Wirtschaft

Hier hat so ziemlich alles Platz - aber keine politischen Themen und Debatten

Re: Wirtschaft

Beitragvon walteranamur » 21. Sep 2018, 07:19

Hier die Eck-Daten, welche Minister Albayrak in seinem 3-jährigen Wirtschaftsplan für die Türkei anvisiert:

Bild


und hier alle Grafiken auf einer Seite.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 30. Sep 2018, 15:12

Gutes Gelingen !
Ist dringend erforderlich. Selbst E-Wähler schimpfen ohne Ende auf die gestiegenen Preise, auch wenn fremde Mächte dafür verantwortlich gemacht werden.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2015
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 3. Okt 2018, 10:35

Hier kommen die notwendigen Dollars her:

Türkischer Automobilsektor bricht Exportrekord

Der Export des türkischen Automobilsektors ist im September im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr mit einem Plus von 21,96 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar gestiegen. In neun Monaten des laufenden Jahres stiegen die Ausfuhren mit einem Plus von 13,70 Prozent auf 21,1 Milliarden Dollar. Bei Betrachtung der vergangenen 12 Monate kletterte der Export der Automobilindustrie mit einem Anstieg von 13,25 Prozent auf 28,1 Milliarden Dollar. (TRT)

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 3. Okt 2018, 14:56

Türkischer Automobilsektor


Da muss noch mal überlegen, welche Autos sind das?
Renault, Fiat oder kennt noch jemand andere türkische Automarken? Die Autos gehören doch den Firmen, die in der Türkei nur billig arbeiten lassen, die ziehen doch weiter wenn es zu teuer wird.
Die Türkei selbst hat doch außer Steuern nichts davon.
Das erinnert mich immer daran, wie eine Kuh wohl vom Milchverkauf profitiert.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1977
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Kale » 3. Okt 2018, 16:21

Neueste Inflationsrate : 24,5 %
Haben wir bald Südamerikanische Verhältnisse ?

Gruß
Kale
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2017
Wohnort: Deutschland/Türkei
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 3. Okt 2018, 18:12

alanya_fuchs hat geschrieben:Türkischer Automobilsektor

Die Türkei selbst hat doch außer Steuern nichts davon.


Es sind die Steuern die Deutschland und die Schweiz reich machen und die Türkei am Leben erhalten...

Kale hat geschrieben:Neueste Inflationsrate : 24,5 %
Haben wir bald Südamerikanische Verhältnisse ?

Gruß


Argentinien hatte im August 34,40 Prozent Inflation, das könnte die Türkei auch noch schaffen.

Solange sich Amateure, hier Erdogan, um die Geldpolitik kümmern geht es kontinuierlich abwärts.

Aber bis Venezuela ist es noch ein weiter Weg (46.000 Prozent Inflation) Geld gibt es nur kiloweise. Überfälle auf Geldtransporter sind sinnlos.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Ruth » 14. Okt 2018, 11:24

Ausverkauf am Bosporus?

Durch die Entwertung der TL werden v.a. Immobilien für Ausländer attraktiv. Finanzkräftige Araber sehen sich vermehrt die begehrten Villen entlang dem Bosporus an, die durch in Geldnot geratenen Türken zum Verkauf stehen. Ab einem Verkaufspreis von 250'000 $ gibt' s die türkische Staatsbürgerschaft inklusive :D

"Unsere Kunden stammen vor allem aus Ländern im Mittleren Osten. Wir haben Leute aus Aserbaidschan und dem Iran, doch vor allem aus Katar", sagt auch der Makler Ugur Ayhan. Das Interesse der Türken an Immobilien sei gerade sehr gering. Laut Elhamian setzen viele Eigentümer und Entwickler daher auf Ausländer, die nach Immobilien für mehr als 250.000 Dollar suchten, um die türkische Staatsbürgerschaft zu bekommen.
https://www.focus.de/immobilien/kaufen/ ... 54138.html

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4572
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 19. Okt 2018, 10:36

14.000 Euro Miete für einen Laden in einem türkischen Shopping-Center.

.....die meisten Mietverträge in den Malls lauten auf Euro oder Dollar.


war da nicht irgendein Dekret...Bild

Erdogan wird zum Problem für die Shoppingcenter in der Türkei

Für Betreiber und Investoren von Einkaufszentren entwickelt sich die Türkei zum Risikomarkt. Das Problem kommt auch bei deutschen Anlegern an.

Necdet R. hat noch nie eine Demonstration angeführt. Bis zum September dieses Jahres: Da organisierte der Betreiber eines Geschäfts in dem Shoppingcenter „Marka Shopping“ in der westtürkischen Stadt Bursa einen Aufstand – und zwar in demselben Einkaufszentrum, in dem auch sein eigener Laden steht. 14.000 Euro Miete zahlt er dafür jeden Monat – nicht in der Landeswährung Lira, sondern tatsächlich in Euro.

bitte weiterlesen

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 25. Okt 2018, 16:09

Wer auch immer, irgendjemand kommt mit den Zahlen nicht zurecht, aber sonst läuft es rund bei Arcelik: ;)

Original aus dem Artikel:
Arçelik, the home appliances arm of Turkey’s biggest industrial conglomerate Koç Holding, has opened a new electronics factory in the northwestern district of Çerkezköy for an investment of 500 billion Turkish Liras (parity of $88 million on Oct. 24, 2018).


Übersetzt:
Arçelik, der Haushaltsgeräte-Arm des größten türkischen Industriekonglomerats Koç Holding, hat im nordwestlichen Bezirk Çerkezköy eine neue Elektronikfabrik für eine Investition von 500 Milliarden Türkischen Lira eröffnet (am 24. Oktober 2018: 88 Millionen US-Dollar).

Das Unternehmen plant, fast 65 Prozent seiner Produktion zu exportieren, erklärten führende Vertreter der Unternehmen während einer Eröffnungszeremonie am 24. Oktober.

"Unsere intelligente Fabrik, in die wir 500 Milliarden Lira investiert haben, wird ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu nachhaltiger Entwicklung und digitaler Transformation sein. Mit unserer neuen Fabrik werden wir zusätzliche 3,2 Millionen Fernsehproduktionskapazitäten hinzufügen und so unseren Marktanteil weiter stärken ", sagte Levent Çakıroğlu, CEO der Koç Holding, wie Reuters anmerkt.

Das Unternehmen verkauft Waschmaschinen, Trockner und Kühlschränke in vielen Märkten unter den Marken Beko und Grundig.

Quelle
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 5. Nov 2018, 11:40

Inflation in der Türkei erstmals seit 15 Jahren über 25 Prozent

Genau.... 25,24 Prozent

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Kale » 5. Nov 2018, 12:19

nein, war im September bereits über 25 %

Kale
Kale
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2017
Wohnort: Deutschland/Türkei
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Beslira » 5. Nov 2018, 13:14

Kale hat geschrieben:nein, war im September bereits über 25 %

Kale


fast....

Beitragvon Kale » 3. Okt 2018, 16:21
Neueste Inflationsrate : 24,5 %
Haben wir bald Südamerikanische Verhältnisse ?

Gruß


Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2547
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Kale » 5. Nov 2018, 19:35

ja - stimmt.

Frage in diesem Zusammenhang:

Wechselkurs heute 6,09 TL/1€
Wo sind eigentlich die Stimmen heute, die seit
ca. 1,5 Jahren den wirtschaftlichen
Untergang der Türkei prophezeit haben ?

Kale
Kale
 
Beiträge: 58
Registriert: 02.2017
Wohnort: Deutschland/Türkei
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon alanya_fuchs » 5. Nov 2018, 20:56

:D :D :D

Noch ist nicht aller Tage Abend.


Nach monatelanger Untätigkeit hatte die Zentralbank im September den Leitzins um 625 Basispunkte auf 24 Prozent erhöht. Trotz der dadurch ausgelösten vorübergehenden Stabilisierung der Lira weitet sich die Währungskrise mehr und mehr zu einer Wirtschaftskrise aus: Türkische Unternehmen, die einen Großteil ihrer Kredite in Dollar und Lira aufgenommen haben, können ihre Schulden kaum noch begleichen. Die Ratingagentur Standard & Poor's stufte die Kreditwürdigkeit der Türkei auf Ramschniveau herab.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... 9-amp.html

Dann bleiben noch die staatlichen Kredite, die in nächster Zeit in Devisen zurückgezahlt werden müssen. Die neu benötigten Kredite werden deutlich teurer.
Ich glaube immer noch, dass das nicht gut ausgeht.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1977
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Wirtschaft

Beitragvon Reyhan » 7. Nov 2018, 13:50

Wo sind eigentlich die Stimmen heute, die seit
ca. 1,5 Jahren den wirtschaftlichen
Untergang der Türkei prophezeit haben ?


Auch für mich ist das Thema noch nicht abgeschlossen , denn ich bekomme hautnah mit was die aktuelle Situation für Auswirkungen in den Familien hat und sehe auch nicht ansatzweise, dass die Talsohle bereits erreicht wurde.

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2015
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Politfreie News aus dem türkischen Alltag"


 
web tracker