Wer hat sich selbstständig gemacht?

..vielleicht finden wir auch Antworten

Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Türkei2018 » 3. Jul 2018, 20:52

Hallo ihr Lieben,

Mich würde mal interessieren wer sich als Deutscher in der Türkei selbstständig gemacht hat?

Kann mir einer sagen ob ich ein türkischen Pass brauche,
Was muss man an Steuern bezahlen?
Und auf was sollte man achten?

Viele Dank im voraus für eure Antworten. :)
Türkei2018
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.2018
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon alanya_fuchs » 3. Jul 2018, 21:17

Etwas dünn die Anfrage. Wer etwas wissen will, muß auch etwas preis geben.
Aufenthaltsgenehmigung vorhanden?
In welcher Branche?
In welcher Region?

T-Shirt Läden gibt es schon ein paar. Eine Lizenz für Wurstwaren ist ein langer steiniger Weg und wird in Alanya immer wieder im Stapel nach unten geschoben.
Immobilienmakler gibt es schon und deutsche Baufirmen haben sich nach dem Boom zurück gezogen.
Die mit der zündenden Idee waren alle schon da.

Noch eins, wer eine ehrliche Antwort haben will, muss damit rechnen, dass sie nicht gefällt.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Türkei2018 » 3. Jul 2018, 21:26

Ich möchte ein Beauty Salon im Hotel eröffnen.

Ich bin deutsche habe nur ein Ikament. Den türkischen Pass habe ich beantragt.

Lebe seit über 4 Jahren in side.



Mir sind die Antworten wichtig von daher komme ich mit jeder Antwort klar.

Ich geh auch von aus, dass es nicht so einfach wird also deutsche.
Türkei2018
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.2018
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon walteranamur » 3. Jul 2018, 21:27

Hallo Türkei2018

Zuerst willkommen im Forum. Zu deiner Frage: Hier gibt es allgemeine Antworten. Wie topaktuell sie sind, kann ich dir nicht sagen, aber der rechtliche Rahmen wird recht klar beschrieben.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8824
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon alanya_fuchs » 3. Jul 2018, 21:41

Beauty Salon im Hotel

Da tippe ich mal auf Franchise Basis?
Denn die horrende Miete wird der Laden wohl nicht einbringen. Von 6 Monaten Saison musst Du 12 Monate leben können.
Türkische Sprachkenntnisse sind wohl nicht ausreichend vorhanden, sonst hättest Du Dich vor Ort schlau gemacht.

Also brauchst Du einen türkischen Vertrauten.
Mh, "türkischer Vertrauter" ist schon ein lustiger Begriff, den es eigentlich nicht gibt. Falls Du mit einem Türken verheiratet bist, gilt das natürlich nicht.
Mein Tipp, lass die Finger davon. Falls Dich jemand zu dieser Idee ermuntert hat, dann sowieso.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Cinar » 3. Jul 2018, 23:22

Für praktisch jede Arbeitsgenehmigung braucht man als Ausländer einen Befähigungsausweis, sprich ein Diplom, Berufsabschluss und was es sonst noch so gibt. Selbst wenn türkische Staatsbürger das vielleicht nicht brauchen.
Eventuell kannst du bei der Vereinigung der örtlichen Geschäftsleute (Manavgat esnaflar odasi) mehr erfahren. Meistens wissen die aber auch nicht, was für Ausländer gilt, aber vielleicht kennt da einer einen, der sowas schon mal gewagt hat.
Ich würde übrigens auch zu äußerster Vorsicht raten, besonders wenn es heißt: Investier erst mal eine Summe xxxx und dann wirds schon werden. Das Geld ist weg und es wird nix!
Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 173
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon alanya_fuchs » 3. Jul 2018, 23:29

Ich habe mal "selbstständig" Speisekarten in deutsch und englisch korrigiert.
Das Einkommen hat kurzfristig zum Überleben gereicht. Der Lohn war ein Essen, 100% steuerfrei und risikolos ...
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1869
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Ruth » 4. Jul 2018, 01:00

:D :o :D

Gruss
Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4496
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Chrissi » 4. Jul 2018, 01:43

Ich habe auch schon Erfahrung in anderer Branche gesammelt, is lange her... egal.

Eine Ltd. zu gründen sehe ich relativ einfach, allerdings mit türkischem Geschäftsführer?? (ohne Gewähr)

Frag mal A. Dehner von go2tr.de, er kennt sich gut aus und ist Profi.

Gruß Chrissi
Chrissi
 
Beiträge: 481
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon walteranamur » 4. Jul 2018, 11:28

Ein eigenständiges Geschäft muss, wie Chrissi richtig sagt, einen türkischen Geschäftsführer vorhalten. Zumindest galt dies bis vor wenigen Jahren. Das wiederum bedeutet, dass dein Aktions- und Handlungsradius beschränkt ist, da alles, was an Verträgen und Anstellungen, Abrechnungen etc., die Unterschrift des Geschäftsführers tragen muss, Du aber die finanziellen Risiken trägst.
Dazu kommt, dass du für die Geschäftsgründiung gleichzeitig einen staatlich anerkannten Buchhalter vorhalten (Muhasabeci)musst, der dafür zu sorgen hat, dass alle deine Verpflichtungen gegenüber dem Staat (Steuern, Versicherungen, Prämien) eingehalten werden. Diesen Buchhalter bezahlst du natürlich auch.

Gegründet ist ein Geschäft mit diesem Modell blitzschnell. Auflösung hingegen dauert locker zwei Jahre und ist nicht billig...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8824
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat sich selbstständig gemacht?

Beitragvon Ursy » 5. Jul 2018, 01:00

Hallo Türkei2018

Ich kann Walter beipflichten. Du kannst nur ein Geschäft eröffnen mit türkischem Partner.
Dabei ist grosse Vorsicht geboten. Ohne kompetenten Anwalt würde ich nichts anfangen. Auch sind die Mietpreise im Hotel horrend.
Zudem darf man mit einem Ikamet nicht arbeiten. Das stand jedenfalls in meinem ganz gross drinn. Also müsstest du eine Angestellte haben oder "schwarz" arbeiten. Wenn sie dich erwischen fliegst du sofort raus und erhältst eine Einreisesperre. Eine Bekannte haben sie erwischt. Sie wurde auf der Stelle ins Gefängnis gebracht. Dank dem sie das Ikamet schon 6 Jahre hatte und nichts gegen sie vorlag bekam sie eine Verwarnung mit dem Hinweis dass sie beim nächsten mal direkt nach Deutschland abgeschoben wird. Übrigens muss man den Rückflug selber bezahlen. Im Gefängnis hatte es diverse Frauen aus verschiedenen Ländern die schon ein halbes Jahr dort warteten weil niemand einen Flug für sie bezahlen konnte.....

LG Ursy
Benutzeravatar
Ursy
 
Beiträge: 160
Registriert: 04.2017
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Fragen zu allem Möglichen"


 
web tracker