Seite 8 von 8

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 26. Mär 2018, 14:39
von Reyhan
Dankeee ;)

Die Rezensionen hatte ich auch gelesen, daher die Frage hier.

Reyhan

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 2. Apr 2018, 21:34
von Ruth
Can Dündar hat ein Buch über sein Leben im Exil geschrieben. Er stellt fest, dass er sich vom Journalisten zum Freiheitskämpfer gewandelt habe.

Dündar schreibt von enttäuschenden Treffen mit europäischen Politikern, die - wenn er sie zur Kritik an Erdogan aufforderte - nur beschämt zu Boden blickten, weil sie den türkischen Staatspräsidenten aufgrund eigener politischer Zwänge nicht verärgern wollten. Schließlich kommt er immer und immer wieder auf das Thema zu sprechen, das ihm am meisten auf der Seele zu brennen scheint: Die erschütternde Situation von Medien und Journalisten in der Türkei. Beim Lesen wird klar: Aus dem Journalisten Dündar ist ein Aktivist geworden:
Can Dündar: "Verräter. Von Istanbul nach Berlin. Aufzeichnungen im deutschen Exil", Hoffmann und Campe Verlag. 192 Seiten, 20 Euro

http://www.deutschlandfunk.de/leben-im- ... _id=397781

Ruth

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 3. Apr 2018, 18:55
von Chrissi
Ich bin mal gespannt wo er sein nächstes Buch schreiben wird, weil:
"Neue Wende im Fall Dündar: Ein Gericht in Istanbul hat das Justizministerium angewiesen, den Journalisten Can Dündar per Red Notice bei Interpol suchen zu lassen. Zudem stellte das Gericht einen Haftbefehl aus.." :shok:

http://www.dw.com/de/t%C3%BCrkei-will-d ... a-43226879

Ich denke das passt auch in den öffentlichen Bereich weil es die Realität betrifft wie sie in freien Medien geschildert wird. ;)

Deutsche Bücher aus 2. Hand

BeitragVerfasst: 5. Mai 2018, 15:15
von Artemis
Wer in der Türkei lebt und Nachschub für deutsche Bücher braucht oder gut erhaltene Bücher los werden möchte, kann dieses über Facebook erledigen. Es gibt die Gruppe " Deutsche Bücher aus 2. Hand in der Türkei verkaufen/tauschen". Eine Freundin von mir bietet in dieser Gruppe Bücher einer deutschen Frauengruppe an, der Erlös geht an soziale Einrichtungen für Kinder.

:d_book:

Artemis

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 5. Mai 2018, 21:48
von Reyhan
Hallo Artemis,

ich schleppe ja trotz Kindle immer noch Bücher mit in die TR. Da ich nicht bei Faceb. bin, kannst Du mir gerne bei Gelegenheit eine PN mit der Adresse schicken. Ich bin recht gut sortiert sowohl was die Qualität als auch die Quantität betrifft.

Reyhan

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 6. Mai 2018, 00:58
von Artemis
Hallo Reyhan,
ich werde Dir eine PN schicken.

:gnmond:
Artemis

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 6. Mai 2018, 06:55
von Emel
Guten Morgen Artemis,

bin ebenfalls nicht bei FB. Haette einiges abzugeben.

Emel

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 13. Mai 2018, 18:21
von Chrissi
Ein neues Video zum obigen Thema:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 13. Mai 2018, 19:20
von Ruth
Danke :cherrysmilies130:

Ruth

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 13. Mai 2018, 20:09
von Ute
Die Rede von Nasser und die Reaktionen des Publikums sind klasse. Aber heute bleibt einem das Lachen im Halse stecken 😔
Das Interview gefällt mir auch.
Vielen Dank, Chrissi.
LG
Ute

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 28. Jul 2018, 00:19
von Ruth
Scheint mir ein recht unterhaltsames Buch:

"Vom Gastarbeiterkind zum Hochschullehrer" von Ahmet Toprak. Das Buch ist im Lambertus-Verlag erschienen (ISBN 978-3784130200) und kostet 22 Euro.

Ein Auszug aus "Auch Alis werden Professor":
https://www.focus.de/politik/experten/a ... 26381.html

Ruth

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 31. Aug 2018, 18:44
von Reyhan
Das habe ich nicht gewusst :
Erdogan übernahm das Privatisierungsprogramm der Vorgängerregierung eins zu eins, damit schloss er auch die Papierfabriken, die zu den ersten industriellen Einrichtungen der modernen Türkei gehörten. Die Begründung lautete: Die der Seka (Türkische Zellulose und Papierfabriken AG) angegliederten Fabriken würden Verluste machen. Statt die Anlagen zu modernisieren und profitabel für die Wirtschaft zu machen, wurde die 1934 in Izmit gegründete, einzige Fabrik für Papier von der Qualität, wie sie in der Türkei für Zeitungen und Buchdruck verwendet wird, 2005 geschlossen. Fünftausend Mitarbeiter landeten auf der Straße; alle, die auf Papier angewiesen sind, wurden von Importen abhängig.


Konsequenz :
Der Wechselkursschock trifft nicht bloß die Presse, er gefährdet auch den Buchdruck, der zu den wichtigsten Instrumenten der Meinungsvielfalt in der Türkei gehört. Verlage, die dieselbe Papierqualität wie die Zeitungen benutzen, reduzieren die Anzahl der in den Jahresprogrammen ursprünglich vorgesehenen Bücher. Die Profitmargen von Büchern mit geringer Auflage, die hauptsächlich von Intellektuellen gelesen werden, waren ohnehin gering. Bei der Wirtschaftskrise wird es bald an ein Wunder grenzen, Bücher dieser Art auf Türkisch lesen zu können. Verlage, die ausländischen Autoren Vergütungen in Dollar zahlen, könnten sich aufgrund der Bindung der Papierpreise an den Devisenkurs gezwungen sehen, sogar auf Bestseller zu verzichten.


Quelle

Kommentar : :cherrysmilies113:

Reyhan

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 31. Aug 2018, 20:55
von Cinar
Seit ich 2011 meinen ersten e-book reader gekauft habe, habe ich kein Papierbuch mehr gelesen. Der Komfort mit unbegrenztem Lesefutter auf minimalem Raum und der einstellbaren Schriftgröße ist einfach zu groß.

Noch stehen bei mir Reste der Belletristik Bücherei in einem Schrank und zwei Regalen, außerdem noch etliche Sachbücher und Bildbände, aber zum Lesen kommt der Nachschub nur noch per download.

Vielleicht sollten die Türken sich mal damit befassen und nicht über Papierpreise jammern.

Cinar

Re: Lesestoff

BeitragVerfasst: 31. Aug 2018, 21:31
von alanya_fuchs
Das wird nichts, mit dem Ding kann man doch nicht telefonieren.