Tiere

Erwaehnenswertes aus Anamur und dem Dorf Çataloluk, in welchem wir wohnen.

Re: Tiere

Beitragvon walteranamur » 21. Aug 2011, 12:43

Würden sie nicht so schreien, wären sie doch eigentlich ganz hübsch, gell Susi !

Bild


Bild


Noch einen Monat werden sie weiterkrächzen.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon walteranamur » 21. Aug 2011, 16:44

Entdeckt habe, dass sich in den letzten Tagen die Wespen (die grossen) über die Circirs her machen. Die bringen es fertig, zu zweit einen solchen Kerl anzufallen und vom Baum zu zerren. Dann wird er am Boden angestochen, wehrt sich, will hochfliegen und die zerren ihn wieder auf den Boden zurück. Minutenlanges Schauspiel, bis er dann KO. Anschliessend gibt es für die espen scheinbar was auszusaugen.

Du müsstest also für nächstes Jahr einige Wespenvölker ansiedeln...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon walteranamur » 18. Dez 2011, 08:41

Unsere Nr.3 wird umbenannt in "Pippa". Grund: Sie führt ihr Hinterteil bei jeder Gelegenheit so auffälläg vor, dass sich der Namenswechsel geradezu aufdrängt, zumal sie die Katze ist, welche am Offensichtlichsten auf ihr Äusseres achtet, zweifellos auch die Hübscheste ist, wenn man das Bodymass als Bewertungsgrundlage nimmt...

Bild
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon walteranamur » 27. Jan 2012, 20:31

Heute nachmittag:

Bild


Man beachte , Mütterchen unten auf der Sitzfläche, Nr. 5 auf dem Polster darüber... Kein Streit.... :cherrysmilies110:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon Ruth » 27. Jan 2012, 22:39

Aber eine Nummer fehlt, oder habe ich sie übersehen?

Gruss von Ruth, die auch dem Patienten beste und endgültige Genesung wünscht.
Ruth
 
Beiträge: 4558
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Tiere

Beitragvon walteranamur » 27. Jan 2012, 23:03

Nr.2, der Herr, fehlt, ist seit drei Tagen ausser Haus beschäftigt... :cherrysmilies145:
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon Günes » 28. Jan 2012, 10:36

Einfach schööööön :)
Grüße nach Cataloluk sendet Anita :hallo3:
Günes
 
Beiträge: 452
Registriert: 12.2010
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich

Re: Tiere: Unruhige Zeiten

Beitragvon walteranamur » 15. Feb 2012, 13:24

Vor drei Tagen ist unser Temporärnachbar wieder ins kleine Ormanhäuschen nebenan gezogen. Mit ihm sein Hündin mit zwei Halbjungen und da sie wieder läufig ist im Schlepptau mindestens 5 weitere Hunde, alle mehr oder weniger havariert... Da geht die Post ab und unser Foufou wird natürlich halb irre, da er eigentlich das Grundstück für sich beansprucht, wegen seiner Rekonvaleszenz jedoch noch kurz gehalten ist.

Ganz heiss wird es nachts: Schwqerer Regen und kein Unterstand für die ganze Hundebande, also zieht sie durchs Dorf, wo natürlich überall die Hofhunde ihr Territorium verteidigen... Für reichlich Lärm und wenig Schlaf ist gesorgt. Glück haben wir mit Foufou insofern, als er schnell Ruhe gibt, wenn er in einem geschlossenen Raume ist.

Morgens ziehen dann die Nachbarn wieder rauf ins Haupthaus, die Hunde bleiben... drei bis vier havariert und auf drei Beinen (Autos lassen grüssen). Mit Sicherheit wird in den kommenden Tagen eine Giftaktion folgen, wenn sich nicht schnell was ändert..., denn über solche Dinge spricht man nicht, sondern man handelt und nachher war es niemand...
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8938
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon alanya_fuchs » 10. Mai 2017, 14:00

Heute Morgen habe ich einen achtlos weggeworfenen kleinen Welpen gefunden. Laut schreiend saß das kleine Kerlchen mutterseelenallein im Nirgendwo.
Da ich meine eigenen Wölfe dabei hatte, musste er es sich im Fußraum vom Beifahrerplatz meines Rumänen gemütlich machen. Da hat er sich eingerollt und keinen Laut mehr von sich gegeben.
Da man Frauen so etwas gar nicht erst zeigen darf, ohne das Risiko von ständigem Haustierzuwachs, habe ich ihn gleich mit einer Spende für die Erstversorgung beim Tierarzt abgegeben. Wir haben nämlich schon drei Fundstücke im Haus, die beiden Wölfe und eine blinde Katze.

Falls da jemand echtes Interesse hat ............ aber kleine Hunde gibt es in der Türkei gefühlt mehr als Einwohner.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon alanya_fuchs » 10. Mai 2017, 14:18

Unsere "Fundsache" Daisy 2009 wer kann da hart bleiben?
Bild
unsere erste "Fundsache" Ronya war das schon ein Jahr bei uns
Bild
Dasiy heute, ein Fremder würde nicht merken, dass sie völlig blind ist
Bild
Daisy hatte noch drei rote Brüder, einer frecher als der andere. Sie wurden bei uns im Garten geboren und die Mutter kam eines Tages nicht zurück.
Wir nannten sie Tick, Trick und Track und konnten alle später in gute Hände geben.
Ronya fanden wir mit einer Schädelverletzung an einem einsamen Waldweg.
Alişa hat meine Frau 2011 aus grausamen Kinderhänden befreit und einfach mitgenommen. Diese hatten den kleinen Welpen immer an den Vorderpfoten um die eigene Achse gedreht.
Alişa mit selbstgebackener Karottentorte an ihrem 1. Geburtstag 2012
Bild

Bitte keine Kommentare, wir wissen, dass wir etwas schräg sind. Ich hätte da noch gelegentlich kleine Anekdoten.
Zum Beispiel, was macht man mit einem verletzten Flughund im Urlaubsbungalow zwei Tage vor dem Rückflug? Den fasst nämlich niemand an.
So geschehen auf Bali, es hat uns 150 Dollar gekostet, weil wir nicht eher ausgecheckt haben, bis die Polizei mit einem Tierarzt da war .......
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon Habessos » 10. Mai 2017, 15:18

Hach, kann Euch zu gut verstehen....

Und Respekt - Alisa kann backen?

:cherrysmilies110: Inge
Das Leben ist manchmal auch nicht unbedingt MEINE Party, aber da ich nunmal eingeladen bin, werde ich auch tanzen....
Benutzeravatar
Habessos
 
Beiträge: 891
Registriert: 12.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Tiere

Beitragvon alanya_fuchs » 11. Mai 2017, 01:29

Als wir in Avsallar noch neu waren, haben uns einige Bewohner mit grossem Argwohn betrachtet. Hatten wir doch ein merkwürdiges Verhalten. Auf unseren Spaziergängen inspizierten wir die Mülltonnen. Nein, wir sind keine Messies, suchten keine Pfandflaschen und wollten dem Schrottmann auch sein Altmetall nicht streitig machen.
Wir haben die dort eingeworfenen Schildkröten wieder ausgesetzt, manchmal 10 Stück am Tag. Wir haben den Wettstreit vielleicht gewonnen. Wir finden zwar noch Schildkröten, allerdings nicht mehr in den Tonnen.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon Artemis » 11. Mai 2017, 10:02

Guten Morgen Alanya Fuchs,
schraeg ist immer besser als normal. Normal ist langweilig.

Grüsse von der Aegaeis,
Artemis
Artemis
 
Beiträge: 1830
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Tiere

Beitragvon alanya_fuchs » 16. Mai 2017, 10:41

Bild

Das Beste am Norden ist unsere Gelassenheit
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1959
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Tiere

Beitragvon Günes » 16. Mai 2017, 12:08

@ AF

Unsere Gelassenheit lassen wir uns nicht nehmen :hallo3:

Einen schönen Tag nach Avsallar sendet Anita :hallo3:
Günes
 
Beiträge: 452
Registriert: 12.2010
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Stadt- und Dorfgeschichten"


 
web tracker