Kuşadası

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Kuşadası

Beitragvon Artemis » 1. Apr 2017, 09:51

Gestern erzaehlte mir meine Nachbarin, dass in dem Hotel, in dem sie in der letzten Saison arbeitete, gebrannt haette. Ich habe den Artikel dazu gefunden. Es handelt sich um das Sürmeli Hotel (5*) am Pamucak-Strand. Es ist im letzten Jahr von der Wing-Gruppe (Peninsula Turızm) aufgekauft worden und in Palm Wings umgenannt worden. Bei Reperaturarbeiten in der Küche ist der Brand ausgebrochen, der schnell auf die anderen Teile des Hotels übergriff. Feuerwehreinheiten aus Kuşadası, Selçuk , Izmir und Aydın bekaempften den Brand.
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kuşadası

Beitragvon Artemis » 8. Mai 2017, 11:47

Hallo wil,
Danke für die Nachfrage. Sohnemann hat auch Deutschland angerufen und nachgefragt. Ich habe nichts gemerkt, obwohl wir in der 5.Etage wohnen. Laut koeriboun.edu.tr. waren die Erdbebenzentren in der Bucht. Da kann es bleiben.

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kuşadası

Beitragvon Emel » 8. Mai 2017, 15:08

In Güzelcamli ruckte der Küchentisch kurz und in der Schule in Kusadasi (3. Stock) war es auch zu spüren. :o

LG Emel
Das Leben ist kein Wunschkonzert, aber manchmal spielt es Dein Lieblingslied.
Emel
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Kuşadası

Beitragvon Artemis » 10. Aug 2017, 12:11

Das im Millipark die Wildschweine ihren Anteil vom Picknick einfordern, das ist inzwischen fast türkeiweit bekannt. Aber jetzt kommen sie bis in die Randviertel. 6 Wildschweine sind vom Pilavdağı (der Berg mit den vielen Antennen) aus Hunger in das Viertel Ege Mahallesi am Rande der Stadt gekommen. Die Tiere suchten in den Parkanlagen, Olivengaerten und in den Gaerten nach etwas Fressbarem. Die Anwohner in diesem Viertel wurden durch das Bellen der Hunde auf die Tiere aufmerksam und fotografierten diese mit ihren Handies. H i e r der Artikel dazu.
Als es um unsere Siedlung herum noch Olivengaerten und Felder gab, kamen schon mal Schakale bis an den Rand unserer Siedlung, auf den Wegen gab es schon mal Schlangen zu sehen, Schildkröten sowiewo, Skorpione bis bei uns in der 5. Etage hatten wir auch schon, Fledermaeuse, die nachts einen Besuch abstatteten, Eulen auf den Kaminen und Schwalben unter dem Dach. Wohnen am Busen der Natur, das ist leider Vergangenheit. Eine Fledermaus hatte sich zwischen Deckenleuchte und Decke im Korridor für den Sommer einquartiert, sie kommt nicht mehr .

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker