Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 13. Aug 2018, 12:47

Das klingt nach "Hose gestrichen voll" oder "Arsch auf Grundeis" oder einfach "nun weiss ich auch nicht weiter".

Aus dem Desaster kommt man nicht raus, in dem man Kritiker einsperrt. Ist ohnehin ziemlich voll im Knast.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 13. Aug 2018, 13:02

walteranamur hat geschrieben:

Fehlt eigentlich nur noch die Verbindung zu FETÖ.


Steht doch in dem Erlass oder was auch immer das sein mag:

İstanbul Cumhuriyet Başsavcılığından yapılan son dakika açıklamasında “Türkiye Cumhuriyeti Devletine yönelik; 15 Temmuz darbe girişiminin arkasındaki güçler tarafından gerçekleştirilen, Türkiye Cumhuriyeti’nin sosyal barışını, iç huzurunu, birliğini ve ekonomik güvenliğini hedef alan ekonomik saldırılar kapsamında; bu amaca hizmet eder mahiyette her türlü yönlendirici haber, yazılı ve görsel yayın, operasyonel amaçlı sosyal medya hesapları ile birlikte, ekonomik güvenliği tehdit içeren eylemlerde bulunan kişi ya da kişiler hakkında, TCK’nın, bankacılık Kanunu, SPK mevzuatı ve ilgili kanun maddeleri uyarınca soruşturma başlatılmıştır. Kamuoyuna saygıyla duyurulur” denildi.

mit Googles Hilfe übersetzt:

Istanbul Republik Last-Minute-Erklärung der Generalstaatsanwaltschaft „für die Republik Türkei; Die Republik Türkei den sozialen Frieden, inneren Frieden, Einheit und wirtschaftliche Sicherheit des Umfangs des Zielbereichs der Wirtschaftsdelikte 15. Juli von den Mächten hinter dem Putschversuch durchgeführt ,; Dieser Zweck dient dem Zweck, nach den Bestimmungen des türkischen Strafgesetzbuches, des Bankengesetzes, des CMB-Gesetzes und der relevanten Rechtsartikel über Personen oder Personen zu ermitteln, die die wirtschaftliche Sicherheit bedrohen, sowie verschiedenste Nachrichten, schriftliche und visuelle Publikationen, Konten für soziale Medien für operative Zwecke es wurde ins Leben gerufen. Es wird mit Respekt veröffentlicht ".

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2489
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 18. Aug 2018, 12:48

.....wenn Leute sich selbst an`s Bein pinkeln ist bestimmt ein Türke dabei.

Aufruf zum Boykott amerikanischer Getränke - BAYRAN statt COCA COLA!

Bild
Der Präsident des türkischen Gastronomie- und Konditorverbandes Aykut Yenice

Ob der glaubt, Coca Cola wird in den USA produziert und mit einem Dampfer nach Istanbul gebracht?

Ob der wirklich nicht weiß, dass hunderte Türken in der Türkei die Brühe zusammenkochen und bei längerem Boykott arbeitslos werden.....ob der das wirklich nicht weiß?

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2489
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Artemis » 18. Aug 2018, 13:03

So ist es bei den Boykotts, man schneidet sich fast immer in das eigene Fleisch.
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 29. Aug 2018, 12:09

Immobilien: Indirim - Sale - Ausverkauf

Immobilienfirmen haben in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umwelt und städtische Belange eine landesweite Kampagne lanciert, nachdem die Verkäufe in den vergangenen Monaten zurückgingen bzw. stagnierten. Auf alle Verkäufe soll ein Preisnachlass von 10 % erfolgen. Die Anzahlung muss 10 % des Verkaufspreises nicht übersteigen. Zudem werden 10-jährige Zinsraten von 0,98 % angeboten.

Man rechne damit, dass 25 % der Marktangebote Verkäufer finden würden.

Drei Schirmorganisationen von insgesamt 41 Immobilien- und Baufirmen hatten bereits im Juni eine Aktion mit 20 % auf Wohnungs- und Hausverkäufe durchgeführt.

http://www.hurriyetdailynews.com/turkis ... ket-136234

Das klingt ja verlockend für intressierte Käufer, doch darf man nicht vergessen, dass also bis 90 % des Kaufpreises auf Jahre hinaus verzinst und/oder amorisiert werden müssen. Bei der derzeitigen unsicheren Wirtschaftslage und der bereits grossen Verschuldung von Privathaushalten besteht ein entsprechendes Risikopotential.

Der Finanzmarktexperte Martin Hüfner meint:
Hüfner: An der Börse gibt es den Spruch „Versuche nie, ein fallendes Messer zu fangen“. Für mich ist die Situation in der Türkei noch viel zu unsicher, um dort zu investieren. Was man kaufen kann, wenn man sich auskennt, sind Immobilien. Sie sind durch die Abwertung der Lira wirklich billig geworden.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/an ... 90387.html

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4558
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 29. Aug 2018, 12:54

Nun, wenn endlich mal in TL gehandelt würde, kann man sich als Ausländer sehr wohl auf dieses Unterfangen einlassen. Derzeit sind ja Dollar/Euro täglich im Steigflug.... :cherrysmilies110:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 29. Aug 2018, 13:52

Nach einer Woche Ferien haben am Montag die Börse und die Finanzwelt ihre Tätglkeit wieder aufgenommen. Seither verliert die TL trotz beruhigend-beschwörenden Worten des Finanzministers Albayrak weiter an Wert. Er meinte u.a., die türkische Wirtschaft sei vergleichbar mit einem Gold legenden Huhn.

Aber da die nötigen konkreten Massnahmen wie z.B. Zinserhöhung ausbleiben, zeigen seine Worte keine positive Bilanz.

http://www.manager-magazin.de/finanzen/ ... ml#ref=rss

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4558
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 29. Aug 2018, 14:14

Dafür ist ebenfalls heute bekannt geworden, dass die TürkTelekom einen neuen Besitzer hat. 55% der Anteile wurden auf die drei Banken Akbank, Garanti Bankası ve İş Bankası. Damit erhalten die Banken in ihrer Wertbilanz einen Posten in Höhe von total 6,5 Mia Dollar.

Ob dieser Transfer die Märkte beruhigt oder eher das Gegenteil bewirkt?

Aus Sözcü Gazetesi
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Kale » 29. Aug 2018, 15:01

Im Moment bewirkt es das Gegenteil = 7,54 €/TL

Kale
Kale
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.2017
Wohnort: Deutschland/Türkei
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 29. Aug 2018, 17:33

Denn sie wissen (nicht) was sie tun...

Berat Albayrak sagt "Null-Probleme" trotz der Lira Talfahrt sei das Finanzsystem der Türkei stabil...

Dazu folgende Meldung... :o

In der Türkei werden nach Analystenschätzungen bis Mitte nächsten Jahres umgerechnet rund 153 Milliarden Euro an Auslandsschulden fällig. Das entspricht fast einem Viertel der jährlichen Wirtschaftsleistung des Landes.


153 Milliarden Euro sind aktuell 1.125 000 000 000 Billionen Lira - "Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?"

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2489
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Kale » 29. Aug 2018, 22:16

Kale
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.2017
Wohnort: Deutschland/Türkei
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 30. Aug 2018, 12:30

Natürlich kommt es auch darauf an welche Seite die Nachrichten herausbringt.

Heute mal die türkische Seite:

Die türkische Wirtschaft gibt trotz des Handelsstreits weiter positive Signale von sich. Das Türkische Statistikamt TÜIK hat für den Monat Juli laufenden Jahres die vorübergehenden Zahlen zum Außenhandel veröffentlicht.

Demnach stieg im Juli, im Vergleich zum Vormonat, der Export um 11,6 Prozent auf 77 Millionen US-Dollar an.

Beim Import hingegen wurde mit einem Rückgang um 6,7 Prozent eine Summe in Höhe von 20,6 Millionen Dollar verwirklicht. Das Außenhandelsdefizit für denselben Zeitraum sank um 32,6 Prozent auf 5,98 Milliarden Dollar.

Im Juli 2017 lag die Differenz zur Deckung des Imports durch den Export bei 58,7 Prozent. Im Juli laufenden Jahres stieg dieser Anteil auf 70,2 Prozent.


Man kann so viel mit Zahlen machen...

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2489
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 30. Aug 2018, 12:45

Zitat: "Man kann so viel mit Zahlen machen..."

Ja natürlich, nur lassen sich die internationalen Finanzmärkte/Investoren davon leider nicht blenden.

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4558
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 30. Aug 2018, 13:52

...vielleicht nicht blenden - aber irren tun sich, auch gerade die Analysten, häufiger als man denkt.

Nach deren Analysen dürfte es die Türkei, zumindest wirtschaftlich, schon gar nicht mehr geben.

Zum Glück sind Börsianer auch nur Menschen

Heute 11:00 Uhr Angst vor der Türkei – DAX rauscht nach unten (1 Prozent)

Gestern noch: Dax verändert sich kaum

Vorgestern: Dax gewinnt

schaun wir mal was heute Abend beim Börsenschluß steht..

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2489
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 30. Aug 2018, 14:57

Alle Börsen dieser Welt spekulieren und reagieren auf Gerüchte, Informationen, die unter der Hand weiter gegeben werden usw.

Fakt ist, dass die TR ein Problem hat bzw bekommen wird, sowohl die kurzfristigen als auch die mittelfristigen offenen Forderungen zu begleichen.Resultierend aus dem ständigen Verfall der Lira gegenüber Dollar und Euro.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 1990
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
cron
web tracker