Saison 2018

Relevante Themen, bitte nicht jede Lastminute-Aktion

Re: Saison 2018

Beitragvon alanya_fuchs » 13. Jul 2018, 11:31

Die Rettungswagen kamen gleich dutzendweise zu dem Vier-Sterne-Hotel und brachten die Gäste in umliegende Kliniken. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes nahmen Proben von den Lebensmitteln und dem Wasser des Hotelpools. So soll die Ursache der Krankheitswelle ermittelt werden. Hotelgäste berichteten von mangelnder Hygiene. Sowohl das Geschirr als auch das Schwimmbecken seien dreckig gewesen. (12.07.2018)

http://www.tuerkei-zeitung.de/content/a ... enhaus-240
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1963
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Beslira » 13. Jul 2018, 11:39

Ob dieser Vorfall dem Wunsch des neuen Tourismusminister näher bringt?

Neues Ziel - zahlungskräftige Touristen

Mehmet Ersoy (das ist der neue Tourimi) zufolge gehe es nun nicht mehr nur darum, die Zahl der Besucher aus dem Ausland zu erhöhen, sondern vielmehr darum, zahlungskräftige Urlauber ins Land zu holen: „Unser Ziel wird es nicht sein, die Zahl der Touristen zu erhöhen, sondern vor allem Touristen aus höheren Einkommensgruppen zu bewerben. Wir wünschen uns Touristen, die auch außerhalb der Hotels bereit sind, Geld auszugeben.“

mehr vom neuen Tourimi bei Tourexpi

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon alanya_fuchs » 13. Jul 2018, 13:37

Beslira hat geschrieben:Neues Ziel - zahlungskräftige Touristen


Das funktioniert schon einmal. Wenn es immer mehr Lira gibt, dann gibt der zahlungskräftige Tourist auch immer mehr Lira aus.
Mh, hat diese Rechnung einen Haken?
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1963
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Artemis » 13. Jul 2018, 19:09

Damit die zahlungskraeftigen Touris ihr Geld ausserhalb der Unterkünfte ausgeben, muss man zuerst da AI-System abschaffen. Oder ?
Artemis
 
Beiträge: 1840
Registriert: 02.2011
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2018

Beitragvon walteranamur » 13. Jul 2018, 19:46

Positiv gewertet wird in Tourismuskreisen die Ernennung des neuen Tourismusministers. "Einer von uns", lautet der Tenor:

Mehmet Ersoy, der neue Tourismusminister
- Besitzer von ETS-Tours, verheiratet, zwei Kinder, 50-jährig. Zur Gruppe ETS gehört auch Atlas-Jet Atlas Tours, geleitet vom Bruder des neuen Ministers.

Jemand, der den türkischen Tourismus von seinen Anfängen an mit erlebt hat. Die Frage wird nun sein, wo er seine Prioritäten anzulegen gedenkt. Masse oder Klasse?
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8960
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon alanya_fuchs » 13. Jul 2018, 21:00

Wenn er ist wie alle anderen, dann wird die oberste Priorität sein, erst einmal die eigenen Unternehmen zu vergrößern. Deshalb geht man doch in die Politik.
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1963
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Beslira » 14. Jul 2018, 10:21

walteranamur hat geschrieben:Positiv gewertet wird in Tourismuskreisen die Ernennung des neuen Tourismusministers.

Die Frage wird nun sein, wo er seine Prioritäten anzulegen gedenkt. Masse oder Klasse?


Zwei Beiträge vorher sagt der von dir genannte Minister:

"Unser Ziel wird es nicht sein, die Zahl der Touristen zu erhöhen, sondern vor allem Touristen aus höheren Einkommensgruppen zu bewerben".


und artemis schreibt:
Damit die zahlungskraeftigen Touris ihr Geld ausserhalb der Unterkünfte ausgeben, muss man zuerst da AI-System abschaffen. Oder ?


Zahlungskräftige Touristen haben nur zufällig AI (wie die Golfer in Belek zum Beispiel) normal machen die keinen All Inklusive Urlaub. Die kommen mit eigenen Jachten oder Kreuzfahrtschiffen und haben (früher) die Läden in den Häfen leergekauft. Die braucht man wieder....und All Inklusive soll für die Familien mit Kindern erhalten bleiben.

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon walteranamur » 14. Jul 2018, 11:36

@beslira Eigentlich wollte ich damit auf was Anderes hinaus.

Masse ist das, was wir in Kumköyü, Lara-Kundu etc. erleben. Große Buden, vermeintlicher 5-Sterne Level mit einigen schweineteuren Suites und sonst preiswerten Zimmern.

Klasse nenne ich das, was bis 2012/13 an der Ägäis versucht wurde aufzubauen. Es handelt sich um viele gut eingerichtete und meist auch hervorragend geführte Boutik-Hotels mit 15 - 20 Zimmern, in speziellen Bauten, auch besonderer Umgebung, welche natürlich ihren Preis hatten. Hier floss die Wertschöpfung im Tourismus in viele regional verwurzelte Kanäle, Familien, Gewerbetreibende.

Nachdem jedoch immer mehr Grundstücke in Staatsbesitz an Investoren vom Schlage Kumköyü etc. verkauft wurden, ist die Marke Boutik-Hotels an der Ägäis derart unter Preisdruck gekommen, dass es für viele Besitzer nicht mehr rentabel war, mit diesem Konzept weiter zu fahren. Was ist passiert? Sie haben umgebaut und noch einmal dick mit Luxuswohnungen Kasse gemacht. Ende der Fahnenstange.

Um hier also auch die hochpreisigen Angebote zu schaffen, muss die gesamte Subventionspraxis überdacht werden, müssen neue "hochpreisige Standorte" geschaffen werden und das kann nicht in einer Zone sein, in welcher Betonbunker neben Betonbunker steht. Da haben nämlich die "zengin turistler" ziemlich andere Vorstellungen..

Die Superreichen, welche du ansprichst, sind ein Tropfen auf den Stein auf das, was wir touristische Infrastruktur Türkei nennen. Ein Inder, der für seine Hochzeit ein ganzes Hotel belegt, freut die Investorengruppe der betreffenden Anlage, ist gut für eine Wiederholung der Schlagzeile zengin turist, aber das wars. Ich wäre als Hotelbesitzer an der Ägäis schon zufrieden, wenn ich meine Angebote von Mai-Oktober zu stabilen Preisen anbieten könnte und nicht von neuen Tempeln mit vermeintlich 5 Sternen in Vor- und Nachsaison mit über 50% Preisunterschied unterboten würde. Dieser Verteilungskampf spielt sich an der Ägäis ab... Masse gegen Klasse.

Seit 15 Jahren krankt der Akdeniz-Tourismus daran, dass er, gemessen an den meist guten Hotelinfrastrukturen, unter Wert verkauft werden muss (Grund permanentes Überangebot, also Fehlplanung der Regierung). Jetzt kommt dazu, dass diese Betriebe schön der Reihe nach durch teure Generalsanierungen auf Vordermann gebracht werden müssen, die entsprechenden Rücklagen jedoch nicht vorhanden sind.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8960
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Beslira » 14. Jul 2018, 14:06

Hallo Walter,

ein Thema über das man stundenlang mit den unterschiedlichsten Meinungen diskutieren kann....und bei uns kommen ja auch noch die eigenen auch sehr unterschiedlichen Selbsterfahrungen hinzu..

Ich weiß auch nicht ob im Moment die Zeit ist über hochpreisige Angebote nachzudenken. Ich meine eher, dass man die vorhandene Klientel festhalten sollte. Vielleicht mit Leistungen die uns überhaupt nicht interessieren. Und das ist ja die Schwierigkeit der Bewertung. Hier ist, glaube ich, fast niemand der in der Türkei einfach nur Urlaub macht. Die meisten haben doch ganz persönliche Beziehungen zur Türkei. Und wenn ich zwischen den Zeilen der Beiträge lese ist hier auch niemand der in Bodrum ins Harlikanas geht.

Auch die im Sommer ausverkauften Großhotels in Lara, Belek oder auf der Halbinsel Bodrum sind kein Thema für die meisten hier im Forum. Aber um diese Hotels, zumindest im Sommer, vollzubekommen braucht man eben Masse. Und die Masse hat nebenbei auch noch einen positiven Effekt, denn ohne Masse könnte sich der eine oder die Andere gar keinen Flug in die Türkei leisten.

Man muss es auch mal so sehen...

Beslira

PS: gegenüber vom Halikarnas war (ist) in einem wunderschönem alten Gebäude ein Steakhaus untergebracht dort saßen wir mal neben einem saudischen Prinzen.

Es gibt sie tatsächlich, ganz vereinzelt, die zahlungskräftigen Touris... 8-)

Beslira
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon alanya_fuchs » 14. Jul 2018, 14:35

Beslira schrieb:
Es gibt sie tatsächlich, ganz vereinzelt, die zahlungskräftigen Touris...


Jetzt überlege ich die ganze Zeit, wen du damit gemeint hast...
Beslira und "huch", ein Prinz zum Auffüllen ist auch da. :D
Das Böse geschieht von leichter Hand und unbemerkt, erst viel später ist der Mensch entsetzt und verwundert über das, was er getan hat.
Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Buch der Jugend 1852
Benutzeravatar
alanya_fuchs
 
Beiträge: 1963
Registriert: 01.2017
Wohnort: Weltbürger
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon walteranamur » 14. Jul 2018, 15:02

@beslira

Völlig unabhängig von persönlichen Standpunkten kann man eine Bandbreite für eine angestrebte Kundschaft anstreben. In Griechenland heißt dies: Gute kleine Hotels auf Basis Halbpension oder Zi/Frühst. , auf den Inseln vielfach Kleinhotels oder Pensionen auf Basis Zi/Frühstück. Die gehen vielfach zum Preise von türkischem 4-Sterne-AI über den Tresen. Damit spricht man also offensichtlich eine Kundschaft an, welche bereit ist, mehr für ein bestimmtes Ambiente oder eben weniger Masse auszugeben. Beispiel Kos, optisch, dieser Unterschied will bezahlt sein. Betrachtet man nun die Preise, so ist das ganz klar eine betuchtere Kundschaft, welche diese Angebote wählt und: AI gibt es nicht.

Dieses vergleichbar "betuchtere" Urlaubsmodell wurde in der Provinz Mugla jahrelang gefördert. Beispiel Solche Betriebe gibt es viele und sie erfreuten sich gerade bei besser gestellten Türken, aber auch Engländern allergrößter Beliebtheit. Es ist jedoch klar, dass sie diesen Level nicht halten können, wenn sie preislich von 5-Sterne-AI-Anlagen unterboten werden.

Seit Jahrzehnten spricht man von diesem "Qualitäts-Tourismus". Einmal waren es die Golden Ager, einmal Gesundheitstourismus, dann Kulturtourismus, dann wieder Altersresidenzen.... Jeder Tourismusminister mit einem neuen Schlagwort. In Tat und Wahrheit wurde jedoch nur immer weiter zubetoniert und dies nach dem Motto - je größer, um so rentabler. Genau dieses Muster kann nicht aufgehen und schafft Riesenprobleme, wie die Jahre seit 2014 anzeigen. Da wurde zwar der absolute Touri-Rekord gebolzt, aber zugleich auch das schlechteste Pro/Kopf Ergebnis erzielt.

Im Grunde genommen müssten mindestens 20% der Bettenkapazitäten aus dem Markt genommen werden, um eben das Angebot so zu verknappen, dass Saisonkontingente für 4-Sterne AI nicht mehr für 50€/Doppelzimmer AI verscheuert werden müssen, um überhaupt eine Grundauslastung hinzukriegen.

Das Harlikarnas hat mit dieser Diskussion nichts zu tun. Es handelt sich um einen, vor allem bei der höheren türkischen Gesellschaft sehr beliebten Club, sehen und gesehen werden und klar finden sich da auch Touristen mit dem nötigen Kleingeld. Aber sicher nur vereinzelt Touristen aus 550 € 4-Sterne AI-Anlagen. Denn ein abend zu viert kostet da locker soviel wie die Wochenpauschale im Hotel.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8960
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Beslira » 15. Jul 2018, 11:38

Das Harlikarnas hat mit dieser Diskussion nichts zu tun. Es handelt sich um einen, vor allem bei der höheren türkischen Gesellschaft sehr beliebten Club, sehen und gesehen werden und klar finden sich da auch Touristen mit dem nötigen Kleingeld.


Warum nicht? Alles hat irgendwie mit allem zu tun. Touristen sind sehr eigen und sehr unterschiedlich und häufig anders als du und ich, deshalb sind Bewertungen über den Touristen sehr schwierig, sogar für so genannte Experten.

Hamburg hat durch den Bau der Elbphilharmonie ca. 1 Million Tagestouristen dazu bekommen. Die haben keine Chance je eine Karte zu bekommen aber das Gebäude sehen oder einmal auf die Plaza kommen reicht schon.

Wir sind ja kein Touriforum und das finde ich auch gut so. Ich finde es deshalb gut weil hier auch nur ganz selten ein Touri Bashing stattfindet. Lasst die Leute Urlaub machen wie sie es wollen ob Garni, HP oder AI, das sollte dir und mir egal sein. Und weil zum Glück sehr viele Menschen Urlaub machen können sich auch die ärmeren einen Urlaub leisten. Die Individualisten merken ja sofort, wo nicht so viel Touris sind ist alles gleich teurer....und meistens auch ruhiger und somit langweiliger.

Ich sag ja, man kann über dieses Thema stundenlang reden.....mit den unterschiedlichsten Ansichten.

Einen schönen Urlaub wünscht

Beslira :P
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Beslira
 
Beiträge: 2524
Registriert: 01.2017
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon walteranamur » 15. Jul 2018, 12:33

Nein beslira. Ausgangspunkt war wertschöpfenderer Tourismus. Darüber und über die Folgen des nicht Kosten deckenden Billigtourismus haben wir hier diskutiert. Ja, das war auch schon früher ein Thema und leider hat sich daran nichts geändert, im Gegenteil. Bislang ist das meiste auf Größe = Bettenzahlen und Auslastung um jeden Preis konditioniert. Dieses um jeden Preis beinhaltet die Existenzvernichtung vieler guter mittelpreisiger Angebote und Existenzen.

..und so rutscht die Türkei immer mehr an die Spitze oder das Ende der Preisliste. Hier geht es vor allem um den Vergleich zu den Mittelmeerländern. Wie gerade diese Saison zeigt, ist die Türkei für viele Familien, welche während der Schulferien Urlaub machen müssen, der attraktivste Standort. Den Preis, den sie bezahlen ist im Vergleich zum verkauften Saisonkontingent horrend. Damit bezahlen sie die Kriegskasse der Reisekonzerne, welche außerhalb der Saison dann mit den 300 € AI inkl.Flug-Schnäppchen werben. Auch das ist völlig normal.

Aber genau diese Unwucht verunmöglicht es, das Thema, welches zu dieser Diskussion geführt hat, in der Praxis umzusetzen. Wer mit den Preisen spielt, sind die großen Reisebüros auf Basis von Kontingentpreisen, welche nur als Ramschverkauf bezeichnet werden können. So lange dies so ist, erübrigt es sich, von einem Paradigmenwechsel zu sprechen.

Bild



Das Zauberwort heißt nun Wertschöpfung, wie du schon am Beispiel der Elb-Philharmlonie erklärt hast. Diese ist natürlich im Super AI ganz klar am Schlechtesten, während sie an Orten mit ZF oder HP deutlich besser ist, schön erklärt an diesem noch einfacheren Beispiel.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8960
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Saison 2018

Beitragvon Reyhan » 18. Jul 2018, 15:34

Fakt ist , dass der Türkei-Tourismus ein Imageproblem hat. Hervorgerufen durch Billig-Tourismus ( wie immer man ihn auch definiert) , durch Masse statt Klasse ( wer bewirbt / unterstützt die sogenannten Butik-Hotels) , durch mehr Schein als Sein und häufig durch Personal, das diese Bezeichnung nicht verdient.

Die Küste ist zugebaut durch monströse Bauten, die jeden verschrecken, der nur ein bisschen was fürs Auge sucht.

Eine große Chance diese Fehler nicht zu wiederholen, hätte für die Aegais in bestimmten Regionen bestanden, aber schaut man sich die Entwicklung an, verliert man die Hoffnung darauf.

Einen Ausweg sehe ich aktuell und kurzfristig nicht. Oder es müsste ein derartiges Umdenken stattfinden, das aber ganz sicher kurz - und mittelfristig mit einem Rückgang der Touristenanzahl einher gehen würde. Das kann aber im Moment keiner gebrauchen, da schon genug Baustellen im Land vorhanden sind.

Ohne wertschöpfenden Tourismus wird dieses Image-Problem bleiben und diejenigen , die für einen frisch gepressten Orangensaft statt dieser Plörre, die aus dem Automaten kommt, gerne mehr bezahlen, werden nicht kommen. Ich bin das beste Beispiel und fahre lieber nach Andalusien, Mallorca oder Griechenland statt in die Türkei. Ja, ich zahle dort mehr , bekomme aber dort auch das was ich möchte. In ausreichender Anzahl und vor allem Auswahl. Klein, fein und mit frischem leckeren Essen !

Sehr vieles ist sehr pauschal was ich da von mir gegeben habe, aber hört euch einfach mal um was an Reaktionen kommt, wenn ihr vorschlagt Urlaub in der Türkei zu machen. Bei denjenigen wohlgemekt , deren Portemonnaie ein wenig mehr gefüllt ist und die Geld ins Land bringen könnten.

Von dem allergrössten Problem habe ich noch gar nichts nichts erwähnt...

Reyhan
"Unterbrich niemals deinen Gegner wenn er dabei ist, einen Fehler zu machen.".
Napoleon Bonaparte
Benutzeravatar
Reyhan
 
Beiträge: 2003
Registriert: 12.2010
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: weiblich

Re: Saison 2018

Beitragvon walteranamur » 18. Jul 2018, 22:16

Passt gerade zum Thema:

Es soll ein Gesetz in Kraft treten, wonach Hotels 20% ihr Zimmerkapazitäten in Form von Eigentum verkaufen können. Private kaufen also Suites und partizipieren freiwillig oder unfreiwillig am Hotelbetrieb. Damit soll zusätzliche Liquidität entstehen....

Natürlich fehlen da auch die besonnenen Warner nicht. Da würden zwei längerfristige Probleme geschaffen, nur, um ein kurzfristiges Problem zu lösen:

a) Die neuen Besitzer müssten also einen Tapu kriegen und wären somit Stockwerkeigentümer und entscheidungsberechtigt, was die Zukunft des Hotels betrifft.

b) Die Gefahr der Schwarzwirtschaft: Indem solche Appartmentbesitzer ihre Wohnungen vermieten, schafft sich das Hoitel selbst Konkurrenz und muss (gerade bei der türkischen Kundschaft) Einnahmeverluste in Kauf nehmen.

In der Schweiz sagte man vor 30 Jahren: Stockwerkeigentumsverkauf in Hotels (ja, das gab es damals schon...) ist der Anfang vom Ende des Hotels. In den meisten Fällen hat sich das bewahrheitet.
Benutzeravatar
walteranamur
Forum Admin
 
Beiträge: 8960
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Reise und Urlaub"


 
cron
web tracker