: . Mittwochs wird von den Agenturen immer die Izmir-Stadt-Tour angeboten, zuerst auf den Wochenmarkt von Bostanlı, mit dem Dampfer über die Bucht zum Konak und anschliessend Kemeraltı (Basar).
Ich habe Kemeraltı von der Havra Sokağı aufgerollt, gegenüber der Agora. In dieser Strasse sind Metzgereien für Innereinen, Fischgeschaefte ( Torik mit weissem Fleisch, 20 TL, in Kuşadası auf dem Dienstagsmarkt ein Palamut für 25 Tl :cherrysmilies120: ) , Kaeselaeden und Gemüselaeden. Ich bin gleich in die linke Strasse eingebogen, dann bei einer Ruine, die noch als Depot benutzt wird, wieder links abgeboten. Am Ender dieser Strasse befinden sich links die Reste einer portugiesischen Synagoge, die zur Zeit restauriert wird. Wieder den Weg zurück zur Havra Sokağı, die gegenüber der Başdurak Moschee endet. Die Moschee ist auch frisch renoviert worden. Unterhalb der Moschee befinden sich eine kleine Passage und Geschaefte für "Touristik Eşyağı", ein Teppichladen mit 4, 5 einsamen Teppichen auf einer Stange haengend, Keramikgeschaefte, Taschengeschaefte, eine Baeckerei mit Boyoz (was dem Franzosen zum Frühstück sein Croissant ist, ist dem Izmirer zum Frühstück sein Boyoz mit hartgekochtem Ei ), ein Café für Kaffeeverkostung.
Anschliessend habe ich noch im Atatürk Kulturzentrum eine Kunstausstellung der "Efeler Belediyesi" (7.Uluslararası Egeart Sanat Günleri ) besucht. Es sind sehr tolle Werke zu betrachten. Was mir auffiel, es wurde viel Nacktes gemalt, das aber nie sofort ins Auge stach, weil es mit einem anderen Stil überdeckt wurde.
Ach Izmir......


Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1527
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Ruth » 5. Okt 2017, 22:46

Jaaaaa, ach Izmir :hallo3: und vielen Dank für Deinen Bericht; muntert direkt auf :D

Gruss an die Aegäis
Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4123
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon dorschkopf » 5. Okt 2017, 23:58

Beslira hat geschrieben:Prügeln hier Polizisten eine Urlauberin nieder?

Ein Schock-Video sorgt derzeit für Aufregung: Es soll zwei Polizisten zeigen, die auf eine am Boden liegende Frau einschlagen – niemand kommt zu Hilfe.

VIDEO

Beslira

Schon wieder ein Grund mehr nicht mehr die Türkei zu fahren
Gruß Werner
dorschkopf
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.2016
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 6. Okt 2017, 00:06

.....und hier gibt es einen Grund doch in die Türkei zu fahren....

ab Minute 19:53

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon walteranamur » 9. Okt 2017, 13:46

Zahlen für Antalya, was den Zeitraum Januar bis Ende September betrifft.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Ruth » 9. Okt 2017, 14:19

Bedrückende Zahlen, und sie sagen noch nichts aus über die Devisen, die aus den diversen Ländern (nicht mehr) in die Türkei gebracht werden. So habe ich gelesen, dass die Russen praktisch nichts in Reisen/Ausflüge, Restaurants, Einkäufe etc. investieren - sehr im Gegensatz etwa zu Deutschen.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4123
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 31. Okt 2017, 12:23

Neutrale Ansichten:

Sehr zufrieden mit Sommersaison

Tourismus - Wachstum überall außer in der Türkei

Für Reiseveranstalter war 2017 bisher ein ausnehmend gutes Jahr, die Sommersaison könnte sogar wieder an alte Rekorde anknüpfen. Im Frühjahr 2016 hatten noch viele Urlauber wegen der Terror-Anschläge in Paris, Istanbul und Brüssel mit den Buchungen gezögert. Doch Veranstalter wie Tui oder Thomas Cook melden längst wieder eine steigende Nachfrage nach fast allen Zielen - außer der Türkei.

Quelle

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon dorschkopf » 31. Okt 2017, 20:19

Wir haben viele,viele Jahre in der Türkei Urlaub gemacht. Wir würden uns jetzt aber nicht mehr dort wohlfühlen,
während wir dort schön in der Sonne liegen, schmoren unzählige Menschen unschuldig in den Gefängnissen :sauerlilac: oder haben keine Arbeit, um die Familie zu ernähren.
Gruß Werner
dorschkopf
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.2016
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 31. Okt 2017, 21:14

...und je weniger hin fahren, desto mehr haben keine Arbeit und Familien mit Kindern geht es schlecht.
Fühlst du dich jetzt wohler oder ist dir keine bessere Begründung eingefallen?

Ich habe in diesem Jahr bisher 10 000 TL nur für türkische Handwerker/Dienstleister ausgegeben. Warum habe ich ein besseres Gefühl dabei?
In der Provinz 07 Antalya hat keine Mehrheit für Erdogan gestimmt.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon dorschkopf » 1. Nov 2017, 00:34

Das ist mir klar. Ich unterstütze mit meinem Urlaub aber auch indirekt den Diktator und das missfällt mir.
Jetzt jagd er ja auch schon seine angeblichen Gegner in Deutschland.
Somit ist das Thema Türkei für uns erledigt.
Das du in der Türkei türkische Handwerker beschäftigen mußt, wenn du welche brauchst, ist mir klar.
Gruß Werner
dorschkopf
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.2016
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon santiago » 1. Nov 2017, 00:48

Rund 12 Jahre sind wir stets so im 3-4 monatigen Rhythmus zwischen der Türkei und der Schweiz hin und her gependelt und wir hatten stets eine gute Zeit in der Türkei. Meine Frau und ich bereisten praktisch kreuz und quer das Land.
Die zwei Jahre vorher haben wir uns plötzlich im innersten einfach nicht mehr wohlgefühlt. Zu viele schwer einzuordnende Dinge sind passiert. Natürlich haben auch wir immer zahlreiche gute Handwerker gegen Entschädigung beschäftigt.
Dennoch sind auch wir an einen Punkt angelangt, welches unser Leben zu sehr beschäftigte mit Unvorhergesehenen resp. Unberechenbaren und so zogen wir die Konsequenzen und haben dann zwar mit schweren Herzen unser grosse tolle Wohnung direkt Front zu Meer verkauft.

Unser ungezwungenes Leben wollten wir eigentlich weiterhin geniessen, bis an's Lebensende. Aber unser Vertrauen in diesen Staat haben wir total verloren. Das sich ein Land einmal so drastisch verändern würde hätten wir nie geahnt.
Seit über einem Jahr waren wir nicht mehr in der Türkei. Ob wir jemals wieder in die Türkei fahren "nur für Urlaub" wissen wir nicht.
So genossen wir halt im letzten Jahr anstelle der Türkei Griechenland für über 2 Monate. Und auch in diesem Jahr waren wir 5 Wochen in Griechenland. Die Griechen haben die Touristen echt verdient, den diese bringen ihnen viel Arbeit und Einkommen. Griechenland muss sich wirtschaftlich erholen und ich denke sie sind auf gutem Wege dorthin.
Man fühlt sich einfach ungezwungen frei und wohl bei den sehr gastfreundlichen Griechen.
Ein sehr kultivierter angenehmer Nebeneffekt in Griechenland ist auch, dass wir bei Fussgängerstreifen angenehm die Strasse überqueren können. Die türkischen Automobilisten würden einem auch beim Fussgängerstreifen mit Ampel über den Haufen fahren wenn man GRÜN und der Verkehr zwar ROT hat. (mehrere Todesfälle deswegen in unserer Gegend). In Eskisehir an einer Kreuzung in der Innenstadt 4 Spuren, Autos rot, wir grün, peilte uns ein türkischer PKW an, er wechselte noch die Spur und wollte uns grundlos überfahren. Durch einen Sprung retteten wir unser Leben. Der Fahrer hat noch "gegrinst". Taten es ab mit den Worten: War wohl die echte türkische Gastfreundschaft. Als Rentner mögen wir nicht immer rennen um eine Strasse zu überqueren.

Die Türkei rückt für uns immer weiter in die Ferne. Wir wollen mit unseren Devisen auch keinen Diktator mehr unterstützen. Ob das Land Türkei irgendwann noch geistige Fortschritte machen wird, daran haben wir Zweifel.
santiago
 
Beiträge: 908
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Saison 2017

Beitragvon alanya_fuchs » 1. Nov 2017, 09:28

santiago hat geschrieben: Zu viele schwer einzuordnende Dinge sind passiert.



Dieses Argument kann ich gelten lassen, alles andere ist Heuchelei. Sonst würde andere Länder auch als Urlaubsziel ausfallen (Kuba, Thailand, China, USA usw.)
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1332
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon Ruth » 1. Nov 2017, 11:50

Dieses Argument kann ich gelten lassen, alles andere ist Heuchelei. Sonst würde andere Länder auch als Urlaubsziel ausfallen (Kuba, Thailand, China, USA usw.)
Da bin ich mit Dir einer Meinung. Kommt dazu, dass meine Wenigkeit durch Boykottieren der Türkei das zur Zeit herrschende Regime wohl kaum zum Einsturz bringt. Die Leidtragenden sind mit dem Ausfall der Touristik-Einnahmen v.a. auch die klein(er)en Unternehmen.

Mit meiner Schwester war ich eben zehn Tage in Kusadasi, wie bereits genau vor einem Jahr. Aufgefallen ist mir, dass noch weniger Kreuzfahrtschiffe andockten - wir haben genau eines gesichtet. Allgemein erschien mir der Schiffsverkehr mit kleinen und mittleren Schiffen reger als vor einem Jahr. Die 1-tägige Bootstour wurde diesmal durchgeführt, während sie letztes Jahr wegen weniger als zehn Teilnehmern abgesagt wurde. Allerdings wurde das Boot nicht voll; schätzungsweise waren wir 50 Teilnehmer aus Litauen, England(ursprünglich Jamaikaner), Deutschland (in Berlin lebende integrierte Afghaninnen), Türkei, Skandinavien, Holland und .... wir zwei Schweizerinnen. Schweizer seien eher eine Rarität zur Zeit in Kusadasi, wurde mir berichtet.
In der Altstadt fielen mir die vielen nicht geöffneten kleinen Geschäfte und Restaurants auf, viel mehr als noch vor einem Jahr. Unzählige Rollos waren heruntergelassen. Der ausländische Touristenstrom hielt sich sehr in Grenzen.
Zu unserer Freude stiessen wir in der Altstadt beim Öğretmenevi auf einen Bayan Kuaför Salonu, den wir dann wiederholt besuchten.

Von gedrückter Stimmung war rein äusserlich nichts zu spüren. Die Händler klagten allerdings über Einbussen aus dem Tourismus und hoffen auf bessere Zeiten.

Bis man mich nicht mehr rein- oder rauslässt, bleibe ich der Türkei erhalten, nicht zuletzt auch wegen unseren quer über das Land verstreuten türkischen Bekannten.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4123
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2017

Beitragvon Beslira » 1. Nov 2017, 12:08

Ruth hat geschrieben:
Dieses Argument kann ich gelten lassen, alles andere ist Heuchelei. Sonst würde andere Länder auch als Urlaubsziel ausfallen (Kuba, Thailand, China, USA usw.)


Da bin ich mit Dir einer Meinung. Kommt dazu, dass meine Wenigkeit durch Boykottieren der Türkei das zur Zeit herrschende Regime wohl kaum zum Einsturz bringt.

Die Leidtragenden sind mit dem Ausfall der Touristik-Einnahmen v.a. auch die klein(er)en Unternehmen.
Ruth


Die Leidtragenden sind eigentlich alle (bis auf den Erdogan-Clan) denn auch die die nicht kommen sind Leidtragende.

Aber das mit der "Wenigkeit" kann ich so nicht akzeptieren. Im Thread "Pressefreiheit" hat AF gerade einen interessanten Beitrag zur Wenigkeit eingestellt. Da ist erst auch nur einer der etwas anders denkt.....und dann werden es immer mehr. Die Frage bleibt ob man kurzfristig etwas erreichen kann....das würde ich mit nein beantworten. Langfristig bringt es sicherlich etwas......oder auch nicht, wenn ich so an die verschiedenen Sanktionen auf der Welt denke.

Aber ich habe das Gefühl irgendetwas tun zu müssen und im Moment habe ich nur die Möglichkeit des persönlichen Boykotts.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 1388
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2017

Beitragvon santiago » 1. Nov 2017, 12:55

Beslira hat geschrieben:Aber ich habe das Gefühl irgendetwas tun zu müssen und im Moment habe ich nur die Möglichkeit des persönlichen Boykotts.
Beslira


Eine Reise in die Türkei wäre vor allem für meine Frau eine sehr grosse Belastung. Einen solchen Stress mit vielen ungewohnten Faktoren wollen wir uns echt nicht antun.
Unsere Lebensqualität und das damit verbundene Risiko im Urlaub als Rentner wollen wir nicht herausfordern, da man bestimmt der Hälfte der Türken mit äusserster Vorsicht und erhöhtem Misstrauen begegnen müsste.
Glücklicherweise gibt es genug Alternativen um in anderen Ländern schönen Urlaub zu machen.
santiago
 
Beiträge: 908
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
cron
web tracker