...unter Wasser

Erwaehnenswertes aus Anamur und dem Dorf Çataloluk, in welchem wir wohnen.

...unter Wasser

Beitragvon walteranamur » 22. Dez 2012, 17:31

Auch Anamur haben die schweren Niederschläge in der Form zugesetzt, dass das Wasser vor allem in Iskele nicht ablaufen konnte und wieder einmal eine Seenlandschaft entstanden ist.

Bilder aus der Loklapresse
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8917
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: ...unter Wasser

Beitragvon walteranamur » 14. Mär 2017, 02:23

Alle Jahre wieder. manchmal kriege ich mich nicht ein....

Seit beinahe 10 Jahren steht da eine nie richtig fertig gestellte Umfahrungsstraße. Ursprung: Der damalige Bürgermeister wollte damit ein zusätzliches lukratives Baugebiet erschließen, was aber gestoppt wurde.

Die Straße blieb und sie wirkt bei stärkeren Regenfällen wie ein Staudamm auf einer Länge von über 2 km. Trotzdem: Mit Todesverachtung werden da jedes Jahr Erdbeeren gepflanzt. Dies in der Hoffnung, die reifen Früchte seien abgeerntet, bevor man wieder knietief im Wasser steht. Dieses Jahr war die Hoffnung wohl vergebens.

Die übrigen Bilder von überschwemmten Geschäften und dem Erdfall betreffen auch immer dasselbe Quartier.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8917
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: ...unter Wasser

Beitragvon alanya_fuchs » 14. Mär 2017, 12:12

walteranamur hat geschrieben:Mit Todesverachtung werden da jedes Jahr Erdbeeren gepflanzt.


Es ist fast so, als wenn man ständig gegen die Wand läuft, nur weil dort früher eine Tür war. :dash3:
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1919
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: ...unter Wasser

Beitragvon walteranamur » 17. Mär 2017, 12:07

und hier geht es weiter:

Abanoz ist die Sommeryayla der Anamurlus. Inzwischen ist das eine kleine Stadt mit mehrgeschossigen Gebäuden, so dicht zugebaut, dass weitere Interessenten in die tiefer gelegene Kas Yaylasi oder sonst in die noch hinter Abanoz gelegenen Dörfer ausweichen.

Was sich in Abanoz abspielt, wenn es wieder mal richtig regnet,sieht man hier :o wiederholt sich auch alle drei, vier Jahre...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8917
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: ...unter Wasser

Beitragvon alanya_fuchs » 17. Mär 2017, 12:10

.. und wenn ich mir dann vorstelle, dass vielleicht dieselben Personen Atomkraftwerke, Brücken, Tunnels, Hochhäuser usw. bauen .....
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1919
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Stadt- und Dorfgeschichten"


 
cron
web tracker