Mardan Palace: İst denn das möglich?

Unglaubliches oder schwer zu glauben...

Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 21. Dez 2010, 18:08

Da gibt es also ein Antalya Hotel namens Mardan Palace, soll das drittbeste Hotel der Welt sein und beleuchtet die Zimmer mit Generatoren, da wegen aufgelaufener 3,5 Mio TL Elektrikschschulden der Strom abgestellt wurde.

Somit rückt das Hotel weltweit auf Rang 1 der mit Dieselgeneratoren Strom erzeugenden Hotels auf... Ahh , Besitzer ist ebenfalls ein russischer "Milliardaer"...

Soviel zum Thema Luxushotellerie...

quelle
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: İst denn das möglich?

Beitragvon Oba » 21. Dez 2010, 21:49

Na, wenn schon Messer und Gabeln 17 Millionen € gekostet haben, dann bleibt halt für Strom nix mehr übrig.

Man könnte doch im Spa die Fitnesräder anschliessen, dann können die Gäste Ihren Strom selbst herstellen.

BILD über das Hotel

hG

Reiner
"Cahil dostum olacağına, akıllı düşmanım olsun."
"Lieber einen klugen Feind als einen dummen Freund
Benutzeravatar
Oba
 
Beiträge: 222
Registriert: 12.2010
Geschlecht: männlich

Re: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 24. Dez 2010, 12:22

Vor allem scheint es sich laut Angaben von Hürriyet um unbezahlten Urlaub zu handeln. Da waeren jetzt also Gewerkschaften gefragt. Ferien beziehen, aber kein Geld erhalten..

Gleichzeitig waere es nun Zeit, über den Sinn weiterer derartiger Riesenkisten nachzudenken, denn meines Wissens stecken alle mehr oder weniger in derzelben Situation. Das, was da investiert wurde, kommt nie und nimmer raus, so lange die Preise so am A.... sind.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: İst denn das möglich?

Beitragvon Ruth » 24. Dez 2010, 15:41

Affallend ist auch, wie oft die Hotels Namen wechseln, bzw. (zwangs?)verkauft werden!!! Ob das dem Tourismus schlussendlich dienlich ist :roll:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4185
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 25. Dez 2010, 12:34

Heute wird nun mitgeteilt, das Mardan habe einen Teil seiner Schulden bezahlt und kriege wieder Strom.. Das war wohl eine erste von ? Raten???

Erstaunlicher die Aussage des Direktors: Sowas könne überall passieren, inzwischen sei alles wieder normal und weitere Probleme gaebe es nicht. İch meine, sowas sei für ein Hotel aeusserst İmage schaedigend und sollte auf keinen Fall passieren.

Seltsam, noch vor zwei Tagen war in allen Tourismuszeitungen zu lesen, dass ein Grossteil der Lieferanten Ware nur noch gegen Barzahlung bringen würde... Auch das klingt nicht gerade nach Seriositaet...

Quelle turizmdebusabah
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 16. Jan 2011, 08:02

Bezüglich İsmailov liest man nun auch Neues aus Russland:

İm Zusammenhang mit der Winterolympiade in Soci 2014 haette der Unternehmer ein 3400-Betten-Hotel errichten sollen. Da er aber die nötige Finanzierung von 540 Mio Dollar nicht sicherstellen konnte, ist nun das Projekt an einen anderen İnvestoren übertragen worden.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon Mayk » 17. Jan 2011, 18:17

Beim Mardan Palace sollten wir eigentlich nichts mehr als "un"möglich ansehen.

Der grösste Pool der Türkei wurde von der südamerikanischen Firma Crystal Lagoons erbaut. Crystal Lagoons soll auch den Pool für das Olivion in Belek bauen (noch grösser).
Es gibt vier Salzwasseraquarien, die die wichtigsten Korallendestinationen der Welt wiederspiegeln sollen.
Der "Eye-Catcher" ist das Swimmable Reef.
Die Technik für den Riesen-Pool befindet sich im nachgebauten "Frauenturm". Darüber ist ein drehbares Restaurant eingerichtet worden.
Dem Chef reicht eine Auslastung von 40 %.
Das Hotel musste zu Beginn umbenannt werden.
Die Eröffnung verschob sich, da der Wein (80 Mio$) im Zoll hängenblieb.
Das Stadion nebenan wurde aufgekauft und firmiert nun unter Mardan-Stadion. AntalyaSpor spielt dort, da momentan kein anderes adäquates Stadion in Antalya vorhanden ist. AntalyaSpor hat eine Option auf die Vertragsverlängerung für das Mardan-Stadion. Im August wurde ein neuer Zubringer (Asphalt) gebaut. Tickets kosten von 2 TL (hinter den Toren) bis zu 40.000 TL (in den Logen, alle Logen verkauft).
Das Mardan gehört zu den Weltbesten Hotels (manchmal sogar Platz 3) und hat folgende Preise bisher erhalten: World Travel Awards als "Bestes Luxushotel der Welt", "Bestes Spa-Hotel der Welt" und "Beste Royal Suite der Welt" und 8 weitere Auszeichnungen.
Tarkan tritt dort öfters auf, um bei Gala-Diners zu trällern.

Telman Ismailov möchte den Namen Mardan als Gruppe ausbauen, daher die Initiative mit den Olympischen Winterspielen. Ein weiterer Klotz dieser Luxus-Klasse soll in Moskau gebaut werden.

Die Fotogalerie: HIER
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 17. Jan 2011, 19:59

Wie ich im vorangegangenen Beitrag bereits geschrieben habe: Der Klotz in Russland ist bereits Geschichte. Mangels Finanzen ist İsmailov das Projekt abhanden gekommen...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 18. Jan 2011, 14:06

İch habe noch etwas weiter gelesen:

Die Auslastung betraegt 18% und da laesst sich das volle Angebot schlichtweg nicht aufrechterhalten. Derzeit wird auch Zimmer/Frühstück verkauft. Also so, wie jede andere Pension auch, nur etwas teurer.

Anschliessend soll HP folgen und der Direktor spricht bereits von riesigem İnteresse für Kongresse und Hochzeiten...

Er gesteht auch ein, dass es letztes Jahr Schwierigkeiten gegeben habe mit der Bezahlung der Löhne ( wurden die jetzt bezahlt oder nicht?) und beruhigt das Personal, dass dieses Jahr alles besser werde.

Na dann, volle Kraft voraus zum Preise ab 250 € das Zimmer bis 14 000 € die Suite (pro Nacht). Halleluja!!! :cherrysmilies110: oder einfach abartig...aber Allah sei Dank, die Blöden sterben langsam aus.

turizmdebusabah
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 19. Jan 2011, 08:05

Vor allem sterben diejenigen aus, welche angekündigten Zimmerpreise noch irgendeine Bedeutung schenken.

Mardan Palace, 4 Tage Übernachtung Frühstück inklusive Flug ab 595 € und "der Veranstalter senkt die Preise" ist jeden zweiten Tag zu lesen...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon Mayk » 19. Jan 2011, 18:23

"Blöden sterben langsam aus" ....

- das glaube ich erst, wenn ich es sehe ! ;)

Ob das Mardan nun F, HB oder AI anbietet, das sind doch nur Konzepte zum Locken. M.E. ist das Mardan ein permanentes Zuschuss-Objekt.

Wenn ich mir die geplanten Hotelneubauten ansehe, dann ist der Hang zum Klotzen doch noch sehr aktiv.
Ich habe mal 3 geplante Luxus-Bunkter herausgefischt:
Olivion Golf Country Club & Residence ______ BELEK ____ 2013
Belek Golf Club, Residentes & Castle Hotel _ BELEK ____ 2012
The Edition Hotel ___________ ISTANBUL/Levent ___ 01.03.2011 __ 78 Zimmer _ Billionaire's Club Restaurant & ESPA Spa (20.000 m²)

Mich würde mal die Meinung von @wil interessieren zu dem letztgenannten Hotel-Super-Duper Dings.
Mayk
 
Highscores: 5

Re: Mardan Palace: Neustart..

Beitragvon walteranamur » 19. Apr 2011, 08:05

Neuer Direktor, "neue" Konzepte und optimistische Saisoneinschaetzung. Soweit kennen wir das ja schon.

Unter neuem Konzept bin ich dann auf folgende Aussage gestossen, welche anlaesslich einer grossen Praesentation vor Journalisten und Agenten gemacht wurde:

Es geht dabei darum, dass man nun vom Winterverkauf von "nur" Zi/Frühstück auf das "neue" Konzept umstellt:

Oda+kahvaltıyı isteyene yine sunacağız. Ancak ana konseptimiz "full board" dediğimiz sabah, öğlen, akşam yemeği ve yemeklerde içecekler dahil bir sistem olacak."


Weiterhin bieten wir nur Zi/Frühstück an, aber unser Hauptkonzept wird Full Board sein, also Frühstück, Mittag- und Abendessen und darin werden auch Getraenke inbegriffen sein...

:angst1: :1244: :bockig_1: :midi0170:


Also Schmalspur Aİ...

Ahh, noch was: Laut neuem Direktor naechtigen die Gaeste in Zimmern, welche durchschnittlich 2,5 Mio Dollar gekostet und damit weltweit die teuersten Zimmer sind, welche je gebaut wurden...

Na toll..ob ich deswegen ein Zimmer buche?

Bild


İrgendwie fühle ich mich beim Betrachten dieser Bilder eher in einer Stadt, denn im Urlaub.

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: Sand aus Aegypten....

Beitragvon walteranamur » 10. Jul 2012, 08:56

Der neueste Gag im Mardan. Nach dem Motto: Weisser Sand verbrennt die Füsse weniger als brauner Sand wurden kurzerhand 545 Tonnen weisser Sand aus Aegypten herangeschafft und an den Strand gekippt.

Das sind dann authentische Ferien in der Türkei... Quelle
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 27. Mär 2015, 22:20

Haha wil

Ist doch ein Schnäppchen, 25% des Erstellungswertes. kaufen wir. Woher die Kohlke kommt, regeln wir später - Hauptsache Schnäppchen.

Und wenn ich jetzt mal ganz keck behaupte, dass diese Bude nie im Leben 400 Mio gekostet haben wird? Dann erkennt man vielleicht, wie aufgebläht diese ganze Immo-Blase in der Türkei ist. Ist ja ein Wunder,. dass die nicht gleich Dollar hingeschrieben haben...

Und- gemessen an der Bauqualität kommt sicher bereits die erste Renovierungswelle.. Gibt es da immer noch Staatskredite, so 15000 TL pro Bett? Damit könnten wir doch das Mardin locker kaufen... das Problem wird nur der türkische Teilhaber :cherrysmilies113: :cherrysmilies129:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Mardan Palace: İst denn das möglich?

Beitragvon walteranamur » 2. Apr 2015, 22:37

Interessant ist, dass dieses feine Hotel, respektive deren Besitzer praktisch nach Fertigstellung keinerlei Kredite und Zinsen bei den verschiedenen Banken bezahlt haben und eigentlich seit 2010 beklagt werden... So gesehen haben sie lange durchgehalten.....



aus turizm güncel..
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8218
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Na sowas!"


 
web tracker