Lesestoff

Hier geht es mehr um die Gemütlichkeit und İnformelles.

Re: Lesestoff

Beitragvon Reyhan » 9. Okt 2017, 21:07

Angeblich ist ein weiteres Gespräch der beiden Kontrahenten in diesem Herbst geplant :

Münster -
Der eine hält den Islam für eine Religion der Barmherzigkeit. Der andere verweist auf seine blutigen Spuren in der Geschichte. Mouhanad Khorchide und Hamed Abdel-Samad diskutierten kontrovers im Rathaus – 200 Zuhörer fanden dort keinen Platz mehr.


Quelle

Wenn ja, werde ich mal versuchen dort zuzuhören.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2012
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Ruth » 15. Okt 2017, 21:27

Für Interessierte

"Die rothaarige Frau " von Orhan Pamuk

Der neue Roman des Nobelpreisträgers ist eine Parabel auf die politische Situation in der Türkei - und beleuchtet so den uralten Konflikt zwischen Tradition und Moderne.


http://www.sueddeutsche.de/kultur/die-r ... -1.3678388

http://www.hurriyetdailynews.com/the-re ... sCatID=474


Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4571
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Chrissi » 3. Jan 2018, 17:50

Bei Facebook findet Ihr eine neue Gruppe: Before Sharia spoiled everything

https://www.facebook.com/groups/177938792951113/

Mit schönen Fotos als das Thema Kopftuch / Verschleierung in div. Ländern noch nicht existierte. :cherrysmilies113:
Welch moderne muslimische Welt. ;) damals vor einigen Jahrzehnten
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Lesestoff

Beitragvon Ruth » 8. Feb 2018, 12:48

Die NZZ-Korrispondentin Inga Rogg hat ein Buch geschrieben:

"Türkei – die unfertige Nation. Erdogans Traum vom Osmanischen Reich."
Orell Füssli, Zürich 2017. 240 S., Fr. 26.90

https://www.nzz.ch/international/vom-ho ... ld.1354594

Vielleicht ist der ein oder andere interessiert, obwohl wir hier im Forum ja gut auf dem Laufenden gehalten werden :w11:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4571
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Chrissi » 8. Feb 2018, 13:21

Hallo Ruth,
interessanter link. :cherrysmilies130:

Inga Rogg berichtet auch in der "taz", kann man / frau online lesen:
https://www.taz.de/Archiv/!s=&Autor=Inga+Rogg/
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Lesestoff

Beitragvon Ruth » 10. Feb 2018, 11:05

Nächste Woche, Mitte Februar sitzt Deniz Yücel ein Jahr in Haft - immer noch ohne Anklageschrift. Trotz (anfänglichem?) Bleistift und Papierverbot ist ihm gelungen, Aufzeichnungen seiner Haft(bedingungen) nach draussen zu schmuggeln. Zusammen mit älteren Texten von ihm ist daraus ein Buch entstanden:

Deniz Yücel: Wir sind ja nicht zum Spaß hier.

Reportagen, Satiren und andere Gebrauchsgegenstände.

Nautilus-Verlag, 224 Seiten, 16 Euro

Auszüge: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ngnis.html

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4571
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Jade » 10. Feb 2018, 15:12

Wow! Das "Wie" berührt mich sehr ... wenn es nur nicht so traurig, ayıp und ungerecht wäre. :cherrysmilies114:
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 614
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Chrissi » 25. Feb 2018, 12:35

Susanne Güsten:
"Seit 20 Jahren als freie Korrespondentin in der Türkei, u.a. für New York Times, Tagesspiegel, Deutschlandfunk, The National. Features, Reportagen & Hintergründe in Print & Funk, auf Deutsch & Englisch..."
siehe:
http://weltreporter.net/author/susanne_guesten/
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Lesestoff

Beitragvon Jade » 26. Feb 2018, 01:54

In die Kategorie "Türkei in Bildern" passt es nicht ganz, in "Lesestoff" auch nicht unbedingt ...

aber lest erstmal hier den Artikel über eine seriöse Facebookgruppe, sie seit ca. 2 Monaten besteht:

"Seit Ende 2017 begeistert die Facebook-Seite "Before Sharia Spoiled Everything" immer mehr Menschen. Zu sehen sind dort Fotos von säkularen Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern – Fotos aus Zeiten, bevor dort ein konservativer Islam Einzug hielt. Ins Leben gerufen wurde die Gruppe von Emrah Erken, einem 48-jährigen Schweizer Rechtsanwalt mit türkischen Wurzeln, der im Interview mit hpd-Redakteurin Daniela Wakonigg das ungewöhnliche Foto-Projekt erläutert.

hpd: Herr Erken, Sie haben vor einigen Wochen eine Facebook-Gruppe mit dem Titel "Before Sharia Spoiled Everything" (Bevor die Scharia alles zerstörte) ins Leben gerufen. Was genau ist dort zu sehen – und warum zeigen Sie es?

Erken: In der Gruppe, die ich mit meinem guten Freund Ahmet R. Dener betreue, werden in erster Linie alte Fotos gepostet, die säkulares Leben in Ländern mit muslimischen Bevölkerungsmehrheiten zeigen und zwar in einem Zeitraum von circa Mitte der Zwanzigerjahre bis Anfang der Achtzigerjahre. Im genannten Zeitraum gab es in Staaten wie der Türkei, dem Iran, Irak, Ägypten, Afghanistan und anderswo einzigartige säkulare Kulturen und Subkulturen, die heute leider entweder vollständig verschwunden sind oder die seit Ende der Siebzigerjahre zumindest stark zurückgedrängt wurden. Da diese Gesellschaften Europäern weitestgehend unbekannt sind, verfolgt die Gruppe damit zunächst einmal einen informativen Zweck. Die Adressaten der Gruppe sind also vor allem Europäer. [...]"


Artikel weiterlesen: Before Sharia Spoiled Everything

und schaut dann die Fotos an, sofern Ihr Interesse habt (und auch bei FB einen Account habt)

Liebe Grüße, Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 614
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Chrissi » 26. Feb 2018, 20:10

Hallo,
zum Betrachten der Bilder braucht es keinen Facebook-Account, einfach meinen obigen link vom 3.1. anklicken... ;)

Gruß
Chrissi

edit:
Echt interessante Bilder :cherrysmilies130:

Wenn ich mich nicht irre lebt Ahmet R. Dener mittlerweile auch nicht mehr in Alanya, sondern in D weil es ihm dort zu "heiß" geworden ist...
siehe:
http://www.go2tr.de
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Lesestoff

Beitragvon Jade » 26. Feb 2018, 23:27

Chrissi, dass du einen passenden Link bereits eingestellt hattest, habe ich nicht gesehen. Aber ok ... alles gut :lol:
Bilder betrachten ohne Account funktioniert tatsächlich?
Ich hoffe, dass Herr D. außer Landes ist ...

edit: Herr D. lebt in Berlin.
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 614
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Chrissi » 27. Feb 2018, 23:57

Hallo Jade,
Bilder anschauen geht ohne Account, siehe:
Bild

Ich bin kein Freund von Facebook, lesen ist OK.
Wer antworten / kommentieren möchte braucht logischerweise eine Registrierung...

Berlin ist sicherer als Alanya wenn man einen Blog betreibt wo manchmal auch kritische Themen ... dargestellt werden
Chrissi
 
Beiträge: 485
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Lesestoff

Beitragvon Jade » 28. Feb 2018, 00:25

Ah ok, Danke für die Info, Chrissi.
Ich konnte es mir nicht vorstellen, dass man ohne Registrierung in einer Gruppe Fotos ansehen kann.Wieder etwas gelernt.
Einige Beiträge habe ich jetzt auch im Blog gelesen ... sehr interessant!
Grüße von Jade
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 614
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon Reyhan » 25. Mär 2018, 10:13

Hat das Buch evtl. schon jemand gelesen und könnte ein kurzes Feedback geben, ob es sich lohnt zu kaufen ?
Danke schon jetzt

Die neuen Paten
Trump, Putin, Erdogan, Orbán & Co. - Wie die autoritären Herrscher und ihre mafiosen Clans uns bedrohen


Die neuen Paten

Wenn Mafiamethoden offizielle Regierungspolitik werden
Sie sind die »neuen Paten«: rechtspopulistische und rechtsradikale Politiker wie Viktor Orbán in Ungarn, Recep Tayyip Erdogan in der Türkei, Wladimir Putin in Russland, Donald Trump in den USA. Ihr Ziel: eine neue politische Ordnung. Ihr ideologisches Arsenal: Nationalismus, Rassismus und Religion. Sie sind demokratisch gewählt, doch sie unterwerfen den Staat und seine Institutionen, um sich selbst, ihre Familien und Gefolgsleute hemmungslos zu bereichern – mit Mafiamethoden. Die Grenze zwischen den klassischen Aktivitäten des Staates und denen des organisierten Verbrechens verschwimmt, Mafia-Staaten entstehen. Weit nach Deutschland hinein reichen die Verbindungen: Hier werden Allianzen geschmiedet, Geschäfte gemacht, Profite eingestrichen. Erstmals deckt Jürgen Roth die Strukturen und Hintergründe auf – und die Verflechtungen dieser autoritären Herrscher mit der Mafia und der organisierten Kriminalität.


Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2012
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Lesestoff

Beitragvon alanya_fuchs » 25. Mär 2018, 11:16

Dazu eine Rezension bei Amazon, die mich nun wirklich nicht überrascht. ;)


1,0 von 5 Sternen
Schleeeecht
Von Cihan am 3. Februar 2018

Format: Kindle Edition

Schwimmen wir mal mit der Welle des Putin Trump und Erdogan baschings.

Es ist gerade in Mode diese Leute zu baschen und genau das wird hier auch gemacht. Was auch durchaus seine Daseinsberechtigung haben sollte aber doch bitte nicht so Plump. Hier wurde alles aus Quellen wie RTL, Sat1, Vox , BILD,....

Wie heißt es wer nicht schreiben kann der unterrichtet wer auch dass nicht kann tippt eben schlecht über andere.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1972
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Kahvehane"


 
web tracker