Essen und Trinken

Hier geht es mehr um die Gemütlichkeit und İnformelles.

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 21. Apr 2018, 10:25

Chrissi hat geschrieben:
wer in der Türkei einer normalen Arbeit nachgeht verdient aktuell umgerechnet 300,- € / Monat.


Das kann man so nicht unkommentiert stehen lassen. Wenn hier zufällig einer mitliest fragt der/die sich zurecht "Wie soll man davon leben?"

Geht nicht, deshalb liegt der Brutto-Durchschnittsverdienst in der Türkei auch bei ca. 845 € Monat.

Bei 300 € im Monat hätten sogar die Vegetarier Schwierigkeiten zu überleben.... :kirschenessen:

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 10:33

Hallo Beslira,

Durchschnitt ist relativ und nutzt denjenigen nix die zum Mindestlohn ihren Job machen z.B in Hotels, Restaurants, Geschäften / Einzelhandel oder Landwirtschaft ... sind sehr viele in den Provinzen Antalya, Mugla, Mersin... wo wir uns überwiegend aufhalten ;)

Schau mal:
http://www.go2tr.de/2017/12/der-mindest ... wn-laeuft/
Zuletzt geändert von Chrissi am 21. Apr 2018, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 21. Apr 2018, 10:48

Hallo Chrissi,

natürlich, gerade im Hotel und Gaststättengewerbe wird sehr, sehr wenig verdient. Aber du hast "wer in der Türkei einer normalen Arbeit nachgeht verdient aktuell umgerechnet 300,- € / Monat", geschrieben und das ist falsch. Würde in dem Land auch nicht mehr funktionieren dazu sind die Lebenshaltungskosten zu stark gestiegen.

Du kannst es auch auf Deutschland übertragen. Es gibt auch bei uns Menschen die sehr wenig verdienen, wer aber einer "normalen" Arbeit nachgeht verdient im Schnitt um 3000 € brutto.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 11:00

Hallo Beslira,
ich weiß nicht in welcher Welt Du lebst, schau mal hier:

http://www.tarifregister.nrw.de/tarifin ... 5nZXdlcmJl

Siehe Daten aus der Hotellerie, oder sind das keine "normalen" Jobs ?
:kaffeee:

edit: wie hoch ist Deiner Meinung der Mindestlohn in TR oder was ist "falsch" ?
Sorry das wir vom Thema abschweifen...
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 21. Apr 2018, 11:23

Chrissi hat geschrieben:Hallo Beslira,
ich weiß nicht in welcher Welt Du lebst, schau mal hier:



Ich weiß nicht ob es eine Traumwelt ist in der ich lebe aber um mich herum wird vereinzelt 4000 € oder 5000 € im Monat verdient, vereinzelt auch nur 1500 € oder 2000 € das sind dann eben im Schnitt 3000 €.

Übrigens - die vielen sogenannten Besserverdiener machen unser umfangreiches Sozialsystem erst möglich.

Sorry das wir vom Thema abschweifen...


Das hat alles was mit essen und trinken zu tun...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Reyhan » 21. Apr 2018, 11:40

...schaut mal hier , ca Seite 60 mittig

Gehälter / Löhne

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2015
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 12:02

Ok,
keine schlüssige Antwort auf meine Fragen, egal.

Also nochmals zurück: die türkische Nationalspeise Kokorec (gegrillte Därme s.o.) finde ich nicht wirklich lecker :(
Was der Typ im Video erzählt is egal, es geht um die Darstellung der Speise.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Habe ich in Antalya probiert und dann doch eher Lamm aus dem Holzofen genommen.
Die kanadischen Gäste am Nachbartisch die nicht wussten was es ist haben auch eine Probe genommen und dann eine Portion bestellt, sie fanden es lecker... OK. Sie verstanden kein türkisch und ich konnte es französisch nicht gut erläutern.
Ich bin mir deshalb nicht sicher ob ihnen bewusst war das es gegrillte Därme waren :D

Ich könnte mir vorstellen das ein Wurmschnitzel als Alternative besser schmecken / gesünder sein würde sowie günstiger als Rind ?

@ santiago: Dein Zitat ist nicht korrekt. ICH habe nicht geschrieben ... 845.. es war Beslira.
Was Gärtnerarbeiten / Hausmeister betrifft gibt es in Gazipasa auch sehr kuriose Preise, völlig überzogen ...
Das ist aber Abzocke der Verwaltung, ob das ausführende Personal davon was abbekommt wage ich zu bezweifeln.
In Koru zahlen die Eigentümer 50 € / Monat für Garten und Pool-Pflege. Bei über 70 Wohnungen ein glänzendes Geschäft :D für 3 Mitarbeiter die nicht jeden Tag dort arbeiten, sondern noch woanders

Ich bleibe bei meiner Meinung das die Preise für Rindfleisch gemessen am Einkommen exorbitant hoch sind !
Zuletzt geändert von Chrissi am 21. Apr 2018, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 21. Apr 2018, 13:26

Chrissi schrieb:" Ich bleibe bei meiner Meinung das die Preise für Rindfleisch gemessen am Einkommen exorbitant hoch sind ! " Ich pflichte Dir bei. Eine Bekannte, die ein Grundgehalt bekommt, ihr Mann verdient etwas mehr, zahlen einen Wohnungskredit ab, leistet sich nur einmal im Monat Fleisch, und dann ist es auch "nur" Hackfleisch, ansonsten gibt es "Piliç" von Bim oder Şok.
Kokoreç! Eine kleine Anekdote: Unser "Kleiner" war ein Sprachverweigerer, er verweigerte die deutsche Sprache. Damals ging er zur Mittelschule und in den Sommerferien hatten wir ihn zu einem Deutschkurs von TÖMER geschickt. In dem Sommer machten Freunde aus Deutschland mit ihren Kindern hier Urlaub. Einer der Jungen aus Deutschland fragte nach dem"Gewickelten", das waagerecht gegrillt werden würde. Unser "Kleiner" , der Deutschverweigerer, aber einfallsreich, erklaerte es mit "Scheissemaschine". - Kokoreç schmeckt am besten im Frühjahr, die Daerme von den Milchlaemmern zergehen fast auf der Zunge. Wer hier in der Ecke unterwegs ist, da gibt es einen mobilen Kokoreçi an der Kreuzung , an der sich die Strassen von Kuşadası-Ahmetbeyli in Richtung Menderes/Izmir Flughafen und Gümeldür kreuzen. Dort gibt es ein Restauran, kurz bei der Zufahrt, am Strassenrand steht der Kokoreçi. Seine Kundschaft aus Kuşadası faehrt extra über diese Strecke nach Izmir, um bei ihmn Kokoreç zu essen. Meinen ersten Kokoreç hatte ich in einem Dorf bei Gölmarmara gegesssen, doll fand ich es auch nicht, weil es mir zu fettig war. Ansonsten ess ich es gerne. Ich mag auch Işkembe Suppe. Nur bei Kelle und Paça halte ich mich zurück.

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Artemis » 21. Apr 2018, 13:33

Nachtrag zu dem Video: Ich finde alle "Fresswettbewerbe" abstossend.
Es war zur Zeit des Rinderwahnsinns, als man in Europa den Verkauf von Innereien nicht gestattete. Kokoreç sollte auch verboten werden (in der griechichischen Küche gibt es wohl so etwas auch). Die Türkei hatte den Antrag auf die EU-Mitgliedschaft gestellt und die Angst ging rum, Kokoreç würde verboten werden. Es gab darauf eine musikalische Reaktion:Mirkelam und Kokoreç
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 13:49

Hallo santiago,
s.o. habe editiert.

Du hast Recht, ich war nicht lange in der Türkei.

... Text gelöscht.

Da haben wir im Restaurant in Aydap alles auf den letzten TL durchkalkuliert um ein günstiges Angebot darzustellen... wenn ich mich nicht irre waren es damals 5 o. 6 € pro Teilnehmer vor geschätzen 12 Jahren wo der Wechselkurs noch bei 2,irgendwas war.

Es gab Vorspeisen, Suppe, Hähnchen vom Grill, Köfte, Lammkotlett, Salat, Brot, Su
Selbstgemachte Räucherfisch-Häppchen sowie Kaffee und Kuchen habe ich gesponsort und auch die Aushilfe im Service bezahlt.

Ich kenne die Preise / Löhne in TR auch aktuell noch recht gut, ist aber ein anderes Thema.

Mag sein das ich als "Erbsenzähler" erscheine, ich habe mal 2 Jahre als Verpflegungsverwalter bei der Luftwaffe Dienst verrichtet und dort wurde sehr genau notiert / geprüft was Lebensmittel im Einkauf (850 P / Tag) kosten bzw. wie man die Piloten und Personal bei festgelegtem Finanzrahmen bestens beköstigen könnte... sehr lehrreich.

@ Artemis: :cherrysmilies130:
Zuletzt geändert von Chrissi am 21. Apr 2018, 18:16, insgesamt 3-mal geändert.
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 14:33

Hallo santiago,

Danke für Deine persönliche Darstellung, sehr interessant weil mein Leben in den 60er ähnlich verlief.

Du warst beim Forumtreffen nicht anwesend und äusserst Kritik am damaligen Preis ?
Dies möchte ich zurückweisen, es gab keine Tellergerichte sondern regelmäßig Nachschlag frisch vom Grill bis alle satt waren, Kaffee und Kuchen etc. (s.o.) neudeutsch nennt man dies "Brunch" oder All-you-can-eat :)

Echte Würste, Speck oder Hasen sind in der Türkei sicherlich selten zu finden, ich mag Hase :D :P

Wenn das Einkommen wie Du beschrieben hast vor 12 Jahren ca. 300,- € betrug gäbe es bei heute 300,- € also keine Steigerung / Verbesserung der Arbeitnehmer ?
Zuletzt geändert von Chrissi am 21. Apr 2018, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 21. Apr 2018, 15:46

Artemis mag Kuttelsuppe / Işkembe ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Kuttelsuppe

8-)

Das is nich so ganz mein Ding, da wäre mir Insekten lieber siehe:
http://www.ardmediathek.de/tv/Abendscha ... d=43431598
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Beslira » 22. Apr 2018, 11:06

Heute verzichten viele Menschen im Westen auf Fleisch. Auch meine Tochter ist Vegetarierin.


Es gibt ja noch eine Steigerung zum Start der Grillsaison....Veganer.... :o

Für diese Leute macht man ja jetzt aus Wasser und irgendwelchen Abfällen "Scheinbratwürste" sollen wie Würste schmecken, nur mit ohne Fleisch.

Ich finde es schlimm, dass man uns jetzt auch das Fleisch verbieten will. Beim rauchen und trinken hat es ja schon geklappt....aber wo bleibt eigentlich der Genuss.....Schokolade ist ja auch verpönt.... :zornigwut:

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Reyhan » 22. Apr 2018, 13:52

Oh, was für ein Thema :o

Wir sind Weihnachten in der Regel zu Zwölft oder mehr je nach Anhang und von überall her ...was schön ist !
Monate im Voraus wünschen sich jedoch die für das Essen verantwortliche Personen, dass doch alle Normalesser in diesem Kreis wären und raufen sich die Haare.

Nein, wir haben 3 Veganer, 2 Vegetarier, 1 der auf einem ordentlichen Stück Fleisch besteht , 3 die kein Schweinefleisch essen, 1 der auf diverse Allergien Rücksicht nehmen muss. Und natürlich unser Küken, die mit ihren 2 Jahren alles mal probiert. Es ist jedes Mal spannend !

Sowohl Vegetarier als auch Veganer lehnen übrigens diese Ersatzschnitzel/ Würste aus was auch immer ab ! Wir haben schon die tollsten Sachen auf dem Tisch gehabt, es war jedes Mal lecker und alle waren zufrieden.

Beim rauchen und trinken hat es ja schon geklappt....aber wo bleibt eigentlich der Genuss.....Schokolade ist ja auch verpönt...


Nix , alles muss bei mir sein ! Auch die Zigarette !

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2015
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Essen und Trinken

Beitragvon Chrissi » 22. Apr 2018, 15:24

santiago kocht veganes "cordon bleu" ohne Fleisch, Käse und Schinken ?

:D :D :D :cherrysmilies145:

Das Rezept hätte ich gerne, aber nur wenn es schmeckt... Ich hoffe er überlebt dieses Abenteuer ... ;)

@ Reyhan :cherrysmilies130:

Bezgl. chinesischer Touristen in der Türkei:
denen könnte man alternativ Katzen-Köfte anbieten, es gibt Leute die mögen sowas.

"In many parts of China especially the southern regions, people take cat meat as their favorite diet. Previous reports said that in Guangzhou alone the citizens ate 10,000 cats every day..."
http://www.zonaeuropa.com/20060620_1.htm
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Kahvehane"


 
web tracker