Seite 1 von 2

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 13:06
von Habessos
Ja, ganz furchtbar, ich hatte bei "Erdbeben" mal kurz davon berichtet, viele hatten das letzte Beben kaum mitbekommen, weil seit Wochen gebaggert wurde, viele alte Bäume/Palmen fielen diesen wahnwitzigen Arbeiten schon zum Opfer.....

LG - Inge

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 13:49
von Habessos
Hier einige Fotos bei facebook.....Kas - Bauarbeiten

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 15:04
von Beslira
wil hat geschrieben:Hier im Forum gibt es ja einige Fans / Liebhaber des Ortes . Si Senor :cherrysmilies130:

Nun stehen in dem Ort zwei Projekte an ( Abwasserrohre und Neugestaltung des Atatürk Bulvarı ), welche das Stadtbild wohl gravierend veraendern....


sehe ich nicht so - Kas ist ziemlich "groß", das betroffene Stück ist nur vorne am Hafen und bis im Sommer wieder Millionen Touristen durch die engen Gassen schlendern, ist auch alles fertig - "yes we can" sagt der Türke... :)

Bild

Bild

Beslira

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 17:03
von alanya_fuchs
Beslira hat geschrieben:und bis im Sommer wieder Millionen Touristen durch die engen Gassen schlendern,


Welchen Sommer meinst Du denn? Etwa den Sommer 2023? :D

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 18:51
von Habessos
In dem von Wil verlinkten Artikel geht es nicht um den Bereich am Hafen (darüber sind aber die von mir verlinkten Fotos), das ist ja quasi schon "erledigt", sondern um den Atatürk Bulvari, also die Straße von der D 400 runter bis zur Hafenmoschee, da wird dann also der begrünte Mittelstreifen entfernt und dafür die Bürgersteige verbreitert sowie alles neu verpflastert....

Neben Widerstand gegen die Abholzungen entbrannte auch Diskussion darüber, dass statt inländischem Stein Importe verwendet werden..... vor allem, weil es seit der letzten Umgestaltung der "Fußgängerzone" am Hafen vor ca. 10 Jahren schon etliche Beschwerden gab, weil die verwendeten Steinplatten bei Regen (und/oder Reinigung) so glatt wurden, dass etliche stürzten und Klagen eingereicht wurden....

Auch an der Halbinsel wurde ein Halk Plaji betoniert und Hotel mit Beach Club daneben geklotzt.... die örtlichen Vereinigungen kommen mit den Protesten schon gar nicht mehr hinterher....

Und - selbst mir war es im Zentrum zu den türkischen Sommerferien immer zu voll morgens und abends, und tagsüber eh zu heiss, dafür leerer..... aber April bis Mitte Juni sowie Ende September bis in den November rein: Herrlich!

LG - Inge

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 2. Mär 2017, 15:25
von Habessos
Pressetermin in Kas: Der Bürgermeister (AKP) präsentiert liebevoll gestaltete "Katzenhäuser", werbetechnisch ansprechend aufgestellt auf dem Hauptplatz am Hafen....

Hände schütteln, Fotos, kleine Reden - und auch im Netz wird der Bürgermeister gefeiert.....

Und die Rückzugsplätze für die felinen Eingeborenen sind wirklich wunderhübsch bemalt und/oder von Künstlerhand mit Mosaiken zu verschiedenen Themen versehen, selbst ein VW-Käfer ist als Motiv dabei....

Tja, nur dass die eigentliche Aktion - also hübsche Häuschen für hübsche Vierbeiner - nicht vom Bürgermeister ins Leben gerufen wurde, sondern eben von einem Künstler & Tierschützer....

Der natürlich bei dem Pressetermin nicht erwähnt wurde - hat sicherlich nicht das richtige Parteibuch. (sind ja polit-freie News hier :cherrysmilies113: )

Aber dafür gibt es ja das Netz, solange es nochh funktioniert.

Kleiner Ort, kleine Nachricht - und es gibt Wichtigeres auf der Welt, klar. Aber ich finde es bezeichnend, es zeigt eben im Kleinen, was in der großen Türkei so abgeht.

LG - Inge

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 22. Jul 2017, 12:58
von Habessos
Jep, Kas war halt schon immer etwas anders :cherrysmilies110: und preislich auch schon immer etwas "gediegener"

Aber zum Artikel: Da werden Preise der Halbinsel (Cukurbag Yarimadasi) genannt, da muss man wissen, dass dort in den letzten 25 Jahren hauptsächlich verhältnismässig gute bis sehr gute HP-Hotels (also Liegen & Schirme inkl.) aber eben auch viele Butik Hotels, Luxusvillen und dazu passende Beachclubs etabliert wurden... und die neue Schicki-Micki-Marina liegt gegenüber...

Der Ort hat ja auch keine Strände, nur eine Mini-Kieselbucht zentral, weitere Kieselbuchten in der Nähe, d.h. die Liegeflächen wurden meist auf Felsplateaus und/oder Stelzen gebaut und werden jeden Winter wieder von den Stürmen zerstört - kosten also den Betreibern (neben Pacht) so einiges.

Ursprünglich begründete sich der lokale Tourismus ja auch im Tauchbereich, nicht für Strand-Sonnen-Anbeter.....

Im Ort selbst sieht es gastronomisch dagegen so aus, wie andernorts auch, man bezahlt die Aussicht und das Ambiente mit, in der 2. oder 3. Reihe sieht das schon ganz anders aus.

LG - Inge

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 18:06
von yolcu
Kas eine Perle der türkischen Riviera. Im Sommer zu voll und in den Wintermonaten gemütlich. Leider 2017 nicht, da der Ort wie eine einzige Baustelle aussah. Bin schon oft dort gewesen. Vermute das aus Gründen der überwiegend dort lebenden Engländer keine vernünftigen Restaurants anzutreffen sind in der man gute türkische Küche geniessen kann. Zudem sind die Lokalitäten überwiegend ungepflegt oder haben unverschämte Preise. Fast Foot überwiegt und kommt der englischen Esskultur auch näher.
Vielleicht bin ich von der guten türkischen einheimischen Küche ein wenig verwöhnt aber der Eindruck dieser Lokalitäten kann einem den Appetit verderben.
ABER: Im Centrum steht eine Rarität in Form eines Baumes mit vielen Dornen am gesamten Stamm. Es ist der Florettbaum/Wollbaum(Chorisia Speciosa). Er ist heimisch in Südamerika und hat seinen Ursprung evt. auf Haiti. [img]http://up.picr.de/
31817795of.jpg[/img]Bild

In Volksmund nennt man diesen Baum (Maymun cikmaz Agaci). Ins Deutsche lustig übersetzt: Da kommt kein Affe rauf!!

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 18:24
von cleverle
Danke Yolcu für Deine schönen Beiträge seit Du hier im Forum bist :a007:

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 19:32
von Günes
Hallo zusammen :hallo3:
Wenn ich etwas von Kas lese bin ich happy und habe diese schöne Stadt in meinem Herzen.
Ist schon sehr lange her denn 2006 waren wir in Kas :schwaerm02:
Durch die Gassen bummeln da habe ich gute Erinnerungen :cherrysmilies148:
Der Tag verging wie im Flug und es war schon später Abend.
Da haben wir uns entschlossen auf eine Höhe zu fahren und im Auto zu übernachten :D
Zum Schlafen kamen wir nicht wir haben übers Meer geschaut und Kastelorizo(Griechische Insel) gesehen :cherrysmilies141:

Einen schönen Abend wünscht Anita :cherrysmilies141:

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 22:03
von yolcu
:oops: [quote="cleverle"]Danke Yolcu für Deine schönen Beiträge seit Du hier im Forum bist





Lieb von Dir . Hoffe es bleibt so. Hatte eigentlich mit Kritik gerechnet auf Grund meiner negativen Schilderung der dortigen Esskultur.
Gruss ;)

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 01:26
von Beslira
yolcu hat geschrieben:Hatte eigentlich mit Kritik gerechnet auf Grund meiner negativen Schilderung der dortigen Esskultur.
Gruss ;)


Hier ist das letzte Forum, dass die Türkei sieht und beschreibt wie sie ist....

schön und beschissen...also keine Sorge mal die Wahrheit zu schreiben.

Da geht auch ein Gruß an Günes, die Moderatorin in einem anderem Türkeiforum ist, da darf man nichts negatives über die Türkei schreiben....wird sofort gelöscht.

Beslira

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 14:30
von Günes
Hallo Beslira

Bis zum heutigen Tag haben wir Nichts Negatives in der TR erlebt(es sind über 20 Jahre)
Wir gehen auch in keine 5 * Butze d.h.wir sind immer unterwegs weil Land & Leute für uns wichtig sind :cherrysmilies130:

Ich habe auch keine ROSAROTE Brille gehe mit offenen Augen im Urlaub und auch sonst durch die Welt :hallo3:

Die Politik im Land kann ich nicht so beurteilen wie Du, denn Du schreibst ja auch nur was Dir vorgegaukelt wird. :cherrysmilies120: um noch Öl ins Feuer zu schütten.
Ich würde Dich besser verstehen wenn Du in der TR leben würdest.
Klar die Zeiten haben sich verändert aber das sollte jeder Urlauber selbst erkunden :)

Einen schönen Tag nach Hamburg sendet Anita :cherrysmilies141:

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 14:50
von santiago
In der Türkei hat sich aber schon recht viel verändert.

War auch der Grund, dass wir vor eineinhalb Jahren unsere schöne Wohnung direkt am Meer nach über 12 Jahren verkauft haben. Etliche Jahre haben wir pro Jahr 6- 8 Monate im Land gelebt. Von der Politik kriegten wir etliches mit.
Touristen machen einfach Urlaub, meistens als Pauschalreisende mit Rundum-Service.

Re: Kaş

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 15:05
von Beslira
Günes hat geschrieben:Hallo Beslira

Ich würde Dich besser verstehen wenn Du in der TR leben würdest.


Das glaube ich dir sogar, dann dürfte ich nämlich wirklich nur schreiben, was zum Beispiel, dir gefällt.

Aber man muss im Moment nicht in der Türkei leben um zu sehen was da los ist. Oder glaubst du das ist alles nur Fake was da so abgeht?

Ich habe schon X-Mal geschrieben, wer seinen Urlaub in der Türkei verbringen möchte kann das günstig und gefahrlos tun. Es ändert aber wenig an den vorhandenen Unannehmlichkeiten für einen großen Teil der Türken, zum Beispiel der Kurden, sind auch fast alle Türken.

So ein türkischer NAZIonalist sieht das natürlich alles ganz anders - und jetzt kommts - auch wenn er nicht vor Ort ist.... ;)

Beslira