Preissteigerungen

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Reyhan » 26. Jun 2018, 21:41

Also, wenn ich hier für 1 kg Zwiebeln 5 -- 6 Franken bezahlen müsste ... :cherrysmilies120:

:o :o :o

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1989
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 27. Jun 2018, 19:19

Chrissi hatte ja danach gefragt, das importierte Fleisch wurde in bim, şok , A 104 fertig abgepackt angeboten. Schon vor dem Fleischimport hat die Grossstadt Aydın in den verschiedenen Staedten Metzgereien eingerichtet, das Fleisch wird fertig abgepackt verkauft, Hackfleisch kann man nach Wunsch frisch durch die Machine bekommen, Kelle, Paça (Schafskopf, Füsse) bekommt man fertig gegart und ohne Knochen abgepackt. Die Preise sind günstiger als beim normalen Metzger.
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Chrissi » 28. Jun 2018, 13:47

Danke :cherrysmilies130:

Kartoffeln werden aus Syrien importiert, da mit TL bezahlbar.
http://www.hurriyetdailynews.com/turkey ... ria-133882

Interessant der Weltmarktpreis, z.B. 100 kg bei Lieferung Nov. 18: 11,50
http://www.raiffeisen.com/markt/telegra ... index_html

Netto ohne Fracht: 1kg rund 60 Kuruş :o
(ohne Gewähr)
Chrissi
 
Beiträge: 484
Registriert: 02.2017
Wohnort: D / NRW
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 29. Jun 2018, 18:50

Wir waren heute mal wieder unterwegs gewesen, es ging nach T i r e, das liegt im Landesinneren, wenn man auf der Landstrasse von Selçuk aus in Richtung Izmir faehrt, dann biegt man rechts bei Belevi ab und verfolgt diese Strasse bis Tire. Tire hat viel Landwirtschaft und ist bekannt für den Dienstagsmarkt. Heute, am Freitag, gibt es einen kleineren Markt mit hauptsaechlich örtlichen Produzenten. Im Allgemeinen waren die Preise wie in Kuşadası, habe aber ein Schnaeppchen gemacht, Kartoffeln für 1,50 TL das Kilo, aus einheimischen Anbau. Die Preise für Zwiebeln lagen zwischen 4 und 6 Tl das Kilo.

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 30. Jun 2018, 22:17

Die Wahlen sind vorbei:

Avrasya Tüneli geçiş ücretleri 1 Temmuz 2018 itibari ile geçerli olacak ücretlere göre tek yön geçiş ücretleri otomobiller için 19,20 TL'den 23,30 TL'ye, minibüsler için ise 28,80 TL'den 34,90 TL'ye yükseldi.


Im Prestige-Objekt Avrasya Tünel gibt es satte Preisaufschläge. Für PKW's von 19.20 auf 23.30 TL, für Minibusse von 28.80 auf 34.90 TL.

20% ist happig.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 3. Jul 2018, 21:01

Das Bäckereisyndikat kündigt für die nächste Zeit eine 30%-ige Preiserhöhung an. Demzufolge sollen 250-Gramm-Brote künftig zwischen 1.25 und 1.30 kosten. Begründung: Mehlkosten + 12 % und gestiegene Lohnkosten.

Ein weiterer massiver Aufschlag findet in der Besteuerung alkoholischer Getränke statt. Hier beträgt der ÖTV-Aufschlag 15,5%. In den Medien wird spekuliert, dies sei eine Umwälzung der nicht erzielten Einnahmen aus der eingefrorenen Umsatzsteuer für Treibstoffe. Ob sich dies die Waage halten wird? Raki wird also ganz schön teuer. 70 cl Flasche, die Preisentwicklung der letzten Jahre:

Bild


Preise in Deutschland.......
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 3. Jul 2018, 22:00

Ich war heute auf dem Markt, die Preise für Zwiebeln sind inzwischen auf 3TL pro Kilo gesunken, Kartoffeln gibt es ab 2TL/kg. Die Kartoffeln kommen aus dem naechsten Kartoffelanbaugebiet, aus Ödemiş.

:hallo3: Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Ruth » 5. Jul 2018, 13:35

Alkoholpreise

Die Preise von Alkohol und Zigaretten werden 2 x jährlich erhöht.

Eben wurden die Preise für Alkohol um weitere 15.5 % spezielle Verbrauchersteuer erhöht.
Eine 7 dl Flasche Raki kostet nun 112,7 TL, was mehr als einem 7. des Minimallohns entspricht.

http://www.hurriyetdailynews.com/turkey ... ges-134162

Als Folge der teuren Produkte habe sich türkeiweit die Eigenproduktion von Alkoholika vermehrt :prost23:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4558
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Reyhan » 5. Jul 2018, 20:57

While the taxes imposed on rakı, vodka, and gin were increased, taxes for whiskey, liquor and wine were decreased.


Interessanter Ansatz bzw Aufteilung. Warum Wodka nach oben und Whiskey nach unten ? Wein kann ich ja so eben nachvollziehen.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1989
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Cinar » 5. Jul 2018, 22:15

Reyhan hat geschrieben:
Warum Wodka nach oben und Whiskey nach unten ?


Der Absatz von Wodka dürfte dank der vielen russischen Touristen um ein Vielfaches höher sein, als der von Whiskey. Sprich: Da lohnt sich eine Steuererhöhung, die saufen auch das teure Zeug.

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 189
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Reyhan » 6. Jul 2018, 10:27

Das macht Sinn ! Danke :)

Hier noch etwas zum Thema Alkohol :

Andere stellen ihren Rakı gleich selbst her. Warum sollte man im Laden 143 türkische Lira (umgerechnet 26 Euro) für einen Liter Rakı ausgeben, wenn man ihn für 7 Lira (umgerechnet 1,40 Euro) selbst herstellen kann? Alles, was man für die Eigenproduktion braucht, ist Alkohol, Zucker, Anis und Wasser. Supermärkte verkaufen Literflaschen mit „Ethanol für den Hausgebrauch“ für 48 Lira, bei Großhandelsapotheken und ähnlichen Einrichtungen kosten 5-Liter-Kanister 50 bis 60 Lira.


Quelle

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1989
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Cinar » 6. Jul 2018, 12:26

Die "wunderbare Schreiberin" (MÜJDE YAZICI) des TAZ Artikels ist nicht auf der Höhe der Zeit oder hat möglicherweise nur nicht wirklich recherchiert.

Es ist nicht einfach an Alkohol zu kommen. Ethanol wird nicht mehr als Reinigungsmittel oder sonstwie in Supermärkten verkauft. Die Apotheken geben selbst auf Rezept (für medizinische Einreibungen wie Franzbranntwein) vergällten Alkohol nur in kleinen Portionen ab. Sie bekommen nur ein bestimmtes Kontingent z.B. 5 Liter pro Quartal zum Anrühren von irgendwelchen Salben oder Tinkturen.

5 Liter Alkohol kosteten vor einem Jahr in der Apotheke ab 125 TL und sind heute bestimmt noch teurer geworden. Wir sind inzwischen auf Sonderangebote von Limon Kolonya ausgewichen (7 TL pro Liter), das dann noch mit weiteren Naturölen aufgepeppt wird.

Cinar
Benutzeravatar
Cinar
 
Beiträge: 189
Registriert: 01.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Beslira » 6. Jul 2018, 12:43

Cinar hat geschrieben:
Reyhan hat geschrieben:
Warum Wodka nach oben und Whiskey nach unten ?


Der Absatz von Wodka dürfte dank der vielen russischen Touristen um ein Vielfaches höher sein, als der von Whiskey. Sprich: Da lohnt sich eine Steuererhöhung, die saufen auch das teure Zeug.

Cinar


Der Wodka, den unsere russischen Freunde trinken ist schon im (All in) Reisepreis enthalten das kann also den unterschiedlichen Steuerpreis nicht ausmachen. Aber, nach Erzählungen und Erfahrungen, die Türken und das sind in der Türkei immer noch deutlich mehr als Russen, trinken kaum Wodka dafür aber sehr gerne Bourbon Whiskey....und das weiß auch der Präsident.

Es ist nicht einfach an Alkohol zu kommen.


Korrekt

Ich kenne da traurige Beispiele im Damenkreis (Eierlikör)

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2488
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon Artemis » 6. Jul 2018, 19:10

An anderer Stelle hatte ich erwaehnt, dass ich stricke. Vor ein paar Jahren hatte für ein Knaeul Baumwolle ca. 2TL gezahlt, ist schon lange her. Normale Strickwolle, hatte so 4-5 TL gekostet. Der Preis für die normale Strickwolle war jahrelang stabil gewesen. Nun stricke ich mir einen Baumwollpulli, das naechste Frühjahr kommt bestimmt. Das Garn ist nicht besonderes, hat nicht die Qualitaet von Ören Bayen. Für ein 100g Knaeul habe ich 7 TL bezahlt, fand ich echt happig.

Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Preissteigerungen

Beitragvon walteranamur » 8. Jul 2018, 21:39

Richtig ins Kontor schlägt die Inflation nun für die Mieter. Hier wurde nämlich festgelegt, dass Mietzinserhöhungen bis 16,57% durch die Jahresinflation gedeckt und rechtens seien.....

Bild


Ganz besonders interessant ist diese Entwicklung auch für alle, welche noch in TOKI-Verträgen stecken. Dort gibt es nämlich ebenfalls die Inflationsklausel für die Kauf- und Ratenbeiträge. Da jedoch im Lohnsektor maximal 9% mehr Lohn (bei höheren Steuerabgaben) rausspringen, geht hier die nächste Lücke für die Privathaushalte auf.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker