Ikamet

..vielleicht finden wir auch Antworten

Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 1. Jun 2017, 20:51

Alle Inhaber eines unbefristeten Ikamets, die bisher noch kein deutsches Führungszeugnis abgegeben haben, werden nun aufgefordert binnen 3 Monaten dieses nach zu reichen. Geschieht das nicht innerhalb der Frist, wird das Ikamet ungültig.

Mein herzlicher Dank gilt Cinar. :kussherz: , die mich mit einem Link drauf hingewiesen hat, wie das Online und per Post zu erledigen ist.
Das hat mir einiges an Sucherei erspart. :cherrysmilies130:
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Ikamet

Beitragvon Artemis » 1. Jun 2017, 20:55

Bei mir hat der Sachbearbeiter auf mein Führungszeugnis verzichtet. Hab ja auch eine über 30jaehrige "Vorgeschichte". Es liegt im Ermessen des Sachbearbeiters.

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1798
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 1. Jun 2017, 21:07

Meine Frau hat das unbefristete Ikamet schon ein Jahr, deshalb hat uns der Anruf schon überrascht.
Cinar brauchte das Führungszeugnis schon letztes Jahr, da hatten uns die unterschiedlichen Handhabungen schon gewundert. Der Druck kommt wohl nun aus Ankara und soll der Terrorabwehr dienen, sagte die Sachbearbeiterin auf englisch leise hinter vorgehaltener Hand.

Ob bei mir Einträge aus den 68er-Zeiten sind? Aufmüpfigkeit gegen Staatsbevormundung ist hier auch nicht erwünscht. :cherrysmilies113:
Zuletzt geändert von alanya_fuchs am 2. Jun 2017, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Ikamet

Beitragvon Artemis » 1. Jun 2017, 21:44

Eine japanische Freundin hatte im Winter ihr İkamet beantragt und es hatte keine 3 Wochen gedauert, bis sie es bekam. Ich hate im April in der gleichen Stelle mein İkamet beantragt und es kam und kam nicht. Dann sind wir dahin gefahren zu diesem Einwanderungsamt. Mein Sachbearbeiter meinte, sie wollten mich so wie so zu einer Befragung eingeladen haben. Da ich eine pflegebedürftige Schwiegermutter habe und deswegen nicht jederzeit weg könnte, haben wir gleich an Ort und Stelle mit einem Glaeschen Tee die Befragung durchgeführt: Name, Geburtsdatum, Geburtsort. Schulbesuche, welche Sprachen man spricht, welche Laender ich bereist habe, ob ich in Deutschland noch in einem Verein oder Gewerkschaft Mitglied waere, in welchen Vereinen ich in der Türkei Mitglies waere, welche Schulbildung meines Mannes, welche Sprachen er spricht, unser Kinder, wo sie sich aufalten, andere deutsche Verwandte in der Türkei . Ich glaube, dass hatte ich schon mal hier im Forum erwaehnt. Nach 3 Wochen kam eine SMS, ich könnte men Ikamet bei der Post abholen.
Ich bin mal gespannt, was noch kommt,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1798
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 1. Jun 2017, 22:13

Weisst du eine Begründung für diese Befragung? Ich habe noch nie ähnliches gehört.
Ich werde dann immer leicht bockig.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Ikamet

Beitragvon Artemis » 2. Jun 2017, 15:45

Zu der Zeit ging gerade die Verhaftungs- und Entlassungswelle der (angeblichen) Gülenanhaenger los. So habe ich es interpretiert. Die Befragungsaktion war damals von Ankara neu eingeführt worden.
Ich werde auf jeden Fall mal in den kommenden Tagen unseren Briefkasten kontrollieren, ob da nicht ein Liebesbrief aus Ankara dabei sein könnte.....
Gruss,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1798
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon Pad » 9. Jul 2018, 08:24

Ich habe am 28.6. mein unbefristetes Ikamet erhalten, hat fast 4 Monate gedauert. Ich bräuchte auch nur ein türkisches Führungszeugnis. Allerdings lebe ich auch schon lange in der Türkei.
LG Pad
Pad
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2018
Wohnort: Selcuk/ Izmir
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 9. Jul 2018, 09:44

Hast du noch einen deutschen Wohnsitz?
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Ikamet

Beitragvon Artemis » 9. Jul 2018, 10:30

Hallo Pad,
ich habe auch nur den Wohnsitz in der Türkei und brauchte auch nur das türkische Führungszeugnis von der Staatsanwaltschaft. Der Sachbearbeiter meinte, er könne auch das deutsche Führungszeugnis verlangen, aber bei mir könne er darauf verzichten. Das war im letzten Jahr in Aydın.

Herzlich Willkommen im Forum,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1798
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon Pad » 9. Jul 2018, 21:58

alanya_fuchs hat geschrieben:Hast du noch einen deutschen Wohnsitz?

Ja, den habe ich noch; bin aber schon seit 25 Jahren hier in der Türkei.
Pad
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2018
Wohnort: Selcuk/ Izmir
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon Pad » 9. Jul 2018, 22:02

Artemis hat geschrieben:Hallo Pad,
ich habe auch nur den Wohnsitz in der Türkei und brauchte auch nur das türkische Führungszeugnis von der Staatsanwaltschaft. Der Sachbearbeiter meinte, er könne auch das deutsche Führungszeugnis verlangen, aber bei mir könne er darauf verzichten. Das war im letzten Jahr in Aydın.

Herzlich Willkommen im Forum,
Artemis


Ich denke auch es ist von dem jeweiligen Sachbearbeiter abhängig. Bei mir war es in Izmir. Ich denke es macht auch viel aus, wenn man die Sprache einigermaßen beherrscht.
Pad
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2018
Wohnort: Selcuk/ Izmir
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 9. Jul 2018, 22:40

Das Ikamet wird in Ankara ausgestellt, da haben der Sachbearbeiter oder die Sprachkenntnisse wohl wenig Einfluss.
Wir hatten auch gedacht, wir würden so davon kommen. Meine Frau hat ihr Langzeit-Ikamet erhalten und nach einem Jahr kam die Aufforderung, das Führungszeugnis als Apostille in der Türkei übersetzt und beglaubigt binnen 90 Tagen nachzureichen.

Diese Aufforderung schienen viele gleichzeitig erhalten zu haben, denn das BfJ in Köln war völlig überlastet, so dass die Bearbeitung bereits 6 Wochen gedauert hat.
Das BfJ versendet per Nachnahme (13€) und deshalb ausschliesslich an eine deutsche Adresse. Deshalb musste dem Antrag noch eine Vollmacht beigelegt werden, weil man die Post an die nichteigene Anschrift nicht selbst entgegen nehmen konnte.
Das DIN A4 Einschreiben von unserem Bekannten brauchte dann 14 Tage bis in die Türkei und war völlig verknittert.
Ich hätte schreien mögen, so hat eine Urkunde bei mir noch nie ausgesehen.
Es hat aber noch alles wenn auch knapp aber rechtzeitig geklappt.

Ich drücke dir aber die Daumen, dass dir diese zusätzliche Prozedur erspart bleibt.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Ikamet

Beitragvon Artemis » 10. Jul 2018, 00:00

Hallo Pad,
ich bin mit meinem Mann zur Einwanderungsbehörde gegangen. Wir haben uns ganz nett mit dem Sachbearbeiter unterhalten, es war gerade kein Betrieb. Meine Freundin hatte ein paar Monate vor mir ihr İkamet beantragt und es innerhalb von 3 Wochen bekommen. Bei mir hat es laenger gedauert, weil dann noch ein Interview eingeschoben wurden, für das ich dann extra kommen sollte. Damals lief die Gülen- Sache gerade auf Hochtouren, vielleicht deswegen.
In Izmir wurde von einer Freundin verlangt, dass sie ihr türkischer Ehemann mitkommen sollte zur Behörde, obwohl er frisch operiert bettlaegerig war.

Kolay gelsin,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1798
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ikamet

Beitragvon Claire » 17. Jul 2018, 10:57

IKAMET UND 120 TAGE

Hallo,

ich habe im Herbst 2017 ein Ikament für zwei Jahr erhalten.

Früher war es so, daß man Probleme bekommen konnte, wenn man ein Ikamet hatte und die Türkei länger als 120 Tage im Jahr verlassen hat. Ich hatte damals mit Leuten Kontakt, die große Probleme gehabt hatten.

Das sollte sich angeblich mit den Ikamets, die ab Herbst 2017 ausgestellt wurden dann ändern. Diese Regel sollte angeblich ganz wegfallen.

Wißt Ihr nähere darüber, wie die Regel heute ist? Habt Ihr aktuell etwas darüber gehört.

Ich würde mich freuen von Euch zu hören.

Schönen Gruß
Claire
Claire
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.2018
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ikamet

Beitragvon alanya_fuchs » 17. Jul 2018, 11:46

Meine Anfrage an eine zuverlässige Quelle läuft.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Fragen zu allem Möglichen"


 
cron
web tracker