Feifi

Erwaehnenswertes aus Anamur und dem Dorf Çataloluk, in welchem wir wohnen.

Feifi

Beitragvon Inci » 9. Aug 2011, 09:14

Bild

Unsere Kratzbürste Feifi, wie sie leibt und lebt



Bild

Wildkatze gemäss "Katalog"


Inci, die stolze Katzenbesitzerin, natürlich zusammen mit Walter
Inci
 
Beiträge: 217
Registriert: 12.2010
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Feifi

Beitragvon Hidemann » 9. Aug 2011, 09:47

Feifi sieht ganz so aus wie meine ehemaligen Kater "Minz" und "Maunz".
Sie wurden vor vielen Jahren im November von einer verwilderten Katze in unserer Hecke geboren. Die Alte zog dann mit den noch blinden Kätzchen um in den Efeu neben unserer Terrasse. Eine Kiste, die ich ihr auf der Terrasse anbot, nahm sie an. Die Alte war sehr scheu und versorgte ihre Jungen nach der Säugezeit bis in den März hinein mit Mäusen. Ab und an war eine Ratte dabei. Die beiden kleinen Kater drangen bei ihren Erkundungen auch durch die Terrassentüre in unser Wohnzimmer vor und knüpften mit uns einen losen Kontakt. Als die Alte - wie mein Nachbar beobachtete - morgens um Fünf von einem Marder geschlagen und abgeschleppt wurde, übernahmen wir Mutterstelle.
Die schnell zutraulichen, im Haus von Anfang an stets sauberen Kleinen besuchten uns tagsüber und waren nachts draußen.
Die zum komfortablen Katzenhaus umgebaute Kiste auf der Terrasse bekam nun getrennte Abteilungen mit zwei eigenen Zugängen.
Im Jahr darauf gesellte sich eine unserem Maunz wie aus dem Gesicht geschnittene Kätzin dazu. Das wurde mir denn doch zu viel und ich rief eine Freundin auf einem Bauernhof an, die eine neue Katze gut gebrauchen konnte.
Ich fing die junge Kätzin ein, die furchtbar zitterte und vor Angst alles voll pinkelte, steckte sie in einen Karton und wartete auf das Abholen.
Doch erst abends um 1/2 Zehn holte unsere Freundin die Kätzin ab, die in dem Karton in den Kofferraum kam. Das Tier verhielt sich da drin ganz ruhig.
Nach drei Tagen fragte ich telefonisch an, wie es der Kätzin denn ginge. Sie war spurlos verschwunden.
Nach weiteren drei Tagen saß sie zufrieden wieder auf unserer Terrasse, umworben von unseren zwei Katern. Sie war in Luftlinie etwa 11 km zu uns zurück gewandert.
Es dauerte nicht lange, bis sie in Minzens Abteil Junge warf. Mit denen zusammen wurde sie zum Bauernhof gebracht, wo sie nun blieb.
Minz und Maunz vertrugen sich seit der Zeit nicht mehr. Maunz haute dauerhaft ab, Minz für vier Monate. Dann war er wieder da, zur Freude meiner damals kleinen Tochter, die mit ihm sehr vertraut wurde. Der Arme ertrug es mit Engelsgeduld, aus- und angezogen und im Puppenwagen herum kutschiert zu werden.
Minz wurde allerdings nicht alt, nur sieben Jahre. Seine Nieren schrumpften, und eines Tages schlief er einfach so ein, für immer.

Auch wenn alle drei beschriebenen Katzen wie Wildkatzen aussahen, waren es natürlich Hauskatzen, so wie auch Euer Feifi. Echte Wildkatzen lassen sich nicht zähmen wie einst die Falbkatze und ihre Hauskatzennachkommen.

Beste Grüße
Hidemann
Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 - Zitat aus Dantons Tod): Adieu, mein Freund! Die Guillotine ist der beste Arzt.
Hidemann
 
Beiträge: 1101
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon walteranamur » 9. Aug 2011, 13:10

Die Feifi tauchte ja sehr jung bei uns auf. Nach nun rund 7 Monaten lässt sie sich für einige Minuten streicheln, aber das wars dann. Anschliessend zieht man mit Vorteil Handschuhe an. Sie hat auch die Eigenart, dass sie dauernd mit allen Vieren die Hand malträtiert. Vorne ziehen hinten stossen und das natürlich mit Krallen.

Was sie von den "normalen" Katzen unterscheidet. Der kurze Stummelschwanz, der sich zum Körper hin massiv verbreitert. Das ganz andere Fell. Wir sagen immer Feldhasenfell. Der anders proportionierte Körper. Mehr Magen/Bauch und weniger Kopf, sowie die verhältnismässig kurzen Beine.

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon Hidemann » 9. Aug 2011, 18:56

walteranamur hat geschrieben:Was sie von den "normalen" Katzen unterscheidet. Der kurze Stummelschwanz, der sich zum Körper hin massiv verbreitert

Schön zu sehen: der typische Schwanz einer Europäischen Wildkatze:

Bild

Und hier der sehr lange Schwanz der Asiatischen Wildkatze:

Bild

Und hier die Urform unserer Hauskatze, die Falbkatze (Felis lybica):

Bild

Verbreitungsgebiete:

Bild
Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 - Zitat aus Dantons Tod): Adieu, mein Freund! Die Guillotine ist der beste Arzt.
Hidemann
 
Beiträge: 1101
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon walteranamur » 9. Aug 2011, 21:34

....du meinst, Feifi ist illegal aus Europa in Asien eingewandert?? :cherrysmilies120:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon Hidemann » 9. Aug 2011, 21:58

Ein Grenzgänger scheint mir Feifi schon zu sein, zumindest ein Grenzfall! Bild
Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 - Zitat aus Dantons Tod): Adieu, mein Freund! Die Guillotine ist der beste Arzt.
Hidemann
 
Beiträge: 1101
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon walteranamur » 10. Aug 2011, 05:42

Feifi ist das egal, Hauptsache morgens ist was im Topf, wenn sie nach Hause. ..und vor dem Schlafen gehen ist etwas Yoghourt auch nicht zu verachten...

..und so lange sie sich nicht solchen Prozedurenunterziehen muss, gedenkt sie zu bleiben..
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon Hidemann » 10. Aug 2011, 06:33

Der Katzenfreund Michelangelo hat drastisch dargestellt, wie mit den Besitzern der von Walter verlinkten Katzen zu verfahren ist:
Man zieht ihnen die Haut ab.

Bild

Hidemann
Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 - Zitat aus Dantons Tod): Adieu, mein Freund! Die Guillotine ist der beste Arzt.
Hidemann
 
Beiträge: 1101
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Feifi in action

Beitragvon walteranamur » 13. Aug 2011, 20:17

Heute morgen: Şişko kommt erstunlich schnell die Treppe hinaufgehoppelt, wenig später flutscht Nr. 3 durch die Gitterstäbe und anschliessend spaziert ein inzwischen ausgewachsener kräftiger pechschwarzer Hund um unser Haus. Im Frühjahr haben wir ihn noch als 3 bis 4 Monate altes Tier gesehen, damals in Gesellschaft eines zweiten Hundes.

Ich spreche ihn an und er verdrückt sich um die Ecke des Dorfhauses auf die dahinterliegende Wiese. Wenig später das bedrohlich Schreine einer Katze. Ob wohl Nr. 2 wieder irgendwo aktiv ist? Nein. Sekunden später jault ein Hund und hetzt über den Vorplatz zur Strasse hinunter.

??????

Eine Minute später kommt Feifi. Der Schwanz noch buschiger, noch immer stehen die Haare auf dem Rücken senkrecht. Stinkesauer und steif stolziert sie Richtung Nr.2 und Sisko, welche den Fünfer aufmerksam beobachten und dann beschnuppern. Offenbar hat wieder mal eine erfolgreiche Attacke gegen einen Eindringling stattgefunden und da arf man sich dann für den Rest des eben begonnenen Tages schon ausruhen...

Bild


..und weil es so lustig war mal ein Bild mit Feifi zum Fürchten:

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon Ruth » 13. Aug 2011, 21:02

Tolle Fotos, tolle Geschichtlein, gern wieder und noch mehr ... :labern:

Ruth
Ruth
 
Beiträge: 4571
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Feifi

Beitragvon walteranamur » 8. Feb 2012, 19:40

Feifi am Grillieren

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Feifi

Beitragvon Günes » 8. Feb 2012, 22:22

Herrlich :)
Feifi weiß,was gut ist :cherrysmilies130:
Günes
 
Beiträge: 452
Registriert: 12.2010
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich

Re: Feifi

Beitragvon walteranamur » 26. Feb 2012, 11:22

Bild

Rund und gsund...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8985
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Stadt- und Dorfgeschichten"


 
web tracker