Wetter

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Wetter

Beitragvon Artemis » 5. Aug 2017, 11:29

Früher, in den frühen 80iger Jahren im letzten Jahrh. war Antalya bei den Reiseveranstaltern (UFO, Delta, etc.)m Juli/August nicht zu buchen gewesen. Bei den Reisedaten war das Feld für diese Monate weiss und ohne Angaben gewesen, es waere für diese Region zu heiss gewesen. Aber ehrlich gesagt,in den letzten Jahren könnte ich im Juli/August auch auswandern, nicht nur wegen der Temperaturen. Nach dem Bayram gehört Kuşadası wieder uns :cherrysmilies114:

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1527
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon walteranamur » 6. Aug 2017, 14:56

Heute Thema im Hürriyet: Istanbul flüchtet ans Meer. Grund: Außergewöhnliche Hitze und zusätzlich hohe Luftfeuchtigkeit.

Bilder
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wetter

Beitragvon Artemis » 7. Aug 2017, 13:48

Vorgestern, am spaeten Nachmittag wurde der Himmel in Richtung Söke, Davutlar dunkel, es grummelt und es blitzte. Der Gewitterregen kam nicht weiter und entlud sich über Söke . Gestern gab es in Richtung Selçuk Regenwolken, es war fürchterlich warm. Der Wind, der von landeinwaerts kam, vertrocknete die Blaetter meines Miniröschens auf dem Balkon. Heute ist es angenehmer, aber auch wir haben eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Ab Mitte August laesst normalerweise die Hitze hier nach, es ist ja nicht mehr lang bis dahin.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1527
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon walteranamur » 7. Aug 2017, 17:38

Hat das eigentlich einen direkten Zusammenhang? Mir fiel auch in Anamur auf, dass wir die Juli-August Extremhitzen meistens um den Vollmond herum hatten.. den Zusammenhang mit der Luftfeuchtigkeit könnte man glaube ich erklären. Aber die Hitzewellen. Auch jetzt wieder ist ja Vollmond.

Entlastung für Istanbul ist angesagt, dort wird bereits wieder vor Niedersachlägen gewarnt. Wils Hemd wird also wieder klatschnass ;)
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wetter

Beitragvon Habessos » 7. Aug 2017, 20:47

Grusel...... Zusammenhänge mit Vollmond.... nochmal grusel, hab ja auch Probleme mit "Mondkalender" bzw. deren Anhängern.....

Aber vielleicht hab ich in der Schule auch nicht richtig aufgepasst, dachte bisher, Vollmond/Halbmond/Neumond und alles dazwischen hat nur etwas mit der Konstellation zu tun, also inwieweit je nach Standort die Sonne aus Sicht der Erde vom Mond beschienen wird.....

Etwas ganz anders sind die Umlaufbahnen bzw. die Entfernung Erde-Mond (und auch Sonne), die können durchaus gravitative Auswirkungen haben (z.B. Springflut)

Klugscheißer-Modus aus :cherrysmilies110:


LG - Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon Cinar » 7. Aug 2017, 21:54

Also heute hatten wir Vollmond und Mondfinsternis:

Bild

So sah das um 21:51 Uhr türkischer Zeit aus. Hier verfinstert der Erdschatten einen Teil des Mondes, der von der Sonne beschienen wird. Der Mond scheint nur zu scheinen in Wirklichkeit reflektiert er nur Sonnenlicht... (Frau Lehrerin weiß immer alles noch besser....)

Cinar :hallo3:
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 120
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon Jade » 7. Aug 2017, 23:40

Ich habe in der Schule da gewiss nicht gut aufgepasst. Aber mir ist etwas von Wetterwechsel nach Vollmond in Erinnerung - wohl ne Bauernregel o.ä.
Und tatsächlich - in diesem Jahr gab es stets nach bzw. während des Vollmonds einen Wetterwechsel ... auch in dieser Woche, zumindest bei uns.
LG Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 540
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon walteranamur » 15. Aug 2017, 12:08

Ich muss schnell Bildhoster testen: Unser Wetter heute morgen

Bild



Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8033
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wetter

Beitragvon Ruth » 30. Aug 2017, 14:02

Istanbul wurde gestern um die Mittagszeit ein weiteres Mal von schweren Regenfällen heimgesucht; Strassen verwandelten sich in Bäche, Autos blieben stecken, der Schiffverkehr musste teilweise eingestellt werden. Windgeschwindigkeiten bis 75 km/h fällten Bäume. Nicht nur die europäische Seite wie z.B. Sisli waren stark betroffen, sondern auch Uesküdar, Beykoz etc. Auch das benachbarte Yalova war stark betroffen.

http://www.hurriyetdailynews.com/heavy- ... sCatID=341

Ab morgen gibt's dann wieder Sonnenschein pur: http://www.wetteronline.de/wetter/istanbul

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4126
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon alanya_fuchs » 30. Aug 2017, 14:21

Ruth hat geschrieben:von schweren Regenfällen heimgesucht


Regen? Ah, das war doch wie Dusche nur draußen? Bisher hat uns jede Regenwolke gemieden. Die paar Tröpfchen vor einigen Tagen zählen nicht als Regen.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1338
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wetter

Beitragvon Reyhan » 30. Aug 2017, 16:24

Mein Mann ist im Moment in Houston, Texas und kann / darf seit Freitag Mittag nicht mehr arbeiten, muss schön im Hotel blieben und langweilt sich wie sonst was.

Das sind Regenfälle und Wassermassen ! Für mich bisher kaum vorstellbar...

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1399
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wetter

Beitragvon Inci » 31. Aug 2017, 13:58

Die Tochter einer Schweizer Freundin lebt in Houston mit Mann und vier Kindern, das Haus ist überflutet, alles wird kaputt gehen, die Familie ist bei Freunden ausserhalb der Stadt untergekommen. Sehr schwierige Lage...

Sobald man jemanden kennt, gehen einem solche Katastrophen noch viel näher.
Inci
Inci
 
Beiträge: 211
Registriert: 12.2010
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wetter

Beitragvon alanya_fuchs » 31. Aug 2017, 14:20

Inci hat geschrieben:Sehr schwierige Lage...


Mit einem hohen Maß an Mitverschulden.
Gegen den Sturm und den Regen kann man nichts machen, aber warum wurde in Houston 60% der Grundfläche zubetoniert und versiegelt? Die ganze Gegend ist sehr flach und liegt sehr tief, das konnte man berechnen.
Hab keine Angst vor denen, die du nicht verstehst,
fürchte dich vor denen, die dir etwas einreden wollen.



"Er mißfällt mir."
Warum?
"Ich bin ihm nicht gewachsen."
Hat je ein Mensch so geantwortet?

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1338
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wetter

Beitragvon santiago » 31. Aug 2017, 16:01

alanya_fuchs hat geschrieben:
Inci hat geschrieben:Sehr schwierige Lage...


Mit einem hohen Maß an Mitverschulden.
Gegen den Sturm und den Regen kann man nichts machen, aber warum wurde in Houston 60% der Grundfläche zubetoniert und versiegelt? Die ganze Gegend ist sehr flach und liegt sehr tief, das konnte man berechnen.


Ganz einfach, es bringt der Baubranche Riesenvolumen an Aufträgen und zig. Millionen Einnahmen / Gewinne. Auch die Hurricans in den USA werden angeblich immer schlimmer. Vielleicht hat es doch mit der Klimaveränderung etwas zu tun, vor allem mit der grossen Energieverschwendung ?
USA steht beim Erdölverbrauch an erster Stelle (50 Prozent), total im Energieverbrauch jetzt an zweiter Stelle hinter China. Die anderen Länder teilen sich die restlichen 50 Prozent.
Wenn man die Häuser anschaut, sind diese meistens vorgefertigte Holz-Kunststoffhäuser mit dünnen Wänden. Die Klimaanlagen laufen praktisch Tag und Nacht und man kühlt die Temperaturen auch in den Restaurants am Abend bei Aussentemperaturen von 19 Grad noch zusätzlich runter, wie wir es auch kürzlich in Kanada erlebten.
santiago
 
Beiträge: 909
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wetter

Beitragvon Reyhan » 31. Aug 2017, 16:42

....ich habe in den letzten Tagen neben dem Wetterbericht logischerweise ein paar Artikel zum Thema gelesen.

Hier ein Ausschnitt aus einem Artikel aus der FAZ, der sich übrigens auch mit der Flutwasserversicherung beschäftigt.

Liberale Baupolitik macht anfällig für Naturkatastrophen

Die gewaltigen Kosten entstehen vor allem, weil der seit Jahren boomende Großraum Houston mit seinen 6,5 Millionen Menschen im großen Stil Bebauungen in Niederungen zugelassen hat, die regelmäßig von Überflutungen und Hochwasser heimgesucht werden. Nicht umsonst ist Houston für seine liberale Baugesetzgebung im ganzen Land bekannt. Die Bebauungen, des Seeblicks wegen oft rund um kleine Buchten errichtet, produzieren gleich mehrere Probleme. Die Häuser werden häufiger als üblich von Naturkatastrophen getroffen.

Während Harvey zumindest als kräftiger Sturm begann, ereigneten sich im Großraum Houston 2015 und 2016 zwei vergleichsweise bescheidene Stürme, die mangels Wucht noch nicht mal Namen bekamen. Und trotzdem gehörten sie zu denen nur knapp ein Dutzend Winden, die Milliardenschäden verursachten. Dazu kommt, dass in der Folge der massiven Bebauung Flächen versiegelt werden, die früher das Regenwasser wie ein Schwamm aufgesogen haben. Das nicht versickerte Regenwasser füllt die Kanalisation und fließt in Bäche, Flüsse, Kanäle und Reservoirs, die über ihre Ufer treten. An deren Ufern sind häufig Neubauten. So schließt sich ein Kreis.


Quelle FAZ

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1399
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
web tracker